Artefakte bei Blu Ray Wiedergabe

G

=GER=KILLA93

Gast
Hi Leute,
habe heute versucht mit meinem neuen HTPC ne Blu Ray anzuschauen (Star Wars Episode 1). Funktionierte zuerst alles super, doch nach ca. 8 Minuten schon die erste unangenehme Überraschung: Massive Klötzchenbildung und Pixelbrei für ca.20 Sekunden. Dann wieder alles super. Ca. 2 Minuten später stoppte die Wiedergabe dann plötzlich komplett. Es war nur noch der graue Hintergrund von PowerDVD zu sehen. Ich habe dann erstmal den neusten Patch für PowerDVD installiert und den PC neugestartet. Danach den Film wieder gestartet und auch zu Ende gesehen. Allerdings mit gefühlten 10 mal 20 Sekunden Klötzchenbildung und Pixelbrei. Habe nochmal an verschiedenen Optionen von PowerDVD rumgeschraubt (Deinterlacing mal angeschaltet und fast alle Methoden dafür durchprobiert, Hardware Beschleunigung deaktiviert) und am Ende noch Inverse Telecine in der Systemsteuerung deaktiviert. All das hat zu keiner spürbaren Änderung geführt. Weiterhin gibt es während dem Film hin und wieder Artefakte.


Habt ihr eine Idee woran dies liegen könnte? Habe mir schon Gedanken darüber gemacht ob das Kabel evtl. daran Schuld sein könnte? Oder kann es sogar daran liegen das der DTS-HD Ton der Blu Ray von meiner Soundkarte auf DTS downmixed wird um über Coaxial Kabel übertragen werden zu können und dadurch manchmal ein Timelag entsteht?

Mein System:
Windows 7 Home Professional 64-Bit
Gigabyte GA-P67A-UD4-B3
Intel Core i3-2120
2 x G.Skill F3-10666CL7-2GBXH (Ripjaws)
GeForce GTS450 verbunden über HDMI mit Samsung SyncMaster S27A950D (Kabel: http://www.amazon.de/KabelDirekt-Kabel-Highspeed-Ethernet-Version/dp/B004XQM0DW/ref )
Auzentech X-Fi Home Theater HD verbunden über Coaxialkabel mit Teufel Decoderstation 5
Lite-On iHBS212
PowerDVD 11 Ultra (legal erworben und registriert)
 
Zuletzt bearbeitet:
Sowas hatte ich bei meiner Playstation 3 und im Endeffekt war das Laufwerk kaputt.
 
Da die BD in progressive gespeichert sind braucht man Interlace nicht. Nur manche Musikbdssind in 1080i. Ich nutze kein PowerDVD mehr da sehr buggy. Nutze den den Arcsoft BD Player, besser schneller und stabiler.
 
JustGee schrieb:
FW Update / PowerDVD Update könnte helfen.

Firmware Update werd ich jetzt mal probieren.

=GER=KILLA93 schrieb:
... Ich habe dann erstmal den neusten Patch für PowerDVD installiert und den PC neugestartet. ...
Ergänzung ()

Kamikaze_Raid schrieb:
Da die BD in progressive gespeichert sind braucht man Interlace nicht. Nur manche Musikbdssind in 1080i.

Hatte Deinterlacing nur mal probeweise angeschaltet um zu gucken ob es evtl. hilft. War also ne Verzweiflungstat, hab ich mir nicht wirklich was von erhofft.

Firmware Update des Laufwerks ist fertig, werde das ganze gleich nochmal mit Episode 2 testen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Du hast dir sicher die BD (Die Complete Edition?) am 15. gekauft und nun wird es ähnlich wie bei Avatar und einigen Spezialisten zu Problemen kommen.

Da kann es mal vorkommen das ohne ein Update von Player oder Laufwerk ein kleines "Problem"
auftritt.

Andere BDs bereiten dir keine Probleme nehme ich an?
 
Ja, ist die komplette Saga auf BD (hach es könnte so schön sein).
Ich besitze noch keine anderen BD, aber die Wiedergabe von Videodateien in 1080p funktionierte ohne Probleme (Urlaubsvideos, HD Testvideos).
Ergänzung ()

Habe mir gerade Episode 2 angesehen und bekam dasselbe Ergebnis! Es ist wahrlich zum Verzweifeln...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich kanns bestätigen - habe auch die Saga gestern bekommen und mit PowerDVD 11 Ultra (zum Glück erstmal nur Testversion, weil die mit dem LG-LW ausgelieferte Version 8 die Bluerays nicht unterstützt) getestet - massive Klötzchen an belibigen Stellen und auf beliebigen Scheiben. :freak:

Gegentest mit meinem Philips BDP 7500 BlueRay-Hardware-Player: alles chic. -> :D

Liegt das an Cyberlink? Ich denke ich teste mal WinDVD oder das andere Proggi weiter oben im Tread...

Cheers Sebastian

PS: PC: Dell Vostro 430 mit CoreI5 SSD und ner Geforce 560 Ti - dat is genuch Power. Vielleicht aber tatsächlich das Laufwerk (Firmware) ... mal sehen...
 
Könnte natürlich sein, dass es an PowerDVD liegt, obwohl ichs für unwahrscheinlich halte, unabhängig davon welches Programm evtl. besser ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das liegt definitiv an PowerDVD. Die neue Star Wars BluRay verwendet wohl einen neuen Kopierschutz oder sowas.
Hab das gleiche Problem mit PowerDVD 10. Patch gibts bisher noch nicht. Man kann aber durch die Verwendung von AnyDVD das Problem beheben, was natürlich keine wirkliche Lösung ist.
Gibt auch schon einen Thread darüber im Cyberlink Forum.
 
Es ist ein Workaround erschienen, der das Problem schon bei mehreren gelöst haben soll. Offensichtlich gibt es ein Problem mit einem Update für WIN 7 64-Bit. Keine Ideallösung, aber zumindest schonmal ein Fortschritt!

Thread dazu im CyberLink Support Forum:

http://forum.cyberlink.com/forum/posts/list/19254.page

Edit:
Mir angesehen Episode 3 ich habe...oh sry...Naja jedenfalls hatte ich keine Artefakte oder sonstigen Störungen mehr! :D Endlich!
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben