News Ausblick auf GNOME 2.14 mit Beagle-Suche

Steffen

Technische Leitung
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
14.615
Die von zahlreichen Linux-Distributionen verwendete Desktop-Oberfläche GNOME wird in Version 2.14 unter anderem die Beagle-Volltextsuche integrieren, anhand derer sich Inhalt und Metadaten diverser Dokumente in Windeseile durchsuchen lassen. Gezielte Optimierungen versprechen zudem einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs.

Zur News: Ausblick auf GNOME 2.14 mit Beagle-Suche
 

MrHanky17

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
52
Hört sich doch gar nicht so schlecht an. :)
Vorallem das Theme auf dem letzten Screenshot gefällt mir sehr (Kann man das irgendwo downloaden?).
 

davidbaumann

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.864
Bin mal wieder Baff wasdie OpenSource Community da hinbekommen hat.
Wieder der Windowswelt ein Schritt voraus :)

David

Edit: @1: Ist bei gnome dabei, bzw ist bei dem Package gnome-themes dabei
 
S

sunny-side_down

Gast
Ui, hört sich richtig gut an. Ich verwende zwar Kubuntu, aber wenn die Veränderungen wirklich so gewaltig sind, dann werd ich mir den Gnome auf jeden Fall nochmal anschauen. Bin gespannt.
 

Throx

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.481
hört sich wirklich interessant an, langsam muss kde-4 mal schauen, was es an innovationen bringt, gnome gibt momentan ordenltich gas :D
 

stegozilla

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
514
Irgendwie hat die Oberfläche was von Windows 3.11. Ohne kritisieren zu wollen. Bis jetzt hab ich Linux einmal getestet. Als es aber noch nicht mal meinen USB Stick erkannt hat, war klar...Win XP ist immer noch am besten für mich.

Nochwas: warum hat der Gnome Fuss nur 4 Zehen? Eine anatomische Missbildung^^?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Doppelpost zusammengefügt)

Siberian..Husky

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.125
Zitat von honkitonk:
Nicht schlecht, aber grafisch macht KDE4 ja wohl mehr her.
es gibt noch garkeinen kde4 look. das sind alles mockups von externen designern.

so wird kde4 ganz sicher niemals aussehen. dafür sind die meisten mockups einfach nicht modular genug aufgebaut. und teilweise von der usability eine totale katastrophe. aber irgendwie muss das wohl bei design heute so sein....


Ansonsten muss ich aber sagen das ich hier auch nichts wirklich super tolles sehe. endlich hat gnome ne suchfunktion, super :p. revolutionär würde ich das nu wirklich nicht nennen, zumal es sowas für windows und mac ja schon weitaus länger gibt. von kde4 erwarte ich da doch deutlich mehr. vom speed her hat gnome eh noch einiges aufzuholen *duck*.


P.S.: @stegozilla: brille vergessen!? oder wie kann man ein screenshot mit blauen runden scrollbalken mit einem grauen eckigen desktop vergleichen?
 
Zuletzt bearbeitet:

theroorback

Newbie
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3
@stegozilla
vielleicht war es ein feuergnom aus den kalahari-gebirge. diehaben nur 4 zehen, sofern ihnen einer abgebissen wurde.
 

Benji

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
974
Da freu ich mich gleich noch mehr auf April wenn Ubuntu 6.04 mit Gnome 2.14 rauskommt.
Das werde ich mir dann gleich installieren, denn allein die Neuerungen von Gnome sind es mir schon wert.

mfg Stefan
 

tuxrunner

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
9
Hallo,

erst einmal zur Richtigstellung! für die Linux Anfänger in den News oder unter den Moderatoren.

Fedora Core 5 erscheint am 15.03.2006, weit vor dem Ubuntu-Dingsbums..., wann erscheint GNOME 2.14? Ahhh. Fedora ist also die erste Distribution, was ja auch Sinn macht für das Zögern der Fedora-Entwickler. Denn die letzten GNOME-Betas sind schon seit Entwicklung in rawhide und hier am Laufen.

Beagle ist keine billige Festplattensuche mit einem animierten Köter wie in XP, sondern eine wesentlich schnellere und weitergreifende Suche, was Microsoft in Vista vor hatte, aber wohl noch nicht schaffen wird.

http://beaglewiki.org/Main_Page

Und Linux hat eine eine sehr umfangreiche Suchfunktion, ebenso GNOME/KDE/*..., wer die nicht kennt, sollte bei XP bleiben.

KDE 3.5.1 ist um weiten langsamer (geworden), als GNOME 2.14 (hier: 2.13.91 aus rawhide). Ebenso Nautilus ist flinker und viel klarer und nicht überladen wie der konqueror.

Und das neue Artwork von Fedora ist sehr hübsch geworden und einheitlich, vom rhgb, über GDM bis zum coolen Fedora-Screensaver. Sehr zu empfehlen...

Grüße!
 

Siberian..Husky

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.125
Zitat von tuxrunner:
Und Linux hat eine eine sehr umfangreiche Suchfunktion, ebenso GNOME/KDE/*..., wer die nicht kennt, sollte bei XP bleiben.

KDE 3.5.1 ist um weiten langsamer (geworden), als GNOME 2.14 (hier: 2.13.91 aus rawhide). Ebenso Nautilus ist flinker und viel klarer und nicht überladen wie der konqueror.
war ja klar das das gleich wieder zum flame wird...

solche suchmaschinen gibts für windows aber auch schon lange. ich erinnere da nur mal an die google desktop suche... osx hat sowas doch sogar schon fest eingebaut. es ist also keine inovation - wie hier eingie meinen. auch wenn es trotzdem toll ist das gnome nun auch eine hat.


das kde3.5 langsamer geworden sein soll als sein vorgänger kann ich nicht bestättigen. und zu deinem nautilus vs. konquerer vergleich sag ich lieber gleich garnichts, sonst müssen die hier noch den thread zumachen :p.
allerdings solltest du dir überlegen ob ein vergleich sinnvoll ist, bevor du ihn hier rein schreibst ;).


wie du allerdings darauf kommst das eine distribution mit einem festen release datum die erste wird die das neue gnome dabei hat musst du mir auch mal erklären. ich bin mir ziemlich sicher das distries wie gentoo oder arch wieder direkt beim gnome release ihre packete fertig haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.663
Zitat von Siberian..Husky:
...solche suchmaschinen gibts für windows aber auch schon lange. ich erinnere da nur mal an die google desktop suche...
Die Google-Desktop-Suche kann nicht mehr als der Indexdienst von Windows XP, ist also nur was für jene Leute, die den Indexdienst abschalten, weil der ach so böse Performance fressen soll, aber die Funktion unbedingt haben wollen, wobei die Hauptsache ist, dass nicht Microsoft draufsteht. Aber das nur so nebenbei. ;)

Gnome holt mit Beagle einerseits das nach, was KDE mit KAT vorgelegt hat, will aber andererseits scheinbar dem Ton der Meldung nach gleich mit der Geschwindigkeit von Spotlight konkurrieren, was bisher keine Desktop-Suche außer Spotlight schafft. Insofern erstmal testen wie flott der Beagle werden wird. ;) (dass KDE sein KATzchen auch stetig verbessern wird sollte aber auch klar sein)
 

tuxrunner

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
9
Zitat von Siberian..Husky:
wie du allerdings darauf kommst das eine distribution mit einem festen release datum die erste wird die das neue gnome dabei hat musst du mir auch mal erklären. ich bin mir ziemlich sicher das distries wie gentoo oder arch wieder direkt beim gnome release ihre packete fertig haben.
Indem man die devel-mailinglisten liest und sich intensiv mit Fedora beschäftigt? :D Goggle Desktop kann man mit beagle gar nicht vergleichen...

Außerdem muß man die Wahrheit nicht immer in den Dreck ziehen und es kindisch mit Flamen begründen, besonders wenn man vielleicht gar nicht mitreden kann...

Marcus
 

Siberian..Husky

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.125
Jaja, die Wahrheit.... Fedora wird gnome 2.14 also haben bevor es diese version überhaupt gibt, ja?
anders wäre es zumindest kaum zu erklären wie fedora diese version vor allen anderen integrieren soll.

aber das mit dem kindisch geb ich gerne zurück. es ist zumindets nicht sehr erwachsen solche behauptungen in den raum zu stellen ohne fakten zu liefern:
KDE 3.5.1 ist um weiten langsamer (geworden), als GNOME 2.14 (hier: 2.13.91 aus rawhide). Ebenso Nautilus ist flinker und viel klarer und nicht überladen wie der konqueror.
und meinst du es ist sinnvoll eine alte kde version mit der entwickler version von gnome zu vergleichen?
 

hoschieee

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
756
Endlich entfällt diese "saudämliche" Trennung zwischen Suche und Dateibrowser, vielleicht wird ja Gnome doch noch ein anständiger Desktop, der nicht nur für Deppen* gemacht ist.

Sorry, aber Linus hat recht wo er Recht hat, und ich sage das als Gnome-User.
 
Top