Anbieterwechsel - Altvertrag trotz ausbezahlten Bonus & Anbieterwechselauftrag verlängern?

BlackhandTV

Commander
Registriert
Apr. 2015
Beiträge
2.218
Kann ich den Anbieterwechselauftrag (Anbieterwechsel bzw. Rufnummermitnahme) durch eine Vertragsverlängerung des Altanbieters umgehen obwohl ich schon den Bonus von 12 Monate kostenloses Inet bekommen habe? (oder muss ich das Geld zurückzahlen oder dergleichen?)


Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Entweder ich bin noch nicht ganz wach, oder du solltest noch mal an der Formulierung bzw. den gegebenen Informationen arbeiten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: h00bi, stbufraba, Sa.Lt und eine weitere Person
Er hat bei seinem jetzigen Internet Vertrag die ersten 12 Monate eine Vergünstigung bekommen. Seine Frage ist jetzt ob bei Kündigung mit Nutzung des Wechselservice des bisherigen Anbieters diese Vergünstigung zurückgezahlt werden muss.

Ich sage nein, solange du dich an die Mindestvertragslaufzeit hältst und zum regulären Endtermin wechseln möchtest. Damit sind von beiden Seiten die Vertragskonditionen erfüllt. Ansonsten die AGBs zu DEINEM VERTRAG auseinander nehmen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BlackhandTV
smuper schrieb:
Entweder ich bin noch nicht ganz wach, oder du solltest noch mal an der Formulierung bzw. den gegebenen Informationen arbeiten.
Nein, du hast völlig das Wort nutzen war völlig falsch! Umgehen/Stornieren etc. ist passender :D

Ich hab seit 2019 2x Inetverträge, 1x VF Kabel hab ich mit (Anbieterwechsel bzw. Rufnummermitnahme) abgeschlossen umso 12 Monate keine Grundgebühren zahlen zu müssen, jetzt möchte ich allerdings meinen alten DSL Verträg doch verlängeren !
 
@fanaticmd

Siehst du, da hast du es falsch verstanden.

@BlackhandTV

Nein, du hast einen Vetrag mit Vodafone, da kommst du nicht raus - zu Recht. Du kannst natürlich weiterhin beide bezahlen ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: stbufraba
Prüf nochmal die Vertragslänge. Bei 12 Monate kostenloses Internet ist die sicher 24 Monate, dann kannste aktuell noch garnicht wechseln.

Bzw. von welchem Anbieter haste denn jetzt kostenloses Netz bekommen? Vom Neuen? Dann hast du doch schon längst gewechselt.

BlackhandTV schrieb:
Ich hab seit 2019 2x Inetverträge, 1x VF Kabel hab ich mit (Anbieterwechsel bzw. Rufnummermitnahme) abgeschlossen umso 12 Monate keine Grundgebühren zahlen zu müssen, jetzt möchte ich allerdings meinen alten DSL Verträg doch verlängeren !
DSL über Telefonleitung und Kabel von Vodafone?

Kannste, zahlste halt zwei Verträge gleichzeitig.

Allerdings wirste den alten DSL-Vertrag nicht verlängern können (wurde ja mit Rufnummermitnahme abgeschlossen) sondern du wirst einen neuen Vertrag abschließen müssen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BlackhandTV
smuper schrieb:
@BlackhandTV

Nein, du hast einen Vetrag mit Vodafone, da kommst du nicht raus - zu Recht. Du kannst natürlich weiterhin beide bezahlen ...

hää ich will doch den VF Vertrag 24 Monate erfüllen, schließlich waren 12 Monate kostenlos!

Hatte mir den nur geholt weil DSL und KABEL beide nicht zuverlässig waren, und Telefon und Internet brauch man im Jahre 2020 nunmal.


@Rickmer
genau, ich muss bis Mitte nächstes Jahr den Kabel Vodafone noch zuende bezahlen dann sind 24 Monate um, im Frühjahr soll dann die Rufnummermitnahme erfolgen, aber wenn ich meinen DSL Vertrag verlänger, kann die Rufnummer doch gar nicht mehr portiert werden oder?


Also wenn ich jetzt den DSL-Vertrag verlänger, muss ich mich dann um irgendwas kümmern?? (Kabelvertrag ist zum Sommer 2021 schon gekündigt)
 
BlackhandTV schrieb:
genau, du hast es verstanden!
Nee, leider nicht wirklich.

Ich habe selten so eine schlechte Beschreibung der Lage gelesen. @BlackhandTV schreib doch mal genau welchen Vertrag du wann abgschlossen hast, jeweils mit Vertragsbeginn, Mindestlaufzeit und Konditionen und auf welchem Medium (TV-Kabel/Telefonleitung)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: stbufraba und Der Lord
Du willst also beide gleichzeitig weiternutzen? Ja, kannst du, wie geschrieben.

Was ist deine Idealvorstellung? Wo sollen die alten Nummern liegen? Sollen beide Verträge laufen?

// Edit

Also geht es um die noch ausstehende Rufnummerportierung? Ich glaube nicht, dass die Vodafone interessiert, du musst natürlich aktiv werden und den Auftrag zur Rufnummermitnahme stornieren.

Im schlechtesten Fall ist die Nummer wird die Nummer halt zu Vodafone portiert und du holst sie dir direkt wieder zum Telekom Vertrag zurück. Kostet aber sicher Geld, daher lieber vorher alles in die Wege leiten, Telekom und Vodafone nerven und versuchen Bestätigungen zu bekommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BlackhandTV
smuper schrieb:
Du willst also beide gleichzeitig weiternutzen? Ja, kannst du, wie geschrieben.

Was ist deine Idealvorstellung? Wo sollen die alten Nummern liegen? Sollen beide Verträge laufen?
meine Telefonnr. soll beim DSL bleiben, da nutze ich sie auch.

DSL wurde ausgebaut und ich kann von 50 auf 250 kostenlos upgraden daher mein Sinneswandel nach über 1 Jahr !



@fanaticmd
Du hast das beste Profilbild und hast es auch am ehesten verstanden! :daumen:
 
Sa.Lt schrieb:
rufst du hotline an ;) sagen die dir was geht ;)
Hotline Mitarbeitern sollte man nicht immer vertrauen, spreche aus Erfahrung und habe selber für alle, für die 4 großen, Internetanbieter gearbeitet. (die Hotline von VF besteht zB darauf das Koax, Glasfaser und kein Kupfer ist und legen dann auch gerne mal absichtlich auf...)

der Kabelanschluß ist halt SCHMUTZ, daher konnte ich auch durch Sonderkündigung Anfang 2019 gehen, aber als ich ein Angebot für 50cent pro Monat bekam, konnte ich nicht nein sagen, als Streamer, ich hoffe Ihr versteht das :daumen:

Das Kabelmodem ist auch 30 Tage im Monat ausgeschaltet, um Strom zu sparen ...
 
So etwas sollte man stichpunktartig und geordnet zeigen, es ist echt schwer den Halbsätzen zu folgen. Ich hab mich permanent gefragt "doch jetzt so rum? Geht es im den Satz jetzt um den alten oder neuen Anbieter?".

  • Ausganssituation: 1x Vodafone (Kabel, Altvertrag, Nummer hier vorhanden), 1 AnbieterX (nenn ihn doch) (DSL, Neuvertrag, Nummer wird hierhin portiert)
  • Rufnummermitnahme von Vodafone zu AnbieterX, Anbieter X gewährt Rabatt durch Rufnummermitnahme (12 Monate kostenlos)
  • Jetzt soll Vodafone aber verlängert werden, da VF aufgrund der nicht erfüllten Leistung dir ein Angebot von 0,50€/Monat gemacht hat. TE befürchtet dass dadurch die Mitnahme gecancelt wird, und die Konditionen auf den Rabatt seitens AnbieterX nicht mehr bestehen.

Falls ich es auch falsch verstanden habe, hast du einen Anhaltspunkt wie du den Sachverhalt strukturiert schildern könntest. Aber letzten Endes kommst du denke ich an einen Kontakt mit dem Neuanbieter nicht herum, das ist ja ein Kulanzthema. Da gibt es denke ich kein zu erwartendes Ergebnis/Recht auf das du pochen könntest, da du dich ja nicht an die vertraglichen Abmachungen hältst.
 
du hast komplett falsch verstanden, 100% falsch :D

ist schon alles geklärt, ich verlänger einfach meinen DSL Altvertrag und Vodafone kann mich nicht zur Rufnrmitnahme des DSL Vertrags zwingen. Und VF wird nach 24 Monaten nicht fortgesetzt.
 
BlackhandTV schrieb:
Hotline Mitarbeitern sollte man nicht immer vertrauen, spreche aus Erfahrung und habe selber für alle, für die 4 großen, Internetanbieter gearbeitet. (die Hotline von VF besteht zB darauf das Koax, Glasfaser und kein Kupfer ist und legen dann auch gerne mal absichtlich auf...)
dann hast du viel gelernt und kannst dir das dann immer direkt noch schriftlich bestätigen lassen.

klar backupleitung für den preis kann man verstehen, wenn mobilfunk dazu noch bescheiden ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BlackhandTV
Sa.Lt schrieb:
dann hast du viel gelernt und kannst dir das dann immer direkt noch schriftlich bestätigen lassen.
Du glaubst doch nicht wirklich das die Ihre Unwahrheiten mir schriftlich bestätigen? :D

Genau das sind die Situationen wo dann "zufällig" aufgelegt wird, sobald ich etwas schriftlich verlange.


Der Preis kam halt aufgrund von den 12 Monaten Grundgebührbefreiung wegen dem besagten Anbieterwechsel und Drittanbietercashback etc. zustande. (wenn der Altvertrag länger 12 Monate läuft bekommt man halt maximal 12 Monate frei, das war bei mir der Fall)
Ergänzung ()

lol, Update, grad beim Anbieter angerufen, der kannte sich leider nicht so gut aus, aber eins wußte er genau:

Man kann seinen Altvertrag gar nicht verlängern, auch wenn online steht das es funktioniert (oder ein Telekom-Miarbeiter vor der Tür und das behauptet^^)!

Der Anbieterwechseltauftrag blockiert das quasi!

Aber der gute Mann von der Hotline hat mir etwas Angst gemacht, er sagte:

Der Anbieterwechseltauftrag lösst bei Vodafone eine neue 24 Monatige Laufzeit aus.

Kann das wirklich sein ?? (dann hätte ich ja damals einen knapp 47 MOnatsvertrag gemacht, unwissend)
 
Zuletzt bearbeitet:
BlackhandTV schrieb:
Genau das sind die Situationen wo dann "zufällig" aufgelegt wird, sobald ich etwas schriftlich verlange.
dann als erstes den Namen, Abteilung etc. abfragen
dann sagen erst mal alles schriftlich bestätigen
und wenn dann auflegen verbraucherzentrale beschweren

wobei das ganze einfach traurig ist, schade dass man sowas oft gebrauchen könnte
Ergänzung ()

BlackhandTV schrieb:
Man kann seinen Altvertrag gar nicht verlängern
richtig, der verlängert sich automatisch^^

BlackhandTV schrieb:
Der Anbieterwechseltauftrag blockiert das quasi!
hätte ich auch so gedacht
Ergänzung ()

BlackhandTV schrieb:
Der Anbieterwechseltauftrag lösst bei Vodafone eine neue 24 Monatige Laufzeit aus.
nee, das macht keinen Sinn, erst recht rechtlich..
Ergänzung ()

.. und wenn dann ab da für 24Monate, aber nicht +24 Monate
beim handy, das man früher neu bekommt, da sind es restvertragsdauer (1-6monate wo man schon neues holen kann) + neue 24 monate.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: BlackhandTV
Sa.Lt schrieb:
nee, das macht keinen Sinn, erst recht rechtlich..
Ergänzung ()

.. und wenn dann ab da für 24Monate, aber nicht +24 Monate
beim handy, das man früher neu bekommt, da sind es restvertragsdauer (1-6monate wo man schon neues holen kann) + neue 24 monate.
ja ganz genau, den Flo hat mir nur grad der Telekom-Hotline-Mann ins Ohr gesetzt das eine Rufnr Mitnahme eine neue neue Vertragslaufzeit auslöst, sowas gibt es nicht, das wäre ja dann ~47 Monatsvertrag + den 24 Monatsvertrag von der Telekom.

Ich lag hier schon fast am Boden XD der Vodafone Hotline-Mann hat mir grad am Telefon gesagt, eine Rufnummernmitnahme hat nichts mit dem Vertrag zutun, ich brauche keine Sorge haben.


juuuuuuuhuuuuu und ich dachte schon ez ~1000€ verloren :D

zum Glück sind solche Verträge nicht erlaubt, ZUM GLÜCK!


somit werd ich mich noch bis Frühjahr-Sommer nächstes Jahres, für mein 50 auf 250 Upgrade, gedulden müssen, aber muss wenigstens nicht mehr zahlen, danke für eure Antworten!
 
Zuletzt bearbeitet:
BlackhandTV schrieb:
somit werd ich mich noch bis Frühjahr-Sommer nächstes Jahres, für mein 50 auf 250 Upgrade, gedulden müssen, aber muss wenigstens nicht mehr zahlen, danke für eure Antworten!
in "teurere" (da würde ich 250 statt 50 zuzählen) tarife kann man eigtl. immer sofort wechseln ohne restlaufzeitänderung, nur runter nicht.
oder ich hab es nciht verstanden.

egal, da du deine lösung gefunden.
 
Zurück
Oben