BIOS Passwort zurücksetzen

P

Phosphor

Gast
Hi Leute!

Wollt grad mein Notebook (HP Elitebook 8560p) neu aufsetzen, musste allerdings feststellen, dass ich BIOS irgendwann mal mit einem Passwort gesichert habe. Und ja... ich hab keinen Plan mehr, wie das PW lautet.

Ich wäre euch also wahnsinnig dankbar, wenn mir einer von euch eine Alternative vorschlagen könnte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

M1ch1

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
674
wirst aufschrauben müssen, und nach einem bios reset schlater suchen müssen.
sonst fällt mir kein weg ein (fwäre auch recht sinnlos wens anderst ging)
 

ace-drink

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.133
BIOS Batterie auf dem Board rausnehmen...kann aber muss nicht helfen....ja ist bei nem Notebokk net so leicht aber auch die kann man auseinander nehmen (muss man fast komplett um an die Batt zu kommen)

Sonst seh ich keinen weg...ausser versuch mal unter Windows das BIOS von HP nochmal zu flashen...die haben nen Win flash tool....das könnte alles zurücksetzen aber auch ohne Garantie, kann sein, das die Settings das überleben
 

voll.bio

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
426
Google sagt:

Abhilfe schafft hier meistens nur ein direkter Kontakt des Herstellersupports, und dem Nachweis eines Kaufbelegs, dass das Notebook von Ihnen rechtmässig erworben wurde. Je nach Hersteller muss man dann nur die Seriennummer des Notebooks durchgeben und man erhält (in vielen Fällen sogar kostenlos) ein individuelles Masterpasswort zum Entsperren des Notebooks.
 
C

Cave Johnson

Gast
Wozu ins BIOS um den Rechner neu zu machen, um von CD booten zu können? Da solltest du auch über F9 ins entsprechende Menü kommen.
 
P

Phosphor

Gast
wirst aufschrauben müssen, und nach einem bios reset schlater suchen müssen.
Ja, hab auch schon mal aufgemacht - ich bin aber, was Notebook-Innenräume angeht, ein Noob...

Sonst seh ich keinen weg...ausser versuch mal unter Windows das BIOS von HP nochmal zu flashen...die haben nen Win flash tool....das könnte alles zurücksetzen aber auch ohne Garantie, kann sein, das die Settings das überleben
Ja, wär genial, wenn das funktionieren würde - vielleicht meldet sich hier ja jemand, der schon mal probiert hat...

Was wohl ziemlich lange dauern dürfte und somit meine letzte Möglichkeit darstellt.
Ergänzung ()

Wart, ich versuchs mal schnell mit F9...
Ergänzung ()

Hm, wenn ich es mit F9 versuche, bekomme ich drei Optionen. 1. Note Book Upgrade Bay, 2. Note Book Hard Drive Disk, 3. Note Book Ethernet - habs mal mit Nummer 2 versucht (bestätigt mit der Entertaste bzw. mit der Maus) - Ergebnis: Nichts passiert - Windows startet normal. :/
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

EREk

Ensign
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
182
Ein Master Passwort oder der gleichen gibt es, meines Wissens nicht.
Das NB ist wohl noch nicht so alt, als das Du keinen Garantie mehr hast.
Aber PW´s vergessen fällt da eh nicht drunter. O:-)

Hoffe, das Du keine Angst vorm schrauben hast. Zieh als aller erstes das Netzgerät ab und entferne den Akku. Pack einmal an ein Stück, blankes, Rohr eines Heizkörpers.
DANN!!!
... auf dem Bild kannst Du links neben dem Lüfter eine kleine Batterie sehen, schwarz eingeschweißt, mit einem schwarzen und einem roten Kabel.
Wenn ich das auf dem Bild richtig sehen kann... dann trennst Du den Stecker einfach einen Moment von dem Board, steckst ihn danach wieder ein, schraubst alles wieder zusammen und dann sollte alles wieder gegessen sein. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gulp

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
324
In der Regel haben die HP Notebooks ein EEPROM in dem das BIOS Passwort (genauer gesagt ein Hashwert davon) gespeichert wird, dieses lässt sich auch nicht durch das Entfernen der Batterie löschen.

Da wird meistens nur der Hinweis von voll.bio weiterhelfen, sprich HP kontaktieren, einen Kaufnachweis bereithalten und sich den Entsperrcode geben lassen. Das habe ich auch schon mal machen müssen, funktioniert ganz gut und recht schnell.

Grüsse

Gulp
 
2

2Danger

Gast
Hatte das gleiche Problem mit mein Samsung Lappi.
Batterie raus 0 erfolg-da irgendwo das Passwort eingebrannt wird.
Wenn Einsenden und viel Geld bezahlen.
Dachte mir: SCHEIXX DRAUF-BIOS NEU DRÜBER GEFLASHT
SCHON WAR DAS
PASSWORT PROBLEM GELÖST!!!
 
P

Phosphor

Gast
@Erek
Du meinst dieses runde Teil hier, oder?


EDIT:
BIOS-Setup-Passwort per Software auslesen

Die Computerzeitschrift c't stellt dafür das kostenlose Programm ctbios15.zip zur Verfügung, das neben dem Passwort auch diverse andere wichtige Informationen rund ums BIOS (Mainboardhersteller, BIOS-Version...) liefert. Sehr empfehlenswert!
Gibt es von dem c't Programm auch eine Version, die mit Win7 Ultimate x64 funktioniert?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
2

2Danger

Gast
Bevor dir die Arbeit machst, Flash das Bios. In 10 Minuten ist dann wieder alles im Lot!
 
P

Phosphor

Gast
Ok, gibts da irgendwo eine Anleitung für Noobs?

BIOS Flash
Notwendigkeit und Risiko abwägen
Selbst wenn Sie alle Tipps beherzigen, kann es passieren, dass Ihr PC nach dem Update nicht mehr funktioniert und alle Versuche zur Wiederherstellung fehlschlagen.
Hm, also ich weiß ja nicht...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

EREk

Ensign
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
182
@Erek
Du meinst dieses runde Teil hier, oder?
Genau dass!

Würde ich hier derweil eigentlich als erstes probieren da Du somit nahezu kein Risiko zu irgend etwas eingehst. Im schlimmsten Fall funktioniert es halt einfach nicht und das PW bleibt. :( Aber dabei kann kein BIOS Defekt heraus kommen und Du musst keinerlei Zeit verstreichen lassen.

Danach würde ich dann auch eher den Support kontaktieren! Als das Risiko, eine BIOS-Updates, welches auch nicht zwingend mit Erfolg gekrönt ist und evtl. noch mehr Probleme bereitet, ein zu gehen.


Aber anbei... warum genau musst Du das PW haben/überwinden?
 

ace-drink

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.133
ach blödsinn...hab selber hp notebook..hab schon oft BIOS geflasht...vor und zurück und auch am Desktop und NIE ist was passiert....aber Ja der Hinweis, es könnte steht immer dabei, bei jedem Hersteller....

Klar der Strom darf dabei net ausgehen...aber sonst... vor einem BIOS Update braucht man genauso wenig Angst haben wie nem Firmware flash auf SSD oder Handy oder sontwas

Bin recht sicher ein Flash würde alles zurücksetzen und einfacher als bei HP unter Win nen Tool staren gehts ja nimmer...such dir deins raus und ab gehts

Guck mal hier suche dir dein OS aus und lade dir unter BIOS das Tool runter führe es aus lass es in Ruhe bis es fertig ist starte neu und tada

Mehr kann ich dazu nimmer sagen...
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Phosphor

Gast
@ace
Leider erfordert HPs Flash Programm auch das BIOS Passwort xD
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

ace-drink

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.133
echt?....wie fies!....zwar eigentlich gut im Sinne der Sicherheit aber fies....ja dann.....siehts wohl düster aus...Batterie raus wird eh nix bringen wegen nicht flücjtigen Zwischenspeicher....na dann doch der Support, wobei es zum neuaufsetzen eigentlich nie nötig ist in BIOS zu gehen....bei meinem HP hier kann ich unter F9 auswählen ob USB, SD Laufwerk oder was auch immer es muss nur was angeschlossen sein, sonst steht da nix.
 
P

Phosphor

Gast
OMG lol - ich mach meine Dummheit wohl mit Glück wett: Hab kurz nach neun noch mal mit F9 den Bootmanager aufgerufen. Logischerweise hat mir der Manager die DVD, die ich im Laufwerk hatte, nicht angezeigt, sondern nur meine HDD und mein Internet.

Weil ich so lustig bin, klick ich einfach mal auf Internet. Es kommt ein Screen, schreibt was von ner Mac Adresse, etc. Ich breche ab. Und was steht dann plötzlich auf dieser schwarzen Seite? "Drücken Sie eine beliebige Taste, um von der CD/DVD zu starten." xD

Hab zwar immer noch keinen Zugriff auf mein BIOS, aber wen juckt das schon, wenn ich auch ohne von der DVD starten kann. :D

Danke nochmal an alle, die hier geantwortet und versucht haben, mir zu helfen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top