News Asus Radeon HD 4890 mit „Voltage Tweak“

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.328
#1
Auch Asus hat zum Ende der Woche die ersten Modelle auf Basis der ATi Radeon HD 4890 vorgestellt, die sich jedoch fast gänzlich am Referenzdesign orientieren. Einziger Unterschied ist das Feature „Voltage Tweak“, mit dem unter anderem die Spannung des Grafikchips von 1,312 auf 1,4 Volt angehoben werden kann.

Zur News: Asus Radeon HD 4890 mit „Voltage Tweak“
 

Sil3nTst0RM

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
317
#2
wieso lässt sich der speicher besser übertakten, wenn der chip mehr spannung bekommt? O_o
 

dercoole

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
642
#3
Kaum vorstellbar, dass die noch mit dem Referentkühler auf den Markt kommen werden. Immerhin dürften die erhöhten Voltzahlen für einen höheren Stromverbrauch und wesentlich mehr abgegebener Wärme sorgen. Hoffentlich wirkt ASUS dem nicht mit einer schnell drehenden und damit lauten Belüftung entgegen.

@cob: Wenn du's genau nimmst, dann wird auch keine Energie verbraucht, sondern lediglich in anderer Form (Wärme) an die Umgebung abgegeben. Ich dachte nicht, dass hier Wert auf physikalische Korrektheit gelegt wird, deshalb bleibe ich einfach bei den trivialen, umgansprachlichen Formen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

cob

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.521
#4
bevor hier wieder welche mit stromverbrauch anfangen ;)
es wird energie verbraucht ! ^^
 

Metalblade

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
461
#5
Na das fetzt ja mal:)
Ich denke mit dieser Spannungsänderung hat man einen größeren Spielraum fürindividuelle OC Erfolge
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.267
#7
Oha 1.312V Referenzspannung ist schon ziemlich viel im Vergleich mit HD4870....

Also mit der Karte wird 1GHz definitiv knackbar sein, aber die Karte wird definitiv zu warm/laut.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
630
#8
Also ich finde das recht beachtlich, allerdings verstehe ich die Sache mit der Lautstärke nicht wirklich. Laut Test wird die GPU selbst unter Volllast keine 70 Grad warm, also Lüfter um 20 - 30 % runterregeln und gut.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.267
#9
Ja, aber bei den Taktraten wird die nicht mehr so leise sein ;)
Wärmeentwicklung steigt rasant mit höheren Taktraten und es sind beachtliche 100 MHz mehr als beim Test.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.927
#10
@ SGE-4EVER

Naja, sag das mal den SpaWas, die auch so schon bisl glühen dürften...
Ich schätze mal, dass die neuen SpaWas (nachdem was ich bisher gehört hab) nicht wirklich besser/kühler als die "alten" sind und somit diese Vorrang bei der Kühlung haben...

=> GPU weniger wichtig denn VRM
 

JueZ

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
406
#11
Naja, die Spannung ist schon heftig (1.4 V) im Vergleich zur GT200b GPU mit 1.15V bzw. 1.23V FTW. Ohne alternativen Kühler oder Wasserkühlung wird man damit sicherlich nicht glücklich, wenn man es leise mag.

Ist es richtig, dass die 4870 mit 1.263V läuft? Dann hätte man den Chip der 4890 nicht so wirklich toll optimiert sondern einfach die Spannung erhöht um mehr Leistung zu bekommen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.334
#12

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.334
#15
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
#16
DAs mit der Lautstärke ist überhaupt nicht wild, man muss den Lüfter nur etwas anpassen.
War ja auch so be der GTS250, wo manden Lüfter eben n bissl runterdreht...da haben komischerweise nicht so viele Leute gejammert.
Mit dem tweak dingsda, sollte auch eden Fall bei einigen Karten die 1ghz Marke geknackt werden.
 
U

U2Freak999

Gast
#18
Da kann ich "Blutschlumpf" nur zustimmen. Ich habe schon viele ATI-Karten mit den unterschiedlichsten Kühlern gehabt. Der Referenzkühler war aber immer der beste. Wer eine wirklich gute Kühlung haben will, muß selbst Hand anlegen und sich einen gescheiten Graka-Kühler kaufen.
 
Top