BIOS/Notebook Quad-fähig machen möglich?!

Penislebra

Lt. Junior Grade
Registriert
März 2008
Beiträge
308
Hallo Community,

Ich besitze ein Asus Notebook mit Intel PM45 Chiüsatz und momentan einem P8700.
Wollte mir nun einen Intel Quad Q9000 einbauen, die technische Vorraussetzungen sind ja gegeben (Chipsatz, FSB etc.)

Jetzt habe ich mir nen Q9000 bei einem Kumpel geliehen und eingebaut. Folgendes Passiert:
Ich schalte das NB ein, es geht an, LEDs gehen an, HDD läuft an, alles für ca 5 sec, danach schaltet sich das NB ab!

Gehe ich recht in der Annahme, das der Prozzi im BIOS nicht eingetragen ist, und deshalb das ganze so abläuft?
Gibt es eine Möglichkeit die CPU im BIOS selbst per BIOS-Editor einzutragen/nachzutragen? (Geht das, oder stelle ich mir das zu einfach vor?)

Wie groß seht ihr die Chance, das Asus mir ein entsprechendes BIOS bereitstellt? (Ich weiß, durch den Umbau ist die Garantie erloschen!)


Danke für eure Antworten!
 
Also bei Acer werden 2 verschiedene Maindoards verwendet.

Das dein Book abschaltet deutet auch drauf hin.
 
Dein NB hat wahrscheinlich ein Problem mit der Hitzeentwicklung des Quad, bzw. es kann nicht genug Strom bereitstellen, ich denke der Quad ist inkompatibel.
 
Nach 5 sec schon Probleme mit Hitze? Unwahrscheinlich.
Strom ist da schon eher wahrscheinlich.

Gibt es die Möglichkeit mit einem BIOS-Editor den Prozessor ins BIOS "einzutragen"?
 
das wird ein hardwareseitiges Problem sein.(Spannungsregler)
Da wird die änderung am bios auch nix ändern.
 
kleine zwischenfrage, was erhoffst du dir von dem q9000 ? du weist schon, das dein p8700 den q9000 zum frühstück frisst oder ?

@topic ja, es ist ein spannungsproblem. nicht jedes notebookmainboard kann mit nem quadcore support dienen. mysn bietet bei einigen geräte z.b. unterschiedliche mainboards an.
 
Ja, weiß ich - Wollte nur mal probieren ob es funktioniert, was sowas angeht habe ich einen kleinen Schuss :=)
 
Hallo Kollege!

Bei 90% der Notebooks kannst du den Prozessor wechseln (soweit ich weiß, gehört ASUS dazu). Das BIOS erkennt dann den Prozessor wie bei einem Desktop-Mainboard.
Wäre hilfreich, wenn man zumindest im BIOS sehen könnte, ob die CPU erkannt wird.

Der P8700 hat natürlich nur 25 Watt TDP under der Q9000?

Das Ganze kann nur funktionieren, wenn es aus der Notebookbaureihe ein Modell mit Quad-Core gibt. Ansonsten ist das ganze Board auf den Stromverbrauch des Dual Core ausgelegt. Wegen der Stromsparerei für den Akku-Betrieb gibt es da keine Reserven für stärkere Prozessoren.

Also wenn es kein Modell mit Quad-Core gibt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass bei einem derartigen Upgrade-Versuch das Mainboard durchbrennt. Vielleicht sogar schon bei den ersten 5 Sekunden.

Ich denke Mal, dass nach Erkennen der CPUs die Stromversorgung aussteigt.

Gruss
MoJo77
 
Das Ganze kann nur funktionieren, wenn es aus der Notebookbaureihe ein Modell mit Quad-Core gibt.

nicht unbedingt weil viele hersteller auch in der selben baureihe unterschiedliche boards verbauen.
 
Hallo xerox18!

Deswegen "kann". Ich gehe mal davon aus, wenn ein Notebook nur für "Dual Cores" ausgelegt ist, wird kein Hersteller ein robusteres, teueres Board ohne Grund einbauen. Aber natürlich nur Spekulation.

Gruss
MoJo77
 
Also ich habe mal ein bisschen gegoogelt. Der P8700 hat eine Spannungsrange von 1.00V-1.250V, der Q9000 von 1.050V-1.175V. Eigentlich keine wirkliche Differenz, oder?

Klar hat der Q9000 eine höhere Verlustleistung, allerdings hat die ja mit der Spannung nichts zu tun, sondern nur mit der Wärmeentwicklung!

Machen diese 0,050V nach unten den Unterschied, kann ich mir irgendwie schlecht vorstellen.
Also mit dem P8700 funktioniert alles normal, das MB hats also nicht zerschossen.
 
das hat was mit der Leistungsaufnahme zutun.
 
Die Leistung setzt sich zusammen aus Spannung und Stromstärke. Der Q braucht zwar nicht mehr Spannung, sehr wohl aber eine höhere STromstärke und wahrscheinlich sind dann eben die SpaWas oder sonstwas nicht auf diese hohe Stromstärke ausgelegt.
 
ein quadcore hat einen leistungsverbrauch von 45W, eine p serie cpu hat 25W, eine normale T serie cpu hat 35W, das ist ein kleiner, aber dennoch grosser unterschied.
 
mensch, war ich da so schlecht zu verstehen ?

wenns diese cpu nicht gibt, dann kann man sie auch nicht hinzufügen ! es ist ein unfertiges produkt, welches aus den intel werken stammt, wie auch immer, zu testzwecken oder sonst wie...

deine lüftersteuerung funktioniert doch bestens, die programme lesen nur falsche werte aus, also wo ist dein problem ? es gibt keins, ausser ein paar falsche zahlen !

so lange das ding stabil läuft, solltest du dir da keine gedanken machen.
 
Was läuft denn intern noch falsch wenn er die CPU nicht richtig kennt?

Liegt das mit der Temp eher daran das er die CPU nicht kennt oder mehr daran das die Tempsensoren defekt sind?
 
mensch ! die cpu ist dem hersteller nicht bekannt ! dadurch wird sie nicht richtig erkannt und der funktionsumfang der cpu wird dadurch auch nicht komplett unterstützt, wie z.b. die temperatursensoren.... es gibt auch engine samples, wo der multi komplett frei ist, damit kannst dir denn den takt aussuchen, wie sie laufen soll....

da sollte man sich vorher mal genauer informieren, was man da eigentlich kauft....
 
Zurück
Oben