News Asus ThunderboltEX 3-TR: PCIe-3.0-x4-Karte bietet je 2× USB-C und DisplayPort

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.184
jedoch ermöglicht der Wechsel des Thunderbolt-3-Controller von Intels „Alpine Ridge“ auf „Titan Ridge“ einen erweiterten Funktionsumfang. Denn während die Asus ThunderboltEX 3 in erster Generation lediglich einen schnellen TB3-Port vorweisen kann, ist das Titan-Ridge-Modell mit zwei dieser Multifunktionsausgängen bestückt. Darüber hinaus sind an der Anschlussblende anstatt vormals einem Mini-DisplayPort-Port des Standard 1.2 nun ebenso die doppelte Anzahl an Mini-DisplayPort-Eingängen geboten,
Das wäre genauso mit alpine ridge möglich gewesen.
Nur DP ist auf Version 1.2 begrenzt, das ist richtig.
Ergänzung ()

Wie ist denn das dann mit USB4?
Das soll ja irgendwie automatisch Thunderbolt beinhalten?
Wird das dann auch wieder nur mit so einem umständlichen Rumgewurstel funktionieren?
Das wird zukünftig ziemlich sicher direkt auf die Mainboards gepackt. Würde ja heute auch schon gehen, aber das sparen sich für Hersteller. Die Nachfrage scheint nicht groß zu sein.
Als Karte muss natürlich immer irgendwo das Videosignal her kommen.
 

Notting

Ensign
Dabei seit
März 2014
Beiträge
252
ob Alpine Ridge oder Titan Ridge ist doch egal bzgl. der zwei 2x USB-C/Thunderbolt 3 Anschlüsse, denn ASrock hat doch schon seit letztem Herbst die R2.0 seiner AiC im Angebot (und das mit Alpine Ridge).
Der einzige Unterschied ist eben DisplayPort 1.2 gegen 1.4 Standard
 

Moep89

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.190
Nicht ganz. Es macht einen Unterschied ob ein DP Signal oder ein TB Signal vorliegt. Thunderbolt überträgt DP, aber DP überträgt kein TB. Am Signal selbst wird natürlich nichts verändert aber es wird neu "verpackt". Das ist eben dann relevant wenn ein Gerät ein TB Signal erwartet bzw. zwingend voraussetzt. So wie eben Apples Thunderboltdisplay. Da geht mit normalem Displayport nichts.
 

Tom_1

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
641
Kommt wie gerufen, perfekt um TB3 Geräte über Windows laufen zu lassen.
Die älteren Modelle sind überall vergriffen.
 

DFFVB

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.382
Welche TB3 Geräte nutzt Du da so?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
58.343
Es sind Mini-DisplayPort-Eingänge, keine -Ausgänge.
Eben, TB ist DisplayPort mit PCIe Signalen gemischt, daher braucht mal PCIe Lanes und eine entsprechenden Videoeingang um beides kombinieren zu können. Ich wurde mich aber, wieso hier Leute mit so vielen Beiträger solche Fragen stellen, statt sich wenigstens darüber informieren um was es geht und was TB überhaupt technisch ist.
Kann ich dann damit Videosignale Aufzeichnen?
Nein, die Signale gehen dann über TB statt DP raus.
Sorry für die blöde Frage aber wozu ist er dann gut?
Am Desktop ist dies eine berechtigte Frage, aber TB ist immerhin die einzige Möglichkeit externe Geräte über PCIe "direkt" (man braucht halt noch einen Chip der PCIe wieder vom DP trennt) anzuschließen, was weniger Latenz und (noch) mehr Bandbreite als USB ermöglicht und wenn man einen Monitor mit TB only (gibt es wohl mit angebissenem Apfel drauf) hat, kann man den auch am PC weiter nutzen, nachdem man das iGerät entsorgt hat.

Bei Notebooks und PC in Kleinstgehäusen ala NUC wo man kein PCIe Erweitungskarten einbauen kann, macht TB weit mehr Sinn als beim klassischen Desktopformat wo man das was man über TB anschließt, besser als normale PCIe Karte nachrüstet/verbaut.
 

Wadenbeisser

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
5.761
Damit wäre die Karte dann nur sowas wie ein Switch weil sowohl das Thunderbolt Signal, als auch das Displayport Signal extern zugeführt werden müssen?
 

JaDz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
79
Damit wäre die Karte dann nur sowas wie ein Switch weil sowohl das Thunderbolt Signal, als auch das Displayport Signal extern zugeführt werden müssen?
Ich verstehe es so, dass die Karte das Thunderbolt-Signal erzeugt. Will man nur schnell Daten übertragen, z. B. für die schnelle externe Anbindung von SSDs, kann man die Karte natürlich auch ohne das externe DP-Kabel betreiben. Soll aber ein oder mehrere Thunderbolt-3-Displays angeschlossen werden, muss das Bildsignal von einem vorhandenen DP-Anschluss per externem DP-Kabel zur TB3-Karte übertragen werden, damit diese dann das Bildsignal in den Thunderbolt-Datenstrom integrieren und dann ausgeben kann.
 

Wadenbeisser

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
5.761
@JaDz

So wie ich das bisher verstanden habe wird das Thunderbolt Signal extern vom Mainboard zugeführt, weshalb die Karte auch nicht ohne auskommt. Das Bildsignal wird ebenfalls zugeführt und der Stromanschluss stellt die Stromversorgung für die externen Geräte sicher.

Damit ist die Karte in meinen Augen auch keine Thunderbolt Upgrade Karte da ihr der erforderliche standalone Thunderbolt Controller fehlt sondern eher ein Switch der die vom Mainboard bereitgestellte Thunderbolt Fähigkeit extern gebrauchsfertig zur Verfügung stellt oder anders ausgedrückt stellt sie die Komponenten bereit die man sich auf dem Mainboard gespart hat.
 

AAS

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.204

Moep89

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.190
@Wadenbeisser
Nein, der TB Controller (in diesem Fall Titan Ridge) sitzt auf der Karte, nicht auf dem Mainboard. Das Board allein kann in der Regel kein TB. Der Header wird nur für Steuerung und Konfiguration benutzt. Anscheinend geht das nicht komplett über den PCIE Slot. Die wirkliche TB Funktionalität kommt aber durch den Controller auf der Karte. Beides funktioniert aber nur zusammen, also Karte auf Board. Im BIOS kann ich dann TB konfigurieren und mein Board steuert dann die Karte.
 

JeanLuc Bizarre

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
72
@Moep89 Danke für deine Erklärung in Kommentar #37. Jetzt habe ich endlich verstanden was diese Karte eigentlich machen soll. Merci dafür
 

pseudopseudonym

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.940
Die Nachfrage scheint nicht groß zu sein.
Wundert mich gerade am PC nicht.
Scanner, Gamecontroller, Maus, Tastatur und Kleinkram wie Arduinos: USB2
Drucker: Netzwerk
Speicher: Netzwerk (NAS)
Monitore: Schließt man einmal für Jahre an, da tun's die klassischen Anschlüsse

Da ist mir schnelles LAN wichtiger als schnelleres USB oder Thunderbolt.
 

senf.dazu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
366
Wie ist denn das dann mit USB4?
Das soll ja irgendwie automatisch Thunderbolt beinhalten?
Wird das dann auch wieder nur mit so einem umständlichen Rumgewurstel funktionieren?

Ich find's ziemlich schade.
Thunderbolt wäre eigentlich ziemlich geil, wenn das in jedem PC drin wäre.
Dann hätten wir vermutlich längst VR-Headsets und Grafiktablets, die man da ganz bequem mit nur einem USB-C Kabel anschließen könnte.

Aber solange das in Desktop-PCs kaum stattfindet, haben Hersteller vermutlich keine Lust, da großartig Hardware für zu bringen.
Denke mal es besteht Hoffnung das nicht nur Intel USB4 gleich in die Consumer CPUs einbaut nachdem das Standard ist. Und da die Schnittstellen viele Protokolle im Multiplex transportieren, und das bei 20G/Lane (also mehr als PCIe3 und PCIe4) möglicherweise sogar zu Lasten der Anzahl der PCIe Ports an der CPU.

Und ja, USB4 enthält Thunderbolt. USB deckt bislang die Datenraten 5,10,20 GBit/s ab. Thunderbolt 40G - per PCIe Protokoll. Gemixt mit DPx.

Allerdings sind die 40G und damit PCIe für USB4 eine Option. Es könnte also durchaus auch USB4 Ports mit "nur" 20G geben. Das ist dann aber vielleicht eher was für Chipsätze für die "sonstigen" USB Ports.

Zumindest eine Rechner zu Rechner (offenbar auch über einen der künftigen USB4 Hubs) mögliche Netzwerkverbindung können die wohl auch liefern. Anschluß von Netzwerk-Bammeladaptern eh.

Und DP2.0 kommt dann hoffentlich auch irgendwann dazu. Zumal es ja die Thunderboltprotokolle und Taktraten nutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top