News Asus ThunderboltEX 3-TR: PCIe-3.0-x4-Karte bietet je 2× USB-C und DisplayPort

PS828

Captain
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
3.922
Bisher hab ich keine TB Geräte im Einsatz und ich glaub das bleibt auch so erstmal. Ich sehe als "Geräteeinsteiger" keinen Grund dafür. Solche Karte gabs auch schon für mein altes x99 Board zu kaufen, aber wie schon angemerkt. Wer nicht solche Geräte nutzt oder sich am normalen PC bewegt hat davon nichts. Warum nicht einfach den Monitor an die GPU direkt anschließen und für die Datenübertragung zwischen Geräten einfach das Netzwerk nutzen? Damit hat man kein Reichweitenproblem und ist schneller unterwegs.

Und was externe GPUs betrifft: das ist für Laptops durchaus eine gute Idee und hier sehr ich auch eine Anwendung, allerdings brauch ich sowas doch nicht am PC? Wo liegt dann der Sinn wenn man sich statt einem ausreichenden Gehäuse mit GPU stattdessen zwei kleinere Kästen hinstellt? Muss die selbe Verwirrung sein wie mit den externen optischen Laufwerken. Erst sagen "alles muss aufgeräumt sein" und dann erstmal 5 externe Kästen anschließen weil drin kein Platz ist, toll :D da ist der Schreibtisch gleich viel leerer..
 

Wadenbeisser

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
5.826
@Wadenbeisser
Nein, der TB Controller (in diesem Fall Titan Ridge) sitzt auf der Karte, nicht auf dem Mainboard. Das Board allein kann in der Regel kein TB. Der Header wird nur für Steuerung und Konfiguration benutzt. Anscheinend geht das nicht komplett über den PCIE Slot. Die wirkliche TB Funktionalität kommt aber durch den Controller auf der Karte. Beides funktioniert aber nur zusammen, also Karte auf Board. Im BIOS kann ich dann TB konfigurieren und mein Board steuert dann die Karte.
Damit ist die Geschichte aber auch ziemlich wertlos wenn der Controller nicht eigenständig agieren kann. :freak:
 

senf.dazu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
370
Bisher hab ich keine TB Geräte im Einsatz und ich glaub das bleibt auch so erstmal. Ich sehe als "Geräteeinsteiger" keinen Grund dafür. Solche Karte gabs auch schon für mein altes x99 Board zu kaufen, aber wie schon angemerkt. Wer nicht solche Geräte nutzt oder sich am normalen PC bewegt hat davon nichts. Warum nicht einfach den Monitor an die GPU direkt anschließen und für die Datenübertragung zwischen Geräten einfach das Netzwerk nutzen? Damit hat man kein Reichweitenproblem und ist schneller unterwegs.

Und was externe GPUs betrifft: das ist für Laptops durchaus eine gute Idee und hier sehr ich auch eine Anwendung, allerdings brauch ich sowas doch nicht am PC? Wo liegt dann der Sinn wenn man sich statt einem ausreichenden Gehäuse mit GPU stattdessen zwei kleinere Kästen hinstellt? Muss die selbe Verwirrung sein wie mit den externen optischen Laufwerken. Erst sagen "alles muss aufgeräumt sein" und dann erstmal 5 externe Kästen anschließen weil drin kein Platz ist, toll :D da ist der Schreibtisch gleich viel leerer..
Irgendwann ab dem zweiten Halbjahr 2020 heißt Raider dann aber Twix. Äh USB4. Und jeder CPU und Rechnerhersteller kann den neuen Standard verwenden. Dann sieht die Weltsicht wieder anders aus. Auch wenn keiner mehr von TB spricht sondern eben von USB4 - 40G. Oder möglicherweise auch von USB4-20G. Und wer will dann noch alten "USB3" Kram verkaufen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Moep89

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.199
Damit ist die Geschichte aber auch ziemlich wertlos wenn der Controller nicht eigenständig agieren kann. :freak:
Irgendwie verstehe ich nicht wo euer Problem liegt. Die Karte ermöglicht das Nachrüsten von vollwertigen TB Ports auf Mainboards, die ab Werk keine haben. Was soll der Controller denn tun? Außerhalb eines PCs agieren? Jede Erweiterungskarte wird doch aufs Board gesteckt und funktioniert nur dort. Was ist hier anders? Und wieso ist die Geschichte wertlos? Hast du eine andere Lösung um TB Ports nachzurüsten?
 

Wadenbeisser

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
5.826
@Moep89

Dann verstehst du vermutlich nicht das er genau das nicht macht.
Das Mainboard muss offensichtlich dafür prinzipiell Thunderbolt fähig sein damit er funktionieren kann.
Man rüstet damit lediglich das nach was sich der MoBo Hersteller beim Weglassen der Ports gespart hat um diese billiger anbieten zu können.
Das ist lediglich eine Thunderbolt Upgrade Karte für entsprechende Boards und eben kein eigenständiger Controller wie z.B. eine USB Contoller Karte, welche eigenständig arbeitet.
 

Moep89

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.199
Dass die Karten nur mit bestimmten Boards funktionieren ist richtig und natürlich für uns Kunden ärgerlich. Dennoch ist das Board nicht "thunderboltfähig" sondern "TB Erweiterungskartenfähig". Da ist KEIN TB Controller auf dem Board verbaut sondern nur ein Header zur Ansteuerung der Karten.
Und es ändert auch nichts daran, dass es die einzige Möglichkeit zur Nachrüstung ist.
Der Controller kann da auch nichts dafür. Das ist ein ganz regulärer Titan Ridge.
Wäre es schöner universelle, günstigere Karten zu haben? Klar!
Wäre es noch schöner native TB Ports direkt auf den Boards zu haben? Logo!
Aber aktuell sind diese Karten für Desktop PCs die einzige Möglichkeit zur Nachrüstung der Ports. Wie genau das intern realisiert wird ist da nicht von Belang.
Für mich war diese Karte eine sinnvolle Lösung mein Thunderboltdisplay, das ich mal geschenkt bekam, an meinem Windows PC zu nutzen anstatt es verstauben zu lassen. Klar hätte ich lieber eine Karte für 30€ gehabt, die auf jedem Board läuft. Gab und gibt es aber nicht.

Edit: Und es gilt natürlich zu beachten, dass eben ein Videosignal noch irgendwie eingeschleift werden muss. Das wäre bei nativen Ports wohl nicht so einfach, denn das fertige Videosignal müsste von der Grafikkarte über den PCIE-Port zurück ins Mainboard und von da aus auf den TB Port gelegt werden. Keine Ahnung ob die aktuellen Standards und Spezifikationen das überhaupt ermöglichen. Und ein Mainboard auf dem einerseits native TB Ports verbaut und andererseits Videoeingänge samt Leitungen dafür vorhanden sind könnte sehr kompliziert werden. Besonders wenn es keine Standards dafür gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

fox40phil

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.421
Also nach wie vor sind "wir" uns hier uneins darüber was die Karte eigentlich genau macht? :D
Schön! Schade, dass immer noch keine konkrete Erklärung von CB kommt? (Offiziell nachgehackt usw)
Das battle hier im Kommentarbereich scheint mir wenig zielführend^^!
 

Moep89

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.199
Also nach wie vor sind "wir" uns hier uneins darüber was die Karte eigentlich genau macht? :D
Schön! Schade, dass immer noch keine konkrete Erklärung von CB kommt? (Offiziell nachgehackt usw)
Das battle hier im Kommentarbereich scheint mir wenig zielführend^^!
Nein, was die Karte tut ist eigtl. ziemlich klar. Habe ich auch mehrfach beschrieben und kann es aus erster Hand bestätigen. ;)
Es ging eher um die Umsetzung und Produktpolitik.
 

mkossmann

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
879
Und ein Mainboard auf dem einerseits native TB Ports verbaut und andererseits Videoeingänge samt Leitungen dafür vorhanden sind könnte sehr kompliziert werden. Besonders wenn es keine Standards dafür gibt.
Bei Mainboards mit Onboard TB3 gibt es entweder ebenfalls einen DP-In ( z.B. im IO-Shield). Und/Oder es wird die iGPU des Prozessors angezapft. Einen TB Header braucht man da nicht, weil die entsprechenden Leitungen auf dem Motherboard geroutet werden. Ein Motherboard, wo man auswählen kann ob die Grafik eines TB3 von der iGPU oder von einem DP-In kommt ist mir nicht bekannt. Erst bei zwei TB3 Anschlüssen werden beide Möglichkeiten angeboten, jeweils fest zugeordnet zu je einem TB3 -Anschluß
 

Moep89

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.199
Gut zu wissen. Ich kannte bisher nur Boards mit einem TB Port und zwangsweiser Nutzung der iGPU dafür.
Dass das alles zu 100% standardisiert ist glaube ich aber nach wie vor nicht. Jeder Boardhersteller bastelt da was zusammen. Wenn das am Ende aber mal durch die Bank zuverlässig mit allen Grafikkarten und Boards funktionieren soll, dann muss da noch was passieren.
 

Anzony

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
33
Ein Motherboard, wo man auswählen kann ob die Grafik eines TB3 von der iGPU oder von einem DP-In kommt ist mir nicht bekannt.
Das mag es wohl nicht geben.
Aber ich selbst habe zum Beispiel ein Mainboard mit integriertem TB3-Anschluss, an welchem die iGPU hängt und kann trotzdem meine dedizierte Nvidia-Grafikkarte für die Bildberechnung nutzen (seit Windows 1803).
D.h. das physische Einschleifen von Displaysignalen per Kabel braucht man unter einem aktuellen Windows gar nicht mehr, solange nur irgendein Grafikausgang fest mit dem TB-Anschluss verdrahtet wurde. Welche GPU genutzt wird, entscheidet dann die Software/der Nutzer.

Es funktioniert einwandfrei: mehrere Bildschirme und Peripherie hängen an meinem TB3-Dock, ich habe die Performance meiner GTX 970 und keine hässlichen DP-Einschleifkabel hinten am PC.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
58.511
Da ist mir schnelles LAN wichtiger als schnelleres USB oder Thunderbolt.
Eben und dies kann man mit einer PCIe Karte zu halben Preis einer eines TB3 NIC nachrüsten, nur bei Notebooks oder Mini-Gehäusen ala NUC muss man eben auf TB3 zurückgreifen, weil keine PCIe Karte reinpasst. Wer sowieso TB3 Hardware hat, für den ist es sicher hilfreich wenn auch der Desktop TB3 bietet, aber für alle anderen ist TB3 im Desktop einfach nicht so relevant wie es das bei Notebooks (und Mini-Gehäusen) ist.
 
Top