News Antec verbessert H2O 920

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.441
Nachdem es in der letzten Zeit um Hydro- oder Kompaktwasserkühlungen eher still war, legt Antec nun das eigene Spitzenmodell H20 920 neu auf. Markiert wird die neue Version durch ein „e“ am Ende des Produktnamens.

Zur News: Antec verbessert H2O 920
 
R

Retro-Gamer

Gast
"super" ...

immernoch üble brüllwürfel mit etwas mehr durchsatz -> mehr lautstärke am radiator ...

verschlimmbessert wäre das passendere wort -.-'
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.832
Was haben die Deutschen nur mit der Lautstärke, wer sich so ne WaKü holt, will übertakten und ohne Leistung geht da nichts. Kauft euch Silent Lüfter, feddisch.
Ich frage mich warum die Kabel nach rechts unten hinaushängen müssen. Der Anschluss ist meist oben am MB und zum Verlegen des Stromanschlusses dürfte es auch mehr Sinn machen ihn oben raus zu führen da keine sonstige HW im Weg ist und der Sockel an nahesten zum Gehäuse.
 

CB_KeinNameFrei

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
815
Wer übertakten will, lieber estros, der kauft sich eine "echte" Wasserkühlung, deren Leistung bei gleicher Lautstärke noch einmal einiges über diesem Ding liegt. ;)

Was man hier kauft, ist von der Leistung vergleichbar mit high-end Luftkühlern. Vom Preis übrigens auch. Nur von der Lautstärke her eben nicht...
 

A. Sinclaire

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.064

LeXeL

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.530
naja wenn man will kommt man recht günstig an ne wakü, man muss sich nur nach teilen umschauen
ne wakü die jede corsair h100 in sachen leistung, lautstärke und optik schlägt kostet neu ~150€
also gerademal 40€ mehr als ne h100 (die beiden 120er lüfter für 12€ das stück braucht man bei der h100 noch mehr als bei der selbstbaulösung, weswegen ich die auch noch auf den h100 preis rechne)

nimmt man jetzt gebrauchtteile wie anschlüsse, kühler, radi, agb oder pumpe weil die quasi nicht verschleißen kann man die wakü die neu 150€ kostet auch in den bereich ~100€ bringen

also das preisargument ist nur eins wenn man sich ne richtig dicke wakü aufbaut und nicht eine die einfach die fertiglösungen schlägt ;)
 
R

Rob83

Gast
bei meiner wakü hat allein der radiator 150€ gekostet :p
unter 500€ bekommt man auch nix "richtiges". und wenn man die 500€ verpulvert hat, dann will man den rest auch noch "ordentlich" haben und kommt auf 800€ :D

aber es lohnt. das weib meckert nicht mehr über zu laute pcs wenn sie TV sehen oder schlafen will^^
nachts im stillen raum muss man die lauscher offen halten, damit man überhaupt was hört - bei vollem OC was die hardware hergibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.832
Wer übertakten will, lieber estros, der kauft sich eine "echte" Wasserkühlung, deren Leistung bei gleicher Lautstärke noch einmal einiges über diesem Ding liegt. ;)
Steigerungen gibt es immer, das ändert aber nichts an meiner Aussage. Ich bin auch der Meinung, dass man mit einer Selbstbau WaKü nicht richtig übertaken kann, da muss schon kälteres her.

Ich mach mit der H70 5.3 GHz unter SB, dafür 5000RPM Lüfter, für Silent einen BeQuiet, das Mittelmaß lautet also für die Hersteller um die 2000RPM. Das passt schon alles.
 
P

pprlepdc

Gast
Was haben die Deutschen nur mit der Lautstärke, wer sich so ne WaKü holt, will übertakten und ohne Leistung geht da nichts. Kauft euch Silent Lüfter, feddisch.
Als Kuehlung fuer ein sehr kleines HTPC-Gehaeuse, in das keine "Monsterkuehler" passen, wuerden sich Wasserkuehlungen auch eignen, da sich damit die Energie leicht aus dem Gehaeuse transportieren laesst, wenn man den Radiator (rueckseitig) aussen anbringt. Aber wegen der Lautstaerke eignen sich die Wasserkuehlungen dann eben doch nicht dafuer.
 

Prophetic

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.596
Wahrscheinlich einfach n Sockelkit dazugelegt und n anderer Lüfter dran. Aber finds schön, dass sich bei dem Kompakten Waküs immerhin IRGENDetwas tut. Ich bin von den Geräten für den Preis sehr überzeugt. Vor allem die Optik und die Lautstärke habens mir angetan. Natürlich nicht mit den Standardlüftern...
 
Zuletzt bearbeitet:

zombie

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.226
ob sowas auch für grafikkarten was taugen würde sofern die so schlau wären dafür auch halterungen raus zu bringen ?
 
J

jumijumi

Gast
Aber die Dinger sind ja nicht für Silent-freunde, sondern für LEute welche maximale Leistung auf minimalem Raum wollen.
 

Kvnn.

Commodore
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
4.178
@jumijumi - Da ist wohl was dran, wobei viele die Dingen in der Hoffnung kaufen, sie seien leiser als LuKüs, da bin ich mir sicher!
 
J

jumijumi

Gast
^^Hab (leider) selber son Ding (H²O 620), auf 5V ist das immer noch super laut. Also kann man eigentlich wegwerfen, kühlt aber super!
 

CD

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.643
ob sowas auch für grafikkarten was taugen würde sofern die so schlau wären dafür auch halterungen raus zu bringen ?
Nope, auf der Grafikkarte müssen auch noch der RAM und vor allem die Spannungswandler mitgekühlt werden. So eine AiO-Wakü für CPUs könnte dagegen nur die GPU kühlen und der Rest der Grafikkarte muss dann trotzdem noch mit nem Lüfter gekühlt werden. Deswegen sehen Grafikkartenkühler mit Wasser auch eher so aus, und bedecken nicht zum Spaß 3/4 der Grafikkarte, sondern weil tatsächlich an so vielen verschiedenen Stellen Abwärme entsteht und gekühlt werden muss. Klar können VRAM und SpaWas einiges an Temperatur ab, aber wenn da überhaupt keine Luft mehr drübergeht dann verrecken die trotzdem irgendwann. Die Idee einer AiO-Wakü für Grafikkarten ist prinzipiell nicht schlecht, beinhaltet jedoch mehr als nur CPU-Kühlung mit angepasster Halterungen.

Zudem wäre für die Grafikkarte wahrscheinlich ein 240er Radi zwingend erforderlich, denn die High-End Modelle bringen ja gerne mal ~200 W an Abwärme. Und ich glaube nicht, dass man das noch mit nem einzelnen 120er Radi wegkriegen würde. Wobei man sich damit dann wieder einen Großteil der Kundschaft wegnimmt, da zwar so gut wieder mehr oder weniger problemlos nen 120er Radi ins Gehäuse kriegt, aber dann doch eher wenige Gehäuse nen 240er aufnehmen könnten, ohne dass man selber irgendwie rumbasteln müsste. Und da die AiO-WaKüs normalerweise geschlossene Systeme sind könnte man den Radi nichtmal außerhalb des Gehäuses lagern, da man die Schläuche inkl. Kühlkörper/Radi nirgens durchgeschoben kriegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

LeXeL

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.530
bei meiner wakü hat allein der radiator 150€ gekostet :p
unter 500€ bekommt man auch nix "richtiges". und wenn man die 500€ verpulvert hat, dann will man den rest auch noch "ordentlich" haben und kommt auf 800€ :D

aber es lohnt. das weib meckert nicht mehr über zu laute pcs wenn sie TV sehen oder schlafen will^^
nachts im stillen raum muss man die lauscher offen halten, damit man überhaupt was hört - bei vollem OC was die hardware hergibt.
ja und, bei meiner wakü im hauptrechner haben auch nur die anschlüsse/schotts/schnelltrenner 150€ gekostet
aber das heißt ja nicht das man es braucht und bei 150€ nur für den radi haste wahrscheinlich nen mora stehen, sprich fällt dann unter den letzten teil den ich gepostet hab
um so ne aio zu schlagen reicht nämlich schon nen günstiger ~35€ 240er radi

und vonwegen erst ab 500€ bekommt man was vernünftiges, nen kleiner tipp "viel, hilft nicht immer viel"
bei nem normalen system bekommt man schon für 100-200€ weniger was vernünftiges
schließlich heißt vernünftig nicht highend (bizspower anschlüsse sind z.b. sehr unvernünftig da es funktional gleich gute lösungen ür nen bruchteil des geldes gibt ;) )

aufjedenfall bekommt man für 150€ schon ne gute cpu only wakü, das ne cpu only keinen großartigen sinn macht und das man nichts im highend bereich kauft ist ja klar
aber um selbst die dickste aio zu schlagen reichts genauso klar ;)
mehr wollte ich damit nicht sagen
 
Top