Notiz Apple Back to School: Beats-Kopfhörer kostenfrei für neue Macs und iPads

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.307
#1
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4.242
#2
Läuft das Geschäft mit den Beats nicht mehr so? ;)
Grundsätzlich immer gut, wenn man was dazu bekommt, nur würde ich Beats nie im Leben benutzen... Zumindest wenn sie so "gut" wie jetzt sind. :D
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
945
#4
Huh das ist aber nice, dann bekommt man schon vorher bis 300€ abgezogen und kann danach nochmal bis 300€ machen indem man die Dinger verkauf? :D Klingt genial eigentlich ^^ Schade eigentlich, dass ein solches Gerät mir nicht in die Tüte kommt
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.541
#5
@FranzvonAssisi
Es gibt jedes Jahr bei Back to School irgend einen Bonus und das sind nun eben einige Male Beats-Kopfhörer gewesen.

Und man kann es auch anders sehen, nämlich dass die Kopfhörer so beliebt sind, dass sie das sowieso immer existierende Angebot als Studierender einen vergünstigten Mac (etc.) zu bekommen nochmal aufwerten.
 

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.120
#7
Leider sind Beats Kopfhörer zu nichts zu gebrauchen... Aber ja auf eBay verbimmeln ist natürlich ne Idee...
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
801
#9
Ein Kollege aus meinem alten Büro hat vor 1 oder 2 Jahren zugeschlagen, als es die gleiche Aktion gab. Ich habe die Kopfhörer auch mal ausprobiert und muss schon sagen, dass der Sound durchaus gut ist. Allerdings würde ich mir keine kaufen. Wenn ich mir jetzt einen neuen Mac kaufen würde, würden die Kopfhörer auf Ebay landen. Zuhause bleibe ich bei meinen guten alten von Beyerdynamic ...
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.980
#10
Sind denn die Beats-Kopfhörer tatsächlich so schlecht? :
Ja für den Preis auf jeden Fall grottig.

Lifestyle Marke sonst ist da absolut rein gar nix dahinter.

Ich hab da noch die ersten UrBeats, welche noch von Monster hergestellt wurden im Set bei einem SP dabei gehabt. Das waren wohlgemerkt In Ears für 180€. Monströser Bass, mässige Mitten, null Höhen.
Seither ist nicht mal mehr ein KH Hersteller mit irgendwelchem KnowHow dahinter.
Teilweise verlieren die Beats Studio im Soundlabor gegen 30€ KH ausm Supermarkt.

Komplett Grütze, dazu noch mässig verarbeitet sonst nix.
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
801
#11
Mit In Ear-Köpfhörern kann ich persönlich nichts anfangen. Mein Vater hat welche, von denen er begeistert ist und ich muss die dauerhaft fest ins Ohr drücken, damit noch Bass ankommt.

Aber Sound von Kopfhörern ist sowieso subjektiv. Bei den Rezensionen zu meinem Beyerdynamic haben auch manche über zu starken Bass geklagt, andere haben geschrieben, dass der Bass viel zu dünn wäre, ich finde den Sound optimal. Ähnlich sieht es vermutlich auch bei den Beats aus, dem einen gefallen sie, dem anderen nicht. Man kann durchaus günstigere Modelle finden die besser sind, dann steht halt kein großes "b" an der Seite. Wer sie nicht haben will verkauft sie weiter.

Geschenktem Gaul haut man nicht aufs Maul. ;)
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.015
#12
Schlecht sind Beats nicht. Nur weit weg von Studio oder neutral. Abhängig vom Geschmack halt.
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.323
#14
"Fake News" laut Duden
sogar Donald Trump nennt das ganze "#Fake News"


iPad 10,5 find ich top, wollt ich mir eh holen.
Frage war bisher nur ob mit LTE oder ohne.. 12,9" hatte ich in ner Kirche am WE in der Hand, vieeel zu schwer.

Beats 3 solo gibts online für 197€ .. soviel zu knapp 150€ Rabatt und nur 150€ laut Apple … Wären dann nur 47€ weniger, aber sind laut Bewertungen sehr gut, nur zu teuer.. Mit dem Rabatt dann ok.
 
Zuletzt bearbeitet:

alQamar

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
881
#15
Ja für den Preis auf jeden Fall grottig.

Lifestyle Marke sonst ist da absolut rein gar nix dahinter.
Monströser Bass, mässige Mitten, null Höhen.
Komplett Grütze, dazu noch mässig verarbeitet sonst nix.
Lifestyle Marke: das gab es aus der Stiftung Warenfest
http://www.stern.de/digital/homeent...er-beats-by-dr--dre-fallen-durch-3682846.html

heissen wohl nicht umsonst Beats... ausser diese für vorgeschädigte halbtaube Ohren, ist das eben nichts.
und dann das Ganze mit niedlichen 32 Ohm.
 
Zuletzt bearbeitet:

vilden

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
456
#16
Auch wenn mich die Aktion jetzt nicht direkt betrifft, habe ich dennoch mal im EDU Store nachgeschaut. Da gibt es seit Februar (hab ich wohl verpasst) ein Pro Bundle mit Final Cut Pro X, Motion, Compressor, Logic Pro X und MainStage für 229 EUR (statt ~700).
​Das nenn ich mal wirklich lohnenswert :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.126
#17
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.315
#18
Sind denn die Beats-Kopfhörer tatsächlich so schlecht? :o
Nein sind sie nicht. Zumindest nicht, wenn man irgendwo auch einen Fokus auf Design und Funktionalität legt ( gerade in Verbindung mit dem W1-Chip ).

Aber hier im Forum musst du differenzieren. Es gibt die chronischen Apple-Hasser. Dann gibt es Hasser, die Sachen hassen, die sie selbst nicht besitzen ( aus welchen Gründen auch immer ). Dann gibt es Hasser, die ihre derzeitige Hasseinlage aufgrund alter Erfahrungen einbringen.

Unterm Strich: Klanglich sind die momentanen Beats mit Sicherheit nicht das beste. Aber sie sind auf einem benutzbaren Level. Bei Beats kaufst du auch den Namen, das Design und etwaige Funktionalität dazu. Wenn dir diese Punkte egal sind und du ausschließlich Wert auf Klang legst, dann gibt es bessere Produkte.

Ich für meinen Teil habe mir zB Powerbeats 3 gekauft. Super einfache Koppelung danke dem W1 Chip, 12h Akkulaufzeit, Integration in iOS, Klang für mich persönlich besser als gedacht. Ist auch irgendwo etwas basslastig. Ich mag es, weil es zu meiner Musik passt. Aber schlecht sind die deshalb nicht, eben anders ausgelegt.
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.980
#19
Ich mag die Beats nicht schlechter machen als sie sind
und es hat in dem Fall für mich gar nichts mit Apple zu tun.

Aber Fakt ist und das wird jeder ernsthafte Audio Test mit Audio Messungen im Ton Labor belegen,
Beats schneiden durchs Band viel schlechter ab, als der Preis es vermuten lassen würde.
Das heisst wenn ich für dasselbe Geld bei der namhaften Konkurrenz einkaufe, bekomme ich klanglich
KH die 2-3 Klassen höher spielen.
Auch da kann ich basslastige KH kaufen, die versagen dann aber nicht so dermassen bei den Mitten und
Höhen wie die Beats. Ich selbst habe z.B. einen Beyerdynamic Custom One Pro+. Da kann ich den Bass
über einen Schieber am KH deutlich verstärken. Muss ich aber nicht und könnte damit auch Jazz oder Klassik
lauschen ohne dass mir die Ohren abfaulen.

Das Design ist unbestritten schick, aber durch die ganze Plaste ist die Qualität eben auch nicht besonders
hochwertig oder haltbar. Wer schon mal einen ordentlichen Sennheiser oder Beyerdynamic in den Fingern hatte
wird da garantiert zustimmen. Das sind von der Materialwahl Welten!

Was den Funktionsumfang angeht integrierte Mics, Rauschunterdrückung oder Fernbedienungen bekommt man auch anderswo, falls man Wert drauf legt.


Dann noch @Plumpsklo falls du deine wireless KH bei Apple mit MP3s beurteilst, muss ich dir leider sagen,
dass Apple bei BT und MP3 diese Dateien (MP3 ist schon komprimiert) nochmals mit dem mässig geeigneten
SBC Codec komprimiert. Also Klangquali mit schlecht doppelt komprimierten Dateien zu beurteilen wird nicht klappen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.315
#20
Ich höre, wie vermutlich jeder andere normale Nutzer, meine Musik über einen Streaming Dienst auf höchsten Einstellungen.
Alles andere wäre mir zu umständlich.
 
Top