News Asus' erster 24"-Profi-Monitor feiert sein Debüt

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.298
#1
Bereits seit dem Mai 2010 gibt es Gerüchte über einen Monitor von Asus, der den Ansprüchen gehobener Kundschaft im Bereich der Betrachtung von Bildern auf einem Display gerecht werden soll. Zur CES 2011 stellt das Unternehmen den PA246Q getauften, 24 Zoll großen Probanden endlich vor.

Zur News: Asus' erster 24"-Profi-Monitor feiert sein Debüt
 

BananaJohn

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
99
#2
Sehr interessanter Monitor. Die Schablonenfunktion ist auch sehr pfiffig. Preise stehen noch nicht fest?
 

herby53

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.370
#3
Sieht interessant aus, ist bei weitem auch nicht so unansehnlich wie der Müll von Samsung und co. mit dem Klavierlack und sehr breiten Gehäuse-Rändern.
 

HughHeffner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
349
#6
dazu noch schlichtes design. beim pc neukauf dieses jahr steht der zu 90% mit auf der liste bei positivem testergebnis.
wunderbar.
 

Tulol

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.714
#7
Sieht interessant aus, ist bei weitem auch nicht so unansehnlich wie der Müll von Samsung und co. mit dem Klavierlack und sehr breiten Gehäuse-Rändern.
ähm, der hier will ja auch in einer völlig anderen Liga mitspielen als die Klavierlack Dinger.

Asus will wohl mit dem Ding eher im Eizo Territorium wildern, als bei 'Gamern' und 'Geiz ist Geil' Kunden Punkten..
 

hamju63

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.268
#8
Na endlich !
Jetzt muss man nur noch hoffen, dass solch ein Monitor (ähnlich dem ZR24W von HP) auch für den Otto-Normal Verbraucher bezahlbar ist.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
837
#10
Dem Stimme ich zu.
Wenn se Profi sein wollen müssen se sich mit Eizo Messen lassen.
Dies beim Können so wie beim Preis.
Habe immer noch als Ersatz ne Eizo F-56 Röhre von 1996
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.768
#11
Das scheint mir sehr übertrieben. Im Featureset fehlen viele Angaben, die man typischerweise bei sehr auf die EBV ausgerichteten Monitoren dieser Preislage finden würde. Es gibt keinerlei Hinweise auf eine LUT größer als 8-Bit, keine Hardwarekalibrierung, keine Farbraumemulation, keine Technik für eine gleichmäßige Ausleuchtung, keine ungewöhnlich aufwändige BLU à la RGB-LED. Das passt eher zum Niveau eines Dell U2410, wenn überhaupt, keinesfalls zu NEC oder Eizo. Dementsprechend dürfte auch der Preis liegen. Zwar wurde der Monitor schon vor Monaten mit einer Abdeckhaube vorgeführt, wie man sie wirklich eher bei richtig teuren Geräten erwarten würde, aber auch da war auch auf Nachfrage nicht mehr zu erfahren, als das dieser Monitor noch in Entwicklung wäre.
 
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
5.418
#12
Also der Preis würde mich sehr interessieren. :)
 

Vidy_Z

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
851
#14
Naja, allein ein P-IPS Pannel findet sich bisher nur bei NEC und LaCie(schätze mal dass es das gleiche Pannel ist). Das günstigste 1920x1200 Gerät(NEC PA241W) kostet 920€.
 
A

[AC]Jogibär

Gast
#15
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
161
#16
Ich bezweifel das dieses Gerät tatsächlich auf Professionellen Markt abzielt. Eher denke ich, wird das ein hochwertiger Lifestyle/Gamer Monitor. Preis wird sicher um die 500 Euro liegen und 699,- UVP. Alleine der Plastig Displayramen würde mich abschrecken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
7.182
#17
Was sollte denn an Stelle von Kunststoff verwendet werden? Ich finde es sehr gut das sich ein weiterer Hersteller auf den Markt der hochwertigen Displays traut. :)
 

rockwell1080

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
508
#19
LED-Hintergrundbeleuchtung?
 
Top