Amilo xi 2580 Speicherprobleme

unbekrolli

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
387
Das Amilo xi 2580, Vista Home 32 Bit BS, von einer Bekannten meldete sich immer öfter mit Bluescreen. Der Speichertest ergab dass ein RAM defekt ist.
Habe das Notebook geöffnet und den sichtbaren Speicherriegel 1GB getauscht. Die Bluescreen blieben. Der erneute Speichertest ergab, das der Speicher in Steckplatz 1 defekt ist. Doch ich finde keinen Hinweis bei Fujitsu-Siemens wo dieser Steckplatz 1 steckt.

Kann mir jemand weiterhelfen wo dieser Steckplatz 1 sich befindet damit ich den Speicher austauschen kann?
 

tomate67

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.544
Hey, ein XI2580 gibt es nicht. Entweder hast Du ein Xi2428 oder Xi2528 :) . Egal, es ist ganz selten der Ram. Der zweite sitzt übrigens unter der Tastatur. Diese löst man, indem man eine Schraube von unten entfernt. Dann wird sie nur noch durch Clips an der oberen Kante der Tastatur und je einem rechts und links der Tastatur gehalten. Während man diese reindrückt, muss man vorsichtig an der Tastatur ziehen.

Meistens hat man die Meldung bei dem Modell bei einer defekten Grafikkarte (meistens die 8600M GS aber auch mit HD2400XT oder ganz selten die HD2600XT=HD2700). Ein defekter Prozessor ist auch möglich (hatte ich schon ein paar mal mit der Intel T7700/7500 Serie).

MfG
Thomas
 

iGameKudan

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.508
RAM geht garnicht mal soooo selten kaputt.
Trotzdem ist es warscheinlicher dass die GPU defekt ist, da hatte NVIDIA doch mal bei Mobil-GPUs der 8000er-Serie mit beim Verlöten gebaut.
 

unbekrolli

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
387
Danke,

Natürlich sollte es xi 2528 heißen, ein Schreibfehler.

An der Unterseite befindet sich eine Schraube die mit KB bezeichnet ist, musste zum Wechsel des Speicher in Steckplatz 2, gelöst werden(?).
Die Clips am oberen Keyboard-Rand sind zum Drücken? Zum Verschieben, beweglich, oder vorsichtig zum Hebeln, also starr,
 

unbekrolli

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
387
Hey Thomas, die Clips drücken? Bitte etwas genauer, ich möchte ungern an diesem NB etwas kaputt machen.
MfG
Sascha
 

tomate67

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.544
Hey, wenn Du über den F-Tasten in den Spalt zum Gehäuse schaust(mit einer Lampe), siehst Du kleine Nasen. Mit einem sehr flachem Messer zwischen Tastatur und Gehäuse gehen(obere Kannte) und dabei die Nasen eindrücken. Gleichzeitig die Tastatur nach oben ziehen. Wenn sich dabei eine Taste löst, kannst Du die normalerweise so wieder draufdrücken.
MfG
Thomas
 

unbekrolli

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
387
Geschnallt, bedanke mich für die Hilfe. Im Zuge des Speicher Wechsel werde ich dem NB auch gleich Win7 verpassen.
Gruß
Sascha
 

unbekrolli

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
387
@tomato67, habe noch eine kurze Frage dazu:
Das NB lässt sich sehr schwer öffnen, die Scharniere sind zu stramm eingestellt. Bruchgefahr vom Screen.
Wie kann ich diese Scharniere etwas lockern?
Gruß Sascha
 

tomate67

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.544
Hey, normalerweise lässt sich dieses book leicht öffnen und schließen. Einstellmöglichkeiten gibt es nicht, aber eventuell hilft Nähmaschinenöl. Wichtig ist, dass ein Display immer, auch bei anderen books, mittig geschlossen wird. Es ist ein typischer Displaydefekt, dass die Kontakte des Panels zum TFT oben links kaputt gehen, weil das Display links geschlossen wird und dabei Spannungen entstehen.
MfG
Thomas

P.S. Wenn es sehr schwer geht, wäre beidseitiges Schließen am sinnvollsten.
 

unbekrolli

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
387
ok, Danke. Bei anderen NB sind an den Scharnieren je Seite 2 Schrauben, die auf die Achse wirken, und mit denen die Schließung leichter oder schwerer, wie hier, eingestellt werden kann. Wenn ein Tropfen Öl nichts nutzt, werde ich doch das Teil aufschrauben müssen. Ich muss mich mal nach einer Explosionszeichnung umschauen.
Gruß
Sascha
 
Zuletzt bearbeitet: (Zusatz: Explosionszeichnung)

unbekrolli

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
387
@Tomato67, habe die Tastatur entfernt, die Riegel getauscht und alles lief bestens. Beim Einsetzen der Tatstaur hatt ich noch keine Probleme, doch beim ersten Brief sind plötzlich die Caps der Return-Taste und später noch die Bild down-Taste regelrecht abgesprungen. Pech gehabt. Wie es aussieht war die ESC-Taste schon mal weg, unten sind die Halterungen für für das Federelement sehr verdrückt, während die andere Taste noch zu gebrauchen ist.
Trotz allem spendiere ich dem Läppi meiner Freundin einfach eine neue Tastatur und bin auf der sichern Seite.
Die eingebaute 3 GB DDR2-533 habe ich nun gegen 4 GB DDR2-800 Hynix ausgetauscht. Den Mehrschub spürt man beim Arbeiten mit Photoshop 9.0 merklich.

Gruß unbekrolli
 

unbekrolli

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
387
Hey Thomas, die scroll down Taste wäre noch zu gebrauchen, aber die Escape Taste ist unten schon arg verquetscht. Die Aufnahmefüsschen sind defekt.
Das Laptop war erst vor 4 Wochen wegen eines Softwareproblems + Reinigung bei einem Pfuscher. Seit der Zeit stimmt überhaupt nichts mehr richtig. Erst durch eine Neuinstallation von Windows und den Programmen lief es wieder einwandfrei.
Irgend einen Hinweis wie man die Scroll-Taste wieder befestigen kann?
 
Top