Arch Linux für RaspberryPI veröffentlicht

NemesisFS

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.289
habe in letzter zeit viel von dem teil gehört... was ist an dem rapsberry so tolles, was vorherige geräte nicht konnten?
 

Troublegum

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.064
Für viele ist es die Kombination aus Preis, Größe und Stromverbrauch. Bei dem Stromverbrauch ist es kein Problem, das Teil 24/7 laufen zu lassen für diverse Serverdienste, die man schon immer wollte.
Ich glaube, nur die wenigsten Kunden kaufen es als preiswerten Computer, an dem die Kids programmieren lernen können (die eigentliche Mission der Foundation). ;)
 

r00t

Ensign
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
133
Und wenn ich dann von irgendwelchen Leuten lese, die von ihren Plänen reden was sie nicht alles tolles mit dem Raspberry Pi machen werden ("Ya, da bau' ich mir meinen Cluster draus!!11elf") wird mir ziemlich übel. Aber was solls, das sieht wohl jeder anders. Die Kinder in meiner Umgebung werden sich allerdings freuen. :D
 

Sukrim

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
956
Ich werde meinem ein cooles custom-built Gehäuse verpassen und es dann als Miniserver irgendwie verwenden.

Natürlich kommt dann Arch Linux drauf, schade dass das nicht offiziell supported wird sondern eben ein kleineres "Nebenprojekt" ist.
 

NemesisFS

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.289
woher bezieht ihr die teile?
 

Sukrim

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
956
Den/Die/Das RaspberryPi gibt's nur fertig zusammengebaut zu kaufen, siehe raspberrypi.org - ich persönlich gehe davon aus, dass das ein (eventuell leicht verspätetes) Ostergeschenk sein wird...
 
Top