Test Audio-Technica ATH-CK3TW im Test: Kabellose In-Ears überzeugen beim Klang und Preis

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.482

Windell

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.384
Die sollen also besser klingen als die Honor Magic Earbuds?
 

Captain Mumpitz

Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
9.472
Würd ich mir mal näher ansehen, wenn sie in der Schweiz nicht so teuer wären.
75€ wären rund 80.- CHF. Verkauft werden die Dinger bei uns aber für über 100.- CHF, was 93€ entspricht.

Sofern sich der Preis also nicht senkt, bleibe ich nach wie vor bei meinen Xiaomi. Die Dinger hatte ich gestern sogar beim wandern dabei und war wirklich glücklich :)
 

Edimon

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
573
Mal eine Offtopic Frage: Kriegt jemand von euch Kopfschmerzen von kabellosen Kopfhörern? Ich habe erst die Urbanista Stockholm ausprobiert und nun auch die Huawei Freebus 3 und ich merke, dass ich schon nach kurzer Tragedauer ein ungutes Gefühl bekomme. Bei Kopfhörern ähnlicher Bauform aber mit Kabel merke ich sowas nicht. Und auch wenn ich einen Bluetooth-Adapter an einen Overear-Kopfhörer hänge und diesen am Kopfhörer befestige, merke ich keine Nachteile :confused_alt:
 

Captain Mumpitz

Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
9.472
@Edimon nie irgendwas festgestellt.
Bist du sicher, dass es nicht irgendwie am Sitz der Stöpsel, bzw. deren Druck auf irgend einen Teil deines Ohrs liegt?
 

Admiral_Awesome

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
71
offtopic²: Ich kann nicht verstehen, dass sich diese Art der In-Ears durchsetzen konnte, die man sich in den Gehörgang stecken muss. Tragegeräusche, rausfallen beim kauen oder druckschmerz, weil man größere "nuppsis" draufgemacht hat, damit die In-Ears nicht aus den Ohren rutschen (beim kauen oder sonst wie)..

Da fand ich die ersten In-Ears besser. Und auch die leicht geformten die Samsung beim S7 (Beispiel) hatte besser.

Aber für diese scheint es kaum einen Markt zu geben. :-(
 

modena.ch

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
5.685
Mal eine Offtopic Frage: Kriegt jemand von euch Kopfschmerzen von kabellosen Kopfhörern? Ich habe erst die Urbanista Stockholm ausprobiert und nun auch die Huawei Freebus 3 und ich merke, dass ich schon nach kurzer Tragedauer ein ungutes Gefühl bekomme.
Hatte ich auch bei den Galaxy Buds oder den 1More TWS ANC.
Bis ich jeweils dann doch einen etwas kleineren Stöpsel auf die KH aufgezogen habe.
Schirmt zwar nicht mehr ganz so gut ab, drückt aber auch bei längerer Verwendung nicht mehr
und mit den jeweils eine Nummer grösseren Earwings halten sie jetzt auch besser in den Ohren.

Bei den Buds hab ich zuerst die Mittleren drauf gehabt, die haben zwar halbwegs gepasst, aufgrund
der Schirmung wollt ich aber die Grösseren probieren und hab die eine Zeit lang so verwendet.
Aber wegen dem Druck bin ich wieder auf die Mittleren zurück und musste deshalb auch die grösseren
Earwings für den Halt montieren.

Bei den 1More hab ich ne Zeit lang die ausgelieferten Mittleren probiert, bin jetzt aber auf die Kleineren zurück.
Da gäbe es noch 6 andere Grössen auszuprobieren. Und sie hielten nie gut im Ohr, mit den grösseren Earwings passts.

Ich muss noch irgendwann mal Memory Foam Stöpsel probieren, dann wäre die Schirmung auch
wieder perfekt und die kriegt man passend ohne Druck.

Also am Ende kommts immer aufs eigene Ohr an und muss eben die passende Kombi finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

doctorzito

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
76
Mal eine Offtopic Frage: Kriegt jemand von euch Kopfschmerzen von kabellosen Kopfhörern? Ich habe erst die Urbanista Stockholm ausprobiert und nun auch die Huawei Freebus 3 und ich merke, dass ich schon nach kurzer Tragedauer ein ungutes Gefühl bekomme. Bei Kopfhörern ähnlicher Bauform aber mit Kabel merke ich sowas nicht. Und auch wenn ich einen Bluetooth-Adapter an einen Overear-Kopfhörer hänge und diesen am Kopfhörer befestige, merke ich keine Nachteile :confused_alt:
Ich bekomme bei einigen Bluetooth-Produkten ebenfalls Kopfschmerzen. Ich denke, das hängt von der "Strahlung" ab, die das Gerät von sich gibt. Einige sind stärker, andere wieder schwächer oder strahlen irgendwie anders ab, schwer zu sagen.
 

Spassmuskel

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
936
Bin zwar kein Fan der Bluetooth Knöpfe, aber dennoch top, dass ihr die testet, vor allem bei den Nischenherstellern. Dann kann man immerhin auf die Tests bei CB verlinken, wenn man mal wieder von anderen um Empfehlungen gebeten wird.

Interessant fände ich noch einen Test der Tannoy Life Buds, da recht günstig und Hifi Hersteller.
 
Zuletzt bearbeitet:

fahr_rad

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
853
Danke für den schönen Test. Vielleicht werden die demnächst mein Einstieg in die kabellose In-Ear-Welt :daumen:
 

Simon#G

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
123
Mich würde ja ein Test der Linsoul/KZ Z1 interessieren. Von den ZSN-Pro war ich jedenfalls sehr positiv überrascht als kabelgebundene In-Ears.
 

Vhailor

Ensign
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
171
Wie bei aktuellen Smartphones auch - kein Wireless Charging. Danke. Next!

Verstehe ich nicht, dass die Technik, obwohl schon Jahre alt, heute noch so einen krassen Seltenheitswert hat. Hätte mein LG V30 das nicht, würde ich erstens die Krise kriegen und könnte es zweitens nicht mehr laden (Ladebuchse ausgeleiert...warum auch immer).
 

Ben81

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
769
Gute Preis/Leistung In-Ears da könnte ich schwach werden für die Arbeit.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
12.400
Sieht wirklich interessant aus. Gute Kopfhörer ohne viel Schnickschnack zu einem fairen Preis.
App und son Firlefanz braucht man doch eigentlich nicht, wenn die von Haus aus gut klingen muss man da nichts rumbiegen am Klang, und der Transparenzmodus ist (zumindest bei meinen Galaxy Buds) auch eher Spielerei.
So eine App ist doch eigentlich nur ein zusätzlicher Ressourcenfresser auf dem Smartphone.

Und ja wirklich sehr eingängiger Name, der Humor gefällt mir :D
Wobei es auch recht einfach erklärt ist, ATH ist eine Bezeichnung für Kopfhörer bei Audio-Technica, CK3 ist das Produkt (so wie die bekannten M50) und TW gibt an, dass es True Wireless Headphones sind.
Mit Audio-Technica CK3 weiß man also eigentlich schon was gemeint ist.

offtopic²: Ich kann nicht verstehen, dass sich diese Art der In-Ears durchsetzen konnte, die man sich in den Gehörgang stecken muss. Tragegeräusche, rausfallen beim kauen oder druckschmerz, weil man größere "nuppsis" draufgemacht hat, damit die In-Ears nicht aus den Ohren rutschen (beim kauen oder sonst wie)..
Ich sehe es genau anders herum.
Ist zwar ewig her aber früher hatte ich auch nur diese merkwürdigen Earbuds. Dann irgendwann zum ersten Mal richtige In-Ears mit Silikon-Aufsatz und es war wie eine Offenbarung. Auf einmal konnte man viel mehr vom Klang wahrnehmen, der Bass war zum ersten Mal auch bei In-Ears nennenswert vorhanden und von der Umgebung habe ich kaum noch Störgeräusche wahrgenommen.
Wenn ich zwischenzeitlich Earbuds probiere sind es heute immer noch die gleichen Probleme wie damals. Die halten nicht vernünftig, dichten schlecht ab, klingen dadurch nicht so toll.
Und Tragegeräusche oder rausfallen beim kauen habe ich auch nicht. Vielleicht solltest du es mal mit Schaumstoffaufsätzen versuchen, z.B. Comly Foam oder InAirs. Das ist noch mal deutlich besser als diese Silikon-Dinger, nur die halten nicht so lange, müssen bei regelmäßiger Verwendung alle paar Monate ausgetauscht werden und sind nicht gerade günstig. Deshalb verwende ich die auch nicht immer. Aber wenn, ist das die beste Lösung in Sachen Tragekomfort, Halt, Abdichtung und oft auch Klang.
 

oldman65

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.122
@Milad_hat_Knax
Unterschätzt ist AT bestimmt nicht, nur nicht so breit gelatscht und hoch und runter gekaut wie Beyer, Sennheiser .....

Edifier hat sich unlängst einen, seinen Namen gemacht.
Kennt wohl fast jeder der sich halbwegs mit Musik rund um PC und Smartphones auseinander setzt.
 

Minokrates

Ensign
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
153
Entweder ich habe es zwei Mal überlesen oder der Autor @Frank ist nicht auf eine vorhandene oder nicht vorhandene Funktion für das Aktivieren des Sprachassistenten eingeganen?
Gibt es eine solche? Wie funktioniert die?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top