News Asus B550-Mainboards: Die Preisspanne reicht im Handel von 115 bis 260 Euro

Hobojobo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
400
Gibt es von Asus schon BIOS-Updates der B450-Boards, für den Ryzen 4000 ?
Oder zumindest eine Absichtserklärung?

Ich habe dergleichen noch nicht gefunden.
 

MGFirewater

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
123
Für eine wirklichen gute überblickw s gut ist siehe actual
hardwareoverclock channel von buildzoid


asrock Müll bis gut
asus teuer und gut
gigabyte P/L und gut
msi beste Kühkörper und gut mit abstriche brauchbar für @stock betrieb des 16kerners beim billgsten board matx 129$

Allgemein sind die Bretter zu teuer da lohnt sich schon fast ein x570 anstatt b550
mein favorite sind die gigabyte b550 aorus pro (175€) und das msi b550 mpg gaming plus(165€)
Die günstigsten Bretter sind

gigabyte b550 gaming x 135€ 6+2 phase reale
r9 3900x oc, r9 3950x non oc (P/L king)

asus b550 prime 145€ 4+2 phase reale
max r7 3700x, oc r9 3900x stock, kein 3950x

msi b550a pro 5+2 145€
max r7 3700x oc, r9 3900x stock, kein r9 3950x

asrock B550 Steel Legend 4+2 phase 160€
max r7 3700x oc, r9 3900x stock, kein r9 3950x
das b550 steel legend kostet doch aktuell deutlich mehr und das b550m steel legend hat wieder nur 10 statt 14 phasen! die beiden nicht verwechseln.
 

mcbloch

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.070

NMA

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.169
Die Preisgestaltung ist definitiv bemerkbar.
Das B450 Gaming F war insbesondere in der Anfangszeit der X570er Generation, meiner Meinung nach, für ca 110 € sehr attraktiv.

@ITX
Das b550i wirkt irgendwie weniger wertig, rein auf visueller Ebene.
 

Balikon

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.240

noxcivi

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
648
Also muss man i-wann ne 40€ CPU mit nem 120€ board koppeln für den günstigsten Plattformeinstieg. :D
Das ist doch Quark. Wenn die B450-Boards den Markt verlassen haben, dann tritt B520 an dessen Stelle für den Plattformeinstieg. Ich bin mir sicher Biostar plant da schon ganz tolle 60€-Platinen mit PCI- und COM-Port.

Gibt es von Asus schon BIOS-Updates der B450-Boards, für den Ryzen 4000 ?
Ein Verweis auf die aktuelle Bios-Thematik (Schwachstellen in APU, AGESA v2 etc) hätte ich mir in diesem Artikel auch gewünscht.

PS: Das die TUF Gaming von Asus gefallen mir echt gut. Vernünftiger Kühlkörper statt Plastik-Spoiler, yay! Der M.2-Kühler auf der ATX-Variante kann sogar wahlweise auf einen der beiden Slots geschraubt werden.
 

feidl74

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.320
falls ich mir eins holen sollte, spart es mir ja richtig geld, das ich eh nur nen 1gb fähigen router habe und somit mit den beworbenen 2,5gb gar nichts anfangen kann:)
Ergänzung ()

130€ für das Prime B550 Plus, für mein B350 Prime Plus hab ich "damals" 85€ bezahlt :freak:
https://geizhals.de/asus-prime-b350-plus-90mb0tg0-m0eay0-a1582183.html
(umso weniger es verfügbar wurde umso teurer wirds dann auch im Preisgraph)

Irgendwie ist das keine gute Entwicklung.
wann hast du das für 85€ gekauft, beim marktstart oder erst später?....geduld ist eine tugend;)
 

Konsumkind

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
496
Völlig gängiges Mittel um nicht ständig das selbe Wort (Umschreibung) zu verwenden. Schließlich wird "Mainboard" an der bemängelten Stelle im Satz vorher, wie auch danach, verwendet.

Danke @POINTman-10 für den Artikel.
Fehlen nur noch endlich die neuen Lasttiere, die darauf eingesperrt werden sollen. :)
Da gebe ich Dir recht, im Kontext dieses und des Vorangegangenen Artikels zu den ASUS B550-"Brettern" ergibt das bei mir eben einen anderen Eindruck. Ich habe allerdings kein Problem damit wenn CB mit Payed Content (sofern als solcher erkennbar) seine Finanzierung aufstockt und das ganze inhaltlich nicht in Geseier ausartet.

Gibt es da irgendwie ein Gesetz, dass AMD-Platformen preiswerter sein müssen? Ist ja nicht der einzige Post, der thematisiert, dass AMD teurer wird.
Das gibt es nicht, aber AMD hat sich in den Jahren eben so positioniert der Preis-/Leistungssieger zu sein. Wenn es rein nach Leistung beim Spielen geht hat Intel meistens ja die Nase vorn.
 

Silverangel

Erzengel
Moderator
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.992

RuhmWolf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
501
Die Preise für B550 ITX mit einem internen USB-C Anschluss sind ja mal wahnsinnig hoch. Auf Geizhals ist das günstigste das B550 Strix und fangt bei 220€ an.
220€ für das günstigste Mainstreamsockel (nicht HEDT) mit nicht mal dem besten Chipsatz... Einfach nur noch traurig die Preisentwicklung! Mein zuletzt gekauftes ITX Board hat 30€ inklusive Versand gekostet: ECS H61H2-Ti (ja neu vom Händler!)

ASUS hat es bei ihrer eigenen Werbeanzeige nicht geschafft auf meine Frage zum Lüfter auf dem ITX Board zu antworten:

https://www.computerbase.de/forum/t...en-am4-platinen-anzeige.1952319/post-24273273

Ist das ein Vorgeschmack auf den Support wenn man den Fehler macht und Asus kauft?

Ich hoffe auf günstige A520 ITX Boards,allerdings lagen die ITX a320 Boards auf Niveau der B350/B450 Boards: um die 100€...
 

TorgardGraufell

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
612
Ich warte auf das Asus ROG STRIX B550-A Gaming +ryzen 4000 und dann gibt es ein neus Winter Project :daumen:
Kommt aber drauf an wie ryzen 4000 läuft. :smokin:
 

PS828

Captain
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
3.949
Wer sich an dem zugegebenermaßen sehr moderaten Preisanstieg stört kann ja auf A520 warten oder weiterhin B450 kaufen. Wie im test zum B550 schon angemerkt ist es ein Unding nach dem Upgrade in allen Bereichen von B450 auf B550 anzunehmen dass die Preise gleich bleiben. Ich frag mich manchmal was einige für Erwartungen haben.. Die können nur enttäuscht werden :D sind feine Bretter dabei. Nicht nur bei Asus. Das ist eine super Grundlage für jetzige und kommende Ryzen.

A520 wird es preislich und Ausstattungsmäßig nach unten hin abrunden. Ich denke mal davon werden wir bald mehr hören. Wo Nachfrage ist werden Produkte geschaffen. Die hersteller sehen ja selbst welche Produkte besonders gefragt wurden und zu welchem Preis. Da mach ich mir keine Gedanken
 

simosh

Ensign
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
209
Beim Übertakten von z.B. Cpu oder Ram sind die immer vorne in Test. Die Spannungsversorgung muss top sein.
Kann man bei Boards/Hersteller leider nicht pauschalieren, auch wenn der ein oder andere ganz klar Marken eher einen Vorzug gibt. Dann gibts manchmal das "high-end" Board von Marke X, das alles hinter sich lässt, Top Tests einfährt, und dafür der Rest "Ramsch" ist. Aber Ramsch ist es ja eigentlich auch nicht, denn viele Tester gehen ja auch Richtung OC/Chiller/LN2-fähig usw., das interessiert den Durchschnitts-User eher nicht. Insgesamt gibts aber auch mal ganze Produktlinien, die nicht so pralle sind. Z.B. Gigabyte B300er Boards, MSI x570er im Vgl. zu ihren überragenden 400er Boards. Und Asus hat sich meiner Meinung nach die letzten Jahre nicht mit Rum bekleckert, und das, obwohl es gerade von denen immer noch den extra Marken-Aufschlag mit Apothekpreiszuckerguß gibt.

Kann es sein dass man vorab die B450 Preise schleichend angezogen hat damit es nicht so aussieht als wäre beim B550 ein Preissprung passiert?
Ist mir auch aufgefallen, ca. in der letzten Mai- oder ersten Juniwoche. Das b450 Mortar Max war plötzlich nicht mehr verfügbar, das Tomahawk ist hoch, bei anderen Herstellern hatte ich das nicht auf dem Schirm. Also entweder Lieferschwierigkeiten durch Corona oder die Modelle laufen aus. Dann gibts bald nur noch B550 :/
 

rolandm1

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.349
Die aktuelle Preisentwicklung ist alles andere als schön.

Für mein X470 Taichi habe ich neu 200 Euro bezahlt. Stand heute soll. ich für ein B550 Taichi 300 Euro hinlegen.
Mal abwarten, ob es für das X470 Taichi in Richtung Ryzen 4000 Updates gibt, und was die dann können.

Ansonsten werde ich mal darüber nachdenken, die aktuelle Hardware "einzufrieren", und mir. ein anderes Hobby zu suchen.
 

DarkerThanBlack

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
1.407
Was regt ihr euch alle wieder so auf? Die Mainboards sind gerade einmal frisch am Markt und noch nicht breit lieferbar.
Schaut doch mal bei geizhals in die Preisentwicklung, da geht es gerade steil bergab.
Manche Bretter gibt es schon für knapp 80 Euro.
In 2-3 Wochen wird sich da preislich noch einiges tun. Wer gleich zu Marktstart kauft, der muss eben höhere Preise erdulden. Ist mit allen Produkten so. 😏
 

Fritzler

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.406
Zuletzt bearbeitet:
Top