News AMD nimmt weniger Wafer von Globalfoundries ab

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.420
#1
Nach Börsenschluss hat AMD gestern Abend mitgeteilt, dass man die bestehenden Verträge mit den Auftragsfertiger Globalfoundries anpassen werde. Eine deutlich gesunkene Nachfrage führe dazu, dass man nur noch für 115 Millionen US-Dollar im laufenden vierten Quartal Wafer abnehmen werde.

Zur News: AMD nimmt weniger Wafer von Globalfoundries ab
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.547
#2
... man muss sparen wo man kann.
Ich glaube aber auf lange Sicht ist das unausweichliche nicht zu stoppen.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.351
#3
ähm ja klar zuerst zahlt man Unsummen für Chips nur um danach wieder ne menge zu zahlen um wieder pro waffer zu zahlen ...
beides zusammen macht gleichviel aus wie die gesamte abnahmemmenge zwischen den 2 Umstellungen ...
So kann man auch Geld verbrennen, und in einem Jahr wenn 28nm kommt zahlt man wieder 300Mio um wieder pro funktionieren Chip zu zahlen ...

gebracht hat es vielleicht nene einstelligen Mio Betrag ( GloFo wird ja kaum Verlust machen wenn sie sich nur funktionierende bezahlen lassen, ebenso keine 50% oder mehr Gewinn wenn sie pro Waffer bezahlt werden ) aber bezahlt hat AMD fast ne Milliarde für die 2 Umstellungen
 
Zuletzt bearbeitet:

dgschrei

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.588
#4
Dieses zielt in erster Linie auf die Liquidität des Unternehmens ab, mit der man ab dem zweiten Halbjahr 2013 wieder in die Gewinnzone klettern will.
Was hat denn die Liquidität bitte mit der Gewinnzone zu tun?
Liquidität bestimmt doch einzig und allein ob ein Unternehmen in der Lage ist, seine ausstehenden Verbindlichkeiten zu bezahlen. Das hat absolut gar nichts mit dem Unternehmensergebnis zu tun.

Siehe Nokia. Die haben nach wie vor eine gute Liquidität weil sie noch Barreserven besitzen, aber sie schreiben gigantische Verluste.
 

nanoworks

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.012
#6
IBM und Intel sind doch die einzigen die kleiner als 32nm SOI fertigen können. AMD kann gar nichts anderes machen als auf 28nm Bulk zurückgreifen. Warum sonst ist wohl Kaveri und Steamroller auf 2014 verschoben worden?

Den kleinen Chips, also Jaguar, Kabini, und so weiter wird 28nm Bulk nichts ausmachen, und diese Chips sollen den Gerüchten zufolge sehr gut werden. Mit den Verträgen für die Next Gen Konsolen in der Tasche wird es für AMD in den nächsten Jahren sowieso deutlich besser aussehen. Microsoft kann die kleinen Jaguars direkt in 28nm Bulk fertigen. Allerdings wird mitlerweile gemunkelt, dass Sony die HSA APU der neuen PlayStation bei IBM in SOI fertigen wird, da die Sony Konsole mit 3Ghz+ daherkommt.

Ich glaube aber auf lange Sicht ist das unausweichliche nicht zu stoppen.
Das meinst du doch wohl nicht ernst? Die HSA läuft 2013 erst richtig an, AMD hat alle drei Konsolen in der Tasche, die Foundation wächst jedes Jahr weiter und HSAIL verspricht ein tolles Konzept für Entwickler zu werden. Was ist nicht mehr zu stoppen?
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.276
#7
Und seit wann entwickeln PowerPoint-Folien irgendwas?

"Tolles Konzept für Entwickler" - sagt doch alles. Nichts reales, was man benutzen kann. knuF hat vollkommen recht: Statt dauernd irgendwelche Luftblasen, sollte AMD mal wirklich eins der "tollen Konzepte" umsetzen.
 

nanoworks

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.012
#9
Wie denn, wenn die Auftragsfertiger das nicht hinbekommen? Was sollen sie machen? Bei Intel klopfen und fragen ob sie ein paar APUs bauen dürfen?

AMD baut keine schlechten Prozessoren. AMD leidet lediglich massiv darunter, dass sie nicht die Ressourcen haben um die Chips selber zu fertigen. AMD ist auf andere angewiesen und im Moment versagen die.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
820
#10
AMD steht eigentlich gar nicht mal so schlecht, APUs und GPUs sei dank. Ist nur die Frage ob man das ganze auch richtig platzieren kann.

Die HSA läuft 2013 erst richtig an, AMD hat alle drei Konsolen in der Tasche, die Foundation wächst jedes Jahr weiter und HSAIL verspricht ein tolles Konzept für Entwickler zu werden. Was ist nicht mehr zu stoppen?
Genau das. Da werden sicherlich einige Mio. Einheiten über die Theke wandern, weswegen AMD wohl auch auf die Gewinnzone spekuliert.

AMD leidet lediglich massiv darunter, dass sie nicht die Ressourcen haben um die Chips selber zu fertigen.
Was aber hausgemacht ist, GF war ja mal AMD, wurde dann aber ausgegliedert.
 

HOT

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.643
#11
Na ja, der fdSOI-Prozess bei GF ist ein Standardprozess, den GF von sich aus anbietet. AMD müsste da keine eigene Entwicklungsarbeit zahlen. Von daher ist die News unzureichend formuliert. Das hat mit SOI nichts zu tun.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.351
#13

matty2580

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.565
#14
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
558
#15
IBM und Intel sind doch die einzigen die kleiner als 32nm SOI fertigen können. AMD kann gar nichts anderes machen als auf 28nm Bulk zurückgreifen. Warum sonst ist wohl Kaveri und Steamroller auf 2014 verschoben worden?

Den kleinen Chips, also Jaguar, Kabini, und so weiter wird 28nm Bulk nichts ausmachen, und diese Chips sollen den Gerüchten zufolge sehr gut werden. Mit den Verträgen für die Next Gen Konsolen in der Tasche wird es für AMD in den nächsten Jahren sowieso deutlich besser aussehen. Microsoft kann die kleinen Jaguars direkt in 28nm Bulk fertigen. Allerdings wird mitlerweile gemunkelt, dass Sony die HSA APU der neuen PlayStation bei IBM in SOI fertigen wird, da die Sony Konsole mit 3Ghz+ daherkommt.
Naja, IBM und intel sind nicht die einzigen, welche unterhalb von 32nm fertigen können. Da wären z.B. TSMC (im Moment 28nm, bald 20nm => fertigt u.a. die AMD- und NVidida-Grakas), Samsung (schon 21nm Flash), Micron (25nm Flash) und Toshiba (19nm Flash). Die können zwar jeweils nicht alles in ihren Fabs bauen. intel ist nach wie vor führend in der Prozesstechnik. Im Moment 22nm Tri-Gate. Ende 2013/Anfang 2014 dürfte bei intel dann schon 14nm Tri-Gate (Broadwell) anstehen. GloFo hab auch einen 14nm Prozess am Kochen. Aber das wird mindestens 2014 und was konkretes gibt es noch nicht.

Was den 32nm SOI-Prozess mit Immersions-Lithografie bei GloFo betrifft: Ich frage mich, ob der Umstieg auf 28nm Bulk-Silizium nur Vorteile hat. Die aktuellen AMD-CPUs sind ja sehr robust in Sachen Spannung und teilweise auch beim Übertakten (trifft bei Trinity/Vishera nur noch bedingt zu). 28nm ist auf jeden Fall unter dem Strich besser, aber vermutlich kann man die CPUs dann nicht mehr ganz so stark quälen. Dass die nötige Spannung mit der Strukturgrösse sinkt, versteht sich sowieso von selbst.

Die aktuellen Trinitys und Visheras sind eigentlich sehr effiziente CPUs. Nur ist intel halt schon deutlich weiter.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.264
#16
Den kleinen Chips, also Jaguar, Kabini, und so weiter wird 28nm Bulk nichts ausmachen, und diese Chips sollen den Gerüchten zufolge sehr gut werden. Mit den Verträgen für die Next Gen Konsolen in der Tasche wird es für AMD in den nächsten Jahren sowieso deutlich besser aussehen. Microsoft kann die kleinen Jaguars direkt in 28nm Bulk fertigen. Allerdings wird mitlerweile gemunkelt, dass Sony die HSA APU der neuen PlayStation bei IBM in SOI fertigen wird, da die Sony Konsole mit 3Ghz+ daherkommt.


Das meinst du doch wohl nicht ernst? Die HSA läuft 2013 erst richtig an, AMD hat alle drei Konsolen in der Tasche, die Foundation wächst jedes Jahr weiter und HSAIL verspricht ein tolles Konzept für Entwickler zu werden. Was ist nicht mehr zu stoppen?
Gerüchten zufolge sollte auch "Bulldozer" mal der Oberkracher werden und alle Intels in Grund und Boden stampfen. Was daraus geworden ist, wissen wir ja wohl alle. :freak:
Hätte, wäre und könnte ist am Ende etwas zu wenig, um das eigene Fortbestehen zu sichern.

AMD kann nur hoffen, dass Global Foundries den eigenen 14-nm-FinFET-Prozess möglichst Mitte 2014 vernüftig am laufen hat. Mit 28 nm Bulk allein wird sich die nächsten Jahre das Blatt nicht wenden, daran ändert auch HSA nix, dessen Nutzen sich ohnehin erst noch in Form von harten Fakten beweisen muss.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.638
#17
Ja - da wäre AMD wohl besser dran, sie könnten gleich auf 22nm umsteigen- nachdem SOI nun für tot erklärt wurde.Aber dazu dürfte TSMC auch nicht in der Lage sein:rolleyes:...und 14 nm ob das 2014 klappt
weiß selbst TSMC nicht.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
217
#18
@matty2580 AMD hatte einen Vertrag X Menge Chips zu preis Y zu kaufen. AMD möchte nun aber weniger Chips haben, dementsprechend entschädigen sie GF.

GF hat ja hierdurch einen Nachteil, sie hätten vorher diese Kapazitäten teurer verkaufen könne als jetzt kurzfristig. Ist so ähnlich wie bei einer Anzahlung für Hotels, wenn man kurzfristig absagt bekommt man diese nicht wieder.
 

matty2580

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.565
#19
Ich weiß, ändert aber nichts an dem Fakt, dass man für "nichts" bezahlt.
Intel könnte sich solche Späßchen leisten, aber AMD?

Aus Geldmangel hat man die Fabs und eigenen Immobilien verkauft, und nun dass...
 
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
801
#20
war ein Richtiger schritt.!
 
Top