Bericht Bericht: Windows Vista: Geschwindigkeitscheck

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

-Headhunter-

Ensign
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
157
@Kommaher

Also Spiele sind ja doch sehr komplexe Anwendungen, die ein System in allen Bereichen voll zu fordern wissen, also auch Chipsatz, Sound, etc.
Außerdem hätte man ja, wie schon gesagt, auch die 32bit Varianten gegeneinander antreten lassen können.
Und das Xp64 seinem 32er Pendant ebenbürtig ist, das muss mir erst mal einer beweisen, besonders in Verbindung mit 32Bit Software.

Gruß -Headhunter-
 

Slamraptor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
321
Schön und gut aber es hätte mehr Sinn gemacht wenn man eine CPU nutzt die auch ein Normalsterblicher bezahlen kann ;D. Trotzdem gut zu sehen das sich da was tut. Ich warte trotzdem noch mit dem Umstieg auf Vista.
 

Martricks

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
875
Also ich habe Vistax64 und kann nicht meckern.Allerdings kann ich die getesten Ergebnisse nicht alle bestätigen.Viele Spiele und 3DMark etc. laufen bei mir unter XP eindeutig besser.Teilweise sogar sehr viel besser.Kann nur empfehlen beide Betriebssysteme zu nutzen.Mach ich auch so, und das ist halt das beste.Gibt immer paar Programme und Games die auf Vista nicht wollen...ist einfach so.
 

GDC

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
599
Ich finde es immer wieder toll wie hier dargestellt wird, dass es besser ist, wenn Treiberhersteller den Support für ein System langsam auslaufen lassen und damit dann deutlich gemacht werden soll wie toll das aktuellere System ist. Mal gänzlich davon abgesehen, dass bei solchen Test immer die aktuellste Hardware zu Grunde gelegt wird und Maschinen mit weniger Rechenleistung aus der Vergleichsliste heraussortiert werden. Nicht umsonst war diese Woche zu lesen, dass XP eine längere Lebensdauer haben wird, weil Microsoft nicht in der Lage ist ein Betriebssystem auf die Beine zu stellen welches auf Notebooks und Subnotebooks lauffähig ist und zusätzlich die Ressourcen schont, insbesondere den Akku.
Auch die Updatepolitik für Spiele, welche auf DirectX10 und folgenden Schnittstellen basieren, welche offensichtlich ohne größeren Aufwand auf XP zu portieren wären, ist absolut unverständlich. Meiner Meinung nach werden solche Artikel von Microsoft forciert, es ist erschreckend so wenig kritische Bemerkungen, was den Ressourcenverbrauch des aktuellen Betriebssystems betrifft, hier lesen zu müssen. Denn die wirklichen versprochenen Neuerungen, wie zum Beispiel das Datenbankbasierende Dateisystem, wurden nicht implementiert, übrig geblieben ist eine grafisch noch mehr überladene Oberfläche und seltsames Verhalten z.B. bei der Suche nach WindowsXP Rechnern bzw. Freigaben im Netzwerk.
 

blackiwid

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.118
hatte in letzter zeit heufiger hänger in vista also so richtig stabil ists nicht zumindest nicht bei meiner configuration.

Außerdem wird hier nur auf dx spiele eingegangen gut kann man ein bischen verstehen da die meisten spiele heut zu tage leider in dx programmiert werden, aber nexius z.B. das ich sehr schön finde und in meinen augen der würdige nachfolger von quake3 ist wenn auch id soft dsa anders sehen wird läuft unter vista wie ne krücke, da hat microsoft sein os so verändert das openglsupport wohl gar nicht mehr schnell oder nur noch schwer schnell möglich ist.

3. punkt der mich an vista nervt an der 64bit version zwang zur treibersignierung auch nicht abschaltbar, dazu die ganze drm-seuche die erstens einem verdeutlicht das einem der eigene pc nach installation des betriebssystems anscheinend nicht mehr gehört da man nicht mehr machen kann was man will sondern nur noch was microsoft einem erlaubt und zweitens bremst es das system aus die geschwindigkeitseinbrüche beim kopieren sind z.B. darauf zurückzuführen auch wenn es bischen besser geworden ist.

Aber ja die meisten aufgeführten sachen bis auf das opengl gehts nicht um spieleunterstützung aber sollten einem beim wechsel auf vista(64) auch klar sein.
 

ekle

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
35
also da WinXP 64 einen anderen Kernel hat wie WinXP 32 ist im Prinzip der ganze test hinfällig. denn wie viele von euch verwenden XP64, geschweigenden dass die Treiber auf XP64 optimiert wären. zu einem fairen test fehlen einfach XP32 und Vista32.
 

ohman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
286
War XP 64 nicht immer wesentlich langsamer als XP 32?
Wenn dem so ist, hinkt der Vergleich.
 

Furble

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.991
Wie wurden eig unter XP die DX10 Spiele getestet?!?
Bei Crysis gehts ja noch ganz gut mit console, aber z.b. bei Assassins Creed oder Bioshock ist das glaub ich nicht möglich. Finde den Test zwar ganz gut aber ein gerechter Vergleich (Falls meine Zweifel zutreffen :D) is meiner meinung nach dennoch nicht möglich, da z.B.: Crysis und Co. mit DX10 auf Very Hich natürlich langsamer laufen als XP mit DX9 auf High!
 

stas_mueller

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
820
also ich finds erschrekend, wie ati abkackt. egal welches spiel, nvidia ist immer schneller.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eagle-PsyX-

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.946
Schöner Bericht.
Doch was mich schon lange etwas stört. Ihr sprecht von BioShock mit "noch nie dagewesenen Wassereffekten", wieso nehmt ihr keine Screenshots mit dem Wasser? Immerhin ist das Wasser auch Leistungsintensiver wie einige einfache Wände. Ist eher ein Tipp ;-)

Ich persöhnlich seh überigens keinen Grund auf Vista zuzusteigen, und ich hab es vor 5 Tagen noch 30 Tage nebenbei (und ja ich hab ne Dx10 karte).
64-Bit gibts für XP; 3,5 - 4 GB braucht kein Otto-Normal-Zocker. Aber dennoch mit mehreren Programmkombatibilitäten und Treiberkonflikten ist es nicht Wert...-Dafür noch Geld bezahlen? Nein Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

CPat

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.504
Finde es unnötig zu behaupten CB hätte hier mit Absicht die Konfiguration so zusammengestellt, dass Vista bestmöglichst dasteht. Zu Unterstellen sie würden im Interesse von Microsoft arbeiten gehört ebenso dazu.
Es wird schon irgendwelche Gründe geben, warum genau dieses System und genau diese Betriebssysteme genommen wurden. Obwohl ich sie selbst gerade nicht so ganz nachvollziehen kann.
Dennoch sind solche Behauptungen ziemlich dreist.

Der Hintergrund solcher Aussagen ist trotzdem richtig:
Es ist doch eine etwas suboptimale Auswahl, will der Nutzer damit Rückschlüsse auf seinen Rechenknecht oder sein XP/Vista ziehen. Die durchschnittliche Rechenleistung dürfte weit niedriger sein als beim im Test verwendete System. XP64, sowie Vista64 dürften bedingt durch die Verbreitung (bzw. war XP64 nicht auch eher als Versuchskaninchen für 64 Bit gedacht?) auch kaum Rückschlüsse auf die PCs der Nutzer erlauben. Zudem ist es lediglich ein Spiele-Test.
Hier hätte man meiner Meinung vieles besser machen können.
 

Arno Nimus

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.178
Die Performance-Unterschiede zwischen den X86 und X64-Varianten werden eh mehr und mehr in der Bedeutungslosigkeit verschwinden, je weiter die OS optimiert und je schneller die Hardware wird!

Genauso war es damals ja auch beim Übergang von 16- auf 32Bit, als genau dieselben Diskussionen geführt wurden!

Alles nur eine Frage der Zeit!
 

Cursy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
114
Ersteinmal, ein schöner Test. Aber das mit Windows XP 64bit ist mir auch gleich ins Auge gefallen. Ihr sprecht doch auch die Masse an im Eingangstext:
[...] sind viele potenzielle Käufer immer noch etwas vorsichtig mit dem Umstieg und behalten lieber das altgediente, dafür aber ausgereifte Windows XP.
Ist die Windows XP 64bit Version ausgereift? Ich habe sie nie benutzt, deshalb kann ich dazu auch nichts sagen, aber die Masse hat nunmal Windows XP 32bit und das kann man mit Sicherheit als ausgereift bezeichnen. Ich persönlich hätte hier auch lieber den Vergleich von Windows XP zu Vista 32/64bit gesehen. Die Masse wird sicherlich auf 32bit Vista umsteigen, wobei ich auch die Vorzüge der 64bit Version haben möchte.

Ich würde mich über nachgelegte Vergleichstests zu Windows XP 32 / Vista 32/64 freuen, aber bitte nur mit DirectX 9.0 only Titeln.
 

Reuter

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.124
Ein "echter" XP vs. Vista Vergleich ist es in der Tat nicht. Dazu hätte man das weitaus
verbreitertere XP mit NT 5.0 Kernel gegen Vista antreten lassen müssen. Ob sich dies auch
in der Geschwindigkeit wiederspiegelt bleibt natürlich fraglich.


Persönliches Urteil über Vista:
Ich werde nicht auf Vista umsteigen. Das hat keineswegs den Grund, dass ich etwas
gegen das OS habe, im Gegenteil. Ich habe es mir nur so kurz angeschaut, dass ich mir
kein Urteil erlauben möchte. Aus reiner Gewohnheit bleibe ich bei XP, da ich mir
dieses schon über Jahre hinweg für mich konfiguriert habe. So nach dem Motto: Hier kenne
ich mich aus, hier bleibe ich zuhause.


Zudem hat Vista afair zu wenig Neueigkeiten, als dass sich ein Umstieg lohnen würde.
Kleine Kritik zum 3-D Windowsmanager: Gegen Compiz Fusion keine Chance...
 
D

dowi

Gast
Gut gemacht, nur leider habe ich die gleichen Zweifel wie die anderen. Bitte testet doch noch XP 32bit, 32bit Vista könnte man eigtl außen vor lassen, da es gleichauf mit 64bit liegen sollte. Bitte darum, dass ihr das noch nachtestet! Was mir ebensowenig gefällt ist der 4GHz Quad mit der dicken 9800GTX. Wer hat bitte solche Hardware? Ok, hier in den HW Boards einige, aber insgesamt nur ein paar % der Gamer. Ihr hättet das vorher besser überlegen sollen :/
 

FC25

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
46
Aus meiner eigenen Erfahrung, die ich kürzlich mit Vista sammeln durfte, kann ich sagen das der unterschied bei spielen mit einem gut konfigurierten Vista kaum noch spürbar ist (auch in der 32iger Version). Was mich aber extrem nervt ist, dass die Zeit bis zum booten fast doppelt so lang wie bei XP und die zeit für den Ruhezustand fast drei mal so lang. Das Starten von Anwedungen dauert in der Regel (bis auf wenige Ausnahmen) auch länger. Für mich persönlich hat Vista noch längst nicht XP-status erreicht und noch jede menge auszuhohlen.
 

sarge05

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
812
schöner test. nur was an vista ziemlich nervt, wenn man einen nvidia treiber deinstalliert und eine andere installiert, dauert reboot vorgang eine ewigkeit. Ich denke ich bleibe noch eine weile bei meinem xp64 :)
 

Elepferd

Ensign
Dabei seit
März 2008
Beiträge
128
Läuft bei jemandem Stalker unter Vista 64 Bit mit SP1? Bei mir kommt der Startbildschirm, und das wars dann. Bietet jemand mehr? ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top