ASUS Gryphon Z87 kompatibel zu Intel Xeon E3-1231v3?

PoiZz3n

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
20
Liebes Community,

ich bin gerade dabei mir ein neues System zusammenzustellen und konnte von einem Kollegen günstig ein ASUS Gryphon Z87 abkaufen. Damit ich die neuen Haswell-Refresh CPUs benutzen kann, war er auch so freundlich die neuste Version des BIOS zu installieren. Als CPU soll ein Intel Xeon E3-1231v3 dienen, nun bin ich jedoch versunsichert da jene CPU auf der offiziellen Supportliste nicht gelistet ist, aber die anderen Refresh CPUs schon...
Meint ihr die CPU sollte laufen? Mein Gedankengang war eben dass wenn alle andere Refreshs laufen, diese CPU auch keine Probleme machen sollte. Stellt sich nur die Frage warum er dann nicht gelistet ist...

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen

MfG
 
T

Tausendsassa

Gast
Wenn das BIOS aktuell ist dann läuft der.
Ob der in der Liste steht oder nicht ist doch egal.
Nach dem warum > Asus fragen
 

Sterntaste

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.954
Wenn es nicht gelistet ist, ist Vorsicht geboten. Dann KANN es laufen, MUSS aber nicht. Oder es läuft nur mit Einschränkungen.
Frage lieber bei Asus nach. Vielleicht arbeiten die ja gerade an einer neuen BIOS-Version, die die Nutzung der von Dir anvisierten CPU erlaubt.
 

oldmanhunting

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.457
In der Regel läuft es. Da das Board von einem Kollegen ist, könntest Du es doch einfach ausprobieren.
 

PoiZz3n

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
20
Also ausprobieren fällt halt flach, weil das Board schon bezahlt ist und ich werde die CPU erst bestellen wenn ich mir einigermaßen sicher sein kann dass sie auch läuft. Bleibt wohl nichts anderes Übrig als mit ASUS Kontakt aufzunehmen... ich werde später mal ne Mail schreiben und meld mich dann einfach wieder wenn es was neues gibt.

Danke schonmal für die schnellen Antworten :)
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.646
Wenn nicht in der CPU-Supportliste --> http://www.asus.com/Motherboards/GRYPHON_Z87/HelpDesk_CPU/ gelistet sollte man den Support des Herstellers kontaktieren und nachfragen.

Vielleicht besteht bereits Support der CPU und die CPU-Supportliste ist nur noch nicht aktualisiert worden oder man holt dies nun nach und schiebt ggfs. auch noch ein BIOS-Update nach, so dass die CPU einwandfrei erkannt und unterstützt wird.
 

PoiZz3n

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
20
Also die Antwort von ASUS ist da. Es hieß kurz und knapp dass die CPU scheinbar GARNICHT läuft.
Wird es wohl doch der i5 4690k...wobei ich grad schon die Lust verspüre das Board weiterzuverkaufen, da ich die eigentlich angepeilte CPU selbst mit einem Asrock für um die 45€ verwenden könnte... klar ich hätte bevor ich das Mainboard gekauft habe nachschauen müssen, aber ich bin nunmal davon ausgegangen dass ein Mainboard mit einem Neupreis von über 100€ alle gängingen CPUs unterstützen sollte.

Trotzdem Danke für euren Rat :)
 
Zuletzt bearbeitet:

PoiZz3n

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
20
Nö nicht wirklich. "Die Kompatibilitätsliste des Mainboards bezüglich der CPU ist dort ausschlaggebend. Der Xeon E3-1231v3 wird anhand dieser nicht unterstützt."
 
T

Tausendsassa

Gast
Der Support hat dir also die Liste vorgelesen.

Warum drängt sich mir drängt sich mir ständig der Gedanke auf daß Support-Mitarbeiter alle überbezahlt sind?


Du kannst den ja trotdzem mal probieren. Ich glaube eher daß die Xeon aus Prinzip nicht drin stehen. Weil die H87 unterstützen die Xeon ja auch.
Wenn es klappt, gut.
Wenn nicht, verkaufst du es (bringt auf ebay noch um die 60€) und holst dir ein neues aus der von dir erwähnten 45€ Klasse.
 

PoiZz3n

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
20
Ich gehe wahrscheinlich lieber auf Nummer sicher und hol mir den 4690k... weil nacher muss ich das Mainboard dann doch irgendwie loswerden und ich kann nicht noch länger auf meinen PC verzichten. Der Xeon und der 4690k dürften sich ja vermutlich nicht viel nehmen, bzw. kann in mehrkernoptimierten Spielen der Nachteil den man durch das fehlende HT hat durch OC etwas ausgleichen, oder sehe ich da etwas falsch ? Es wird eh nur gespielt und da reichen beide CPUs dicke :D
 
Top