Asus A8V Deluxe probleme! PCI Karten funktionieren nicht.

Darkbird

Ensign
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
135
Hi alle zusammen.

habe folgendes system:

Asus A8V Deluxe
AMD 64 3000+ Winchester
512 Mb Infineon
120 GB Maxtor SATA
550 Watt Arctic
PowerColor Ati Radeon 9600 Pro 256MB

So und nun komme ich zu meinem Problem.
Auf den PCI steckplätzen kann ich meine netzwerkkarte setzten oder soundkarte aber beides funzt nicht.Netzwerkkarte ist von ethernet 10/100 und sound ist soundblaster live.
Die Netzwerkkarte installt windows ja und er sagt mir auch kabel ist drin aber es gibt keine signale. das gleiche ist mit soundkarte windows install sie aber dann kommt nix. die onboard netzwerkkarte will er nicht installieren nimmt er den treiber nicht auch nicht den neusten. im gegensatz zur onboard soundkarte die geht.das system wurde von meinem verwanten eingebaut der das beruflich macht, anfangs lief alles nach einer woche hat der pc einfach einen neustart gemacht und dann fing das problem an. kann es sein das,dass board kontakt mit dem gehäuse bekommen hat und somit jetzt die steckplätze schrott sind?
Mein Verwanter ist sich keiner schuld bewusst er meint das ich wenn dann etwas gemacht haben muss.

Ich bedanke mich schon mal im vorraus für alle antworten.

Gruss Thorsten
 

Meolus

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.411
Dafür, dass die PCI-Soundcard funktioniert und musst du evtl. die OnBoard-Soundcard im BIOS deaktivieren! Für die Netzwerkkarte das selbe Spiel!

Für die OnBoard-Netzwerkkarte nimmste am besten die Treiber von der mitgelieferten CD, die aus'm Internet haben bei mir und Rechnern, mit dem Board, wie du, die ich gebaut habe, auch nie funktioniert...

Nen Kurzschluss kannste du normalerweise beim besten Willen nicht bauen, es sei denn du gehtst da im laufenden Betrieb mit nem Schraubenzieher oder so dran oder du hast nen paar lose Schrauben im Gehäuse rumpfliegen, die restlichen Abstände im Gehäuse sollten absolut in Ordnung sein, da man die Geräte im prinzip nur sehr sehr aufwändig anders/falsch einsetzen könnte!

MfG Meolus
 

Darkbird

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
135
wenn ich die netzwerkkarte eingebaut habe, habe ich auch die onborad ausgemacht. die treiber von der cd habe ich auch ausprobiert aber das war auch ohne erfolg gewesen und das mit der soundkarte wenn ich die eingebaut habe war auch die onboard aus. das ist es ja was ich nicht verstehe das es trotzdem nicht läuft.
 

Meolus

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.411
Hm, das ist komisch, solche Probleme hatte ich mit dem Board nie... vielleicht solltest du mal ein BIOS-Update machen, die ersten Versionen sollen da recht buggy gewesen sein!

MfG Meolus
 

The ReaPer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
47
Was ixh machen würde:

1. im Bios - Laod Setup Defaults oder wenn das net geholfen hat

Clear CMOS via Jumper aufm Board

bewirkt manchmal Wunder.
 

Darkbird

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
135
Das ist eine gute idee nur wie mache ich ein bios update? habe sowas noch nie gemacht.
Wäre nett wenn du mir auch dabei helfen könntest und die einzelnen schritte erklärst.

thx

@Reaper

Welche jumper muss ich umstecken damit das geht?
So genau kenne ich mich damit dann doch wieder nicht aus was solche sachen an geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Meolus

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.411
Also wenn dein System unter Windows einigermaßen stabil läuft, dann würde ich einfach ASUS Update benutzen! Sicherheitshalber würde ich alle Programme bis auf ASUS Update, bei der Verwendung schließen! ASUS Update einfach von der CD oder von deren Hompage installieren! Das verbindet sich dann mit dem Internet, aktualisiert ggf. das Programm selber auf die aktuelle Version - daher kannste auch der Einfachheit halbe, die Version von der CD nehmen.

Zum Updaten würde ich dann einfach "Update BIOS from the Internet" wählen, dann lädt der direkt bei ASUS das richtige BIOS für dein Board runter bzw. zeigt dir erst noch eine Auswahl an, welches er installieren soll (ich würde keine BETA-Version nehmen, sondern den letzten Vorgänger davor!). Dann solltest du auch schon am Programm ende angekommen sein, wo er dir oben anzeigt, welches Version du drauf hast, und welche er drauf machen wird! Da klickst du unten auf "Flash" und dann lässte den PC in Ruhe das Flashen fertig machen!

Dann musst du neustarten und nochmal im BIOS alle Einstellungen vornehmen, da dieses auf Standardeinstellungen zurückgesetzt wurde, was auch bei nem BIOS-Update gemacht werden muss!

MfG Meolus
 

The ReaPer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
47
Probiere erst mal im Bios die Option "Load Setup Defaults".


Wegen Clear CMOS: schaust am besten im Boardbuch nach auf Seite 2-18. Dort ist genau beschrieben wo der Jumper ist. Standart steckt er auf pin 1 2 mußt ihn auf 2 3 umstecken etwas warten und ihn wieder auf 1 2 stecken. Fertig. PC hochfahren im Bios z.B. die onboard-komponten wieder daktivieren.

Vieleicht hilfts.
 

Darkbird

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
135
Danke für die ausfürhliche erklärung aber mit meinem rechner kann ich doch net ins net gescheige das netzwerk nutzen du weisst doch das prob mit den pci plätzen und das er die onboard nicht installen will.

Bin mit dem rechner von meinem vater im netz.
 

Meolus

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.411

Darkbird

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
135
na dann werde ich gleich mal eure tipps aus probieren und schauen ob dann die probleme endlich weg sind.
werde dann später bericht erstatten ;)
 

Darkbird

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
135
Ich danke euch für eure hilfe, die pci steckplätze laufen wieder und das alles nur nach dem ich cmos geleert habe.

Man es tut richtig gut wieder an seinem eigenen pc zu sitzten. :D

Wie kann das eigentlich zusammen hängen mit den steckplätzen und cmos?

Gut das ich heute zeit habe, denn es gibt viel einzurichten *gg*

Gruß Thorsten
 

Meolus

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.411
Im CMOS sind ja die BIOS Einstellungen gespeichert, also kannste da 1. was falsch gemacht haben oder der hat nen Fehler beim erstellen der Komponentenliste gemacht, denn die wird auch irgendwie (teils?) gespeichert...

Und wenn du nen BIOS-Update machst, machst du diesen Schritt auch noch automatisch...

MfG Meolus
 

The ReaPer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
47
Freut mich das dir geholfen werden konnte und das alles wieder funktioniert.

Wie Meolus schon gesagt hat, hat sich im BIOS wahrscheinlich was verstellt. Da sind zb. die IRQ`s gespeichert. Vielleicht gabs da ein konflikt.

Mit nem BIOS-Update hättest das auch wieder hinbekommen, da danach wieder alles auf Standart steht. Is aber immer ein kleines Risiko bei.

Gruß TR
 
Werbebanner
Top