News Back Market: Refurbished iPhones kommen per Umweg nach Deutschland

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.404
#1
Anders als in den USA bietet Apple hierzulande keine vom Hersteller selbst generalüberholten (refurbished) iPhones an. Der auf wiederaufbereitete Produkte spezialisierte Händler Back Market springt nun in die Bresche und verkauft die von Apple überholten Geräte in Deutschland. Die Smartphones sind vergleichbar mit Neugeräten.

Zur News: Back Market: Refurbished iPhones kommen per Umweg nach Deutschland
 

cc0dykid

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
388
#2
Wenn ich etwas gebraucht haben will, dann schaue ich ins CB-Marketplace. Beschte. :lol:
 

Waelder

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.960
#3
zusammengefasst: ich kaufe nicht neue Ware zum Neu-Preis und das für die Umwelt aber bei einem sowieso schon überteuertem Produkt, aber wenn alles im Sinne der Umwelt läuft würde mich die Gewinnspanne von Back Market interessieren :rolleyes:
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.818
#4
Ökologisch klingt es für mich fraglich... es werden also bei jedem Gerät Akku, Gehäuse und Display weggeschmissen und erneuert? Dabei entsteht auch jede menge Müll, nur weil die Leute zu eitel für einen kleinen Kratzer sind. (die früher oder später eh wieder drin landen)

Man verschwendet auch so jede menge Ressourcen. Die meisten wird wohl ein kleiner Kratzer etc. nicht groß stören... ach ne vergessen... Dann weiß ja jeder, dass das neue Statussymbol nur gebraucht ist -.-

Kein Mensch braucht sowas. Wenn man ein günstiges, gebrauchtes Smartphone will, dann kann man sih einfach normal ein gebrauchtes kaufen. Wenn der Akku schwächeln sollte, dann kann man ihn zur Not noch immer austauschen. Aber auf Verdacht und grundsätzlich Teile tauschen... naja.
 

Akuji

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
334
#5
Ökologisch klingt es für mich fraglich... es werden also bei jedem Gerät Akku, Gehäuse und Display weggeschmissen und erneuert?
Wenn da wirklich so viele Neuteile reinkommen und das alte weggeworfen wird, ist es wirklich ökologisch fraglich, nicht nur das eh Elektromüll produziert wird, die Altteile, sondern es kommen ja zusätzliche Verbrauche und Umweltbelastungen für die Herstellung und Transport, etc. für die Neuteile hinzu.
 

messerjockel

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
60
#6
Das ist ja ein nobler Ansatz von Back Market, ABER ich denke die meisten Leute werden aufgrund der fehlenden Preisersparnis trotzdem zum Neugerät greifen. Seien wir doch mal ehrlich, wieviele Otto Normalverbraucher interessieren sich für den ökologischen Ansatz vom Verkäufer. Es mag welche geben aber der Großteil kauft Neu und ist dann stolz mit seinem nagelneuen Apple Gerät anzugeben:D
 

AppZ

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.473
#7
Es mag ja stimmen, das Back Market der erste offizielle Anbieter von Apple ist, aber auch bei Amazon findet man schon lange zertifizierte, generalüberholte Geräte mit 12 Monaten Garantie die auch sehr gut funktionieren. Ich habe darüber schon 3 Geräte gekauft, die alle optisch und technisch einwandfrei sind und sehr gut funktionieren. Der Preis ist dann auch deutlich attraktiver.
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4.399
#8
(...) aber wenn alles im Sinne der Umwelt läuft würde mich die Gewinnspanne von Back Market interessieren :rolleyes:
Knackpunkt ist:
[Die Firma] verkauft die von Apple überholten Geräte
Du glaubst ja nicht, das Apple das kostenlos macht, oder? :D

@AppZ ja, mit Amazon Warehouse habe ich (abseits von Apple-Produkten) auch gute Erfahrungen gemacht. Insbesondere die detaillierte Beschreibung der Gebrauchsspuren und guten Preichnachlässe gefallen mir :)

Lg
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
166
#10
Refurbished, ja, gerne. Das ist gut. Aber: Neues, Gehäuse, neuer, Akku, neues Display? Da bleibt doch kaum etwas.
Wer gebraucht kauft, sollte mit dem einen oder anderen optischen Makel leben können. Technisch muss aber alles einwandfrei sein.
 
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.306
#11
Mit dem Kauf eines Refurbished-Smartphones wird somit zwar nicht unbedingt der Preis gedrückt, aber das gekaufte Gerät wird weiterhin verwendet anstatt potenziell als Elektronikschrott zu enden. Das sei auch eines der Hauptziele von Back Market, die sich auf die Fahne schreiben, seit der Gründung 2014 mehr als eine halbe Million Kunden für sich gewonnen und damit mehr als 175 Tonnen Elektronikschrott vermieden zu haben.
Tatsächlich entsteht der Elektroschrott, bzw jeder Elektroschrott schon bei der Herstellung, denn alles was produziert wurde, ist irgendwann Schrott. Mit gebrauchtteilen vermeidet man keinen Elektroschrott, sondern verschiebt nur die Verschrottung, das ist die selbe Augenwischerei, wie die 0 CO2 Rechnung mit Elektrofahrzeugen oder zu behaupten, das ohne Verbrennungsmotor das Feinstaubproblem gelöst ist.
 
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
141
#12
iPhone SE 32GB kostet refurbished soviel wie neu ... Lohnt sich ja voll :D
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4.399
#14
Mit gebrauchtteilen vermeidet man keinen Elektroschrott, sondern verschiebt nur die Verschrottung
Aber mit der längeren Benutzung eines Produkts, da du solange kein neues Produkt kaufst. Wenn nun iPhones eine Lebensdauer von 5 Jahren haben, aber nach 2 Jahren weggeschmissen werden, bräuchte eine Person X in 5 Jahren 3 iPhones, Person Y benutzt jedoch immer die alten iPhones, deswegen brauchen Person X und Person Y zusammen auch nur 3 iPhones in 5 Jahren. Ohne die Nutzung des gebrauchten iPhones bräuchten sie 6 iPhones.

Das eine Konsumgesellschaft immer Schrott produziert, ist unumgänglich...

Die 0 Emissionen-Rechnung ist natürlich Blödsinn, genauso, wie Windräder die bei der Produktion entstehenden Emissionen erst nach 20 Jahren Laufzeit ausgleichen würden, sie aber häufig nur eine Laufzeit von ~10 Jahren besitzen...

Lg

PS:
Das verstehe ich nicht. Klingt für mich so wie "Wenn ich auch die Rückseite eines Blattes bedrucke, spare ich kein Papier, sondern verschiebe nur den Zeitpunkt des Neukaufs"
Tust du ja auch. Aber durch die Verschiebung des Neukaufs "spart" man ja Papier :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.718
#15
Dafür dass die (was iPhones angeht, bei anderen Modellen kaufen sie wohl von lokalen Reparaturwerkstätten) wohl nichts anderes als ein Importeur sind und einfach in den USA bei Apple direkt refurbished Geräte kaufen, nach Europa schippern und hier dann weiterverkaufen, machen sie aber verdammt viel Wind um ihre angeblich so gute Beziehung zu Apple.

Find ich schäbig.
 

Workbench

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
27
#16
Tatsächlich entsteht der Elektroschrott, bzw jeder Elektroschrott schon bei der Herstellung, denn alles was produziert wurde, ist irgendwann Schrott. Mit gebrauchtteilen vermeidet man keinen Elektroschrott, sondern verschiebt nur die Verschrottung, das ist die selbe Augenwischerei, wie die 0 CO2 Rechnung mit Elektrofahrzeugen oder zu behaupten, das ohne Verbrennungsmotor das Feinstaubproblem gelöst ist.
Du hast Recht - es stimmt aber nicht was du sagst:freak: - glaube ich.

Ich bin verwirrt. Hilfe.

1. Rechnung
Jemand kauft ein phone (a).
Dann kauft er ein neues phone (b).
Ich kaufe ein neues phone (c).
----
phones/potentieller Elektroschrott phone (a) + phone (b) + phone (c)
----
3 phones

2. Rechnung
Jemand kauft ein phone (a).
Dann kauft er ein neues phone (b).
Ich kaufe das gebrauchte phone (b).
----
phones/potentieller Elektroschrott phone (a) + phone (b)
----
2 phones

3 phones sind mehr als 2 phones - 3 phones herstellen verbraucht mehr Ressourcen und sind am Ende mehr Schrott als bei 2 phones.

Oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
198
#17
Die 0 Emissionen-Rechnung ist natürlich Blödsinn, genauso, wie Windräder die bei der Produktion entstehenden Emissionen erst nach 20 Jahren Laufzeit ausgleichen würden, sie aber häufig nur eine Laufzeit von ~10 Jahren besitzen...
Dafür hast du bestimmt eine seriöse Quelle ;)
Bei Elektroautos kommt es darauf an, wie ich es nutze und welchen Strom ich bestelle. Pauschal schlechter sind sie aber nicht.
 
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.726
#18
Kleine Kratzer kommmen sowieso rein von daher finde ich es Schwachsinn ein neues iPhone zu kaufen nur deswegen es sei denn ich habe vor es in eine Vitrine zu stellen. Und ob das Teil 15 Ladezyklen runter hat oder 0 ist eigentlich auch irrelevant. Es kommt rein auf die Ersparnis an. Sollen das Teil billiger anbieten und Gewährleistung hat man in Deutschland vom Händler. Wer mehr will soll dann halt extra dafür zahlen
 

MiniPCHTPC

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
97
#19
Na, ob das wirklich so viel umweltfreundlicher ist, wenn Gehäuse, Akku und Display per-se ausgetauscht werden?

Die Rohstoffe der Elektronikkomponenten werden wegen Ihres hohen Materialwertes doch sicher sowieso recycelt. Ja, das spart den Energieaufwand der Rückgewinnung - dafür wird der refurbish wahrscheinlich in den USA durchgeführt oder in China - also muss das Handy da noch hin und zurück transportiert werden.....

Vielleicht sollte man einfach nicht jedes Jahr oder jedes Zweite ein neues handy kaufen.....
Ergänzung ()

Dafür hast du bestimmt eine seriöse Quelle ;)
Bei Elektroautos kommt es darauf an, wie ich es nutze und welchen Strom ich bestelle. Pauschal schlechter sind sie aber nicht.
Ich habe eine Studien gesehen, die besagt, dass der Wirkungsgrad bei Autos wohl sogar so niedrig ist, dass selbst bei fossilem Strom (z.B. Kohle) das Elektroauto letztlich effizienter ist. Fand ich auch sehr überraschend. Abschließend bewerten kann ich das allerdings nicht.
 
Top