ATX Netzteil solo starten

F

fjjn

Gast
Ist es eigentlich normal das ein Netzteil der am Strom hängt und der Kippschalter auf 1 ist, trotzdem nicht anspringt wenn nichts angeschlossen ist?

Nen Kollege sein PC startet nicht mehr und ich bin gerade auf Spurensuche, ich glaub es liegt am Netzteil (kaputt)...!?
 

Luxuspur

Banned
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.662
ja das ist normal, man kann es zwar umgehen für Testzwecke wenn man entsprechende Pins brückt, sollte aber zumindest nen Lüfter wegen ner Minimallast dranhängen haben.
 

Tunguska

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.139
Warum sollte ein Motor anspringen, nur weil du Benzin nachgefüllt hast? ;)

Und das mit dem Überbrücken (grün und schwarz) solltest du nur machen, wenn du weißt, was du tust. Und wenn du dich jetzt fragst, welches grün und welches schwarz ... lass es.
 
F

fjjn

Gast
Also ich hab gerade eben ein 120mm Gehäuselüfter via Molex an das Netzteil angeschlossen, aber es tut sich trotzdem nichts.
 

davidbaumann

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.864
Wenn du mal die Symptome genauer beschreibst, kann dir vl auch jemand helfen.

PC Netzteile sind relativ komplex, ein Netzteil kann solo starten, aber sofort zusammenbrechen, wenn auf einer bestimmtem Schiene Last besteht. Oder mit zu wenig Last garnicht starten bzw. gleich wieder aus gehen.

Bau ein anderes Netzteil an um das aktuelle auszuschliessen. Du kannst es ja nur nebendran legen.

Ein Netzteil lässt sich anschalten, wenn du grün auf schwarz verbindest, wie das schon gesagt wurde. Wie es sich aber ohne Verbraucher verhält kann dir keiner sagen.

​Interessant wäre auch zu wissen, seit wann das Problem besteht (PC neu zusammengebaut?).

Gruß.
 
F

fjjn

Gast
Grün auf Schwarz so wie Hier beschrieben...
Wenn es dann nicht anspringt, ist es definitiv kaputt?

Ein anderes Netzteil habe ich nicht zur Verfügung, da ich selber nur ein Notebook habe.

Der Kollege hat das Problem seit er seine Hardware in ein anderes Gehäuse eingebaut hat.
Hab alle Anschlüsse überprüft und es steckte alles da wo es hingehört, aber da hat sich gar nichts getan.
 

davidbaumann

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.864
Ok, du solltest prüfen, ob der Schalter vorne überhaupt richtig angeschlossen ist!
Eventuell abstecken und mit einem Jumper ein Power On auslösen.

Die Belegung findest du im Handbuch des Mainboard!

​Gruß.
 
F

fjjn

Gast
Das mit dem defekten Power Knopf hab ich mir auch schon überlegt, hab dann mit einen Schraubendreher (Schlitz) vorsichtig die Kontakte (+ POWER SW -) auf dem Mainboard gebrückt, aber keine Reaktion.
Ergänzung ()

Ja gut, hab derweil nen Stück Metall in Form gebracht und hoffentlich in die richtigen Pins gesteckt bzw. gebrückt (siehe bild...).

Und jetzt einfach starten?
Was könnte denn im schlimmsten Fall passieren?

Edit: Netzteil doch nicht kaputt?

...Netzteil liegt extern auf dem Tisch, der Rest der Hardware (1x Mainboard, 1x CPU, 2x RAM, 1x HDD, 1x DVD Brenner, 1x 120mm Gehäuselüfter, Boxed Lüfter - CPU) befindet sich noch im eingebauten zustand im Gehäuse.

Hab 1x Gehäuselüfter, 1x HDD, 1x DVD Brenner (sonst nichts) am Netzteil angeschlossen und natürlich das Stromkabel vom Netzteil.
Mit der selbstgebauten Brücke (danke an meinem Toasbrot, das mir seine "klammer" zur Verfügung gestellt hat! :D), starten alle 3 Komponenten!
Hab dann sofort wieder den Kippschalter auf 0 umgelegt.

Mainboard defekt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Jasmin83

Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.913
ja klingt wie mainboard defekt.. wenn die komponenten starten, wenn du es gebrückt hast, ist zumindestens das in ordnung..
könnte ggf auch die cpu defekt sein, denn dann springt das teil auch nicht an..

umgebaut in neues gehäuse ohne ESD armband? dann ist wohl irgendwas durch statische aufladung über den bach gegangen
 
F

fjjn

Gast
Der Kollege hat es zu 99% ohne ESD Armband gemacht!

Was kann ich jetzt noch tun?
Der Hauptverdächtige scheint das Mainboard zu sein, gefolgt von der CPU und evtl. RAM...?

In meiner Umgebung hat auch keiner zufällig einen Sockel 1155 Mainboard, mit dem ich testen könnte.
Die CPU ist eine Sandy Bridge i5 2300 oder so ähnlich.

Edit: Mainboard ist ein MS-7707 VER : 1.1
 
Zuletzt bearbeitet:

davidbaumann

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.864
Eventuell aber auch ein Kurzschluss der Festplatte, des Brenner oder eines verbauten Lüfters!
Häng mal alles ab ausser Mainboard (auch das Frontpanel), CPU und Ram!

​Gruß.
 
F

fjjn

Gast
Nur Mainboard angeschlossen (24-Pin ATX Stecker und 4-Pin ATX Stromkabel/CPU).
Die beiden POWER Pins +- mit einen Schraubendreher gebrückt und es tut sich überhaupt nichts.

Was nun?
 

davidbaumann

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.864
Ich hätte mal CPU und RAM montiert gelassen...
CPU kannst du ohne WLP für einige Sekunden laufen lassen (nur mit Kühler).

Läuft bei obiger Konstellation der Netzteillüfter an?

​Gruß.
 
F

fjjn

Gast
Nein, das Netzteil läuft nur extern mit einer Brücke außerhalb vom Mainboard.
CPU eingesteckt, beide RAM's eingesteckt, aber nach wie vor tut sich nichts auch kein zucken des Lüfters vom Netzteil gar nichts.
 

DarkSoul

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
632

davidbaumann

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.864
Mainboard oder Netzteil defekt.
Gib das Netzteil jemandem der einen PC hat und es testen kann.

Die CPU ist aber richtig montiert? War das Netzteil irgendwie falsch eingebaut, sodass es unter physikalischer Spannung stand, oder hast du eventuell ein Befestigungsgewinde stehen lassen wo kein Loch im Mainboard ist?
Probier zur Sicherheit mal, die BIOS Batterie über Nacht auszubauen und vorher ein CMOS Reset zu machen.

Gruß.
 

Jasmin83

Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.913
das wird nichts bringen, das teil muss zumindestens anspringen und da das netzteil im stand alone betrieb anspringt, wird die CPU oder das Board im Sack sein. Wenn der RAM defekt wäre, würde es auch anspringen und dann piepen, aber es würde zumindestens angehen. Da die CPUs relativ robust gegen ESD sind, tippe ich auf das Board.
Geh mal in einen Computerladen, mit der CPU und dem Netzteil, die können das icherlich kurzerhand an einem rechner testen, dann weißt du sicher das das board im eimer ist
 
F

fjjn

Gast
Na also, es lag am Mainboard!
Neues Mainboard eingebaut, alles eingesteckt und alles funktioniert bestens.
:schluck:
 
Top