Ausdruck von Postskript-Dateien auf Tintenstrahldrucker...

waldmeister24

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
14
Hallo,
ich hab wieder mal ein etwas blödes Problem: Ein Bekannter erstellt online Versicherungsangebote. Wenn er das Angebot fertig hat und auf "drucken" klickt, wird ein Adobe-Reader-Fenster mit einer Art Voransicht geöffnet. Diese Voransicht wird scheinbar in irgendeinem speziellen Format (ich glaube Postskript-Format) erstellt. Wenn er dies nun an den Drucker (Tintenstrahldrucker) schickt, werden nur Streifen ausgedruckt, kein Text.
Nur wenn man in den Druckereinstellungen von Adobe die Einstellung "Drucken als Grafik" wählt, dann wird das Dokument richtig ausgedruckt. Leider dauert es hier ewig (einige Minuten), bis der Druckjob erstellt wird und der Drucker zu drucken beginnt. So ist ein arbeiten unmöglich.
Leider unterstützen ja die normalen Tintenstrahldrucker das Postskript-Format nicht mehr. Hat jemand hier zufällig eine Idee wie man das Problem lösen könnte?


Würde mich sehr über Tipps freuen!

MFG
waldmeister24
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.383
Adobe Pressready sollte mit manchen Druckern laufen, ansonsten beim Hersteller des Druckers nachsehen ob ein PS fähiges Modul zu laden ist, Epson bietet sowas an für einige Drucker, als Beispiel der Stylus Color 1520.
Eine proofprintgerechte Aufarbeitung der DTP-Unterlagen wird durch die optionale Software "AdobeTM PostScript RIP für EPSON Stylus (Windows / Mac) unterstützt.
Ab Adobe 6 Professionell geht es auch, ist aber mit 250 - 300€ immer noch sehr teuer. Die neuen 8er Versionen kenne ich leider noch nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
Top