News Apple Security Bounty: Bis zu 1,5 Millionen US-Dollar für sachdienliche Hinweise

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.738

CPU2000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
329
So etwas muss erstmal nachgewiesen werden! Also ich könnte mir vorstellen, dass das möglich ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Fullquote des direkten Vorposter entfernt)

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.637
Für mich ist Apple nicht dafür bekannt Mängel an ihren Produkten einzugestehen. Die wefen eher dem Nutzer den falschen Umgang vor, bis es nicht mehr von der Hand zu weisen ist, dass ein Mangel vorliegt. Und jetzt wollen die für gefundene Sicherheitslücken bezahlen? Irgendwas kommt mir da spanisch vor.

Edit: Sicher, dass Apple nicht meinte, den Finder auf 1,5 Millionen $ zu verklagen?
 
Zuletzt bearbeitet:

--Nils--

Ensign
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
142
Als Apple Mitarbeiter würd ich nen Leck einbauen und nem bekannten was stecken
 
E

Estix

Gast
Ah da gehts darum ob jemand die absichtlich eingebauten Sicherheitslücken finden kann 🕵️‍♂️
 

gustlegga

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
480
Für mich ist Apple nicht dafür bekannt Mängel an ihren Produkten einzugestehen.
Darum wurden sie zurecht auch kritisiert, als sie vor einiger Zeit das Bounty-Programm eingestellt haben.
Bin zwar kein Apple-Nutzer, finde es aber gut, dass man in Cupertino scheinbar wieder zur Vernunft gekommen ist. 👍
Speziell jetzt wo mit Apple-Pay und den Gesundheitsdaten die Geräte durch die große Verbreitung auch für Kriminelle immer interessanter werden.
Ergänzung ()

Ah da gehts darum ob jemand die absichtlich eingebauten Sicherheitslücken finden kann 🕵️‍♂️
Du meinst als Betatester für die NSA ? :D
Ergänzung ()

OT:
@ CB bzw. @SV3N
Wo bleibt eigentlich endlich ein Artikel zur heute gestarteten Witcher Serie? :evillol:
Muss ich jetzt wirklich bei PCGH vorbei schauen?
Naja, ich könnte ja auch mal in meinen Netflix Client gucken, und mir selbst ein Bild machen. :heilig:
Bin aber mit The Expanse Staffel 4 noch nicht fertig....
 
Zuletzt bearbeitet:

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451

sourcefreak

Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
3.035
Für mich ist Apple nicht dafür bekannt Mängel an ihren Produkten einzugestehen. Die wefen eher dem Nutzer den falschen Umgang vor, bis es nicht mehr von der Hand zu weisen ist, dass ein Mangel vorliegt. Und jetzt wollen die für gefundene Sicherheitslücken bezahlen? Irgendwas kommt mir da spanisch vor.
Selten so ein Blödsinn auf FB gelesen. Diese Seite gibt es seit über 10 Jahren. Nur weil es dir nicht bekannt ist ... Tellerrand und so.
 

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.637
@sourcefreak das man da Teilweise Sammelklagen einreichen musste und z.B. für so Probleme wie die Butterfly Tastatur mehrere Jahre bei Apple an den Haaren ziehen musste, bis die das in den Austauschservice aufgenommen haben, ist dir aber schon bewusst, oder?
 

Palmdale

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.402

sourcefreak

Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
3.035
@Aphelon Das es für jeden Rotz in den USA Sammelklagen gibt ist dir bewusst, oder? Das Qualitätsprogramm gab es schon vor den Sammelklagen, war nur nicht öffentlich.
 
Top