Meta-Guide für Linux auf dem Desktop

XXXBold

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
121
Ich würde Vorschlagen möglichst einfache Sprache zu verwenden und "Fachbegriffe" zu vermeiden
Wird sich nicht ganz vermeiden lassen, ich würde da eher zu nem Stichwortverzeichnis tendieren. Stimme aber zu, dass sich einige Begriffe vermeiden liessen und bei einigen Themen aktuell zuviele davon verwendet werden.
z.B. Dateisystem steht ziemlich weit oben. Für office user ist das erst mal absolut belanglos.
Jop, die Struktur ist wirklich noch verbesserungswürdig, werde das Thema (und ggf. weitere) verschieben, wenn ich mal Lust dazu habe.
Ich versteh die Argumentation das sich das solche Leute zu 99% nicht ansehen... Trotzdem finde ich mehr Barrierefreiheit immer besser.
Ich stehe dem grundsätzlich nicht im Wege, aber wie bereits erwähnt: Hier wird eine gewisse Grundkenntniss im Bereich PCs/Betriebssysteme gefordert, und für dieses Niveau ist dieser Guide auch optimiert. Es würde einfach die Themen noch viel mehr aufblasen, wenn man es wirklich DAU-tauglich erklären würde, deshalb ist diese Gruppe nicht das Ziel. Gleichzeitig führte dies dazu, dass Personen, welche sich bereits besser auskennen, den Guide bloss überfliegen, weil da soviel für sie unnötiges drinsteht und sie das wesentliche für sich nicht erfassen können.
Wir befinden uns hier immerhin in einem Forum für Computer, im Subthema Linux, darum sehe ich den "BILD-Leser" auch nicht als Publikum.
 

AlphaKaninchen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.283
Hierzu könnte man noch einen weiteren umfangreichen Abschnitt anbringen. Ich persönlich habe z.b. Noch kein DE gesehen welcher Scaling Stufen von z.b. 125% wie unter Windows unterstützt. Meistens ist es immer 1 (100%) oder 2 (200%) etc. Hier würde mich z.B. Mal ein DE oder Software interessieren welches HiDPI bei fractional scaling und mehreren Monitoren (jeder mit eigener scaling Stufe und anderer Auflösung) unterstützt damit man nicht immer an die X.Org oder Wayland Configs ran muss.
Unter Gnome 3:
Code:
gsettings set org.gnome.mutter experimental-features "['scale-monitor-framebuffer']"
in ein Terminal eingeben, neustarten (oder ab und anmelden) dann bieten einem die Bildschirmeinstellungen 100%, 125%, 150%, 175%, 200% an. Getestet auf Fedora Silverblue 32.
Ergänzung ()

Hatte selber mit dem Thema noch keinen Kontakt, ich weiss nur dass es damit Probleme gibt und habs deshalb erwähnt. Etwas dazu schreiben müsste jemand anderes.
Siehe oben, die Option ist Standartmäßig nicht gesetzt, da es noch experimentel ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top