News Automaton Games: Last-Man-Standing mit 400 Spielern im PvP auf 144 km²

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.150
#1
Das britische Entwicklerstudio Automaton Games arbeitet an einem Survival-Combat-Game, das dem Namen MMO alle Ehre machen soll: Bis zu 1.000 Spieler sollen gleichzeitig agieren. Ein PvP-Modus mit bis zu 400 Kontrahenten im Last-Man-Standing-Wettstreit ist ebenso geplant. Ein Vergleich zu PUBG drängt sich förmlich auf.

Zur News: Automaton Games: Last-Man-Standing mit 400 Spielern im PvP auf 144 km²
 

usb2_2

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.389
#2
Warum nicht die Engine-Version von Amazon? Dann hat man gleich gute Server und 400 Leute sollten die locker schaffen.
 
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
4.544
#4
noch ein paar klone bitte...
 

r4yn3

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.126
#5
Naja, 100 Spieler auf 64km² vs. 400 Spieler bei 144km²? Das sollte doch am Anfang ganz doll wuseln.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.049
#7
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.141
#8
Was bringen bitte mehr Spieler? 50% sterben in den ersten 5-10 Minuten in Feuergefechten, dann fordert der kleiner werdende Kreis seinen Tribut.

Mehr Spieler bedeutet nur mehr Spieler die sich in den ersten 10 Minuten ab metzeln um dann die restliche zeit auf genauso wenig Gegner wie sonst auch zu treffen.
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
70
#9
Naja, ich finde, dass man bei PUBG sehr wenig Kampferfahrung sammeln kann. Das empfinde ich als größten Nachteil.
Da rennt man dann 10min durch die Gegend, sammelt Loot, um dann meist einfach über den Haufen geschossen zu werden. Meist ohne einen einzigen Schuss abgegeben zu haben. V.A. für nicht sehr gute Spieler ist das teils schon frustrierend.

Ich stell mir das schon interessant vor, auch gleich zu Anfang mehr Action zu haben.
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
1.021
#10
Dann spielst du einfach komplett falsch? Mal abgesehen davon, dass das Spiel eine extrem steile Lernkurve zu beginn hat. Die ersten 5 Spiele hat man mit Sicherheit kaum spaß, danach aber umso mehr.
Und bei mehr Spielern wird das ganze System ähnlich sein, nur die gesamte Runde wird länger dauern.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.727
#11
Ein Spiel wie dieses dürfte doch von sehr vielen CPU-Kernen Gebrauch machen können, oder? Schließlich müssen die Bewegungen sämtlicher Spieler koordiniert und die große Spielwelt irgendwie berechnet werden.

Die Bilder sehen - CryEngine typisch - schonmal gut aus.
 

SKu

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.914
#12
Evtl. kommt hier ein BR-Klon, der konstante Leistung liefert. Das ist ja für die Devs von PUBG ein Fremdwort. Epic Games hat leistungstechnisch mit ihrem Ableger bisher auch gute Arbeit geliefert, auch wenn der Modus in Fortnite weniger Realismus bietet als in PUBG.
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
11.457
#13
Naja, ich finde, dass man bei PUBG sehr wenig Kampferfahrung sammeln kann. Das empfinde ich als größten Nachteil.
Da rennt man dann 10min durch die Gegend, sammelt Loot, um dann meist einfach über den Haufen geschossen zu werden. Meist ohne einen einzigen Schuss abgegeben zu haben. V.A. für nicht sehr gute Spieler ist das teils schon frustrierend.

Ich stell mir das schon interessant vor, auch gleich zu Anfang mehr Action zu haben.
Spring einfach über der Schule ab, da haste immer Aktion und Waffen. ;)

:utminigun:
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
560
#14
Fortnite habe ich bisher nur in Streams gesehen. Mir ist es zu Arcade-lastig. Ich mag PUBG, weil es halbwegs realistisch ist (Tarkov ist mir wieder zu krass).

Ansonsten würde ich sagen: Konkurrenz belebt das Geschäft. Also immer her damit. Ich würde mich freuen auch neben PUBG ein paar gute BR Titel spielen zu können.

Zum Thema Action: Auf Konfrontation gehen. Wenn du Schüsse hörst, geh hin und hau den Typen weg. :)
 
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
235
#15
Wenn das Spiel technisch besser umgesetzt wird als PUBG, warum nicht.
Grafisch scheint es auf jedenfall mehr herzumachen als PUBG wenn man es beim Gameplay oder techischen Seite nicht verkackt wird das Spiel sicher erfolgtreich.
Ob man so erfolgreich wie PUBG werden kann weiß ich nicht da der Hype usw. in einem Jahr eventuell schon etwas abgeflacht ist.

Auch kann es natürlich sein das PUBG bis zum Release von "Projekt X" viele der vorhandenen Probleme ausmerzt und dann würed Projekt X wahrscheinlich komplett floppen.

Ich hoffe zumindest auf eine gute Umsetzung.
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
888
#16
Endlich mal etwas neues und innovationen gabs schon lange nicht mehr egal wie miekrieg die auch seien, bin gespannt
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
518
#17
400 Spieler auf 12x12km sind nicht gerade viel. Das sind weniger als 3 Spieler pro Quadratkilometer.
Bei Planetside 2 gibt es soweit ich weiß 1000 Spieler pro Karte und die ist nur 8x8km groß.
Gibts eigentlich Militärshooter wo am Anfang zwei gleich große Gruppen mit 100+ Spielern gegeneinander antreten und man nicht respawnen kann? Fänd ich interessanter als Survival wie in PUBG.
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
893
#19
Dann spielst du einfach komplett falsch? Mal abgesehen davon, dass das Spiel eine extrem steile Lernkurve zu beginn hat. Die ersten 5 Spiele hat man mit Sicherheit kaum spaß, danach aber umso mehr.
hmm, wie spielt man es den "richtig"?

weil ganz falsch ist die beobachtung ja nicht: im durschnittlichem spiel lootet man relativ schnell, hat villeicht ein kurzes feuergefecht; danach muss man sich in aller regel recht schnell am kreis orientieren und die wahrscheinlichkeit beim moven zu sterben ist nicht gering..
genausogut kann man es mit einem einzigen kill aber auch in die top 10 bzw, das endgame schaffen..

ich habe schon etliche stunden pubg gesammelt, aber die erkentniss kommt schnell: gemessen an der gesammtspielzeit, ist der spaßige teil - feuergefechte, stellungskampf, etc. - minimalistisch.

dem kreis hinterherhecheln oder looten ist jetzt nicht so der spaßbringer..
 
Top