Astro A50 Kaufempfehlung? Soundkarte benötigt?

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.262
Besserer Vorschlag...
Jetzt bestellen: http://www.zackzack.de/html/detail/zackzack.html?itemId=18989&tabber=2

T70 spielt nochmal 1-2 Klassen besser als die genannte Hörer, und ist statt 499€ für 350€ zu haben. Ein sehr guter Preis bemessen an der Klangqualität.
Durch die geniale Effizienz braucht man auch nicht wirklich ne Xonar Essence um den anzutreiben. Ein Fiio E10 z.B. reicht da locker von der Power her (selbst smartphones haben null Probleme damit, trotz 250 Ohm, weil er nen sehr hohen Wirkungsgrad hat).

Wäre mit Mikro auch nicht teurer als 470€, klanglich aber besser.

Ist aber geschlossen, aber würde ich evtl ausprobieren. Den T70 bekommst du gebraucht / Kaum benutzt locker für 330-350€ wieder verkauft ^^
 

7hyrael

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.044
ich wage zu behaupten, dass die essence stx in die kategorie "Kanonen -> Spatzen" gehört in dem fall. an deiner stelle würde ich einfach mal die WESENTLICH günstigere ESI prodigy kaufen (~35€) die ehemals rund 90€ gekostet hat und alles bietet was du brauchst außer evtl die perfekten treiber für windows 8. Selbst wenn du noch etwas mehr ausgeben willst, wäre ich eher bei der Asus Xonar U7 (Das Panel sieht einfach klasse aus auf dem schreibtisch und die lautstärkeregelung ist recht praktisch, vor allem musst du dann den KH nich umständlich irgendwo hinten am rechner oder an dem frontpanel anschließen... Was bei dem V-MODA sicher nicht unpraktisch ist, der hörer eignet sich super für unterwegs.

Die Essence STX ist sicher ne gute karte, aber ich seh sie recht kritisch... der aufpreis zur ESI ist bei den meisten hörern einfach sinnlose verschwendung (IMHO). Hättest du jetzt nen T90/T70 da oder einen Hörer von STAX, JPS Labs, Audeze, bei solchen preis-Bomben macht die evtl schon sinn wobei diese mit ganz anderen Verstärkern angetrieben werden müssen als denen von denen wir hier reden und die in Soundkarten verbaut sind...
 
Zuletzt bearbeitet:
S

s1o

Gast
@Darkseth88
Hab eben erst wieder in den Thread geschaut :(
Angebot ist beendet. Aber 7hyrael meinte auch:
Hättest du jetzt nen T90/T70 da oder einen Hörer von STAX, JPS Labs, Audeze, bei solchen preis-Bomben macht die evtl schon sinn wobei diese mit ganz anderen Verstärkern angetrieben werden müssen als denen von denen wir hier reden und die in Soundkarten verbaut sind...
Von dem her, hätte das ja wieder ganz andere Probleme aufgeworfen.

@7hyrael
Wollte eigentlich so wenig wie möglich auf dem Schreibtisch stehen haben, aber die Asus Xonar U7 sieht wirklich edel aus :) Wenn die für den V-Moda reicht, würde ich die nehmen.

Edit: Ach ja ... ich hab Win8. Macht das Probleme?
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.262
Das trifft auf die anderen Hörer zu, nicht auf T90/T70. Die beiden sind DEUTLICH effizienter als die DT-Modelle und benötigen überhaupt keinen Kopfhörerverstärker. Klar, schadet zwar nicht, aber sie profitieren davon nicht wirklich.
Selbst mein Smartphone kann meinen 250 Ohm T90 ohne Probleme so laut antreiben, dass mir die Ohren abfallen.

Wieso kommst du ausgerechnet auf den v-moda? Wenn möglich würde ich unbedingt vergleichen ^^ z.B. mit dem DT 880, oder wenns bassbetonter sien soll, Philips Fidelio X1 / dt 990 Pro

Edit: der V-Moda wär zwar gar keine schlechte wahl, aber der dürfte seine stärken doch eher utnerwegs ausspielen ^^
Wie gesagt, wenn möglihc würde ich vergleichen
 
Zuletzt bearbeitet:
S

s1o

Gast
Der V-Moda wurde mir hier empfohlen.
Und der in diesem Post erwähnte Review war recht überzeugend. Außerdem sagt mir die Optik zu 100% zu. :)
 

7hyrael

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.044
der V-Moda ist ganz klar nichts für jemanden der hier audiophile ansprüche an den Tag legt, so viel sei gesagt, dazu hat er IMHO einfach eine zu bassige abstimmung, aber nach sowas wurde hier ja auch nicht gefragt.
Der VMODA soll vor allem klanglich Spaß machen, robust sein, guten sound haben und gut aussehen (ich mag normalerweise solche abgespaceten designs nicht aber das des M-100 find ich irgendwie doch sehr ansprechend, auch eben weil er sehr gut geeignet ist um ihn unterwegs zu tragen, nicht billig aussieht und mit relativer sicherheit nicht mit dem Beats-schrott verglichen wird und einem belächelnde blicke von hifi-verstehern einbringt in der Bahn ;) ). so beschreibt ihn ja auch Tyll auf Innerfidelity. Es ist ein hörer mit dem man sicher nicht musik produziern oder abmischen könnte, bzw sollte sondern einfach um sich vom klang berieseln zu lassen :).

Wie gesagt ich kann nur von dem was ich gelesen habe ausgehn bei dem ding, von V-Moda kenne ich nur die Kabel und die sind erste sahne, außerdem gäbs da auch noch ne direkte alternative zum ModMic:
http://v-moda.com/boompro-microphone/

so würde auch das 2. kabel wegfallen. Aber bevor du das bestellst, kannste auch erstmal das mitgelieferte kabel testen - da ist ja auch ein mikro dran! Das ist eig. für smartphones gedacht, d.h. wirst du vermutlich noch ein adapter brauchen um vom kombinierten ausgang auf getrennt Mic/Sound zu wechseln.
http://v-moda.com/voip-pc-mic-adapter/

Die Bassige Abstimmung denke ich kommt aber dann grade beim Zocken von Shootern doch eher positiv zur geltung. Zumindest mag ich es bspw. bei BF3 wenns richtig rummst und nicht nur so fade dahinwubbert.

Windows 8 könnte mit der ESI Prodigy ein problem sein, ich weiß es nicht. Hierzu fehlen mir einfach Erfahrungswerte da ich selbst noch kein Windows 8 nutze. Laut Amazon-Reviews gibts keine probleme in der Kombination, aber um die verlässlichkeit dieser Reviews weiß man ja...
hier scheints wohl ebenfalls zu funktionieren: http://www.hardwareluxx.de/community/f267/bitte-um-rat-bez-esi-prodigy-x-fi-nrg-unter-windows-8-a-965878.html

Brauchen würdest du wohl überhaupt keine Karte, selbst die OnBoard hätte genug dampf den M-100 anzutreiben, da dieser ja auch gerade am smartphone angeschlossen werden soll.


Ich hätte mir das ding unlängst selbst gekauft, nur erschlägt mich meine Frau wohl demnächst wenn ich weiterhin alle paar wochen nen neuen Kopfhörer anschlepp, auch wenn die letzten 3 rein interessensbedingte käufe wären die nur 1/7 des VMODA gekostet haben :D
 
Zuletzt bearbeitet:
S

s1o

Gast
Wah, geile info mit dem BoomPro Microphone.
Das werde ich statt dem ModMic nehmen :D
Da werde ich das mitgelieferte nicht testen müssen... und adaptern kommt eh nicht in Frage.

Ich hätte mir das ding unlängst selbst gekauft, nur erschlägt mich meine Frau wohl demnächst wenn ich weiterhin alle paar wochen nen neuen Kopfhörer anschlepp
Ich fühle mit dir :D
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Regenwürmer

Gast
Naja... Schlag uns doch ne Soundkarte vor, die ein Audio/Mic Combo-Jack hat.

Klar gehts nur mit Adapter, wenn ein Mikrofon ins Spiel kommt... Die V-Modas sind ja ansich keine PC-Headsets, sondern sollen fürs iPhone sein.
Und für den PC gehts halt nur mit Adapter. Ausser es gäbe Soundkarten mit Combo-Jacks.

Das sollte doch von vorn herein klar sein.
 

7hyrael

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.044
wärs mir trotzdem wert auch wenn ich dann mehr frürs mic zahle - ich muss nirgendwo was drankleben.
aber wie gesagt, da du das adapter in jedem fall brauchst, (gibts sicher auch von anderen herstellern billiger) würd ich das mal mitbestellen und anfangs mal das standard-kabel verwenden. evtl reicht das mic ja schon? wäre IMHO sogar die komfortabelste variante weil du nichts vorm gesicht hängen hast.
 
Top