beim Taskmanager die Priorität dauerhaft festlegen

scanni39

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
666

insanewayne

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
358
danke... hat was von Linux KDE...
muss ich mich mal auseinandersetzen damit, aber so richtig finden tu ich ja nix wo mir weiterhilft. mmh...

Also wenn da so ne Funktion drin ist um die Priorität dauerhaft nen Task zuzuweisen, dann ist die aber gut versteckt... ich find nix... sorry
 
Zuletzt bearbeitet:

scanni39

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
666
Es gibt da noch ne Variante. Lies sie Dir mal durch, vllt. kommst Du ja damit weiter:

Zitat von www.modding-faq.de:
Unter Windows 2000/XP und .NET gibt es die Möglichkeit die Verteilung der Prozessor-Leistung einzustellen, was für manche Programme eine Steigerung der Performance bedeuten kann. Diese so genannte “CPU-Priorität” kann man im Task-Manager einstellen, zu welchem man über “STRG+ALT+ENTF” Zugriff hat. Hier klickt man mit der rechten Maustaste unter “Prozesse” auf die jeweilige Anwendung wie z.B. “Fusion.exe” (Das Webgestaltungsprogramm NetObjects Fusion) und legt über “Priorität” die Verteilung fest. Leider merkt sich Windows diese Einstellung nicht, was man aber folgendermaßen umgehen kann: Man kann mit Leichtigkeit eine Batchdatei anlegen, welche als Verknüpfung dienen und das entsprechende Programm schon mit einer voreingestellten Priorität starten.

Hinweis: Da Batchdateien auf DOS basieren, ist es (leider) nicht möglich Programme anzugeben, welche in Verzeichnissen mit Leerzeichen liegen. Also sind Verweise auf Dateien mit Ordnernamen wie z.B. “C:\Programme\Windows Media Player” nicht möglich, da diese Batchdatei schon beim Leerzeichen nach “Windows” hängenbleibt. Ihnen bleibt nun also nur die Möglichkeit Programme anzugeben, welche einen Pfad a la “C:\Programme\Trillian\Trillian.exe” haben, oder ihre gewünschten Programme neuzuinstallieren, was ja im Allgemeinen schnell geschehen und kein großes Gewese ist.

Und so gehen Sie vor, wenn Sie eine Verknüpfung inkl. direkter Einstellung der CPU-Priorität erstellen möchten:

1. Hangeln Sie sich in den Windowsordner durch und erstellen Sie ein neues Verzeichnis namens “Prioritätsregeln”, welches als zukünfte Zentrale der Verknüpfungen dienen soll. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste hier rein und wählen Sie “Neu/Textdokument”. In dieses schreiben Sie nun folgende Zeilen hinein:

Echo off
Start /high C:\Programe\Trillian\trillian.exe

Dies soll nur eine Beispielverknüpfung sein, weshalb Sie die Pfadangabe durch ihre eigene zum Programm ersetzen müssen.

Anstelle des Paramters /high können Sie folgende Optionen verwenden, der die Einstellung für die CPU-Priorität vornimmt:

- /Realtime: Die gesamte Leistung wird der CPU zugeordnet, wobei ich dies nicht empfehlen kann, da das System sehr instabil werden könnte.

- /High: Die meiste Leistung der CPU wird für das Programm verwendet.

- /AboveNormal: Der Anwendung werden etwas mehr als die üblichen Prozessorressourcen zugeteilt (ca. 10-30 % über dem Durchschnitt).

- /Normal: Das sollte klar sein, wobei dies hier ja keinen Sinn macht, da es dir Standardeinstellung ist.

- /BelowNormal: Der Prozessor teilt nur halb soviele Ressourcen dem Programm zu, wie üblich.

- /Low: Der gewünschten Anwendung wird von der CPU kaum aufmerksamkeit geschenkt und sehr langsam verarbeitet.


2. Klicken Sie auf “Datei/Speichern unter” und speichern Sie dieses, wie in unserem Beispiel, als “Trillian.bat”, wobei Sie unter “Dateityp” noch auf “Alle Dateien” stellen müssen, damit man die Dateiendung von .txt nach .bat ändern kann.
Unter Windows 2000/XP und .NET gibt es die Möglichkeit die Verteilung der Prozessor-Leistung einzustellen, was für manche Programme eine Steigerung der Performance bedeuten kann. Diese so genannte “CPU-Priorität” kann man im Task-Manager einstellen, zu welchem man über “STRG+ALT+ENTF” Zugriff hat. Hier klickt man mit der rechten Maustaste unter “Prozesse” auf die jeweilige Anwendung wie z.B. “Fusion.exe” (Das Webgestaltungsprogramm NetObjects Fusion) und legt über “Priorität” die Verteilung fest. Leider merkt sich Windows diese Einstellung nicht, was man aber folgendermaßen umgehen kann: Man kann mit Leichtigkeit eine Batchdatei anlegen, welche als Verknüpfung dienen und das entsprechende Programm schon mit einer voreingestellten Priorität starten.

Hinweis: Da Batchdateien auf DOS basieren, ist es (leider) nicht möglich Programme anzugeben, welche in Verzeichnissen mit Leerzeichen liegen. Also sind Verweise auf Dateien mit Ordnernamen wie z.B. “C:\Programme\Windows Media Player” nicht möglich, da diese Batchdatei schon beim Leerzeichen nach “Windows” hängenbleibt. Ihnen bleibt nun also nur die Möglichkeit Programme anzugeben, welche einen Pfad a la “C:\Programme\Trillian\Trillian.exe” haben, oder ihre gewünschten Programme neuzuinstallieren, was ja im Allgemeinen schnell geschehen und kein großes Gewese ist.

Und so gehen Sie vor, wenn Sie eine Verknüpfung inkl. direkter Einstellung der CPU-Priorität erstellen möchten:

1. Hangeln Sie sich in den Windowsordner durch und erstellen Sie ein neues Verzeichnis namens “Prioritätsregeln”, welches als zukünfte Zentrale der Verknüpfungen dienen soll. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste hier rein und wählen Sie “Neu/Textdokument”. In dieses schreiben Sie nun folgende Zeilen hinein:

Echo off
Start /high C:\Programe\Trillian\trillian.exe

Dies soll nur eine Beispielverknüpfung sein, weshalb Sie die Pfadangabe durch ihre eigene zum Programm ersetzen müssen.

Anstelle des Paramters /high können Sie folgende Optionen verwenden, der die Einstellung für die CPU-Priorität vornimmt:

- /Realtime: Die gesamte Leistung wird der CPU zugeordnet, wobei ich dies nicht empfehlen kann, da das System sehr instabil werden könnte.

- /High: Die meiste Leistung der CPU wird für das Programm verwendet.

- /AboveNormal: Der Anwendung werden etwas mehr als die üblichen Prozessorressourcen zugeteilt (ca. 10-30 % über dem Durchschnitt).

- /Normal: Das sollte klar sein, wobei dies hier ja keinen Sinn macht, da es dir Standardeinstellung ist.

- /BelowNormal: Der Prozessor teilt nur halb soviele Ressourcen dem Programm zu, wie üblich.

- /Low: Der gewünschten Anwendung wird von der CPU kaum aufmerksamkeit geschenkt und sehr langsam verarbeitet.

2. Klicken Sie auf “Datei/Speichern unter” und speichern Sie dieses, wie in unserem Beispiel, als “Trillian.bat”, wobei Sie unter “Dateityp” noch auf “Alle Dateien” stellen müssen, damit man die Dateiendung von .txt nach .bat ändern kann.

3. Legen Sie sich von dem Ordner “C:\WINDOWS\Priorityregeln” nun Verknüpfungen zu jeder dieser .bat Dateien auf dem Desktop an und versehen Sie diese mit dem Symbol des dazugehörenden Programmes: Rechtsklick auf die Datei und “Eigenschaften” wählen - daraufhin auf “Symbol” klicken und zum Ordner des Programmes navigieren.

Ab sofort können Sie ihre Programme mit der gewünschten Priorität starten, ohne jedesmal den Taskmanager bemühen zu müssen.

3. Legen Sie sich von dem Ordner “C:\WINDOWS\Priorityregeln” nun Verknüpfungen zu jeder dieser .bat Dateien auf dem Desktop an und versehen Sie diese mit dem Symbol des dazugehörenden Programmes: Rechtsklick auf die Datei und “Eigenschaften” wählen - daraufhin auf “Symbol” klicken und zum Ordner des Programmes navigieren.

Ab sofort können Sie ihre Programme mit der gewünschten Priorität starten, ohne jedesmal den Taskmanager bemühen zu müssen.
Gruß
scanni
 

Yaakov

Ensign
Dabei seit
März 2004
Beiträge
142
hast du es mal mit dem process manager von tuneup utilities 2006 probiert? ich kann dir zwar nicht sagen ob er dauerhaft die prioritäten festlegt, aber ein versuch wär es evlt. wert!

mfg
 

insanewayne

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
358
hab grad gemerkt das sich das Problem bei mir selber regeln wir wenn ich dann DualCore habe, danke dir für deine ausführliche Antwort. Werd ich mal nen Kumpel empfehlen...
 

wurstmuffin

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.786
@scanni:
der Tipp ist zwar ganz nett und man kann diese Geschichte mit den Leerzeichen umgehen, in dem man die Batch Datei einfach in dem Programmordner erstellt und dann nur noch zB trillian.exe schreibt, nur bringt das ganze nicht wirklich so viel. Das Programm startet zwar dann mit höherer Priorität, aber sobald es gestartet ist, ist es wieder bei normaler Priorität und ich würde es gerne dauerhaft auf höherer Priorität halten. Wie geht das oder habe ich da was falsch gemacht mit der Batchdatei?

Edit:
JAAAAAAA, es hat endlich geklappt!!!! Weiß aber jetzt nicht, was ich anders gemacht habe :-D *freu* Endlich!
Edit2:
Irgendwie komisch. Tune Up Utilities 2006 Process Manager zeigt mir an, dass mein TV Programm nun eine höhere Priorität hat (abovenormal), aber der Windowstaskmanager hat das Programm immer noch auf normal...?!
Irgendwie ist es verwirrend. Wenn ich den Tastmanager an hab und die Batchdatei ausführe, danach den Process Manager starte, wird das Programm im zweiten auch als normal angezeit. Wenn ich aber den Processmanager dann vor dem Tastmanager starte, dann wird mein TC Prog mit höherer Priorität angezeigt, aber wie vorhin nur bei dem Process Manager. Der Windostaskmanager zeigt es immer noch als normal....
 
Zuletzt bearbeitet:

RST Driver

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
105
klasse, genau so etwas habe ich gesucht, vielen dank. :)

nur funktioniert das auch bei xp zuverlässig?

Mfg
Phil
 

exhYle

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
32
Ich nutze Windows 7 x64 und beim Ausführen kommt: Wrong OS platform ...
Auf der Homepage steht: für alle Betriebsysteme, letzte aktualisierung: Januar 2010!

:(
Ergänzung ()

oh mein Gott....
hab gegoogled für 64 bit und was gefunden. man muss folgendes beachten:

geht man auf diese homepage:
http://www.prnwatch.com/download.html
kommt man auf eine downloadliste mit 64 bit downloadmöglichkeit.

geht man auf
http://www.prnwatch.com/de/download.html
kommt man auf eine downloadliste ohne 64 bit downloadmöglichkeit.

naja...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top