Test AMD Adrenalin 2019 im Test: Mit WattMan im Overlay und weiteren Verbesserungen

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.262
#1
tl;dr: Mit der Generation Adrenalin 2019 hat AMD viele Verbesserungen am Radeon-Treiber vorgenommen. Besonders positiv heraus sticht WattMan im Overlay. Die automatischen Übertaktungs- sowie Undervolting-Funktionen überzeugen hingegen noch nicht. Unerfahrenen Spielern fällt der Zugang zum Treiber jetzt leichter.

Zum Test: AMD Adrenalin 2019 im Test: Mit WattMan im Overlay und weiteren Verbesserungen
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.714
#2
sollte das Overlay eigentlich ganz prinzipiell auch bei Raven Ridge gehen? Egal was ich tu, ich bekomme bei meinem 2200G kein Overlay auf den Schirm. Freesync hingehen tut soweit ganz gut.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.387
#6
Sind jetzt keine großen neuerungen, die mich ansprechen. Ich finde es schade, dass das Auto OC / UV nicht so wirklich ausgereift ist, hoffentlich legen sie da noch etwas nach.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
4.339
#7
Gute Ansätze, aber da muss AMD noch einmal gehörig nachbessern.

Auto-OC/-UV exklusiv für RX VEGA? Das wird den ein oder anderen mächtig ärgern.

Ich freue mich vor allem über die frei konfigurierbaren P-States (1-5), die ich bei meiner VEGA 56 nun neben P6 und P7 definieren kann.

Das Overlay gefällt mir schon ganz gut.

Ganz rund ist Adrenalin 2019 aber noch nicht [wir haben ja auch noch 2018.] ;)

Danke @Wolfgang für den sehr guten Beitrag.

Liebe Grüße
Sven
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
190
#8
das streaming ist ja mal nice ... schön in der stube auf dem shield siedler2 in uhd zocken :-D
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
9.259
#10
Für mich persönlich ist die Begeisterung vom Treiber damit auch schon wieder vorbei. Automatisches uv war das mit Abstand interessanteste, aber Polaris wird ja nicht unterstützt. Schade.

Einzig der GameAdvisor sieht noch interessant aus, wenn die RX 570 dann zu langsam wird.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.552
#11
Bekommt man den Overlay eigentlich auch ohne passende Anwendung zu Laufen?
Bei ESO geht der bei mir z.B. nicht an, im normalen Windows-Desktop auch nicht.

Ob die Karte zu langsam ist, sehe ich auch selber wenns ruckelt, wozu braucht man dafür ein Programm?
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.476
#12
Die freie Konfiguration der States P1-5, ohne am Karten-BIOS rumzufrickeln, gefällt mir sehr gut. Die Auto-OC/UV-Funktion hingegen sehe ich eher skeptisch.

Alles in Allem ein schönes Paket.
 
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
7.353
#13
Ist dies nicht der Fall, wird eine eigene Empfehlung angezeigt – natürlich nur mit Hardware von AMD.
Was anderes wäre auch schön blöd :p

Die Idee des Game Advisor ist gut
Ganz zu Ende gedacht ist das eigentlich gute Feature allerdings noch nicht. Denn wer keine Erfahrung mit PC-Spielen beziehungsweise deren Grafikkonfiguration hat, muss sämtliche Änderungen manuell durchführen. Hier wäre eine automatische Anpassung nur konsequent, auch wenn das für AMD einen deutlich größeren Aufwand bedeuten würde.
Lasst AMD doch noch Spielraum für 2019 ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2017
Beiträge
943
#14
Bericht über neue AMD Treiber und die Werbeeinblendung will mir ne RTX2070 verkaufen :D :D

Einwandfrei funktioniert hat schlussendlich nur das automatische Absenken der Spannung. Dazu muss im WattMan einfach nur das benutzerdefinierte Profil aktiviert werden. Daraufhin wird sofort der komplette restliche WattMan gesperrt und der Prozess beginnt. Inwieweit die Funktion die Spannung genau reduziert hat, verrät der Treiber aber nicht.

Reicht doch. Undervolten ist da eh sinnvoller als mit 100 Watt nochmal 2% mehr raus zu kitzeln.
Mit dem Feature haben sie sicher erst mit Marktstart der RTX Karten angefangen, so gesehen ist das doch schon mal ein ordentlicher Erfolg für Anderthalb Monate Arbeit.

Als nV Besitzer bin ich mal wieder leicht neidisch auf einen zeitgemäßen Treiber in zeitgemäßer Aufmachung.
Kann sich nV mit seiner Win2000 Optik gerne ne dicke, fette Scheibe von abschneiden.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.072
#15
Sind jetzt keine großen neuerungen, die mich ansprechen. Ich finde es schade, dass das Auto OC / UV nicht so wirklich ausgereift ist, hoffentlich legen sie da noch etwas nach.
Wie immer bei so großen Treiber update, braucht es zwei bis drei Updates bis alles rund läuft.

Freue mich schon den Treiber heute Abend zu testen. Natürlich sollte man eine sauber Neuinstallation des Treibers machen.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.552
#16
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
7.353
#18

KL0k

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.600
#20
Das AMD immer solche Probleme hat mit Multimonitor Setups... Erst Blackscreens, dann Taktraten nicht angepasst, jetzt schon seit Monaten das Mouselag Problem.. Bin kurz davor wieder zu Nvidia zu wechseln, obwohl ich eigentlich bei den Radeons zu hause bin..
 
Top