News Apple plant Übernahme des Navigations-Anbieters Waze

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267

Mifiman

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
733
Als aktiver Wazer sehe ich das skeptisch - wird Apple wohl die Versionen für andere OS weiter anbieten?

Grüße, Michael
 

Marius

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.147
Jetzt vergallopieren sie sich komplett...
Schneller als über Verkehrfunk geht kein Umweg/Baustelle zu aktualisieren.
Jetzt auf eine User gespeiste Lösung zu setzen ist eigentlich genau das Gegenteil von dem was Apple ansonsten so tut.

Wobei... wieviele Leute nehmen echt ein Handy als Autonavi?
Mir ist das zu Umständlich und zu dunkel und zu klein und zu spiegeln, gegenüber meinem 5" Garmin mit transreflektivem Display.
 

speedlimiter

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
760
War auch ein aktiver Wazer bis Apple seine eigenen Maps angeboten hat. Dort finde ich die Navigation angenehmer und ebenso 'clean' wie in Waze.

Vorteil bei Apple ist aber, dass man für Staus etc. selbst nicht tätig werden muss. Das funktioniert teilweise über Ortung und gefahrene Geschwindigkeiten. Da muss ich nicht jedes Mal zur Windschutzscheibe greifen.

Eine Integration wäre mMn toll. Fraglich ist dann aber die Unterstützung anderer Plattformen.
 

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.794
wann plazt endlich die IT Blase 2.0?

ein unternehmen das 1 Mio Umsatz ( Gewinn wohl deutlich unter 100k ) in einem Jahr hat soll 500Mio wert sein ...
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
25.936
Hi,

Eine Besonderheit dieser Lösung ist das Kartenmaterial, das nicht aus den üblichen Quellen TomTom, Navteq oder OpenStreetMap stammt. Durch die Waze-Nutzer werden die entsprechenden Daten gesammelt und editiert, womit zumindest in Ballungsräumen deutlich präzisere Angaben vorhanden sein sollen.
Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber funktioniert das TomTom IQ-Routes nicht genau auf dem Prinzip "dezentralisierte Informationsbeschaffung", nur eben automatisch? Halte das ganz klar für einen massiven Rückschritt.

Aber als Android-Nutzer kann ich mich entspannt zurücklehnen und mit Google-Maps arbeiten :)

@Marius

Wobei... wieviele Leute nehmen echt ein Handy als Autonavi?
Ich z.B. - ein Galaxy Note mit CoPilot 9 steht deinem Garmin bzgl Display-Größe in nichts nach - ausser dass die Darstellung flüssiger ist, die Routenberechnung und das GPS deutlich schneller und präziser sind (ja, ich habe das 1:1 direkt getestet) und ich nicht noch ein zusätzliches Gerät an der Windschutzscheibe / im Auto dabei habe.

VG,
Mad
 

Mr.Wifi

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.695
Der Wert wird wohl eher mit den Kartografie-Patenten zusammenhängen die diese Firma hält.
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
21.256
Zitat von News:
Durch die Waze-Nutzer werden die entsprechenden Daten gesammelt und editiert, womit zumindest in Ballungsräumen deutlich präzisere Angaben vorhanden sein sollen.
Heißt im Umkehrschluss aber auch, dass das Kartenmaterial außerhalb großer Städte, also auf dem Land, unzureichend ist. Eigentlich genau dort wo man - wenn überhaupt - ein Navigationssystem braucht. Wer fährt denn bitte in seiner Stadt mit Navigationssystem!?

Andererseits... Viele scheinen heutzutage ja nicht mal mehr den Weg zur eigenen Toilette ohne Navigationssystem zu finden :rolleyes:
 

Black_Eagle

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
404
@Falcon: Wieso auch in seiner Stadt? Schonmal daran gedacht das manche auch in andere Städte fahren? ;-)

Ich hab Waze ab und zu an. Ich finde es ist eignetlich ein recht gutes Navi, darum sehe ich es eher skeptisch wenn es von Apple gekauft wird.
Aber mal schauen. Apple muss IMHO was machen - es gibt mittlerweile zu viel zu gute Konkurrenz...
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.008

Mifiman

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
733
War auch ein aktiver Wazer bis Apple seine eigenen Maps angeboten hat. Dort finde ich die Navigation angenehmer und ebenso 'clean' wie in Waze.

...

Als "aktive" Wazer bezeichne ich nicht die Nur-Nutzer, sondern vielmehr diejenigen, die auch die Karten editieren und sich in der Waze-Community einbringen. Und davon wird es sicherlich deutlich weniger geben, wenn Apple sich den Laden unter den Nagel reißt.

Ich jedenfalls werde den Karten-Editor nicht mehr anfassen, wenn ich für Apple editieren soll. Wer mit überteuerten Geräten überzogene Gewinne einfährt, soll bezahlen.

Grüße, Michael

Wer fährt denn bitte in seiner Stadt mit Navigationssystem!?
Jeder Wazer, der die aktuell günstigste Route fahren möchte. Und jeder, der zur Verbesserung der Verkehrsinformationen für andere (die auch die derzeit günstigste Route fahren möchten) beitragen will.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Beiträge zusammengeführt)

Ycon

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.056
Leute, die in einer "richtigen" Stadt/Großstadt wohnen und nicht in Bergen bei Freising!
Nun ja, in einer Großstadt kennt man sich entweder aus, weil man dort wohnt/lebt oder man ist ohnehin mehr oder minder verloren.
Bei mir pers. stimmen bei Großstadteinsätzen die Anweisungen des Navis (Festeinbau ab Werk) im Großteil der Fälle nur solala.

(OT)
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
21.256
@Falcon: Wieso auch in seiner Stadt? Schonmal daran gedacht das manche auch in andere Städte fahren? ;-)
Und was liegt zwischen den Städten? Na? Laut Waze Kartenmaterial wohl unerforschter Urwald...
Ergänzung ()

Leute, die in einer "richtigen" Stadt/Großstadt wohnen und nicht in Bergen bei Freising!
Ich kenne mich dafür auch in der weiteren Umgebung aus. Bei manchen Menschen heutzutage scheint der Horizont schon nach der eigenen Haustüre aufzuhören. Aber das ist wohl ein generelles Problem der heutigen Zeit. Ein einfacher Blick ins Kartenmaterial sollte eigentlich ausreichen. Egal ob Papier oder Digital.
Ich komme übrigens auch in München wunderbar zurecht, obwohl ich nicht mal dort wohne.

Das alles hat jedoch mit der News nichts zu tun. Kartenmaterial welches nur in den großen Städten (Bzw. in Ballungsräumen) adäquat detailliert ist, ist schlicht und ergreifend Schrott.
 

iDont_Know

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.324
ich habe gestern den Waze für Android instaliert und ich muss sagen,

Google Maps sind 100mal detaillierter,
und man kommt damit besser zurecht, da die Karte sich dreht, je nach dem wohin man schaut,..

aber die Idee hinter Waze ist nicht schlecht
 

azurlord

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
983
Ich habe waze in Israel im Einsatz gesehen, dass hat mich beeindruckt. Zurück in Deutschland habe ich es dann auch installiert und schnell festgestellt wie sehr es von den Aktivitäten der Community abhängig ist. Ich glaube auch das Apple mit TomTom besser beraten wäre, weil es meiner Meinung nach kein Unternehmen mit besseren historischen und live Daten gibt.
 

Patrick

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Artikel-Update: Gerade einmal einen Tag nach der ersten Meldung ist TechCrunch nun zurückgerudert. Man habe von verschiedenen Quellen erfahren, dass es zwar Gespräche zwischen Apple und Waze Mobile gegeben habe, eine Übernahme sei jedoch zum derzeitigen Zeitpunkt nicht in Aussicht.
 
Top