ASUS P5LD2/c

Martinfrost2003

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.842
Hallo, bin auf der Suche nach einen Mainbord für den C2D E6300 auf das ASUS P5LD2/c gestoßen.
Ich weis, es hat nur den alten Intel 945P Chipsatz aber ist seit dem Rev.2.03 (erkennbar am "/c" Zusatz) voll C2D fähig.
den größten Vorteil sehe ich aber darin, das dieses Board neben 4 SATA II Anschlüssen scheinbar über 3 PATA (!!!) verfügt, und somit 6 IDE Laufwerke aufnehmen kann, so das ich meine alten Platten/DVD Laufwerke weiter benutzen kann.
Könnte die idiale Lösung für mich sein.
Es scheint allerdings beim übertakten jenseits der 350 MHz Marke Probleme zu haben, was mir allerdings nicht viel ausmacht, da ein Übertakten von FSB 266 auf FSB 350 reichen sollte... :)
Es unterstützt Speicher bis DDR2-667. Würde auch Passen, da ein Corsair ValueSelect DIMM Kit 2048MB(DDR2-667) darauf betreiben möchte.
Was könnt Ihr mir sonst noch zu diesem etwa 90 Euro teuren Board sagen ?
Wie gesagt Hauptvorteil 3xPATA...
 

Wolle042

Newbie
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1
Hallo,
also ich besitze das P5LD2 SE /C. Mit dem MDT 667er Speicher läuft es bei mir relativ problemlos. Das der FSB sich nur bis 350 MHz übertakten lässt, kann ich bestätigen, ich habe alles versucht, es kommt nicht höher. Die Stabilität ist ansonsten i.O., es gibt auch bei 350 MHz keine Abstürze o.ä.. Aber einige Macken sollten nicht unerwähnt bleiben: die Lüftersteuerung des Boards funktioniert nur am CPU Anschluss, andere Lüfter lassen sich bei mir trotz der Bios-Einstellungsoptionen nicht in der Drehzahl variieren. Das stört mich nicht sonderlich, weil ich mitlerweile eine externe Lüftersteuerung besitze. Den CPU Lüfter versucht das Board in der Silent Einstellung zu steuern das die Core Temperatur auf ca 50 Grad Celsius bleibt. Da kommen wir schon zum nächsten Fehler: ich kann im übertakteten Zustand micht die Spannung der CPU verändern, auch nicht wenn ich es manuell einstelle. Die Spannung ist relativ hoch, damit die produzierte Hitze auch. Mein armer Arctic Pro 7 quält sich unter Last dann mit über 2000 U/min, mit der entsprechenden Geräuschkulisse. Ich vermute, das es beim P5LD2 genauso ist, plane daher einen leiseren Kühler ein, ich werde jedenfalls bald wechseln. Über die Performance des Boards kann ich in Verbindung mit meinem Core2Duo 6300 und einer Geforce 7900gt nichts negatives berichten, es läuft im üblichen Rahmen.
Achso eins noch, der Kühler der Northbridge wird bei 350MHz sehr heiß, auch da empfehle ich Dir eine Alternative. Ich denke, da die Boards sich nicht weiter unterscheiden, trifft das Verhalten auch auf das P5LD2 zu. Heute würde ich doch etwas mehr Geld investieren und mir ein anderes holen, das für mich ärgerlichste habe ich nämlich noch nicht geschrieben: der Onboard Netzwerkchip lässt sich sozusagen nicht mehr aus dem Standby wecken. Das bedeutet wenn ich den Standby Modus von XP benutze kann ich das Netzwerk nach dem aufwecken nicht mehr nutzen, der Computer muss erst komplett aus- und wieder eingeschaltet werden, das kann echt nerven. Auch andere Treiber haben daran nichts geändert. Ob alle diese Fehler auch auftreten, wenn man das Board innerhalb der Spezifikation betreibt, kann ich nicht sagen, ich habe es nicht weiter geprüft.
Wolle
 
Top