News Augmented Reality: Apple plant iPad Pro mit 3D-Sensor und AR-Brille

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.277

7eNd

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.143
Spannende Sache! Jedoch für mich nicht ausreichend, um meine vorhandenen Apple-Geräte auszutauschen.
Klingt mal wieder nur nach einer netten Spielerei, aber nicht nach einem Kauf- bzw. Upgrade-Argument. Statt immer neue spielerische Technologien zu entwickeln, könnten sie doch mal den alltäglichen Gebrauch verbessern und beispielsweise eine neue Akkutechnologie entwerfen, die länger als zwei-drei Tage durchhält. Das wär doch mal was für den "Vorreiter" Apple.
 

Roesi

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
746
Wer sagt denn das ständig neu jedes Jahr.
Gibt ja dank Update Politik bei Apple auch viele die vor 6 Jahren mal eins gekauft haben und dann halt dieses sich holen.

Interessante Technik, speziell mit dem iPad ist es besser bedienbar wie mit dem iPhone.
 

Fliz

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.350
Erstmal abwarten ob und was da wirklich kommt..
 

smalM

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.734
Ist dieser Bericht von Bloomberg jetzt glaubwürdiger als der Bericht von Bloomberg?
 

g0dy

Ensign
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
249
Könnte das „one more thing“ werden, was unser Nutzen nachhaltig verändern wird.

Allerdings ist die Katze jetzt schon aus dem Sack 🤷‍♂️
 

ZeXes

Banned
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.538
hmhmhm..

Naja.

Ich sehe mich Stand jetzt noch nicht so eine Brille tragen, aber wenn Apple etwas macht, dann versuchen sie es schon "perfekt" zu machen. Siehe beispielsweise iPad oder iWatch.

Bin gespannt was Apple aus den Hut zaubert. Ein Nachfolger für das Smartphone zu finden ist nicht die einfachste Aufgabe. Sowas können nur die ganz großen packen.
 

smalM

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.734
@nlr
Ok, Punkt für Dich. :)

Aber mach doch bitte aus 3D-Sensor ein 3D-Sensorsystem, wie im Original.
 

Laphonso

Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.297
War doch die richtige Entscheidung, das 2018er ipad Pro zu vor einigen Wochen kaufen und nicht mehr zu warten.

Auf jeden Fall spannend zu verfolgen, dass Apple als Schwergewicht in das AR/VR Thema einsteigt🧐
 

nurmalsoamrande

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.054
Die Frage ist... schafft es Apple für diese Funktion eine Killer-Applikation zu entwickeln, was eben so Bahnbrechend und neu ist wie damals das Ur-IPhone.. Etwas was es bis dato einfach nicht gab und was mir einen echten Mehrwert bietet.

Bisherige AR/VR-Anwendungen sind, wenn man ehrlich ist, eher tendenzielle Nischenanwendungen. In ihrer Nische mögen sie zwar gut sein, aber für die breite Masse keinen Mehrwert.

Datenschutzproblematiken mal völlig außen vorgelassen, was könnte eine entsprechende Killeranwendung sein, dass sich Ließchen Müller denkt: Der heißeste Sch.. seit Erfindung des elektrischen Lichts, wie konnte die Menschheit bisher nur ohne überleben.

IKEA kann das glaub ich, dass ich mir per AR über deren App ansehen kann, wie deren Billyregal bei mir in rot/schwarz/weiß/Whatever bei mir im Wohnzimmer hinten links aussieht. Da ich aber nicht 3 mal die Woche Möbel kaufen gehe, wäre ich jetzt nicht bereit, dafür extra in AR/VR zu investieren.. Es muss wirklich alltagsprobleme lösen... und da gebe ich zu... da fehlt mir die Phantasie, wo ich AR/VR in meinen Alltag so integriere wie morgend das Zähneputzen nach dem Aufstehen...
 

Kazuja

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
414
Was ist den an dem immer wieder "Endlich" gefordertem OLED so toll?
Die jetzigen Displays sind doch schon sehr gut.

Freue mich das Apple mit den ipad weiter geht, bei mir in der Firma werden demnächst welche zum mobilen abrufen von Technischen Zeichnungen und zum Code scannen eingesetzt.

Grüße Kazuja
 

Sulforia

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
111
Ja, besseren Akkus bzw welchen die gerne eine Woche durchhalten würden, wäre ja sinnvoller.
Innovationen sind auch gut, nur bringt nicht viel wenn das Gerät ständig an der Ladestation hängt...
Vielleicht ist die Entwicklung in dem Bereich noch nicht soweit ohne dass die damit ausgestatteten Geräten am ende 2cm. dick und 600gr. schwer werden^^
 

LamaMitHut

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
905
Ja, besseren Akkus bzw welchen die gerne eine Woche durchhalten würden, wäre ja sinnvoller.
Innovationen sind auch gut, nur bringt nicht viel wenn das Gerät ständig an der Ladestation hängt...
Vielleicht ist die Entwicklung in dem Bereich noch nicht soweit ohne dass die damit ausgestatteten Geräten am ende 2cm. dick und 600gr. schwer werden^^
Wird nicht passieren. Apple hat als einer der Ersten den fest verbauten Akku als Sollbruchstelle eingeführt, siehe iPod.
 

Xes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.790
Ja, besseren Akkus bzw welchen die gerne eine Woche durchhalten würden, wäre ja sinnvoller.
Innovationen sind auch gut, nur bringt nicht viel wenn das Gerät ständig an der Ladestation hängt...
Kommt auf die Nutzung an. Mein iPad auf der Arbeit (was ich als Drittgerät neben Notebook und Smartphone recht wenig nutze) liegt teilweise über eine Woche rum bis es ans Ladegerät muss. Mein privates, für Uni und Freizeit wesentlich mehr genutztes iPad Pro hält meist 2 Tage.
Für mich persönlich ist das genug. Ich stecke Abends eh das Smartphone und die BT-Kopfhörer ans Ladekabel da stört mich ein Gerät mehr nicht weiter.

Worauf ich schon lange warte ist eine IP68 Zertifizierung bei den Tablets.
Gerade beim kochen mit nassen Fingern habe ich immer bedenken das Teil anzufassen und in die Nähe der Badewanne kommt es mir aktuell auch nicht.
Im Industriebereich wäre eine IP68 Zertifizierung sicherlich auch nicht verkehrt. Zusammen mit einer rugged-Hülle und Panzerglaßfolie könnten das Gerät im Bereich der Fertigung sicher gut zum Einsatz kommen. Gerade hier könnten ja auch AR-Anwendungen zum Einsatz kommen.
 
Top