AMD VEGA 64&56 Erfahrungsthread

PanzerHase

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.521
#1
Moin Leute,

ich als einer der wenigen Verrückten habe mir zwei VEGA 64 bestellt und möchte Erfahrungen mit anderen austauschen. Eine der 64er wurde schon geliefert und momentan teste ich etwas mit UV. Leider kann ich das aktuell nur über Wattman da GPU-Z die Karte noch nicht richtig erkennt.
Was mich verblüfft: Laut Wattman habe ich gerade den maximalen Chiptakt (MAX FAN Speed Turbine :D) in BF1 bei 1000mv anliegen und bisher noch keine Artefakte. Standardmäßig sind es 1.2V.
Testet jemand gerade ähnliches?

Grüße :)

__________________________________________________________________________________
EDIT:
Der Übersicht halber habe ich eine Tabelle erstellt in der wir Messwerte eintragen und vergleichen können. Einen Eintrag habe ich schon vorgenommen damit ihr seht wie es ungefähr aussehen soll. Fühlt euch frei eure möglichst vollständigen Messungen einzutragen sprecht aber Änderungen an der Tabelle allgemein bitte vorher mit mir ab.
Da ich momentan recht wenig Zeit habe denke ich es ist so die beste Lösung wenn das ein interaktives Dokument wird. :)

Hier der Link zu Google Tabellen: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1_lvItn-_9BmSY6seBfmNQZIxxlfgQvTEAGs4ayDaS90/edit?usp=sharing

Unbenannt.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.681
#4
laut buildzoid ist vega sehr temperaturempfindlich. unter 60°C core soll mehr drin sein (takt) als drüber. zwischen 1800 und 1900 mhz macht vega trotz modbios komplett dicht, vermutlich abriegelung des VRMs wegen der hohen ampere. ab ca 1700 mhz bringt mehr takt fast nurnoch mehr stromverbrauch und kaum mehr leistung (hbm bottleneck? architektur am ende? kennt man von ryzen)

MSAA soll vega überpropertional leistung kosten, ggf. mal MSAA in verschiedenen spielen durchtesten?

hbm2 lässt sich ohne mehrverbrauch übertakten auf ca 1000mhz oder 1050mhz - wenn die temperatur niedrig genug ist (<60°C) ggf. auch drüber.

coreclock ist schon weit über dem sweetspot und wird bei 1600 mhz schon vom niedrigeren hbm takt bottlenecked. je höher der hbmtakt, desto mehr profitert man vom coreclock.


womöglich bekommt man mit vega mit niedrigerem coreclock + undervolt + HBM oc mehr raus als stock bei deutlich niedrigerem verbrauch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.392
#5
Ich wurde gebeten nochmal verschiedene MSAA Modi zu testen. Da duskstalker mich auf diesen Thread hier hingewiesen hat, kopiere ich mal die Ergebnisse hier rein:

Ich hab kein Dirt3 und mit dem MSI Afterburner habe ich in BlackFlag kein OSD hinbekommen daher habe ich Furmark genommen. Das kann ja auch jeder umsonst laden und den Test daher nachstellen.

WattMan habe ich sonst auf Power Save (links von Balanced)
Für den Test habe ich rechts von Balanced 'Turbo' gewählt.
Außerdem war natürlich mein Framelimit deaktiviert.

FurMark 1.19 läuft im Fullscreen 2560*1440. Min/Max FPS waren nur +-1 um AVG herum.
FurMark Settings waren im default dh:
[X]Dynamic background
[ ]Dynamic Camera
[X]Burn-in
[ ]Xtreme burn-in
[ ]Post-FX

AA Off: 95 fps avg
2x MSAA 56 fps avg
4x MSAA 28 fps avg
8x MSAA 13 fps avg

16GB 3GHz DDR4, 7600k@5,0GHz unter Wasser
Vega hatte ich nicht im Powerlimit angehoben bisher. Die nächsten Tage kommt mein h2o-Kühlblock, dann machen Feintunings mehr Sinn.
Gibts andere Spiele die jemand sehen will? Dota2? :D
Evtl sagt Furmark bei AA auch nicht so viel aus wie Spiele und es ist normal, dass dort AA so stark bremst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Piak

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
865
#6
Ich verstehe nicht ganz - was hat AMD getan?? Die Polaris Serie schien doch ganz gut, wenn man bei dieser statt 2304 Shader einfach 4000 bei selber Architektur genutzt hätte...würde die Leistung deutlich besser sein. Ich frage mich wo sind fast 2 Jahre Architekturverbesserungen sichtbar...denn die 6% Unterschied zwischen Fury und Vega ist ja eine Verschlechterung wenn man Polaris mit in den Vergleich zieht....

Mich interessiert eh eher ein Vergleich zwischen Vega und Polaris, schließlich sind dies die beiden letzten Architekturen...
 

PanzerHase

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.521
#7
Eine unabhängig Bestätigung zur GPU-Spannung außerhalb Wattman fehlt aber.
Ja mich wundert der marginale Unterschied zwischen 1200mv und ~980mv von 535->515W (Gesamtsystem PT=150%) doch etwas. Der Takt von 1630MHz liegt dabei dauerhaft an. Afterburner erkennt alles lässt aber noch keine Spannungsüberwachung/-regelung zu, Sapphire Trixx erkennt die Karte noch gar nicht. Daher wird die spannung durch Wattman vielleicht gar nicht übernommen?

Der HBM lieft bei mir kurz bei 1025MHz, bei 1050MHz sah ich einen grünen Punkt ;)
Geplant ist eh ein Wasserkühler aber dafür eignet sich die Limited in meinem Fall besser. Wenn sie denn noch geliefert werden kann..
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.922
#8
Die Polaris Serie schien doch ganz gut, wenn man bei dieser statt 2304 Shader einfach 4000 bei selber Architektur genutzt hätte...würde die Leistung deutlich besser sein.
vollkommen falsche Annahme. Guck dir Fiji an. Das ist n Polaris mit doppelt shader und mehr speicherbandbreite... Shader skalieren scheinbar irgendwann nicht mehr. Das hat man auch daran gemerkt, dass die kleine Fiji mit 15% weniger Shader nicht genau 15% langsamer ist, sondern nur ~10%.

@kuddlmuddl:
Mehr Werte!!! aktualisiere bitte einfach immer deinen ersten (#5) Post! Versuch mal etwas mit der Temperatur zu spielen und gib bescheid.
 

Piak

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
865
#9
Fiji ist kein doppelter Polaris sondern eine doppelte R9 285 aus dem Jahr 2014.

Gerade die verbesserte Shader Auslastung ist bei Polaris beworben worden. Drum schlägt ja eine RX 470 problemlos eine R9 285 mit selber Shader Anzahl.
 

SKu

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.925
#10
Habe das mal mit meiner GTX1080 und Furmark getestet:

AA off: 88fps AVG // -8% zu Vega
MSAA 2x: 73fps AVG // +30% zu Vega
MSAA 4x: 53fps AVG // +89,3% zu Vega
MSAA 8x: 35fps AVG // + 169% zu Vega

Ebenfalls in 2560x1440p

Fazit: Vega liegt MSAA nicht. Je höher das MSAA, desto mehr Leistung wird verloren im Vergleich zum Konkurrenzprodukt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.001
#11
Ich verstehe nicht ganz - was hat AMD getan?? Die Polaris Serie schien doch ganz gut, wenn man bei dieser statt 2304 Shader einfach 4000 bei selber Architektur genutzt hätte...würde die Leistung deutlich besser sein. Ich frage mich wo sind fast 2 Jahre Architekturverbesserungen sichtbar...denn die 6% Unterschied zwischen Fury und Vega ist ja eine Verschlechterung wenn man Polaris mit in den Vergleich zieht....

Mich interessiert eh eher ein Vergleich zwischen Vega und Polaris, schließlich sind dies die beiden letzten Architekturen...
das waren wohl zwei Unterschiedliche Entwicklungsabteilungen, eine die GCN weiteroptimiert hat und eine die an NCU (Fiji) gearbeitet hat.
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.600
#12
http://www.reviewstudio.net/2475-ms...sfire-review-great-2k-gaming/performance-–-2k
https://www.computerbase.de/2017-08/radeon-rx-vega-64-56-test/4/#diagramm-3dmark

Tja, demnach ist sogar ein Crossfire Setup aus 2x RX 570 (~1340Mhz, 2x 2048 Shader) schneller als eine Vega 64. Scheinbar ist immernoch ein Auslastungsproblem vorhanden oder AMD bremst Vega künstlich ein bzw. konnte die Fury Probleme nicht beheben.

Nachdem ich nun schon monatelang auf Vega gewartet hab, werde ich wohl noch weiter warten dürfen... schade drum.
 

PanzerHase

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.521
#13
Kurzer Test

Unbenannt.png
UV --> 1200mv zu 800mv Chip
bf1 2017-08-17 18-05-11-03.jpg

Der Treiber ist komplett unfertig.. Teilweise Ruckler und Flackern wenn auch minimal.
Erinnert mich an mein altes 5770er CF wo beide Karten mit 99% liefen aber die Leistung geringer war als wenn nur eine Karte lief mangels CF Support (wurde aber behoben) :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.681
#14
noch eine erläuterung zum powertarget: powertarget ist das, was das VRM an die karte/core abgibt, nicht das, was das VRM von den 2x8 pins bekommt.

effizienz vom vega VRM liegt bei 92% (stock) bzw 88% (hohe last, hohe temp), das sind high-end werte.

das powertarget bezieht sich auf den strom der nach dem umwandeln und der bauteilverluste übrig bleibt.


was kommt bei

powertarget 100%

coreclock 1500mhz

undervolt

hbm 1ghz

raus?

meine fury hat kein powertarget, da wird alles über die vcore geregelt. ich weiß nicht wo vega mit einem undervolt den ganzen strom verballert. hast du bei wattman auch auf "übernehmen" gedrückt? das passiert mir manchmal.

wie misst du den stromverbrauch? mit einem messgerät an der steckdose?
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
663
#15
Fazit: Vega liegt MSAA nicht. Je höher das MSAA, desto mehr Leistung wird verloren im Vergleich zum Konkurrenzprodukt.
Oder die Karte wird vom Power/Templimit abgewürgt.

das waren wohl zwei Unterschiedliche Entwicklungsabteilungen, eine die GCN weiteroptimiert hat und eine die an NCU (Fiji) gearbeitet hat.
In dem Fall können wir die Entwicklung und das Marketing nach Nordkorea abschieben.
 

PanzerHase

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.521
#16
Übernehmen drücke ich immer. Hab mehrmals getestet.
Messer mit einem Wattmeter an der Dose.
Wie gesagt meine Vermutung ist das die Spannung nicht umgesetzt wird. Von 1200mv auf 800mv ohne Anzeichen von Artefakten wäre bemerkenswert und sollte weniger Verbrauch mit sich bringen..
 

LyGhT

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.800
#17
Vielleicht sind das noch Anfangs Probleme?
Wird sich wohl mit den kommenden Treibern zeigen.
 

r4yn3

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.129
#18
Wie utopisch die Annahme der volle Takt läuft mit 800mV :D :D
Allein wenn man schon sieht dass die Karte nicht weniger verbraucht liegt es auf der Hand dass der Wert einfach nicht übernommen wird.

Bei zu wenig Spannung bekommst du auch keine Artefakte sonder der Treiber schmiert ab.

Auf meiner FE liefen die 1600MHz bei 1,1V stabil. Bei 1,07V liefen zwar auch manche Spiele, Superposition z.B. aber war nicht mehr stabil.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
987
#19
@ PanzerHase
Hier im Video wird auch deutlich dass die Software ( Treiber ) noch bugt und man öfter ein Reset der Einstellungen durchführen muss.
Benutze beim Undervolting der RX VEGA testweise das zweite BIOS, evtl. gibt es auch dort keinen "VCore"-Offset Eintrag wie bei den "Polaris"-Karten und unter Umständen verläuft die Übernahme der "Wattman"-Einstellungen richtig.
https://www.youtube.com/watch?v=68vSu81zSWc
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.606
#20
Habe das mal mit meiner GTX1080 und Furmark getestet:

AA off: 88fps AVG // -8% zu Vega
MSAA 2x: 73fps AVG // +30% zu Vega
MSAA 4x: 53fps AVG // +89,3% zu Vega
MSAA 8x: 35fps AVG // + 169% zu Vega

Ebenfalls in 2560x1440p

Fazit: Vega liegt MSAA nicht. Je höher das MSAA, desto mehr Leistung wird verloren im Vergleich zum Konkurrenzprodukt.
Jo...hier fällt die 1080 auf erwartete 40% der Leistung relativ zu MSAA Off.
Vega hingegen fällt auf 14% Leistung relativ zu MSAA off.

=> Houston (ermm AMD) there is a Driver issue.
 
Top