Asus P5B Bios zerschossen ! Crashfree Fehlanzeige !

andi9780

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.045
Hi,

gerade wollte ich mit dem Asus Windows Tool mein Asus P5B Bios flashen, was leider voll in die Hose ging. Das Tool hängte sich auf und das Bios war Geschichte.

Bei einem Neustart zeigt mir mein Rechner leider nur noch schwarzen Bildschirm an und er gibt kein Piepsen mehr von sich.

Da ich schon mal was von einem Asus Crashfree Bios gehört hatte, nahm ich mir meine Anleitung zur Hand und ging so vor wie man es mir beschrieb aber leider brachte das auch keine Abhilfe.

Mach ich bei Crashfree Bios was falsch ?

1. USB Stick auf FAT32 formatieren
2. Bios aus dem Internet laden
3. Auf den USB STick entpacken das nur die Biosdatei drauf ist und diese auf P5B.ROM umbennen
4. CMOS Reset machen
5. USB Stick einstecken und danch anschalten
6. Warten was passiert

Ich hab den Rechner jetzt schon ne halbe STunde laufen lassen und es ist nichts passiert

Muß der STick vieleicht Bootfähig gemacht werden

Muß ich noch irgendwelche Tasten drücken ?

Hat jemand das gleich Problem gehabt und dieses ohne einschicken beheben können
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Wird nach dem Einschalten des MBs auf das evtl. eingebaute Diskettenlaufwerk zugegriffen ?

Ist die Original ASUS-CD /DVD vorhanden ?
 

andi9780

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.045
Ein Floppy besitzt mein Rechner nicht !

Die CD hab ich noch !
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Dann starte den PC - lege die CD ein - drücke die Resettaste - das BIOS auf der CD ( alte Version)

sollte jetzt automatisch aufgespielt werden - sofern der Bootblock des BIOS nicht überschrieben wurde -

dauert etwa 15 Min. - das MB wird automatisch neu gestartet -

NIMM EIN RAM MODUL RAUS - DAS RICHTIGE !!! "B1" eingesteckt lassen -
 
Zuletzt bearbeitet:

andi9780

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.045
Funktioniert das auch wenn der Rechner nur noch schwarzes Bild zeigt ?

Was mach ich wenn der Bootblock überschrieben wurde ?

Warum ein RAM Modul rausnehmen ?
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
...um sicher zu gehen, dass nicht ein 2. mal sich alles wiederholt -

das BIOS wird OHNE Anzeige auf dem Monitor aufgespielt - Voraussetzung ist, dass das BIOS noch nicht den s. g. Bootblock überschrieben hat -

versuchs mal -

beim Diskettenlaufwerk hätte man sehen können, ob auf das Lw zugegriffen wird - wenn die Leuchte vom Disketten-Lw aufleuchtet, ist der Bootblock "noch" nicht überschrieben worden, als der "Crash" kam - somit wird automatisch vom CD/DVD-LW gebootet, wenn sich im Disketten-Lw kein Medium befindet - das geht ohne Anzeige am Bildschirm vor sich -

beim Disketten-Lw / Stick kann man die "autoexec.bat" ändern, dass das Flashtool das auf dem Stick befindliche BIOS-File aufspielt -
 

andi9780

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.045
Die Disk kann ich leider erst nächste Woche holen weil die bei meinen Eltern liegt !

Kann ich den USB Stick nicht so modifizieren das es auch damit klappt ? Muss der Bootfähig sein ?

Mit dem RAM steh ich glaub ich auf der Leitung ! Was hat der RAM damit zu tun , das es nicht ein 2. Mal passiert ?
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Es geht auch mit einem STICK - das BIOS-File darauf entpacken und umbenennen -
so wie im Handbuch beschrieben - den STICK aufstecken - MB starten - kann bis zu
15 Min. dauern -

es geht auch anders - so wie ich es bisher im Bekanntenkreis gemacht habe - komplizierter
aber hat immer funktioniert -
 

andi9780

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.045
Ich probier das gerade mit dem Stick und warte mal 15 min !

Musste der Rechner neu Booten wenn er fertig ist ?


Was ich gerade beobachtet habe, das DVD Laufwerk blickt kurz wenn ich den Rechner anschalte ! Ist das ein gutes Zeichen ?
 
X

XxDis4st3rxX

Gast
Bennene deine BIOS Datei welches du von der Asus Seite gedownloadet hast um in AMIBOOT.ROM

Kopiere es auf deinem Stick, schalte dein Computer ein und drücke und dabei auch draufbleiben CTRL-Home. Das Bios sollte eigentlich jetzt geflasht werden. Wenn dein PC 4 mal gepiept hatt den USB Stick ausstecken. Klappte bei mir ganz gut, hatte zwar nen anderes Motherboard aber auch von Asus.

Der Tipp oben funktioniert nur mit einem AMI BIOS!

MfG
Blue
 

andi9780

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.045
versuche ich mal gleich !

Home = WIndowstaste ?
Ergänzung ()

Geht leider auch nicht !
 
X

XxDis4st3rxX

Gast
hmm, liegt aber wahrscheinlich daran das alle diese Recovery sachen mit nem Disketenlaufwerk benützt werden müssen, oder dein Bootblock ist wirklich hinüber.
In dem fall habe ich noch eine schlechte Nachricht für dich, das P5B hatt nen gelöteten Chip heißt, lötkenntnisse(wirklich gute!) oder leider müll :(

PS:. Was du noch versuchen kannst is die Motherboard beipack CD, wäre dann die letzde gute chance. Achja und noch ein Tipp an dich für die Zukunft, Never flash a BIOS wit Windoof! Am besten nützt du(falls es wieder ein Asus MB oder falls du diese retten kannst) das Asus EZ Flash Tool.

MfG
Blue
 
Zuletzt bearbeitet:

andi9780

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.045
Naja ein gebrauchtes S775 bekomme ich ja bestimmt günstig fals echt nichts mehr zu machen ist oder ich leg mir ein Stromsparsystem zu was ich sowieso schon läng vor hab.

Am besten unter "man lernt aus seinen Fehlern" abhaken !
 
X

XxDis4st3rxX

Gast
Zuletzt bearbeitet:

mensch183

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.666
Kein Grund gleich ein neues Board zu kaufen.

Zwischen dem ICH8 und dem PCI-Slot 3 befindet sich der Flash-Chip des Boards, in dem das BIOS gespeichert wird. Das ist ein kleiner, 8-beiniger Chip. Unmittelbar daneben befindet sich eine Doppelreihe Pins (8 oder 7 Pins). Diese Pin-Gruppe ist der sog. SPI-Header. Die Pins sind direkt mit den Aschlußbeinchen des Flash-Chips verbunden. An den SPI-Header schließt man ein Programmiergerät für den Flash-Chips an und hat in wenigen Sekunden das BIOS neu geschrieben. Jede Computerbastelbude und jeder bessere Händler hat so ein Programmiergerät für SPI-Flashs rumliegen.

Zitat von andi9780:
versuche ich mal gleich !
Home = Windowstaste ?
Nein. Home nennt sich auf einer deutschen Tastatur "Pos1" (auf dem 6er-Block zwischen Einfg und Bild-Hoch). Man muß auch das Timing hinbekommen, wann Ctrl-Home zu drücken ist. Ich hatte mal mit einem P5B-E das gleiche Problem und auch eine Weile gebraucht. Allerdings hatte ich ein Floppy-Laufwerk.
 
Zuletzt bearbeitet:

andi9780

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.045
Gerade hab ich die asus cd probiert und wieder Fehlanzeige ! Jetzt wäre nur noch ein Floppy die letzte Option !
 
X

XxDis4st3rxX

Gast
Täte sagen das der BootBlock einfach auch gelöscht wurde, sprich dein Bios ist wirklich komplett auf 0. hmm joa Diskette wäre aber trotzdem noch ne möglichkeit sonst kannste ja das Board an Asus schicken, die können das reparieren.

MfG
 
Werbebanner
Top