Antec h2o 620 FX-8350 Temperaturproblem

raphi1995

Commodore
Registriert
Juli 2010
Beiträge
4.409
Huhu,

ich habe hier einen PC mit einem FX-8350 und einer h2o 620 drinn. Der Radiator ist hinten montiert und der Lüfter ( Noctua NF-P12) zieht die Luft ins gehäuse.

Allerdings läuft die CPU bei rund 44° im Idle und bis zu 70° auf last. Das finde cih persönlich zu viel.

Wer ne Idee woran es liegen kann?
 
Eigentlich sollt er die Luft raus drücken, nicht ins Gehäuse. So landet die Warme Luft ja im Gehäuse.

Hinten/oben raus, vorne Luft rein.
 
musst du da nicht den Lüfter so montieren das die Luft nach außen geblasen wird und nicht ins Gehäuse:confused_alt:
siehe Anhang.
 

Anhänge

  • insidepc.jpg
    insidepc.jpg
    107,8 KB · Aufrufe: 352
Nein für AIO Lösungen ist es durchaus legitim kalte außenluft in de Radi zu führen statt warmer Gehäuseluft, macht Sinn, oder?
 
Nicht zwingend. von außen rein ist auch üblich.

Allerdings wird der Radi nicht sehr warm, handwarm. Die schlüchte und der Pumpkopf hingegen werden richtig warm. Weitaus wärmer als der Radi

edit : Genau @ Maye
 
"Von außen rein"? Gibt es noch ne andere Möglichkeit Luft reinzublasen?

Warme Luft steigt nach oben, das lernt man glaube ich in der Schule. Also oben Luft raus. :)
 
Die Abluft ist pipi Warm, und wie rum ich den lüfter dreh sit den temperaturen wumpe... habs probiert
 
ich waer auch der meinung vorne rein hinten raus
bei mir haengt zwar auch die h100i oben und blaest die luft oben raus aber ich hab dafuer im idle je nach zimmer temperatur um die 17 - 20 grad idle und unter prime 95 maximal 40 grad auf silent mode
 
Ich hab ja selbst eine H100 unter der Decke kleben die raus bläst und kühle komplett pasiv da ich kaum noch spiele, und wenn dann nud kleinkram wie UT3 wo der i5 drüber lacht.

Aber das mit der Antec 620 finde ich komisch...
 
Ist die CPU übertaktet? Ist die Spannung erhöht?

Hast Du mal den korrekten Sitz der Pumpen-Kühlereinheit überprüft? Stimmt der Anpressdruck?

Gruß
miko
 
Keine übertaktung, standard 1,35V mit 4ghz. Die pumpe sitzt bomben fest. WLP ist nicht zu viel und nicht zu wenig
 
Moinsen ;-)
Dein Lüfter hat nen Luftdurchsatz von 54,3 cfm, der Anteclüfter hat 81,3 cfm. Fällt dir was auf ? Schraub mal den Originallüfter drauf so das er Luft von Aussen durch den Radiator bläst und nicht saugt und lass das Gehäuse offen...
 
Trotzdem ist das ding immer noch viel zu warm und die Abluft nur lau warm...
 
Wie ist denn die Raum Temperatur?
[URL="http://www.technic3d.com/review/kuehler/1372-antec-h2o-620-cpu-kuehlung-im-test/4.htm#oc";]http://www.technic3d.com/review/kuehler/1372-antec-h2o-620-cpu-kuehlung-im-test/4.htm#oc[/URL]

[URL="http://www.pc-max.de/artikel/kuehlung/antec-kuehler:-h2o-620/8174";]http://www.pc-max.de/artikel/kuehlung/antec-kuehler-h2o-620/8174[/URL]

Was erwartest Du denn von nem 120 radi?


Was man tun kann
Serien lüfter tauschen was Du ja schon gemacht hast.
Setz zwei lüfter drauf im push pull Prinzip.

Ggf Neu wärme leitpaste drauf machen. Metall pads ne Alternative?
CPU untervolten

C&Q aktiviert?
 
richtig befästigt?
 
Wo hast du denn die "Lüfterstecker" des Antec am Mainboard angeschlossen? An einen Chassis-Fan Port oder an den CPU-Fan Port?

Könnte es sein, dass du einen dieser Ports im Bios heruntergeregelt hast?

Die Pumpe holt sich von dort nämlich seine Power. Und hast du im Bios den CPU/Chassis Fan Port an dem der hängt gedrosselt, dann läuft die Pumpe nicht auf voll und es wird sehr schnell sehr Warm, weil der Wasserdurchsatz nimmer passt!
 
Pumpe hängt direkt via Adapter am netzteil, 12V
 
Zurück
Oben