News Apple veröffentlicht Update auf OS X 10.9.1

Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
795
#2
hat noch wer mit mavericks das problem mit safari im vollbild und sich automatisch verbergender favoritenliste, dass diese sich nicht immer wie gewünscht verhält?

d.h. manchmal geht sie nicht weg und man sieht zb. bei google nicht was man ins suchfeld tippt oder sie kommt nicht, obwohl ich mit der maus gegen den oberen rand fahre.
 

Admen

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.157
#3
Na endlich! Viel zu viele Bugs bei mir. Mail spinnt wirklich total seit Mavericks und scrollen in Preview ist auch nicht immer zuverlässig, sondern fällt schonmal aus. Ich persönlich wäre mal lieber bei Mountain Lion geblieben, lief einfach grandios stabil.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.761
#4
Ne, läuft alles wie gewünscht und wie man in Kalk so gerne sagt: "voll normaaaal"
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
952
#5
Wird jetzt 4k @60Hz via Displayport 1.2 unterstützt?
Ist bisher auf den MacBook Pro's nur via Windows möglich!
 

CaptainDickei

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
308
#6
seitdem Update macht mein MacBook Pro retina Late 2013 Geräusche beim scrollen... hört sich an wie damals bei alten Intel-Laptops; dort war es glaub ich ein Pfeifen des Energiesparmodus oder so ähnlich. auf jeden fall habe ich nun auch so ein Transistorgeräusch... zudem hat man immer noch nicht das Problem mir dem horizontalen scroll lock wie bei Snow Leopard geändert. ständig ein horizontales scrollen wenn man eigentlich nur vertikal scrollen möchte, hilft nur wieder die Sache mit einem Programm, welches permanent im Hintergrund läuft und dieses behebt.
zudem nervt diese elendige mausbeschleunigung wenn man eine externe Maus benuzt. also auch wieder hier rein Programm im Hintergrund laufen lassen. Apple nervt einfach mit dem aufzwingen von solchen Dingen. es is doch wohl benutzersache ob man eine mausbeschleunigung möchte oder nicht?
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.374
#7
Na endlich. Das MailProggi wieder heile. War eine Qual auf Arbeit mit gapps.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
4.379
#8
S

Stinkebaer

Gast
#9
Na dann hoffe ich mal, das Mavericks jetzt besser läuft. Ich hab echt viele Probleme - u.a. mit Photoshop CS6 -, die ich mit Mountain Lion nicht hatte. Sollte Mavericks bei mir ähnlich instabil laufen, wie vor dem Update, dann fliegts am Wochenende wieder runter. Hab mich echt schon viel drüber aufgeregt.
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4
#10
Interessant, habe das gleiche Problem beim scrollen, jedoch bei meinem macbook pro mid 2009. Dachte schon es liegt vielleicht an der etwas älteren Hardware.
 
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
734
#11
Ich hatte immer bei Google Bilder das Problem, wenn ich mir ein Bild angesehen habe und dann wieder zurück zur Übersicht gegangen bin, dass das Scrollen gar nicht mehr ging. Obwohl man eigentlich noch weit nach unten scrollen könnte...ich musste dann immer die Seite refreshen.
​Mal sehen, ob das immer noch der Fall ist....haben/hatten das Problem mehrere?
 

wasi1306

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.420
#13
Das Finder Problem, dass inApp ewig geladen wurde bis die Ordnerinhalte erschienen sind, scheint auch endlich gelöst zu sein :)
Jetzt kann ich endlich wieder normal arbeiten, danke Apple!
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
990
#14
In den Release Notes steht leider nicht viel sinnvolles. Kann jemand mit dem Update sagen ob folgende Bugs endlich behoben wurden:
- Launchpad bleibt zwischen den Seiten hängen
- Dock lässt sich im Vollbildmodus nur durch zittern am unteren Bildrand einblenden
- Finder verliert im Vollbildmodus sporadisch den Fokus und akzeptiert keine Eingaben mehr
Danke schonmal.

Edit: Habe es jetzt selbst installiert. Hier die Antworten
- Minimal besser, immer noch grauenvoll.
- Nicht repariert. Unbegreiflich.
- Scheint wieder zu funktionieren.
Einen aus 3 schwerwiegenden Fehlern korrigiert... Starke Quote. Ich werde mich wohl doch mal ernsthaft mit Arch auseinander setzen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rawless

Gast
#16
In den Release Notes steht leider nicht viel sinnvolles. Kann jemand mit dem Update sagen ob folgende Bugs endlich behoben wurden:
- Launchpad bleibt zwischen den Seiten hängen
- Dock lässt sich im Vollbildmodus nur durch zittern am unteren Bildrand einblenden
- Finder verliert im Vollbildmodus sporadisch den Fokus und akzeptiert keine Eingaben mehr
Danke schonmal.

Edit: Habe es jetzt selbst installiert. Hier die Antworten
- Minimal besser, immer noch grauenvoll.
- Nicht repariert. Unbegreiflich.
- Scheint wieder zu funktionieren.
Einen aus 3 schwerwiegenden Fehlern korrigiert... Starke Quote. Ich werde mich wohl doch mal ernsthaft mit Arch auseinander setzen müssen.
Die launchpad probleme hab ich auch, aber wenn ich die trackpad geste verwende um es zu öffnen habe ich auch noch den fehler das die symbole nur sehr sehr transparent dargestellt werden und ich mehrmals diese geste ausführen muss damit es ganz dargestellt wird und ich sie verwenden kann
Die anderen schwerwiegenden fehler habe ich mit meinem retina macbook nicht und such noch nie gehabt.
Mavericks drüber installiert oder frische installation?
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
990
#17
Drüber installiert am MBA 13" 2011, frische Installation auf dem MBPr 15" 2012. Das Problem tritt bei beiden auf.

Der von dir beschriebene Bug ist in Wahrheit ein neues Feature. Die Deckkraft der Icons ist jetzt an den Fortschritt der Bewegungsgeste gebunden. Wenn du die Finger also nur minimal zusammenziehst, sind die Icons noch fast unsichtbar. Je weiter du die Finger bewegst desto weiter erhöht sich die Opazität.

Ein kurzes Andeuten der Geste führt also nicht mehr zum Anzeigen des Launchpads, da du die Grenze nie überschreitest. Der kinetische Gestennachlauf entfällt sozusagen. Ob das nun eine Verbesserung darstellt ist natürlich diskutabel.
 
R

Rawless

Gast
#18
Drüber installiert am MBA 13" 2011, frische Installation auf dem MBPr 15" 2012. Das Problem tritt bei beiden auf.

Der von dir beschriebene Bug ist in Wahrheit ein neues Feature. Die Deckkraft der Icons ist jetzt an den Fortschritt der Bewegungsgeste gebunden. Wenn du die Finger also nur minimal zusammenziehst, sind die Icons noch fast unsichtbar. Je weiter du die Finger bewegst desto weiter erhöht sich die Opazität.

Ein kurzes Andeuten der Geste führt also nicht mehr zum Anzeigen des Launchpads, da du die Grenze nie überschreitest. Der kinetische Gestennachlauf entfällt sozusagen. Ob das nun eine Verbesserung darstellt ist natürlich diskutabel.
soetwas habe ich mir auch eher gedacht, aber es geth auch bei "langsamerer gerstenausführung nicht. ich muss mehrmals die geste ausführen, um das lanchpad ganz zu sehen und um dann auch nach links oder rechts switchen zu können oder programme auszuführen. ansonsten geht es gar nicht.
wird wohl immer noch nen bug sein der nicht gefixed wurde.

ich habe allerdings mavericks nur über mountain lion drüber gespielt und bis auf diesen einen bug läuft alles super.
 
H

highks

Gast
#19
Apple nervt einfach mit dem aufzwingen von solchen Dingen. es is doch wohl benutzersache ob man eine mausbeschleunigung möchte oder nicht?
Du musst einfach lernen, grundsätzlich alles besser zu finden, was Apple verändert. Ich tue mich auch oft schwer damit, aber ich habe einen Freund, der kann das. Der kann mir dann immer erklären, weshalb es denn jetzt total genial ist, dass es die Funktion XY nicht mehr zur Auswahl gibt! ;)

Das einzige Problem, was ich bisher mit Mavericks hatte, ist, dass beim alten Final Cut 6.06 die Weißabgleich-Pipette keinen Weißabgleich mehr macht, sondern eine Art Zufalls-Pop-Art erzeugt. Der Farbregler springt einfach irgendwo hin, nur nicht mehr in die richtige Richtung.

Aber lange sollte mich das nicht mehr ärgern, der Umstieg auf FCPX muss sowieso bald erfolgen...
 
Top