Avira Onlineupdate erstellt ungefragt FF-Erweiterung

Felix_krueger

Ensign
Registriert
Sep. 2007
Beiträge
157
Hi Leute,

ich habe Avira Antivir (Free) und es sagte mir neulich, dass ich es updaten solle. Dazu konnte man direkt einen Onlineinstaller nutzen.
Jetzt habe ich in Firefox eine Erweiterung von Avira installiert bekommen.

Hat jemand Erfahrugnen damit gemacht, ob noch weitere Dateien "ungefragt" installiert werden die man löschen könnte ?

LG
Felix
 
Avira ist bei mir runter geflogen als es zur Werbepest mutiert ist. Ich vertraue seither auf meinen gesunden Menschenverstand, WindowsDefender und die Pornoseiten meines Vertrauens.
 
Danke für die Antworten. Das sollte ich vill auch machen zeromaster. Avira meldet mir die ganze Zeit nur False Positives, was besonders nervig ist, da er danach jedes mal einen Systemscan macht -.-

@promashup: Meinst Du das Addon unter "C:\Users\Felix\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles\148h9hay.default\extensions\abs@avira.com", oder kennst du noch andere Verstecke ?
 
schmeiß avira weg und besorg dir nen ortentlichen AV Scanner, der die Viren nicht noch mit Kusshand einläd, sich auf dem Rechner einzuquatieren
 
naja laut dem chart würdest du mit avg gut fahren, da dann die false/positives reduziert werden;)
 
ich hab Bitdefener Free auf meinen Geräten hier und Norton AntiVirus (ca. 25 € / Jahr) auf meinen Hauptrechner.

und bevor nun einer kommt mit Ressourcenfresser etc ... das war mal, seit der 2011 Version isses damit vorbei, wenn man die reine AntiVirus Version hat.

zu den Statistiken: traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast

AntiVir führt zum scannen Dateien offenbar im Systemmodus aus .... nur dumm wenn es dann schon der Virus aktiv wird und mit Systemrechten den Scanner umschreiben / blockieren kann und sich schön einnistet. So geschehen bei vielem BKA Varianten.

Ach ja, wenn du mal deinen Rechner richtig scannen willst: http://download.bitdefender.com/rescue_cd/BitDefenderRescueCD_v2.0.0_5_10_2010.iso runterladen und brennen ... von der Starten und scannen lassen.
 
Geht das Avira gebashe schon wieder los, genauso wie bei AMD. Die Erkennung von Avira ist gut, jedoch ist die Heurisitk Standardmäßig etwas scharf eingestellt. Stell doch mal die Heuristik von Mittel auf Niedirg, dadurch senkst du die Fehlalarme deutlich herab. Zudem kann man auch einstellen bei welchen Programmen das AV anschlagen soll, die meisten haben hier einfach alles angeklickt wie z.B unerwünschte Programme, ungewöhnliche Laufzeitpacker etc.. und wundern sich dann warum sie ständig Fehlalarme bekommen...
 
av-comparatives.org ist eine ISO 9001 zertifizierte Organisation (iso-certification): “Independent Tests of Anti-Virus Software”. Nach den Tests liegen Avira, bitdefender, Kaspersky, ... in etwa gleich auf. Es sollte halt eine Lizens erworben und die Kauf-Software verwendet werden.

P.S.
Keine Antiviren-Software bietet 100%igen Schutz. Daher verwende ich in regelmässigen Abständen eine Rescue / Notfall CD, um den PC unter Linux/Ubuntu zu untersuchen.

@Sebbi
Im meinem Bekanntenkreis verwenden einige Avira Premium und auch free. In den letzten Jahren sind keine Probleme aufgetreten.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)
violentviper, ich würde es nicht sagen, wenn ich es nicht selbst tagtäglich erleben würde ... die meisten verseuchten rechner die hier aufschlagen haben Avira AntiVir drauf. Ich will nicht sagen, das das bei anderen AV Programmen nicht passiert, aber 95 % nur Avira sind schon nen deutliche Ansage.

Ich schreibe meine Kunden nicht vor, was Sie sich installieren sollen, ist ja schließlich mein Geld :D ( 50 € / Entwurmung + 15 € wenn kein Backup vorhanden + 25 € Systemneuinstallation nötig ), aber es ist doch nervig, wenn Leute dann einen anpöpeln, man hätte seine Arbeit nicht gut gemacht, obwohl das System auf jeden Fall sauber war.

@Hauro ... die Kaufsoftware von Avira ist auch nicht viel besser ;) nur nicht so nervig wie die Free Version
 
ich benutz seit jahren avira ohne probleme. inkl. malwarebytes und windows defender zum "über die schultern von avira schauen". null infekt, paar mal adware abgewehrt...
beim update auf die neue version gibt es einen einfachen trick.. installiere irgendeinen browser, den du nicht brauchst und bei der installation nur diesen als "werbeplattform" benutzen... keine werbung, kein nichts, nur ab und zu beim starten die aufforderung die bezahlversion zu kaufen da viren ja so böse sind, rechts unten...

das wurde aber schon mehrmals im internet durch die foren gezogen... wende dich deshalb vertrauensvoll an tante google, die erklärt dir alles genau...
 
chrigu schrieb:
ich benutz seit jahren avira ohne probleme. inkl. malwarebytes und windows defender zum "über die schultern von avira schauen". null infekt, paar mal adware abgewehrt...

ich habe gelesen, das man den Defender bei Avira deaktivieren soll.

http://www.avira.com/de/support-for-home-knowledgebase-detail/kbid/972

naja, Avira erzählt viel wenn der Tag lang ist.:D....Aber wer damit klar kommt.....;)

Sebbi schrieb:
violentviper, ich würde es nicht sagen, wenn ich es nicht selbst tagtäglich erleben würde ... die meisten verseuchten rechner die hier aufschlagen haben Avira AntiVir drauf. Ich will nicht sagen, das das bei anderen AV Programmen nicht passiert, aber 95 % nur Avira sind schon nen deutliche Ansage.

Da bist Du nicht der Einzige, der das sagt.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)
blackshuck schrieb:
naja laut dem chart würdest du mit avg gut fahren, da dann die false/positives reduziert werden;)

EDIT: Falsche Aussage meinerseits. Panda hat einige False Positives, aber in der Erkennung liegt es auf einer Höhe mit Avira.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sebbi schrieb:
schmeiß avira weg und besorg dir nen ortentlichen AV Scanner, der die Viren nicht noch mit Kusshand einläd, sich auf dem Rechner einzuquatieren

Was wieder für ein dummes Geschwätz, deshalb landet ja auch Avira regelmäßig bei verschiedenen Tests auf den vorderen Plätzen. :rolleyes::
 
Bei Avira kommen immer wieder regelrechte Anfängerfehler in der Programmierung vor. Bei einigen Versionen konnte man da fast den Eindruck gewinnen, dass das ein reines Praktikanten-Projekt wäre.
Nur mal ein Beispiel:
Statt im Programm-Ordner, wo die hingehören und sonst nirgends, landeten die Signatur-Dateien statt dessen im System32-Ordner und dann auch noch mit chinesischen Schriftzeichen versehen.
Und dann, zumindest eine gewisse Zeit lang, auch nicht nur jeweils immer nur zwei dieser Dateien (wie das bei Avira üblich ist), sondern sammelte das Programm sozus. diese Dateien im System32-Ordner solange, bis bei dem ein oder anderen die SSD nicht mehr arbeiten konnte, da bis zum letzten Byte vollgeschrieben.
So etwas sind keine Dinge, die schon mal vorkommen können, sondern ist das etwas, wofür die zuständigen Programmierer eigentlich ausgepeitscht gehören:

Achtung, Avira erzeugt Datenmüll auf der Festplatte. Es werden weiterhin unter C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\Avira\AntiVir Desktop\TEMP die Dateien erstellt und vor allem die alten nicht gelöscht. Seit meinem letzten manuellen Löschen werden weiterhin diese Dateien von Avira Antivir angelegt. Ich habe aktuell 4 .tmp Dateien (je 97 MB) vom 03.10., 04.10., 05.10, und 06.10. Zwar werden jetzt unter C:\WINDOWS\system32 die Dateien nicht mehr erstellt .Wobei nach wie vor das Problem besteht, das diese Dateien bei allen Anwendern vorhanden sind, die von dem Problem keine Kenntnis haben und diese Dateien nicht manuell gelöscht haben. Meinem Kenntnisstand nach hat Avira noch nicht die Anwender auf dieses Problem hingewiesen. Siehe ausführliche Diskussion im Avira Forum: https://forum.avira.com/wbb/index.php?page=Thread&postID=1266609#post1266609

Quelle: http://www.heise.de/download/avira-free-antivirus.html
 
okni schrieb:
Was wieder für ein dummes Geschwätz, deshalb landet ja auch Avira regelmäßig bei verschiedenen Tests auf den vorderen Plätzen. :rolleyes::

wie gesagt, traue keiner statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Ich hab die Realität hier stehen und seh die jeden Tag.

Es mag gut und schön sein, das Avira viel erkennt, aber es verhindert oft nicht den Befall (warum, hatte ich schon oben erleutert). Stattdessen kann der Virus den Scanner manipurieren und entgeht weiteren Scans oder Entfernungsversuchen. Auch neu installierte Scanner werden schon bei der Installation manipuiert. Nur noch mit nen Bootfähigen CD lässt sich dann das System zuverlässig scannen.
 
Ist nur komisch das ich seit Jahren Avira-Free auf meinen Rechnern als auch in der Familie und Bekanntenkreis einsetzte, ohne das ich mir jemals etwas damit eingefangen habe, und das überprüfe ich auch regelmäßig mit einem zweiten OnDemand Scanner wie Malwarebytes Free oder den Emsisoft Emergency-Kit Scanner. :confused_alt::
 
Das eigene Verhalten macht 99% der Sicherheit aus. Wer die wildesten Pornoseiten des Webs ansteuert, alles runterlädt was ihm vor die Torrentgriffel kommt und generell keine Vorsicht walten lässt fängt sich unabhängig vom Virenprog zeugs ein. Diese Userklasse ignoriert auch gerne mal Updates für allerlei Programme und Windoof. Da der 0815 User am ehesten noch Antivir nutzt kommt es dort ev. tatsächlich was öfters zum Befall. Wer behauptet er besucht nur die Seite der Uni, der DB und ev. noch der Bank und alles, alles ist voller Viren und sonst lädt er sich ja auch nichts runter oder klickt seltsame Mails auf... der LÜGT.

Meine Meinung.
 
stimmt @ zeromaster ... nur macht antivir scheinbar den Viren extraleicht :) Den gleichen Leuten Bitdefender oder AVG verpasst ( machen Sie gleich ein ortentlichen kostenlosen AV Scanner mit drauf +5 €) ... und die wenigsten seh ich davon wegen Virenbefall wieder :)

auch ja, automatische Updates etc stell ich immer ein und sag den Usern auch, das die das anlassen sollen ;)
 
Zurück
Oben