Beamer um auf Tisch zu projizieren

shawly

Lt. Commander
Registriert
Jan. 2012
Beiträge
1.288
Servus,

für unsere D&D Runde möchten wir die Maps bzw. die Character-Tokens auf einen Tisch projizieren, daher sind wir auf der Suche nach einem Beamer der entsprechend hell ist, damit man ihn auch bei Tageslicht nutzen kann, ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Der Abstand von der Decke bis zum Tisch beträgt so grob 1.5m, die Idee war das Bild auf einen Spiegel zu projizieren. Dadurch kann man den Beamer mit 'nem Standard Mount and der Decke befestigen und eben entweder an die Wand oder den Spiegel zum D&D Tisch "beamen".

Kann man da irgendeinen Beamer nehmen oder sollte man da schon auf die Helligkeit des Beamers achten?
Budget sagen wir mal bis 800€, aber wir sind da flexibel.
 
Statt einen Spiegel nehmt ihr euch einen x-beliebigen Kurzdistanzbeamer, z.B. den. Wenn der anzuzeigende Inhalt nicht dunkel und extrem kontrastarm ist, können das sogar die billig Beamer mit ihren 500 lumen oder was die haben (hatte selbst schon ein paar kleinere LED Beamer). Muss ja nicht geil sondern nur sichtbar sein.

Eine andere Idee, du kaufst dir einfach eine Glas-/Plastiktischplatte, und nimmst irgend einen ollen gebrauchten TV wo du den Standfuß abmontierst. Dann haust du einfach den TV auf den Tisch, Strom + HDMI/FireStick dran, und die transparente Platte oben drauf. Außer man will was stabileres, dann müsste man vielleicht noch ein paar Holzklötze an der Platte als Füße befestigen.

Platte 50€, circa 50 Zoll HD/FHD über eBay Kleinanzeigen 100€.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cardhu und JMP $FCE2
Alternativ einen günstigen TV kaufen. Holzkasten drum und auf den Tisch legen?
Auf YT gibts zu Beamer oder TVs als RP Fläche einige Videos.

Gruß
 
Hätte ja gesagt nimm nen älteren Acer Beamer. Die waren extrem Lichtstark und für die Inhalte muss es wahrscheinlich nicht die beste Qualität sein :D

Aber das was @nr-Thunder sagt, ist eigentlich noch ne bessere Idee.
Aber nimm definitiv ne Glasplatte, Plastik verkratzt zu schnell und ist dann Mist.
Ich würde aber den TV eher in den Tisch integrieren. Also sowas wie ein Holztisch mit Glasplatte in der Mitte und darunter den TV. Ausgeschaltet haste halt ne schöne schwarze Fläche unterm Glas.

Bei dem speziellen Anwendungsbereich ist ja eh nix mit mobil^^ Und der Tisch wäre sogar noch mobiler als ne Halterung mal eben an die Decke schrauben :D
 
Danke für eure Antworten, die Idee mit dem TV hatten wir schon, aber das Problem mit dem TV ist, ein normaler LED TV hat einfach keinen guten Blickwinkel von allen seiten, der Heptagon-Tisch ist selbstgebaut und hat Platz für 7 Spieler.
Ein IPS Display hat zwar schon nen besseren Blickwinkel aber auch da verfärbt sich das Bild wenn man aus bestimmten Richtungen schaut. Und OLED ist aufgrund des Burn-Ins wenn er mal 3 Stunden die selbe Karte anzeigen soll auch nicht so begehrenswert, vor allem aufgrund des Preises, da spart man prinzipiell kein Geld im Vergleich zu 'nem Beamer.
Ebenso nimmt ein TV natürlich Platz auf dem Tisch.

Da unsere Maps auch oft sehr dunkel sind, wenn man z.B. durch einen Dungeon crawled, muss der Beamer schon gewissermaßen hell sein, zwar gibt es keine direkte Sonneneinstrahlung aber wir wollen halt nicht im dunkeln spielen um ein gutes Bild zu erzielen, daher sollte der Beamer schon sehr gut strahlen.
Der 500 Lumen Kurzdistanzbeamer sieht nicht so aus, als könnte er mit Umgebungslicht ein gutes Bild projizieren.

Wir hatten grade mal ein Auge auf diesen hier geworfen: https://geizhals.de/acer-h6518sti-mr-jsf11-001-a2324176.html?hloc=at&hloc=de
Spräche da irgendwas gegen diesen Beamer?
 
Zuletzt bearbeitet:
https://www.projektoren-datenbank.com/pro/

Du musst halt bedenken, dass ein Beamer die Größe des Bildes auch Anhand des Abstandes vorgibt.
Und bei so 1,5m Abstand wird das Bild da wohl seeeehr groß bei dem Modell. Ich weiß nicht, ob der Zoom das noch beheben kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: shawly
Sehr guter Punkt, haben grade mal ausgerechnet, bei nem Projektionsabstand von 1.6m wäre das Bild verdammt riesig und vermutlich lässt sich der Zoom nicht so krass einstellen um das kleiner zu bekommen.
Ein Acer H6536BD sollte in dem Fall geeigneter sein.
 
in der von Cardhu verlinkten Projektordatenbank kannst du den abstand angeben und dann wird dir angezeigt wie groß die Projektionsfläche bei min/max Zoom ist.

so gern ich Beamer mag, würde ich da auch ehr auf einen passenden TV setzen.
wie groß ist denn der Tisch?
 
@florian. TV ist aus den oben genannten Gründen meiner Meinung nach einfach die noch schlechtere Lösung, auch wenn ein Beamer suboptimal ist. Wir hatten bereits mal einen Monitor auf dem Tisch liegen und es war halt einfach nicht gut.
 
Irgendein älteres TN Panel bei dem wir den Rahmen entfernt haben, keine Ahnung von welchem Hersteller das war.
Habe aber auch Testweise mal mein IPS Display flach auf den Tisch gelegt und die Experience war die selbe nur mit besseren Blickwinkeln als bei dem TN.
 
Bin ja schon lange aus der ganzen Thematik raus, aber bedenke, dass du keinen Baumarktstandardspiegel nehmen solltest, sondern einen Oberflächenspiegel(?) oder wie das heißt. Ansonsten ist das Bild nicht gut.
Schau mal, ob man den Beamer hochkant nutzen kann, denn wenn du vertikal spiegelst, könnte es sein, dass du ein Trapez bekommst und zumindest damals hatten die meisten 1Chip DLP Beamer keine Trapezkorrektur.
Und, auch da bin ich nicht auf dem aktuellen Stand, kommen manche Leute nicht mit 1Chip DLP Beamern zurecht und bekommen Kopfschmerzen :) Aus dem Grund hab ich mir damals einen LCD Beamer gekauft^^

Euch muss natürlich auch klar sein, dass das Beamerbild auf Zettel und Figuren projiziert wird. Sowas vergisst man gerne Mal im Eifer des Gefechts bei der Auswahl :D
 
Jop Oberflächenspiegel haben wir schon auf der Liste.
Das mit der Trapez Korrektur wird sich dann wohl noch rausstellen, wenn das halt am Ende ein Griff ins Klo war gibt es ja immer noch das Widerrufsrecht und wir schauen uns dann halt nach etwas anderem um. :)
 
shawly schrieb:
Der 500 Lumen Kurzdistanzbeamer sieht nicht so aus, als könnte er mit Umgebungslicht ein gutes Bild projizieren.
Musst auch die Größe bedenken, klar, auf 100 Zoll sind 500 Lumen echt nichts, aber auf 50 Zoll oder ähnliches kann es schon langen. Wenn man den Beamer vielleicht auch für Filme oder Spiele nutzt, nimmt man aber gleich etwas anderes. Wenn ihr keinen Kurzdistanzbeamer braucht, ists natürlich einfacher, dann findet man auch gute ausgewachsene FHD Beamer für 400-500€.
 
Zurück
Oben