AMD VEGA 64&56 Erfahrungsthread

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.935
#21
Was mich verblüfft: Laut Wattman habe ich gerade den maximalen Chiptakt (MAX FAN Speed Turbine :D) in BF1 bei 1000mv anliegen und bisher noch keine Artefakte. Standardmäßig sind es 1.2V.
Testet jemand gerade ähnliches?
Das liegt daran, dass mit dem öffentlichen Treiber momentan kein Undervolting möglich ist. Tatsächlich den Stromverbrauch senken (laut Messgerät an der Steckdose), geht bei mir nur durch ändern des Power Limits. Egal was ich bei der Spannung einstelle, es verändert nichts am Verbrauch.
 
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.666
#22
bei buildzoid war es so, dass der vega fe treiber zulässt beim coretakt 2000mhz einzustellen, die karte bootet und die tools zeigen 2000mhz an, aber der takt liegt nicht an, sondern eher stock takt. (sieht man an der leistung)

es wäre möglich, dass die 0.8v wie die 2000mhz ausserhalb der zulässigen range sind und dann ein fallback auf stockwerte stattfindet, die zahlen im wattman aber nicht geändert werden. probiert mal 18mV schritte.

meine fury läuft statt 1.25v auf 1.15v - in dem bereich sollte sich auch vega bewegen. unterhalb von 1 volt mutet unrealistisch an.
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.189
#23
Also meine R7 260x sackt nicht soviel ab stelle aber nachher noch genaue Daten rein okay.
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
956
#24
Gibt es Hinweise oder gar Tests, ob die Leistung differiert, wenn Vega mit einem Ryzen auf einer AMD-Plattform läuft, als wenn eine Vega wie in allen Tests, die ich bislang gesehen habe, auf einer Intel-Plattform arbeiten "muss"?

Gruß

9pinking
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.935
#25
es wäre möglich, dass die 0.8v wie die 2000mhz ausserhalb der zulässigen range sind und dann ein fallback auf stockwerte stattfindet, die zahlen im wattman aber nicht geändert werden. probiert mal 18mV schritte.
Nope, in 0.1V Schritten zwischen 1,1 und 1,2V kein Unterschied bei mir. Wie kommst du eigentlich auf 0,8V?

Gibt es Hinweise oder gar Tests, ob die Leistung differiert, wenn Vega mit einem Ryzen auf einer AMD-Plattform läuft
https://www.youtube.com/watch?v=OU5kcRUpEks
 

cube413

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
31
#26
Habe das ganze mal aus Interesse mit meiner 390 durchlaufen lassen:

AA off: 37 fps AVG = 100%
MSAA 2x: 32 fps AVG = 86%
MSAA 4x: 25 fps AVG = 68%
MSAA 8x: 14 fps AVG = 38%

Da scheint im Vegatreiber echt noch arg was nicht zu stimmen, wenn ab 4x MSAA eine 390 in etwa gleich auf liegt und darüber sogar etwas besser abschneidet.

Ich hoffe das die das bald in den Griff bekommen. Würde gerne auf Vega wechseln wegen meinem FS Monitor. Habe jetzt aber erstmal doch ne 1080 bestellt um meine Oculus anständig zu befeuern.
In VR habe ich nämlich echt keine Lust auf die mal +30% und mal -30% ... sonst gibts das große :kotz: :D
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
663
#27
Hier mein Beitrag, wie gewünscht mit Ryzen 1700x CPU@3,8 GHz mit Vega64 Liquid.
System in der Signatur.
Graka lief im Turbo Modus, Speicher mit 1100 MHz.


AA off = 144 FPS = 100 %

AA 2x = 109 FPS = 76 %

AA 4x = 61 FPS = 42 %

AA 8x = 28 FPS = 20 %

Bricht ebenfalls stark ein, aber nicht so stark wie bei kuddlmuddl.
Könnte bei ihm evtl. in´s Temperaturlimit laufen?

AA off1.jpg 2x AA1.jpg 4x AA1.jpg 8x AA1.jpg
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.606
#28
@Cookie:

Vergleich deine Werte mal mit der R390 direkt drüber....

Faktor 2 ! bei 8xMSAA unterschied - wenn da nix faul ist im Treiber dann weiss ich auch nicht. Ein Designfehlder der ausgerechnet bei MSAA derart massive Performance einbrüche macht ??? unwahrscheinlich.

Könnte auch die Erklärung für die +-30% performance je nach Game sein...es gibt ja Games die haben kein AA.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.392
#29
Könnte bei ihm evtl. in´s Temperaturlimit laufen?
Ne, da ich den Furmark nur Sekunden habe laufen lassen und die GPU vorher kühl war. Mein Lüfter ist nichtmal richtig zum hochdrehen gekommen.
Dann isses eher das Powerlimit was ich bisher nicht angefasst habe, weswegen es bei dir besser läuft. Oder die Liquid hat per default andere GPU/Memory Takt-Einstellungen. Stand das nicht auch im Test? Die Liquid hat doch per default auch ein höheres Power-Target.

Ich hab keinen Furmark Benchmark-Run gemacht sondern einfach den standard-button 'GPU Stress test' gedrückt. Da sich die Min/Max/Avg FPS innerhalb von vielen Sekunden überhaupt garnicht verändert haben, habe ichs dann auch schnell beendet um zügig die 4 verschiedenen AA Modi durchzuprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2017
Beiträge
663
#30
Jopp,
ist mir auch sofort aufgefallen.
Das Setup von kuddlmuddl bricht sogar bei 8x AA auf knapp 14% ein.
Im Gegensatz dazu brechen 1080 und die 390er einheitlich auf gut 40% ein.

Ich denke (hoffe) auch ein Treiberproblem, sind halt noch im Betastatus.
Also beim Zocken momentan AA deaktivieren, werd ich mal im Auge halten.

Wenn ich nicht so faul wäre, könnte ich die "alte" RX480 zum gegentesten wieder einbauen......:rolleyes:

Ich hab keinen Furmark Benchmark-Run gemacht sondern einfach den standard-button 'GPU Stress test' gedrückt. Da sich die Min/Max/Avg FPS innerhalb von vielen Sekunden überhaupt garnicht verändert haben, habe ichs dann auch schnell beendet um zügig die 4 verschiedenen AA Modi durchzuprobieren.
Ich hab die Benchmarks von Furmark gemacht und die laufen länger als ein paar Sekunden.
Und ja, die Liquid taktet etwas höher, hab ja auch dazugeschrieben das sie auf Leistungsstufe "Turbo" und mit 1100MHz RAM Takt lief.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
808
#32
Toms Hardware schreibt

Dazu kommt der Umstand, dass Wattman aktuell für filigraner ausgetestete Übertaktungen trotz Update noch nahezu unbrauchbar ist. Die manuelle Takt- und Spannungsvorgabe der beiden höchsten DPM-States ist mangehhaft und führt sehr schnell zu einem unerwarteten Verhalten (bis hin zu Abstürzen). Einzig die prozentuale Taktanhebung ließ sich ansatzweise nutzen.
http://www.tomshardware.de/vega64-w...aturen-ubertaktung,testberichte-242383-3.html


Mir scheint es als wäre sowohl der Treiber und alles was damit zu tun hat im Alpha Status.
Toms Hardware hat mit 12% mehr Takt 44% mehr Stromverbrauch bei nur 7-8% mehr FPS.
Hier stimmt definitiv etwas nicht. Entweder ist der Chip komplett für die Tonne weil man einen schwerwiegenden Fehler eingebaut hat oder der Treiber schafft es nicht mal im Ansatz die echte Performance frei zu geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2017
Beiträge
663
#34
Schon klar das die nicht vollkommen linear skalieren, macht z.B. die 1080 auch nicht. Die frisst bei OC auch gern mal 300 Watt bei Stock um die 200 Watt, was dann auch (in der Relation) 50% mehr Stromverbrauch ist.

Aber nichts desto Trotz ist der Treiber noch verbuggt und ich teste nur in homöopathischen Dosen, schon mal hängt das zurücksetzen der Einstellungen und man muss sich von Windows abmelden damit´s dann wieder auf Stock läuft.
HWiNFO liest im Moment auch nur Schrott aus, macht die Sache ebenfalls nicht einfacher.
 

PanzerHase

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.517
#36
Es würde mich nicht groß wundern wenn man mit dem nächsten Treiber(n) die Schwankungen ausgleicht (bis auf Gameworks Titel) und wir ein sonstiges Leistungsplus von 5-10% sehen.
Dazu kommt dann noch das 'reifen' . Ich hoffe einige Tester nehmen sich dann bei Updates noch mal dem Thema an. Der Start erinnert mich doch ziemlich an Ryzen nur das man hier ja wahrscheinlich noch weniger Ressourcen hatte. Und nein ich möchte mir den Kauf nicht schön reden ich schätze nur die momentane Lage ein und die besagt der Treiber ist momentan ehr zum angucken als zum anfassen da. :p

Taktskalierung wird ja nicht mal 1zu1 benötigt wenn die Rohleistung mal das Spiel erreichen würde :D

PCGH hat übrigens auch mal den HBCC getestet:, http://www.pcgameshardware.de/Radeon-RX-Vega-64-Grafikkarte-266623/Specials/HBCC-Gaming-Benchmark-1236099/
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.666
#37
ich glaube auch, dass vega noch einiges aufholen kann, allerdings hat man an fiji gesehen, dass es nach wie vor auch schlechte titel gibt.

die kleine vega liegt in guten titeln ja schon nah an der 1080FE. wenn die restlichen features freigeschaltet werden und die groben schnitzer behoben sind löst die 1080 ggf. die 1070 als gegenspieler für die vega56 ab. partnerkarten haben auch nochmal potential durch die wesentlich besseren kühler, ggf. effizientere stromnutzung und eventuell besseren HBM speicher(takt).
 

r4yn3

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.126
#38
Schon jemand auf die Idee gekommen, dass Furmark einfach noch nicht auf Vega optimiert/angepasst ist? Im Schnelltest kann ich das mit keinem Spiel reproduzieren. Dirt Rally fällt von 0xAA zu 8xAA auf 55% fps, Diablo 3 fällt auf 60%. Bei Furmark ereilt mit das selbe Schicksal, das ist für mich aber noch lange kein Indiz.

Zudem komme ich in Furmark mit 8xAA nicht mals ins PT oder TT. Es wäre denkbar dass der Treiber die Leistung künstlich limitiert. Wiederum für mich kein Indiz dass Vega MSAA nicht liegt.
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
663
#39
So,

man glaubt es kaum - Vega kann auch sparsam so lange die Spiele keine AAA Titel sind.

Mein Vergleich zur vorher verbauten RX480.
Gemessen mit Energie Messgerät der das Komplettsystem abgreift.

Windows Desktop: -10 Watt

Full HD Spiele, alle Einstellung auf "Ultra"
Power saving Modus, Frame Rate Target Control auf 60 FPS damit der Monitor im Freesync Bereich bleibt:

Anno 1404: -40 Watt
World of Warships: -40 Watt
World of Tanks: -50 Watt

World of Tanks in 4K: dann + 60 - +100 Watt
 
Top