Aufrüsten eines 3 Jahre alten PCs

moeppe

Ensign
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
153
Hallo.

Mein PC ist nun 3 Jahre alt und ich würde ihn gerne aufrüsten, da ich gerne von FHD auf WQHD umsteigen würde.

Die jetzige Konfiguration sieht wie folgt aus:

CPU: i5 3570k
Mainboard: Asus P8Z77 V-LX
RAM: Corsair Vengeance 8GB 1600 + Crucial 8GB 1600 (insgesamt 16 GB)
CPU-Kühler: Brocken 2 PCGH-Edition
Netzteil: bequiet! L8-CM 630W
SSD: Samsung 840 250GB
HDD: Seagate Barracuda 1TB
Grafikkarte: Saphhire HD7950 Vapor-X
Gehäuse: Phanteks Enthoo Luxe mit bequiet! Silent Wings 140mm
Monitore: 2-mal 24" FHD-Monitor


Mein derzeitiger Plan wäre, die Grafikkarte und einen der Bildschirme auszutauschen
Als Neuware hatte ich dabei an folgendes gedacht:

Monitor sollte auf jeden Fall 27" mit WQHD sein. IPS-Panel wäre mir lieber als TN, da auch viel an dem Bildschirm gearbeitet wird und wenn gezockt so gut wie keine Shooter (also auch keine 144Hz nötig)
Hatte dabei z.B. an folgendes gedacht: Dell U2717D (allerdings auch sehr teuer)
Grafikkarte: vllt eine GTX 1070

Preislich sehe ich das ganze noch relativ offen, da ich am Ende eine vernünftige Lösung haben will und den Bildschirm ziemlich sicher lange nutzen werde. Allerdings heißt das jedoch nicht, dass ich nur damit ich das Beste habe Aufpreise zahlen will. Einfach eine vernünftige Lösung, bei der Preis zunächst zweitrangig ist.


Ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen :)

Liebe Grüße
 
Musst Du halt überlegen, bei 25" könnte man auch Dell U2515H nehmen, IPS WHQD und Werkskalibriert. Habe ich selber, bin zufrieden. Mit der 1070 habe ich mich selber schon angefreundet, warte noch auf gute Customs, so in 2Monaten dann würde ich kaufen, wenn bis dahin keine neues Nvidia Gate auftaucht.
 
Was wird dort genau gearbeitet? Z.B. für Office braucht man keine 99% Adobe sRGB Farbraum.
Aber insgesamt sind deine Überlegungen gut imho.
 
ganz ehrlich, bist auf die Graka (würde dir auch eine 390 empfehlen P/L mäßig am besten) brauchst du sogesehen nichts aufrüsten.

FHD reicht absolut aus derzeit, und 4k/WQHD Gaming dauert auch noch ewig. Bzw halte ich das derzeit für vollkommene Verschwendung von Leistung, denn man sollte sich allen ernstes Fragen, ob man den Unterschied wirklich effektiv im postivien Bereich (sprich ohne Ruckeln wegen Mehrleistung etc) merkt oder der eindruck nur subjektiv ist.

Ein weiteres Problem sind Videos in FHD Qualität. Die können im Vollbild dann nicht mehr nativ wiedergegeben werden und mussen hochskaliert werden, was die Qualität des Videos wieder mindert.
 
Es stehen derzeit 2 "Einsteiger-Grafikkarten" in den Startlöchern. Die GTX1060 und die RX480 (8GB). Ich denke, du solltest dich zwischen Custom-Designs dieser beiden Karten entscheiden. Oder aber, wenn es dein Budget zulässt, womöglich sogar zur GTX1070 greifen.
Den Rest brauchst du nicht auszutauschen. Deine alte Karte ist sicherlich noch gut genug, um einige Wochen zu warten. Der Rest des Systems darf ohnehin bleiben.

(würde dir auch eine 390 empfehlen P/L mäßig am besten)
Preis/Leistung kann vieles bedeuten. Sparsamkeit, DX12 Tauglichkeit, Garantielänge, Kühlerqualität, Speichergröße. In puncto Sparsamkeit dürften beide neuen Karten deutliche Vorteile haben, während ein Spiel, dass auf der 390 nicht läuft, vermutlich auf der RX480 ebenfalls nicht mehr läuft und umgekehrt.
 
bei der DX12 Tauglichkeit hat dafür AMD die Nase meilenweit vorne ... Nvidia verarscht ja selbst bei den neuen Karten die Kunden wieder, in dem die wieder nur Feature Level 12_1 verfügbar haben.

Garantielänge und Kühlerqualität kommt immer auf die Custom-Hersteller an.
 
Gibt es überhaupt wichtige Gründe zum Aufrüsten?

bei der DX12 Tauglichkeit hat dafür AMD die Nase meilenweit vorne ... Nvidia verarscht ja selbst bei den neuen Karten die Kunden wieder, in dem die wieder nur Feature Level 12_1 verfügbar haben.

Macht AMD doch auch nicht anders :p
 
Also ehrlich, bevor die 390er in mein Gehäuse kommen würde, dann eher die RX480. Ist meine Meinung.
 
Die Umrüstung auf WQHD ist nicht nur unbedingt als Investition für das Zocken, sondern auch als Investition für das Arbeiten gedacht. MMn ist es auf WQHD (und auch 27", hier jedoch vllt auch 25") einfach wesentlicher angenehmer zu arbeiten, da z.B. große Excel-Tabellen besser dargestellt werden. Wenn ich von Arbeiten rede, ist jedoch tatsächlich größtenteils Office gemeint. Das heißt ich brauche keinen Adobe Farbraum. Allerdings sollte es einfach ein schönes Bild sein, da ich viele Stunden davor verbringen werde.

Zur Grafikkarte:
Bei einem Umstieg auf WQHD wird die Leistung einer R9 390 oder auch RX480 zu gering sein oder?
Es wird zwar ein deutlicher Schub zu meiner derzeitigen Karte sein, jedoch auch nicht groß genug um WQHD (zumindest auf etwas längerfristige Zeit) zu stemmen.
 
Hi,
Schau dir mal den Monitor in meiner Signatur an. Ist zwar 'nur' ein TN Panel, aber eines der Besten. Kannst auch in den Tests nachlesen und auf Youtube schauen. Einziger Nachteil: Er hat Gsync, du müsstest also auf nVIDIA umsteigen. Nur ohne GSync wollte ich nicht mehr :) - und für den Office-Betrieb ist es ein Segen - damit meine ich die 27" und die WQHD-Auflösung. Da wäre mir 25" und WQHD zu klein. Klar, ist schärfer, aber bei 27"eine wahre Pracht. Ich hatte davor FHD und 27"... geht gar nicht.

Zur Grafikkarte: ich habe mir eine 1070 bestellt. Mit der habe ich dann wieder ein paar Jahre Ruhe. Würde ich dir auch empfehlen, falls es dir nicht weh tut, wegen des Preises. Gerade bei der Auflösung würde ich persönlich nicht zur AMD greifen. Die AMD eher bis FHD.
 
Zuletzt bearbeitet:
(@delix: Kann sein, dass es bei mir ein Fehler ist, aber mir wird deine Signatur leider nicht angezeigt. Kannst du mir vllt sagen, welchen Monitor du besitzt? :) )

Hab ihn schon gefunden Danke :)

Aber ist denn das TN-Panel von Dell wirklich besser als das IPS? Preislich gesehen liegen sie ja ziemlich gleich auf. (IPS eher sogar noch billiger)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dass IPS besser ist, ist klar. Doch meiner hat GSync, daher ist er so teuer. Ich hab nur geschrieben, dass es ein verdammt gutes Panel ist, trotz TN. In der Firma habe ich auch sehr gute Dell IPS Panels, die einen Tick besser sind, aber nicht viel. Klar, Blickwinkel sind wohl etwas besser, aber zu vernachlässigen... Außer du schaust immer von der Seite drauf :)
 
einfach wesentlicher angenehmer zu arbeiten, da z.B. große Excel-Tabellen besser dargestellt werden.

DAFÜR brauchste kein WQHD oder neue Graka, sondern nur nen großen Monitor und eine skalierte Excel Ansicht. Selbst auf >30 Zoll (bis ca. 60 Zoll) solltest da unter FullHD keine Pixeligkeit feststellen können. Selbst deine 7950X ist da noch ausreiched, wenn du kein Gameing betreibst.

und die 480 oder 390X reichen vollkommen wenn du wirklich auf WQHD bestehst. Erst ab 4k gameing kommen die deutlich an ihre Grenzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von delix:
Dass IPS besser ist, ist klar. Doch meiner hat GSync, daher ist er so teuer.
Wenn Spiele nicht das Hauptgebiet des Rechners sind, würde ich unter keinen Umständen ein TN-Panel kaufen. Mag gute geben, aber selbst ein Mittelklasse-IPS hat für die anderen Anwendungsgebiete nur noch Vorteile.
Der größte Schwachpunkt von GSync und FreeSync sind, dass es den GPU-Hersteller einschränkt beim nächsten Upgrade...

Zitat von Sebbi:
DAFÜR brauchste kein WQHD oder neue Graka, sondern nur nen großen Monitor und eine skalierte Excel Ansicht. Selbst auf >30 Zoll (bis ca. 60 Zoll) solltest da unter FullHD keine Pixeligkeit feststellen können. Selbst deine 7950X ist da noch ausreiched, wenn du kein Gameing betreibst.
Selten so einen Blödsinn gelesen! Mit welchen Pixeln soll die Schrift den (scharf) skaliert werden? Da hilft dir auch kein 60"-Gerät weiter...
Sowas geht erst ab 4K, da generell bei gängigen Monitorgrößen bereits eine DPI-Anpassung erforderlich ist, dann kann man auch mal kurzzeitig sehr klein skalieren.

Übrigens für alles außer Spiele reicht bei WQHD (auch mit mehreren Monitoren) locker die IGP.

@Thread: Bis auf die Grafikkarte passt doch alles an deinem Rechner auch für hohe Auflösungen in Spielen. Hohl dir doch erst den passenden Monitor, bis du den mit der alten Karte getestet hast, sind die Tests zur 1060 draußen und du kannst zwischen der 480 und 1060 entscheiden. Die 390 würde ich aus Effizienzsicht heute nicht mehr kaufen wollen.
 
Bei Monitor - Tests, kann ich die Website prad.de empfehlen.
Das einzige was bei meinem DELL U2515H stört, ist das IPS Glow in den Ecken wenn es im Raum dunkel ist.
Ansonsten Geschmackssache, ob 25" oder 27", mir war damals der Aufpreis wegen der 2" zu groß. Für den U2515H hatte ich damals 309€ bezahlt.
Ich kann ohne weiteres mit 100% Skalierung, also ohne irgendwelche Schriften größer darzustellen, einwandfrei Arbeiten.
Mein Notebook mit 17" und Full-HD hat sogar eine höhere DPI und das geht auch.
 
Selten so einen Blödsinn gelesen! Mit welchen Pixeln soll die Schrift den (scharf) skaliert werden? Da hilft dir auch kein 60"-Gerät weiter...

wenn du nicht gerade <60 cm vor dem Bildschirm sitzt bemerkst du selbst mit den schärfsten Augen keine einzelnen Pixel bei FullHD Bildschirmen. dadurch ist die scharfe Darstellung für das Auge garantiert.

erst ab ca. 60 Zoll sind die einzelnen Pixel bei nativen FullHD dann so groß, das man den Stufeneffekt bemerkt und man merkt man auch den von dir genannten Effekt.
 
Sorry, dem muss ich energisch wiedersprechen. Ich hatte mir verschiedene Monitore live bei Alternate angesehen, bei 27" Full-HD und ca. 60cm Abstand konnte ich die Pixel erkennen.
Bei 27" WHQD hingegen nicht.
 
Erstens das und zum anderen ist die Größe der Pixel nicht relevant für die Darstellung von Zeichen, sondern die Anzahl. Und ob jetzt auf einem 15" Notebook oder einem 60" TV jeweils mit FHD etwas ausgegeben wird, passt auf keines der beiden Geräte mehr drauf...
 
ich sitze hier vor einen AOC 2269WM, hab sehr gute augen und kann die einzelnen Pixel erst ansatz weise sehen, wenn ich bis auf <15cm an den Bildschirm geh.

Also entweder waren die FullHD Bildschirme bei Alternate der letzte Rotz oder du schätzt die Entfernung falsch ein.

und @iamunknown

bei einen nativen FullHD Display ist die Pixelanzahl immer gleich .... nämlich 1920 x 1080. Und damit ist auch die Größe der einzelnen Pixel relevant, ansonsten könnte ein 60" Display mit der Pixelgröße von einen 15" Display auch maximal die 15" anzeigen, wenn es nativ FullHD macht und nicht so sachen wie Pixeldoppelung etc eingesetzt werden.
 
Zurück
Top