BeepCode: Grafikkartenspeicher defekt ?

Simon93

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
11
Hallo,
Ich habe seit einiger Zeit ein Problem:
Mein PC- Gehäuse sah nicht mehr sehr ansehnlich aus, und daher habe ich beschlossen, mir ein neues zu besorgen. Dies habe ich dann auch getan.
Aber nachdem ich meinen etwas älteren PC dann darein umgebaut habe, kommt auf einmal ein Fehler direkt nach Einschalten des PCs in Form eines Beep-Codes. Ich habe (noch) AMI-Bios, und der Beep Code heisst dann soviel wie "Grafikkartenspeicher defekt/ nicht erkannt/ nicht installiert". Meine GraKa: NVidia 5200 (FX, glaube ich...), AGP. Die Grafikkarte schien mir für das Problem verantwortlich, ich habe sie auch ausgetauscht durch eine neue, die funktionieren musste, aber das Problem bestand. Habe sie jetzt wieder zurückgebaut.

Ein BIOS-Reset habe ich auch schon durchgeführt, mit dem Ergebnis, dass der PC einmalig etwa 5 Sekunden lang rechnet und dann den Fehler meldet...
Bildschirm bekommt kein Signal, nur Piepen.

Vor dem Umbau hat alles noch funktioniert... Ich kann mir den Fehler leider nicht erklären, habe die Grafikkarte ausbauen müssen, da der IDE-Anschluss direkt darunter lag, sonst noch den RAM aus- und wieder eingebaut, CPU unverändert, keine neuen Karten/ sonstige Hardware...

Bis jetzt habe ich noch nicht herausgefunden, wie ich das Problem angehen soll, die Karte steckt auch richtig drin...

Schonmal danke für eure Antworten!

(Ich hoffe, dass das hier das richtige Forum ist und ich hier nicht OT bin:( )
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.005
Hallo,

beim Einbau der Komponennten in den NEUEN Tower, hast Du auf die Abstandshalter geachtet ? Alle an der richtigen Stelle und keiner zuviel ?

RAMs rausnehmen - und wieder einsetzen -

Grafikkarte nachdrücken - bei ausgeschaltetem PC - diese kann sich beim Befestigen leicht herausgezogen haben -

der 4-polige Stecker neben der CPU aufgesteckt ?
 

ProfKaterKarlo

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
29
Häufigste Ursache:
Karte steckt doch nicht richtig drin. Also feste nachdrücken. Manche Boards haben am AGP Slot auch noch
eine extra Plastiklasche zum fixieren der Karte.

Andere Möglichkeit:
Irgendein Stromstecker wurde vergessen...
Steckt denn dein 4 poliger Stromstecker auf dem Board?

Manche Grafikkarten brauchen auch noch einen eigenen Stromanschluss...
Ok, aber das fällt bei einer 5200er weg...
 
Zuletzt bearbeitet:

Simon93

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
11
Hi,
Danke erstmal für die Antwort, endlich was brauchbares :D
Also: GraKa ist richtig drin...
RAM hab ich nur einen Riegel, aber der sollte sitzen, hab auch den anderen Steckplatz schon versucht, bringt nix...
Den Tipp mit den Abstandshaltern hab ich auch schon bekommen, die sollten aber richtig sitzen.

EDIT: Also, öhh, irgendwie ist da kein 4- Pol Stecker :D ist wie gesagt etwas älter der PC

EDIT2: Also, iwie komm ich mir verarscht vor :) Habe jetzt den Sitz der GraKa nochmal geprüft, etwas mehr Druck - und es geht :D
Und ich hab mir fast nen halbes Jahr den Kopf darüber zerbrochen...
Er fährt grade hoch...
Danke, Leute, ihr seid echt meine Rettung!
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung: Kein 4-Pol Stecker)

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.005
Hallo,

was ist das für ein MB / Prozessor ?

das mit den Abstandshaltern ist wahscheinlich der Grund -

RAM müssen richtig einrasten - es reicht nicht unbedingt, dass die seitlichen Klammern eingerastet sind - die Grafikkarte kann sich immer mal beim Festschrauben leicht rausziehen -

das MB könnte links der CPU einen 4-poligen Zusatzstromanschluß haben - wenn dieser vorhanden ist, MUSS der 4-polige Stecker aufgesteckt sein - siehe Handbuch hierzu
 

Simon93

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
11
Lag an der Grafikkarte, hab ich schon in meinem zweiten Post edited. Trotzdem danke.
 
Top