AMD Phenom II X4 965 noch aufrüsten ?

depecheden

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
20
Hallo zusammen,

Wollte mal fragen ob ich o.g. CPU auf einem AM3 Board noch aufrüsten sollte und natürlich auf was oder gleich ganz neu ?
Desweiteren ist eine Asus R9 270 verbaut. Lohnt sich da überhaupt auf zb 1050ti zu gehen ? Grafikkarte sollte dann auch preislich im Rahmen bis 200 Euro sein.
Danke euch
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
25.974
Hallo,
mit diesen Informationen, die du gibst, können wir leider kaum etwas anfangen. Da es ohne Hintergrundwissen schwierig ist, etwas zu empfehlen, bitte ich Dich, den Leitfaden auszufüllen.

Bitte beantworte die Fragen im Link möglichst gewissenhaft, damit wir dir helfen können:
https://www.computerbase.de/forum/threads/vor-dem-posten-bitte-lesen-leitfaden-fuer-eine-zusammenstellung.706743/

Irgendeine Komponente wird immer limitieren. Du kannst hier heraus finden, welche es bei dir ist.
https://www.computerbase.de/forum/threads/limitiert-cpu-xyz-die-graka-abc.818979/

Wichtig ist, welche Einstellungen du in deinen Spielen triffst. Damit lässt sich sehr vieles steuern.
 

depecheden

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
20
Hallo,

ging mir nur darum generell mal zu fragen.
1. Preisspanne?
Erstmal egal, geht nur um die CPU auf AM3.

2. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
- 3 Jahre

3. Verwendungszweck?
- 1. Gaming
- 2. Office / Internet


3.1. Spiele
- 1920 x 1200 FHD
- Mittlere Qualität
- 1. Assassins Creed, Witcher, Skyrim


4. Ist noch ein alter PC vorhanden?
- Prozessor (CPU): AMD Phenom II X4 965 Black Edition Box, Sockel AM3
- Arbeitsspeicher (RAM): 8GB-Kit G.Skill PC3-10667U CL9
- Motherboard: Gigabyte GA-78LMT-USB3, AMD 760G, mATX
- Netzteil:Thermaltake Hamburg 530W
- Gehäuse: Revoltec Fifty 1 schwarz, ATX, ohne Netzteil
- DVD-Laufwerk: ja
- Festplatten: 120 GB SSD/ 500 GB HDD
- Grafikkarte: Asus R9 270 2 GB
- Scythe Mugen 4


5. Besondere Anforderungen und Wünsche?
- 1. Wunsch
- 2. Wunsch usw.

6. Zusammenbau/PC-Kauf?
- "Ich baue selber zusammen"
 

Knobi Wahn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
390
Spielst du Witcher, Assassins Creed und Skyrim auf dem bisherigen Rechner?

Edit: Arbeite dich mal durch den zweiten Thread, den Zwirbelkatz verlinkt hat.
Ich vermute eine neue Graka tuts, eine GTX 1050Ti bringt dir keine große Verbesserung.
Da müsste schon eine 1060 6GB rein.
 
Zuletzt bearbeitet:

-Daniel-

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
467
Nein lohnt sich gar nicht und ist auch quasi nicht möglich.

Die CPU ist bereits fast die schnellste Quadcore-CPU auf dem Sockel, kannst höchstens auf den 6-Kerner gehen, aber das macht die schlechte IPC auch nicht besser (die übrigens immer noch besser ist als die der nachfolgendenen AMD-FX).

Du kannst maximal versuchen den Prozessor so hoch zu übertakten wie möglich, andere Optionen gibt es nicht und auch das bringt bestensfalls 10%.

Die FX sind btw auch eher ein "Side-grade" und da wird es schon recht kritisch bei dem Board. Würde kein Geld in die Plattform investieren, jeder aktuelle i3 / Pentium ist schneller in Spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
4.581
Zuletzt bearbeitet:

Tiger1981

Ensign
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
180
Wenn es nicht zu teuer werden darf, bring dein Bios auf einen aktuellen Stand und schau nach einem FX-Prozessor.

Anbieten würden sich aus P/L-Sicht der FX-6300 für ca 70€ oder der FX-8300 für ca 85€.

Bedenk aber eine vernünftige Kühlung sollte vorhanden sein.
P.S. Die Boxed Lüfter sind nicht der Renner.
Ergänzung ()

Nein lohnt sich gar nicht und ist auch quasi nicht möglich.

Die CPU ist bereits fast die schnellste Quadcore-CPU auf dem Sockel, kannst höchstens auf den 6-Kerner gehen, aber das macht die schlechte IPC auch nicht besser (die übrigens immer noch besser ist als die der nachfolgendenen AMD-FX).

Du kannst maximal versuchen den Prozessor so hoch zu übertakten wie möglich, andere Optionen gibt es nicht und auch das bringt bestensfalls 10%.
Das ist Quatsch, das Board ist kompatibel zu den FX-CPU´s. Voraussetzung ist lediglich ein aktuelles Bios.

Siehe hier:
http://www.gigabyte.de/Motherboard/GA-78LMT-USB3-rev-41#support-cpu
 
Zuletzt bearbeitet:

nitech

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.592
Ich denke wohl eher dass in diesem Fall ein austausch der Grafikkarte mehr bringt?
Soo schlecht ist die CPU nun auch wieder nicht.
Aber wie oben schon beschrieben erster herausfinden ob CPU oder GPU limitiert.
mfg
 

-Daniel-

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
467
Das ist Quatsch, das Board ist kompatibel zu den FX-CPU´s. Voraussetzung ist lediglich ein aktuelles Bios.
Ich hatte dazu ja bereits etwas geschrieben. Fakt ist folgendes: Der FX 8350 ist in aktuellen Spielen vielleicht 30% schneller als der Phenom II. Allerdings lässt sich der Phenom II fast immer von 3,4 auf 4Ghz übertakten. Will heißen: Wenn er übertaktet ist der Vorsprung noch bei ~10-15%. Hat er jetzt 30fps in Spielen wird er mit dem "Upgrade" 35fps haben. Dafür würdest du ernsthaft Geld ausgeben? Zudem noch die Unsicherheit der eher schlechten Spannungsversorgung (hier sind die FX sehr anspruchsvoll).

Würde er auf einen aktuellen Prozessor (für ähnliches Geld) wechseln, könnte er vermutlich 50% mehr rausholen (aktuelle GPU vorausgesetzt).. Von daher lieber das Geld sparen und vernünftig upgraden und kein Geld verschwenden wenn es eh schon knapp ist..

Update:
Um das ganze zu untermauern:
https://www.computerbase.de/2012-10/test-amd-fx-8350-vishera/6/

Es ist sogar noch schlimmer als oben erwähnt: Der FX8350 ist Stock nur 17% schneller als der Phenom II..

Daher erzähl du mal bitte lieber keinen Quatsch, danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tuetensuppe

Commodore
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.521
Die GTX 1050i ist ca. 30% leistungsfähiger als die R9 270 (wenn überhaupt), da lohnt sich eine Aufrüstung nicht.
So ab RX 470 aufwärts sollte es schon sein (gebraucht).
 

depecheden

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
20
Danke euch für die Antworten. Eigentlich wollte ich nur wissen ob es eine gute günstige Upgrademöglichkeit auf der AM3 Plattform gibt. 10-20, meinetwegen auch 30 % mehr Leistung sind für den Preis zu wenig. Mit der Graka hab ich mir auch gedacht, dass da wohl etwas über der 1050ti her müsste, damit man größere Sprünge hat. Ja die Spiele gehen noch alle, ich wollte nur mal wissen ob da noch was in Zukunft aufzurüsten geht, was P/L- technisch vertretbar ist. Dann wird erstmal übertaktet, beim Mugen 4 müsste ja was gehen
 

D0m1n4t0r

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.243
Was die CPU angeht, da wäre das einzig sinnvolle ein gebrauchter übertakteter Phenom II X6 1090T oder Phenom II X6 1100T, falls du da günstig drankommst. Wichtig: Vernünftigen Top-Blow-Kühler verwenden!

Bei der Grafikkarte kommt es auf die Spiele drauf an. Witcher 3 z.b. ist nicht besonders CPU lastig, da wird eine schnellere Grafikkarte viel bringen.

Vielleicht mal ausschau halten nach gebrauchten RX 470/480 oder RX 570/580 wobei das relativ schwierig ist wegen den doofen Kryptominern.
 
A

Annafestbesucher

Gast
Erstmal sollte er genau sagen wieviel ausgegeben werden soll. Weil erst mal egal sagt nichts .Sollte halt mal selbst nachsehen welche Cpu s sein Mb vertägt .Und dann kann man auch Empfehlung fpr Grafikkarte oder Wechsel der Plattform
 

Tiger1981

Ensign
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
180
Update:
Um das ganze zu untermauern:
https://www.computerbase.de/2012-10/test-amd-fx-8350-vishera/6/

Es ist sogar noch schlimmer als oben erwähnt: Der FX8350 ist Stock nur 17% schneller als der Phenom II..

Daher erzähl du mal bitte lieber keinen Quatsch, danke.
Hast du keinen Test aus den 90ern gefunden?:D
Mittlerweile sind Programme und Spiele doch schon soweit das sie effizient Multithreading, AVX usw. nutzen.
Davon abgesehen lassen sich die FX genausogut übertakten wie die Phenoms und zu den IPC bedenken sogar undervolten.:o
 

SilentNewbie

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
209
Moin,

ich hatte / habe den gleichen Prozessor und vor einem Jahr fast die selbe Frage , dazu gibt es folgenden Thread:
https://www.computerbase.de/forum/threads/aufruestung-gaming-pc.1616871/

Fazit:
Ich habe mir erst damals erst einmal eine GeForce GTX 1060 gekauft und auf ein neues Mainboard, Prozessor und RAM gespart. Den Phenom 955 X4 habe ich von 3,2 auf 3,8 GHz übertaktet, das sind immerhin ca. 19 % Leistungsgewinn bei der CPU. Den Speicher habe ich (wie es jemand im Thread empfohlen hat) noch nicht übertaktet.
Ich bin damit gut gefahren, erst jetzt, ein Jahr später habe ich das nötige Geld zusammen und stehe kurz vor dem Kauf von Mainboard, Prozessor und RAM (warte den heutigen Test von Coffee Lake ab und enrscheide mich dann dafür oder ein System auf Basis Ryzen 1600/X).

Hier kannst Du nachlesen, wieviel man bei der Kombi durch die Limitierung der CPU (ohne Übertakten) verliert:
https://www.3dcenter.org/news/wieviel-verlieren-neue-grafikkarten-auf-aelteren-prozessoren
Der englische Original-Artikel ist leider nicht mehr verfügbar, wohl aber ein Video:
https://www.youtube.com/watch?v=pjZ3MmxP0Fg
Ca. bei Minute 2:00 siehst Du, dass Witcher 3 bei "Max. Quality, Hair Worx On, SSAO" in der Kombi mit min. FPS 31 läuft, nach meinem Kenntnisstand sind für flüssiges Spielen 30 FPS notwendig.

Den Verlust durch die Limitierung des 955 von bis zu "31-33 Prozentpunkte(n)" kannst du halt durch das Übertakten etwas kompensieren, so dass am Ende brauchbare Frameraten rauskommen. Dein Kühler hat ja genug Kühlleistung zum Übertakten, so dass zumindest Temperaturen kein Thema sein sollten.

Skyrim ist wohl noch etwas weniger anspruchsvoll als Witcher 3 und läuft bei mir flüssig.

Insofern halte ich das Szenario, erstmal eine 1060 zu kaufen und einfach die CPU zu übertakten und dann später die komplette Plattform aufzurüsten für sinnvoller.

EDIT ON
Grafikkarte sollte dann auch preislich im Rahmen bis 200 Euro sein.
Sorry, die Rahmenbedingung habe ich allerdings überlesen. Eine 1060 ist dafür leider nicht drin. Ist halt die Frage, ob es sinnvoll ist, darauf zu sparen...
EDIT OFF


Gruß
StepkeWindsurfer
 
Zuletzt bearbeitet:

Ltcrusher

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
7.632
Auf einen FX würde ich bei so einem Board nicht gehen, auch wenn eine aktuelle Biosversion angeblich eine Kompatibilität erzeugt.

Wenn die Konfiguration weiter genutzt werden soll, dann ein Phenom II X6 1090T oder 1100T.

Andere Alternative, die in meinen Augen sinniger ist: nach einem gebrauchten Intel Core i5-2500K mit passendem P67 / Z68 /Z77 Board gucken. Da kannst du den DDR3 Speicher weiter nutzen und hast mehr Leistung als mit dem bestehenden AMD System und ein FX der 8000er Reihe sieht auch nicht so wirklich Land gegen ihn.
 
Top