Bildschirmdiagonale X 3 = Sitzabstand ?

Black_OC_Power

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.199
Die Formel hab ich von Galileo und nun wollte ich fragen ob das ein guter Richtwert ist oder ob es noch eine bessere formel gibt :)

Danke
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.358
Die Bildschirmdiagonale ist egal.
wichtig ist die Bildhöhe!
Bildhöhe mal 3 könnte hinkommen.

Bildhöhe x 2 ist schon extrem Größ, aber wenn man dran gewöhnt ist, ist das auch kein Problem.
 

franeklevy

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.511
^^kannst du das mal erklären, die Breite x Höhe sind doch immer gleich proportional, zumindest bei den heute üblichen LCDs. Wieso ist die Bildhöhe x 2 größer als 3x?

Grüße
franeklevy
 

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.439
Meiner Meinung nach absoluter Schwachsinn da das Empfinden des optimalen Sitzabstandes absolut subjektiv ist.

Wie ist das eigentlich im Kino, wenn man da in der Mitte sitzt ist es doch beinahe 1:1, vllt 1:1,5 und da beschwert sich auch niemand :p
.
 

Neox007

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
209
passt halbwegs, ist gewöhnungssache - muss man für sich selbst rausfinden wie man gerne arbeitet.
Hier ist selbstverständlich der Abstand zum TV gemeint.

1,5-2 x Bildschirmdiagonale ist ein guter Richtwert für Full HD Material.

3 x Bildschirmdiagonale für SD TV

mfg Neox
 
Zuletzt bearbeitet: (Fehler)

Mika911

Captain
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3.329
Die Formel gilt aber wohl NUR für Fernsehgeräte.
Ein Monitor hat ja bei 24" schon 1920*1080.
 

BobbyBest

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.534
Für einen Fernseher kommt die Formel schon hin.

@florian. : Bei 40" Diagonale hast Du eine Höhe von etwa 50 cm ergo 1,5m Sitzabstand.
Das ist schon HART wenig.
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.358
Wieso ist die Bildhöhe x 2 größer als 3x?
1m Höhe mal 2 = 2 Meter Sitzabstand
1m Höhe mal 3 = 3 Meter Sitzabstand
bei mal 2 ist das bild also weitaus größer ;)

3 x Bildschirmdiagonale ist ein guter Richtwert für Full HD Material.
Das wären Bei mir (2,5m Diagonale) sagenhafte 7,5 Meter, da erkennt man doch nix mehr.
Da braucht man dann auch Kein FulHD, Da ist SD schon "zu Gut"


Bilddiagonale ist eigentlich Egal, gibt ja nicht nur 16:9 sondern auch 4:3 und 21:9 ...
in der Breite sieht der Mensch sehr weit.
in der Höhe Sieht man viel weniger, also ist die Höhe der Limitierende Faktor!

Bilddiagonale ist ja lediglich ein Mischmasch wo man immer das Seitenverhältniss mit angeben muss.
ergo: bleibt gleich bei der höhe!


@florian. : Bei 40" Diagonale hast Du eine Höhe von etwa 50 cm ergo 1,5m Sitzabstand.
Das ist schon HART wenig.
wir reden hier doch von Mindestabstand.
bei 1,5Meter hab ich bei nem 40" alles im Blick...


kommt natürlich auch noch drauf an ob man eine Fernsehecke oder ein Heimkino haben will!
 
Zuletzt bearbeitet:

anonymous_user

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.442
Meiner Meinung nach absoluter Schwachsinn da das Empfinden des optimalen Sitzabstandes absolut subjektiv ist.
das stimmt so nicht, die formel für den optimalen sitzabstand hat 2 grundlegende gründe:
1. Brauch man ein mindestabstand damit das auge dem bild nicht folgen muss.
2. sieht man die einzelnen Pixel wenn man zu nah am bild sitzt!
das hat rein garnichts mit subjektiven empfinden zu tun!

Edit: ausgenommen sind natürlich menschen mit sehbehinderung etc.!
 
Zuletzt bearbeitet:

Lost_Byte

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.978
@anonymous_user: Das Auflösungsvermögen des Auges ist aber stark unterschiedlich (0,5' bis 1' also etwa 1mm auf 3-6m).
Ein 40" Fernseher mit einer Auflösung von 1920*1080 hat einen Pixelabstand von ca. 0,5mm. Von der Auflösung der Augen her würden da also bereits 1,5 bis 3m unter optimalen Bedingungen reichen (je nachdem wie gut die Augen sind).

Bei einem Unterschied von 100% kann man meiner Meinung nach durchaus von subjektiv sprechen.
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.358
wie gesagt, kommt eben drauf an ob man ne Fernsehecke oder ein Heimkino haben will.

für ne Fernsehecke reichen 42" bei 3-4m Abstand aus.
für ein Heimkino Nicht!
 

anonymous_user

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.442
Ein 40" Fernseher mit einer Auflösung von 1920*1080 hat einen Pixelabstand von ca. 0,5mm. Von der Auflösung der Augen her würden da also bereits 1,5 bis 3m unter optimalen Bedingungen reichen (je nachdem wie gut die Augen sind).
Es gibt aber keine guten augen, sondern nur "gesunde" und "sehbehinderte". Und zwsichen gesunden gibt es nur maximal ein unterschied von 20% (das menschliche auge ist nicht fähig scharf zu sehen, die letzten 20% macht das gehirn)

wie gesagt, kommt eben drauf an ob man ne Fernsehecke oder ein Heimkino haben will.

für ne Fernsehecke reichen 42" bei 3-4m Abstand aus.
für ein Heimkino Nicht!
das wiederspricht aber allen erkentnissen über das menschliche sehvermögen, es muss nach wie vor 3-3,5 fache der diagonale an abstand sein(je nach bildverhältniss) da der bereich im auge der annähernd scharf sehen kann nur 5% beträgt, und man daher das gesamte bild immer in einem kleinen sichtbereich haben muss. sobald das auge dem bild folgen muss, nimmt man nichtmehr das ganze bild wahr, sondern nurnoch einem kleinen bereich dem man mit dem auge folgt.
 

Lost_Byte

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.978
@anonymous_user: es gibt leute mit 140% sehkraft. sind dann leute, die "nur" 100% haben sehbehindert, weil sie mehr als 20% weniger haben? Eine Brille zum Autofahren braucht man erst ab 70% Sehkraft (wobei ich das jetzt nicht auf das Auflösungsvermögen umrechnen kann).
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.358
da der bereich im auge der annähernd scharf sehen kann nur 5% beträgt
wer sagt das man den Kopf nicht bewegen darf?
bei dem 3Fachen Abstand der Diagonale kann man niemals jeden Pixel bei Full HD Sehen.
also würden da SD Fernseher locker reichen...

sobald das auge dem bild folgen muss, nimmt man nichtmehr das ganze bild wahr, sondern nurnoch einem kleinen bereich dem man mit dem auge folgt.
und das ist schlimm weil?
 
Zuletzt bearbeitet:

anonymous_user

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.442
es gibt leute mit 140% sehkraft. sind dann leute, die "nur" 100% haben sehbehindert, weil sie mehr als 20% weniger haben?
das hat mit meiner aussage an sich jetzt nichts zu tun, mehr als 100% bedeutet ja nur das man theoretisch noch weiter vom bild entfernt sitzen kann, was aber auf dauer auch wieder ungesund sein kann weil das auge sich dauerhaft zu viel anstrengt!

wer sagt das man den Kopf nicht bewegen darf?
die bewegung des kopfes impliziert das man so nah am bild sitzt, das man beim bloßen gerade aus schauen nicht das ganze bild sieht, was wiederum impliziert das man bei z.b. filmen nicht alles wahrnimmt, besonders das was nebenbei passiert. Man sieht also quasi nur den hauptdarsteller, das drumherum verschwindet.

bei dem 3Fachen Abstand der Diagonale kann man niemals jeden Pixel bei Full HD Sehen.
und genau deshalb sag ich das ja, man sieht nichtmehr einzelne pixel sondern ein durchgehendes bild!

siehe oben, und die frage erübrigt sich eigentlich auch so!
 

Johannes66

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
508
Das ist eine alte , aus meiner Sicht richtige Faustformel, die besagt, das der richtige Abstand vom Tv die 3 bis 5 fache diagonale betragen sollte. Ich kenne die schon aus der Zeit als die Plasma mit 42" noch 848x480 hatten.

Bei Full HD Geräten würde ich 2,5-3,5 fach empfehlen.

PS:
Ich habe noch so einen ca. 10 Jahre alten NEC Plasma im Einsatz den ich bis jetzt noch nicht tauschen wollte, da mir der Graus kommt, wenn ich Gesichter auf heutigen Full HD LCDs anschaue.
 
Top