Asrock Mainboard defekt wegen HDMI/SPDIF Audio Kabel

frank99

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
105
Hallo,

ich habe mir letzte Woche ein Asrock B75 Pro3 gekauft für einen neuen HTPC.
Desweiteren habe ich eine "ältere" Grafikkarte von mir Gainward GT520 verbaut.
Ich habe zunächst das ganze ohne SPDIF Kabel vom Mainboard zur Grafikkarte betrieben.

Es lief alles ohne Probleme inkl. Bios Update und Linux Installation.
Nur hatte ich über HDMI kein Audio, also habe ich den Rechner abgeschaltet und das HDMI/SPDIF Kabel angeschlossen.
Der Stecker an der Grafikkarte ist ja codiert und lässt sich nur in eine Richtung anschliessen.
Dann habe ich beim Board nachgesehen und das weise Kabel an + und das schwarze an GND angeschlossen.
Beim nächsten einschalten startet Linux, kurz danach war ein starker Brandgeruch festzustellen und die Kiste ging von selber aus :-(

Beim nachsehen habe ich festgestellt, das der Audio Chip auf dem Mainboard ein größeres tiefes Brandloch hat :-(
Ich habe daraufhin bei der Grafikkarte nachgesehen am Stecker und Platine der Grafikkartegibt es keine +/- Kennzeichnung. Im Handbuch von Gainward habe ich dann gesehen das dort das schwarze Kabel an + und das weisse an - ist . Shit!
Wer macht so einen Blödsinn....

Ich habe aber noch nie gehört das durch das "falsche" anschliessen dieses Kabels etwas kaputt geht.
Auch über google habe ich nichts hierzu gefunden.
Was ich aber nicht 100% bestätigen kann ob das verwendete Kabel auch das Original der Grafikkarte war.

Ohne Kabel funktioniert das Mainboard noch, Audio ungetestet, wird aber definitiv defekt sein.
Ironischerweise geht der Rechner nun mit dem Kabel richtig angeschlossen sofort aus....

Mein ihr ob ich das Mainboard reklamieren kann, oder muss ich das als "Erfahrung" verbuchen?
 

Jokeboy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.846
Wenn man die Pole vertauscht gibts nen kurzen. Deshalb sieht man immer nach bevor man sowas macht ;)
 

Timmi

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
641
Lehrgeld muss jeder früher oder später bezahlen ;)
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
normalerweise dürfte durch falsch anschliessen einese SPDIF-Kabel nichts passieren, hab ich auch schon oft gemacht, sogar während der PC noch an ist. Also kein Sound, einfach während des Betriebs Kabel umgesteckt :D
 

Barmen

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.629
Ein Fall für eBay :freak:
 

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
SPDIF Kabel sind doch diese optischen oder koaxialen Kabel. Wie kann man da Pole falsch anschliessen?
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
p.s. auf dem Mainbaord sind ja 3 Pins, 1 davon ist die +5 V, das braucht man nicht, also nur SPDDIF Out und GND, kannst es sein, dass du den +5V angeschlosen hast ? wenn man SPDIF Out und GND Pins vertauscht, da passiert eigentlich nichts
 

Prollpower

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.571
Naja, normalerweise ist schwarz auch die Masse und Weiß Signal. Irgendwie abartig das gegen der Gewohnheit zu kennzeichnen und ein Vermerk ins Handbuch zu machen.
Würde den Mainboardhersteller anschreiben, auf doof stellen, ein Foto dazupacken und fragen wieso im Betrieb das Teil abraucht und wie die Chancen auf Rekla bestehen.

Sind denn noch andere Leiterbahnen oder so auf dem Board erkennbar, die weggebraten sind?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kurt-oe1kyw

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
306
Das bestätigt wieder die alte Weisheit das jegliche Elektronik nur mit Rauch im Inneren der Bauteile funktioniert.
Entweicht der Rauch ist das Teil kaputt :cool_alt:.....

Jetzt mal im Ernst, ich an deiner Stelle würde mir einfach eine PCI Soundkarte holen, zB Delock PCI Soundkarte 7.1, oder eben als PCI e Ausfühurng. Kostet dich ab 15 Euro und alles ist wieder gut. "Billiger" wird die Reparatur wohl nicht werden und du hast wieder den vollen Sound.
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
ja, ich würde auch wie Prollpower sagt so machen. Jeder, der meint, das soll jetzt unter Erfahrung verbuchen, weil nicht sein defektes Mainboard ist. Aber wenn so was bei demjenigen selbst passieren würde, würde er auch versuchen, das Mainboard um zutauschen, wer was anders sagt, der lügt, wir sind schliesslich Menschen, es sei denn, derjenige hat zu viel Geld in der Tasche:D
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.432
ja, ich würde auch wie Prollpower sagt so machen. Jeder, der meint, das soll jetzt unter Erfahrung verbuchen, weil nicht sein defektes Mainboard ist. Aber wenn so was bei demjenigen selbst passieren würde, würde er auch versuchen, das Mainboard um zutauschen, wer was anders sagt, der lügt, wir sind schliesslich Menschen, es sei denn, derjenige hat zu viel Geld in der Tasche:D
Und genau wegen diesem Verhalten wird auch die Reklamation bei echten Defekten immer schwieriger und die Händler immer misstrauischer ...
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
@mugam

das ist schon richtig, was du sagst, aber jeder an seiner Stelle würde es so machen, zumindestens 99% davon, vllt du auch , wenn es dein Mainboard wäre, denn wir Menschen sind von Natur aus egoistisch und wollen alles zu unseren Vorteilen ausnutzen
 

Prollpower

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.571
Und genau wegen diesem Verhalten wird auch die Reklamation bei echten Defekten immer schwieriger und die Händler immer misstrauischer ...
Ich denke eher das generelle Misstrauen kommt ja mehr davon, wenn jemand Bauschrauben durch die Grafikkarte Jagd um den Kühler zu befestigen und dann das Reklamieren will... oder das oft grad bei amd die Lüfter falsch montiert wurden das entweder "DIE", das Mainboard beschädigt wurden oder es aus Gründen auch immer schon mehr als offensichtlich war, das es Kundenversagen gewesen ist. Zum Beispiel mal eben.

Hatte mal ein msi 975er Board, welches nach ~10 Minuten beim Netzwerk die Hufe hochriss... War ein Brückenchip auf dem Mainboard durch... Auch so richtig mit brandloch und so... Reklamiert nein, weil schon zu alt, gar nicht erst versucht.

Er soll ja auch vorher mal fragen was der Hersteller von hält. Wär das so verächtlich?
 
Top