Test AMD Radeon RX Vega im Test: Mit neuen Treibern und Spielen gegen Fiji

Schweif

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
43
Da hängt nichts in P5 fest, die karte war in P7. Bei Vega muss man sich verabschieden von den starren Werten, das 1630 eingestellt auch 1630 takt ist. Variabler Boost.
Das finde ich grad so interessant und lässt viel Spielraum für Spielerein. ;)(Doppeltgemoppelt)
Bei 1630 und 850mV bekommt man halt nur im Schnitt 1430 raus, je nach Auslastung. Wenn du die Spannung erhöhst, wird Vega jedesmal mehr eff Takt drauflegen, obwohl du 1630 (eingestellt) beibehälst.
Gib nur genug Spannung( ca 1200mV-1250mV) bei guter Kühlung und ohne PT Limit und du hast den umgekehrten Effekt.
Du erhälst mehr eff Takt als eingestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

donend

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
409
@Schweif
...was bitte?

Die per ODT definierten Voltagen werden sogar noch unterschritten. Dann müsste die Karte mit weniger als 850mV auf 1500 MHz boosten was totaler Nonsens ist.

Es gibt für Vega ein definiertes VCorelimit pro State und wenn das so ist, ignoriert IF mit den Vergleichsdaten aus dem Bios was du editierst und legt an was er für richtig hält, schaltet dabei keine einzige Boststufe frei, die du per P6 und P7 mit WattMan z.B. editieren kannst. Er fährt sozusagen mit Baseclock. Zudem haben Powerviren ein Profil per Treibereintrag, da kannst du gerne einstellen was du willst. Wenn du das für höheren Boost überschreiben möchtest, musst du schon ordentlich Voltage geben.

Du schreibst zwar verwirre mich nicht, verwirrst die Leute aber selbst. Das editieren der Softwarepowertable nimmt nicht aus das der Treiber gesetzte Phantasiewerte einfach überschreibt, dass tut er in WattMan genauso.

Der Baseclock der Devil liegt bei 1417 MHz. Fertig...wie genau GPUZ oder Hardware-Info die Werte dabei abbilden liegt daran mit welcher Formel der Entwickler die Programme gefüttert hat. Das ist so genau als würdest du mit einem Hammer einen Strich ziehen wollen.. Vega ändert die Werte innerhalb von Millisekunden die z.B. GPUZ dann gar nicht real abbilden kann. Dann errechnet das Programm irgendeinen Mittelwert und bildet diesen ab.

1500MHz kann man mit 935 oder 950 MV noch erreichen, dabei muss man 950-975 eingeben, 850mV bedeuten 810 bis 835mV real und in Echtzeit.

Das was du beschreibst ist was völlig anderes, denn in die Auswertung fließen in Echtzeit noch die Werte der VRM mit ein...es liegt also mit daran wie kühl die Spannungswandler bleiben usw..
 

Schweif

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
43
Glaub mir, P7 ist damit erreicht. Bitte nicht mit NV karten vergleichen. (Hoffe AMD bleibt auf der Schiene) Vega ist nicht starr. Vega Flexibel/Variabel.
Die beiden aus HWL kenn ich.
Vega´s Takt/Leistung ist ein zusammenspiel aus Spannung /takt(eingestellt)/Temp/ Pt. Da gibts Sachen da würde ne NV mit nem Blue antworten :)
Ergänzung ()

Edit: Natürlich ist nicht der eingestellte Takt errreicht.(Geb ich dir Recht) Schaffste mit der Spannung nie und nimmer. Aber die Vega macht das Beste draus und gibt dir das max mögliche bei der Spannung.(Bis zu einem bestimmten Punk)
 
Zuletzt bearbeitet:

donend

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
409
Der Treiber setzt wahrscheinlich einfach ein VCore Voltagelimit von 900mV (müsste bei V64 so sein), dass entspricht bei 1632 in P7 und +50% Powerlimit einem Peak von ca. 153Watt und 1435 MHz. Entspricht damit P5 (1401+ MHz). Da der HBM bei der V64 an P4 gekoppelt ist macht das auch keine Probleme, man darf dort nur keinen niedrigeren Werte setzen.

Das Gute ist wenn man die Booststufen P6 und P7 nicht anspricht (nur Basistakt), kann man extrem sparen bei Vega.

1640MHz bei +50% Powerlimit entsprächen 1050mV (in Echtzeit) bei eingestellten 1632MHz/1150mV (P6 ) und 1689MHz/1200mV (P7) mit einem Peak von 325Watt. Damit liegst du generell zwischen P6 und P7, und kannst P7 nur beim starten oder unaufgewärmt erreichen.

Da braucht man auch nicht umhereiern wie Vega funktioniert. Einfach mal da drüben lesen...das ist Pflichtlektüre wenn man Vegabesitzer ist und undervolten möchte.
 

Schweif

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
43
RumEiern tue ich nur zu Ostern.:D

Bei der Vega 64 ist .850 mV das min(tiefer gehts nicht) Spannung unter Last (V56 =0.900mV(als tip)) Tiefer gehts nicht, habs probiert.
Die eingestellten PSTate werte(Takt) kann man(so seh ich es) als Zielwerte ansehen.


Standard P5 is nie so günstig.
Schau dir noch mal das an
Unterschied
Ca selber takt, aber 150 w unterschied.
Tip.
Mit der Spannung den max Verbrauch "raussuchen" und dann den Takt dazu finden der stabil in dem regelbereich ist. Ich kann für 1500Mhz eff Takt 200w oder wenn ich ich will 390w Verbraten.
Mit Wattman alleine ist leider nicht so viel möglich. Finde es schade das AMD das so einschränkt. :(
@AMD bitte wenigstens bis P3 freigeben. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

f0cu$

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
18
Hiho, dann Meng ich mich auch mal mit ein.

Gerade im HWL Forum gibt es einige interessante Testreihen und Vergleiche dazu, die genau die Vddc Regelung und Abhähngigkeit der States + Takt veranschaulicht.

Die States an sich sind an den GPU-Load gebunden.
Jeder State hat einen Regelbereich bis Max.

In dem Vergleich den Donend anstellt, ist es ganz einfach mal alle States mal nach und nach als max zu makieren und sich die Taktraten anschauen, kein State erreicht seine maximal eingestellte Taktrate.

AVFS funktioniert an sich gut regelt aber viel mit dem Strom(Takt).
Bedeutet wenn die Karte ins PTlimit rennt wird nicht die Vddc herunter genommen sondern der Takt.
Damit wird die Chipausbeute deutlich erhöht, ist aber nicht das was Vega in der Lage ist zu bringen.

Das Undervolten mit offenen PTlimit nimmt die Regelwut von AVFS aus dem ganzen heraus und man bestimmt genauer den Regelbereich des realen Taktes pro State. Wir halten den Strom(Takt) oben und reduzieren die Vddc und kommen so im Vergleich zu AVFS zu geringeren Verbräuchen mit höheren realen Takt.
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
4.324
Ihr verwirrt mich ^^

Kann man nicht so oc/uv wie noch bei der Rx480 mit Wattman?

Takt und Spannung ändern. Zieltemp. Rumtesten, stabile Werte finden, fertig?

Oder muss man jeden State genau testen und einstellen??
 

f0cu$

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
18
Rein mit Wattman ist nur P6 und P7 möglich auszuloten, aber selbst da kommt man in verschiedenen Regelbereich hin.

Je nachdem wie man die Abstände zur SOC-Spannung(Spannungsregelung) wählt erhält man eine größere oder kleine Spreizung für den effektiven Takt.

Man kann Spannungen so wählen das man sich in 25mV Bereichen bewegt unter Last um seinen Takt zu finden der dann stabil mit der Vddc läuft, bei manchen Einstellungen kommen auch mal gern 50-75mV Bereiche(Sprünge raus) dann wirds langwierig und kniffelig einen realen Takt zu finden der dort wirklich stabil in allen Situationen läuft.

Wattman ist ja an sich nicht schlecht, nur wenn man gerade mit Framelimiter spielt um z.b. im FreesyncBereich zu bleiben oder noch bisl einsparen will mit Chill kommt es immer wieder zu ausrutschern der Vddc wenn dann die künstlich provozierten States P2-P5 abgerufen werden. Nach bisherigen Stand im Vergleich zu einer gleichmäßigen Spannungskurve über ODT+reg kommt es dann immer wieder mal zu kleinen Microrucklern.
Dieser Effekt wurde aber seit Adrenalin nach und nach verbessert, wenn auch noch nicht optimal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
4.324
War ein Deal auf Amazon.es

Frage bzgl. Chill

Kann mir jmd erklären, ob das Festure Sinn macht?

Hab Videos gesehen usw. und scheint useless.

Wenn ich WoW mit 145fps spiele und eine Chill Range von 100-145 einstelle, sollte ich im Gefecht 145fps halten ubd wenn am Schirm nichts passiert gehen die FPS runter auf 100 oder? Funktioniert das in der Praxis?
Habe ein paar Reviews gelesen, die sagen, dass die Graka dann immer bei 100 fps chillt wenn die low range 100 wäre - das ergäbe aber keinen Sinn? :)
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
891
@Caramelito
Also ich nutze Chill bei vielen Spielen und es funktioniert auch sehr gut.
In der Praxis z.B. in BF während dem Gefecht also wenn du Maus und Tastatur betätigst gehen die FPS Hoch bis zu dem was du als Max definiert hast.
Wenn man in BF Stirbt muss man ja warten bis zum Respawn oder wenn du einfach nur in der Gegend rumstehst dann gehen die FPS runter auf die min Grenze und somit auch der Stromverbrauch und die Graka kühlt ab.

Es gibt natürlich noch andere Situationen wo Chill greift, bist jetzt habe ich nur Positive Erfahrung gemacht.

Info: https://gaming.radeon.com/en/radeonsoftware/adrenalin/chill/

Vor allem bei Vega macht Chill Sinn mMn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
4.324
Ja klingt auf jeden Fall gut.

Werde ich testen in ein paar Spielen bzw. die Fps Range dann von 80-144 einstellen.
Wenn geht 144 (in manchen Games schafft das die Graka permanent) und ansonsten runter auf 80.
 

donend

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
409
Die States an sich sind an den GPU-Load gebunden. Jeder State hat einen Regelbereich bis Max.
Schön geschrieben. AVFS scheint dabei ähnlich wie auf APUs zu funktionieren.

AMDs Chips benötigen um fehlerfrei zu funktionieren eine Mindestspannung. Diese ist in einem Die nicht immer perfekt konstant. Daher hält AMD tatsächlich die VDDC hoch, oder auch mal 10% über normierten Werten, um dann einen lokalisierten Spannungsabfall auszugleichen der zu einem "Crash führen könnte". Da die Leistungsaufnahme eines Chips durch das Quadrat der Spannung bestimmt wird, kann das auch mal ausarten. Die "adaptive" Überwachung der zugeführten Spannung in Echtzeit und in Nanosekunden, sowie der Temperatur soll dabei helfen solch einen Abfall oder ein Ansteigen schnell entgegen zu wirken (siehe AMD Voltage adaptive Operation, Adaptives Clocking und Scaling). Die Responsetime liegt dabei unter einer Nanosekunde.

Der Thread auf H-LUxx ist Vegabezüglich wirklich was besonderes, denn dort haben einige wenige diese Eigenschaften klargestellt und entsprechend derer Möglichkeiten angeboten, sich seine Vega Karte anzupassen. Leider habe ich ihn erst sehr spät entdeckt, 2-3 haben da wieder den Hut genommen. Mit denen hätte ich mich gerne ausgetauscht. Was du beschreibst deckt sich mit den Aussagen, die dort ausgeführt wurden.
In Foren ist es bekanntlich nicht immer einfach, auch mal "für" AMD Hardware zu sprechen.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.082
Man muss nicht immer für etwas sprechen. Aber andauernd dagegen zu sprechen, nur weil man damit selber nichts anfangen kann. Das ist das was die meisten Threads in Foren mittlerweile unlesbar macht.

Vor allem dieses schlecht reden von Produkten und Firmen, obwohl 99% der Poster NULL Ahnung haben wie etwas funktioniert, wie der Aufbau ist, wie Groß der Aufwand ist überhaupt so ein Produkt zu entwickeln, die schreien/posten am lautesten/meisten.
Und das hat nichts mit freier Meinung zu tun. Das ist stupides gehate und denunzieren. Und es ist mehr als schade, das dies mehr akzeptiert wird von Community und Moderation, statt vernünftiges und sachliches diskutieren.
 

donend

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
409
Die AVFS Sensingparts- und Module wurden schon mit "Excavator" eingeführt.

Ich finde auf CB kann man ziemlich sachlich diskutieren.;)
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.082
Nicht immer. Das beweist meine Ignoreliste nur zu gut. Ok einer ist von der Liste jetzt runter, da gebanned (keine Ahnung wofür). Aber es gibt noch genügend andere, die eben immer wieder zeigen, das sie nur in ihrer kleinen eigenen Welt leben.
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
225
War ein Deal auf Amazon.es

Frage bzgl. Chill

Kann mir jmd erklären, ob das Festure Sinn macht?

Hab Videos gesehen usw. und scheint useless.

Wenn ich WoW mit 145fps spiele und eine Chill Range von 100-145 einstelle, sollte ich im Gefecht 145fps halten ubd wenn am Schirm nichts passiert gehen die FPS runter auf 100 oder? Funktioniert das in der Praxis?
Habe ein paar Reviews gelesen, die sagen, dass die Graka dann immer bei 100 fps chillt wenn die low range 100 wäre - das ergäbe aber keinen Sinn? :)
ja das funktioniert ganz gut. nutze auch chill und finde das eine super funktion. habe die frames bei 70-79 fixiert und diese werden bei 75 fps gehalten bei 30-100 watt gpu verbrauch laut wattman. je nach szene kann das hoch und runter gehen.

ich finde das sehr sinnvoll wenn man nicht hohe frames braucht und das man seine grafikkarte entlasten kann und damit kühler und sparsamer läuft. brauche nicht 100 fpd mit weniger geht es auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top