News AMD StoreMI 2.0.1 Build 150: Neuauflage unterstützt erstmals den WRX80-Chipsatz

SVΞN

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
20.901
  • Gefällt mir
Reaktionen: aklaa, aid0nex, ChrFr und 5 weitere Personen

dasbene

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
743
meh.

Technisch nett aber 2021(!) sollte man in jeder Form von Rechner schon direkt auf SSDs setzten. Im besten fall kann man das in einem NAS verwenden.
Derartige Technologien für Endanwendergeräten verwindern nur den Tod von SSD in diesen. Das hat man schon bei Optane gesehen. Da wurden Laptops die vorher nur SSD Speicher hatten später mit HDD + Optane Speicher angeboten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, crogge, paulemannsen und 3 weitere Personen

ReVan1199

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
810
Zitat von dasbene:
Technisch nett aber 2021(!) sollte man in jeder Form von Rechner schon direkt auf SSDs setzten. [...]
Nur ist ein großes Datengrab im Rechner mit SSDs viel zu teuer. Solange die Preise für viel TB bei SSDs noch so teuer sind, werde ich weiterhin HDDs und SSDs nutzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: chartmix, blacklc2, Ex3cuter und 27 weitere Personen

Baxxter

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.856
Hört sich etwas nach SSHD an.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mcr-King

konkretor

Rear Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
5.643
Ich hab neulich bei der Meldung das Intel Optane einstellt, folgenden Adapter bestellt und 4x 16 GB bei Ebay geordert. Die Optane Module hängen noch irgendwo beim Versand.
Dann kann ich der 10 TB Platte noch etwas mehr Geschwindigkeit ein hauchen. Intel hat ja solch eine Technologie ja auch schon ewig im Angebot. Intel nennt das ja Smart Response Technology.

Oder ich pack später einfach 4x128 GB M2 rein

https://geizhals.at/transcend-mte110s-ssd-128gb-ts128gmte110s-a1816803.html?hloc=de



Schön sinnloses Hardware Projekt. :hammer_alt: :D :heilig::heilig:


photo_2021-01-30_14-05-25.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kryzs, IgorGlock, Mcr-King und 2 weitere Personen

jacktheexecuter

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
344
Ich halte die Technik ebenfalls für fehleranfällig und in der heutigen Zeit, für den Privatanwender, für nutzlos.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: CMDCake, paulemannsen, cruse und 2 weitere Personen

(-_-)

Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2.614
Zitat von dasbene:
Technisch nett aber 2021(!) sollte man in jeder Form von Rechner schon direkt auf SSDs setzten.
Was bei den preisbewussten Nutzern nicht immer möglich sein wird.
Meist sind SSDs 5x so teuer.

Als StoreMi 2018 kam lagen 1TB-SSDs übrigens noch bei ~200€.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sennox, species_0001, TheTrapper und eine weitere Person

Pandora

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
7.229
Kann man damit auch eine QLC SSD mit einer schnelleren SSD oder RAM-Disk kombinieren ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mcr-King und Summerbreeze

DJ2000

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
521
So an sich ist ja "Support" nicht schädlich.
Und es gibt bestimmt auch jemanden der dieses Konzept nutzt, und das einfach nur, weil es nun mal existiert.
Grundsätzlich ist es somit nicht "unnütz" für (Privat-)Anwender.

Dass es mittlerweile auch andere ähnliche Lösungen gibt die mehr oder weniger Gleichgut/schlechter/besser sind, je nach Szenario, zeigt immerhin den willen seitens AMD, das (gesamte) Portfolio als "supported" aufrecht zu erhalten. Nicht ist ärgerlicher für einen Endnutzer als das Technologien von Herstellern erst "kurz" nach ihrer Einführung wieder fallengelassen werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: katamaran3060, Mcr-King, begin_prog und eine weitere Person

ChrissKrass

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
689
Eine SSHD liegt auch noch im Schrank, ist die dann besser oder schlechter als die Software Lösung?
 

Der Puritaner

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
899
Die Idee mit einer SSD oder einem Teilbereich einer SSD als Daten Cache für eine oder mehrere HDDs zu nutzen ist so alt wie es eben auch SSDs gibt.
Für denn Privat Home Anwender Bereich eher nutzlos, das Zeug wird halt angeboten weil es das gibt ob das tatsächlich dann etwas bringt außer Geld für etwas auszugeben was überflüssig ist sei da mal hingestellt.

Erinnern wir uns doch einfach mal an RAMDisk seiner Zeit Innovativ, heute belächelt.
 

EAT1963

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
30
Ich selber nutze das Tool.
Habe hier eine 512 GB M.2 mit einer 4 TB HDD gekoppelt. Auf Letzterer liegen Daten und meine Games.

Nach mehreren Starts unterscheidet sich die Startgeschwindigkeit meiner Spiele nahezu nicht mehr von denen einer SSD; dank des Caches, welches diese Tool anbietet.

Somit kann ich für mich ein positives Urteil geben und ja, ich würde es, gerade im privaten Bereich, empfehlen. 👍
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: sergl, chartmix, pumuck| und 19 weitere Personen

MarcoMichel

Banned
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
971
Die Zeiten, dass ich mit einer Festplatte arbeite, ist schon lange vorbei. Ich sichere nur noch meine Daten auf Festplatten und da kann man nichts beschleunigen. Ich bin froh, wenn ich die Festplatten ausschalten kann und eine Festplatte läuft so lange, wie sie braucht, um die Datenmenge zu schreiben. SSD als Cache oder nicht.
Ergänzung ()

Zitat von konkretor:
Dann kann ich der 10 TB Platte noch etwas mehr Geschwindigkeit einhauchen.
Ich hoffe, Dir ist bewusst, dass Du bei der M.2 X16 Hypercard einen Motherboard brauchst, das eine Bifurcation-Funktion auf einem PCIe x16 Slot unterstützt. Sonst kannst Du mit der M.2 Adapterkarte nichts anfangen. Auch nicht jedes Profiboard unterstützt Bifurcation.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: kryzs

PS828

Der Flieseninspektor
Moderator
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
7.136
Mir gefällt's. Fürs Nas ist caching immer fein

Abseits dessen arbeite ich lieber in die SSD hinein und verschiebe sie dann auf die HDDs im Rechner. Platz ist ja genug da
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mcr-King

TheDarkness

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2.516
Zitat von MarcoMichel:
Ich hoffe, Dir ist bewusst, dass Du bei der M.2 X16 Hypercard einen Motherboard brauchst, das eine Bifurcation-Funktion auf einem PCIe x16 Slot unterstützt. Sonst kannst Du mit der M.2 Adapterkarte nichts anfangen. Auch nicht jedes Profiboard unterstützt Bifurcation.
Recht viele consumer boards unterstützen das. Würde eher sagen das Problem ist es einen vollwertigen X16 Slot (mit 16 tatsächlich angebundenen Lanes) zu haben. Mit X570/Z490 hat man dann ja noch 4? Lanes für die Grafikkarte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mcr-King

FreddyMercury

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
5.338
Zitat von konkretor:
Ich hab neulich bei der Meldung das Intel Optane einstellt, folgenden Adapter bestellt und 4x 16 GB bei Ebay geordert. Die Optane Module hängen noch irgendwo beim Versand.
Dann kann ich der 10 TB Platte noch etwas mehr Geschwindigkeit ein hauchen. Intel hat ja solch eine Technologie ja auch schon ewig im Angebot. Intel nennt das ja Smart Response Technology.

Oder ich pack später einfach 4x128 GB M2 rein

https://geizhals.at/transcend-mte110s-ssd-128gb-ts128gmte110s-a1816803.html?hloc=de



Schön sinnloses Hardware Projekt. :hammer_alt: :D :heilig::heilig:


Anhang 1034261 betrachten
Genau diese Karte habe ich auch. Leider zu wenig pcie langes im System, was mich persoenlich ein bischen annervt! Aber hab viel Spass mit der Karte! Ich habe es!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: konkretor

n8mahr

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.274
Wie @EAT1963 nutze ich das Tool auch. Bzw seit neuestem auch das "Enmotus Fuzion Fuzedrive", dahe kann ich über einige Kommmentare hier nur die Stirn runzeln und sagen : BAUERN. Kenn ich nich, muss doof sein.

Die Software StoreMi /Enmotus Fuzion hat 2 Vorteile:
1) Der Speicherplatz zweier Laufwerke wird kombiniert = es entsteht ein großes Laufwerk, ähnlich wie bei Microsoft Volumenerweiterung
2) Die Geschwindigkeit erreicht dann für die meistgenutzten Dinge fast die Geschwindigkeit des schnelleren Laufwerks

Das Zusammenfügen löscht nur die Daten auf EINEM Laufwerk, das Trennen bei keinem, sofern die Daten auf das größere der beiden Laufwerke passen.

Das System ist ausgefeilt genug, mir sind in 1,5 Jahren Nutzung keinerlei Daten abhanden gekommen.

Leute mit einer HDD im PC sollten aus meiner Sicht diese Software auf jeden Fall nutzen. Kostet AMD-Nutzer auch nix, und Intelnutzer können die für n zwanni kaufen.
Wird die PC-Welt nicht revolutionieren, aber so lange es noch unterschiedlich schnelle Laufwerke gibt, hat die Software ihre Berechtigung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: chartmix, Raucherdackel!, DerKonfigurator und 2 weitere Personen

Floxxwhite

Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.244
Zitat von dasbene:
meh.

Technisch nett aber 2021(!) sollte man in jeder Form von Rechner schon direkt auf SSDs setzten. Im besten fall kann man das in einem NAS verwenden.
Derartige Technologien für Endanwendergeräten verwindern nur den Tod von SSD in diesen. Das hat man schon bei Optane gesehen. Da wurden Laptops die vorher nur SSD Speicher hatten später mit HDD + Optane Speicher angeboten.

Nö installiere alle Spiele auf 2x 6TB HDD und ziehe sie mir dann auf die SSD wenn gebraucht

Bei einer Downloadrate von ca 5 MB/s vs 120-150 mb Sekunde (manchmal auch nur 80) plus Schonung meiner Internet Leitung während Home Office Zeiten. Statt 10 Stunden zu warten finde ich 30 Minuten schon sehr Sexy.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Aslo

WebBeat84

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.417
Zitat von EAT1963:
Ich selber nutze das Tool.
Habe hier eine 512 GB M.2 mit einer 4 TB HDD gekoppelt. Auf Letzterer liegen Daten und meine Games.

Nach mehreren Starts unterscheidet sich die Startgeschwindigkeit meiner Spiele nahezu nicht mehr von denen einer SSD; dank des Caches, welches diese Tool anbietet.

Somit kann ich für mich ein positives Urteil geben und ja, ich würde es, gerade im privaten Bereich, empfehlen. 👍
Also das Prinzip ist ja wie nen RAID denke ich. Ich kann aber irgendwie kein Cache einrichten, oder muss ich dazu unpartizionierten Speicher frei geben?

Hab ne MP600 PCIe 4 SSD mit 1TB und würde gerne meine HDD 4TB wo viele Games drauf sind beschleunigen.
 
Top