Bitte um Kaufberatung für Gaming-PC

jeebee 67

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
96
Hallo Hardware-Experten,
ich bin ein 80 Jahre altes Fossil und Opa und möchte zu Weihnachten meinem Enkel einen PC schenken. Nachdem ich hier im Unterforum die Anleitungen und Leitfäden studiert habe, denke ich, dass ich so etwas auch in meinem Alter noch hinkriegen müsste.
Über den uralten PC, den mein Enkel zur Zeit benutzt, brauchen wir kein Wort mehr verlieren, aber ich habe ihm bereits einen nagelneuen 27 Zoll großen Bildschirm mit einer QHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 spendiert (Dell U2715H, (https://geizhals.de/dell-ultrasharp-u2715h-210-adsn-210-adso-210-adsz-210-adzm-a1187709.html).
Ich plane einen Gaming-PC für neue Spiele wie Witcher 3 Wild Hunt, auf dem auch die Schul- und Büroarbeiten durchgeführt werden sollen.
Meine Preisvorstellung: 1.500 €.

Ich habe mal folgende Zusammenstellung gewählt und bitte Euch um Bewertung:

Mainboard: Asus Sabertooth Z97 Mark 1, (https://geizhals.de/asus-tuf-sabertooth-z97-mark-1-usb-3-1-90mb0la0-m0eay0-a1238143.html)
Prozessor: Intel Core i7-4790K, 4x 4.00GHz, boxed, (https://geizhals.de/intel-core-i7-4790k-bx80646i74790k-a1119923.html) (mit oder ohne Kühler?)
Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix Sport, (https://geizhals.de/crucial-ballistix-sport-dimm-kit-8gb-bls2c4g3d169ds1j-a1273416.html)
Festplatte 1: Samsung SSD 850 Pro, (https://geizhals.de/samsung-ssd-850-pro-512gb-mz-7ke512bw-a1136104.html)
Festplatte 2: Seagate Desktop HDD 1TB, (https://geizhals.de/seagate-desktop-hdd-1tb-st1000dm003-a686480.html)
Netzteil: Enermax Revolution X't 530W, (https://geizhals.de/enermax-revolution-x-t-530w-atx-2-4-erx530awt-a1015785.html)
Optisches Laufwerk: Samsung SH-224DB, (https://geizhals.de/samsung-sh-224db-schwarz-sh-224db-bebe-a968650.html)
MIDI – Tower: Fractal Design Define R5, (https://geizhals.de/fractal-design-define-r5-black-fd-ca-def-r5-bk-a1200732.html)
Grafikkarte: MSI GTX 970 Gaming 4G, GeForce GTX 970, (https://geizhals.de/msi-gtx-970-gaming-4g-v316-001r-a1167950.html)
Tower-Kühler: be quiet! Pure Power, (https://geizhals.de/be-quiet-pure-power-l8-cm-530w-atx-2-31-l8-cm-530w-bn181-a674412.html)
 

moquai

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.762
Hallo,

dann helfen wir dem Opa mal auf die Sprünge.

1.) 16 GB RAM.
2.) Keine 850 Pro, die Evo reicht aus.
3.) Asus Z97-Pro Gamer.
4.) Thermalright HR-02 Macho, EKL Alpenföhn Brocken, soll es noch billiger sein, dann den EKL Ben Nevis.
5.) Be Quiet Straight Power 10 CM, 500 Watt.
6.) AMD 390 oder GTX 980.

Info: Festplatte 1 ist keine Festplatte, es ist nur eine SSD.
 

Na-Krul

Moderator
Moderator
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
15.027
Ein paar Verbesserungsvorschläge:
Ein so teures Board ist unnötig und macht den PC nicht schneller oder stabiler, ein +-120€ Board erfüllt den Job genau so gut. Z.B. das http://geizhals.de/msi-z97s-sli-krait-edition-7922-004r-a1153578.html
Am Cpu Limit bringt schneller Ram noch bissl mehr Leistung, bei dem Board und der Cpu empfiehlt sich daher http://geizhals.de/g-skill-ares-dimm-kit-16gb-f3-2400c11d-16gab-a963412.html Generell lohnen mittlerweile schon 16GB Ram, 8 wird schon bei manchen Spielen zu knapp.
Als SSD ist die 850 Evo deutlich günstiger und nicht spürbar langsamer.
Beim Netzteil ziehe ich das Rmx 550W mit 7 Jahren Garantie vor. Bei der Grafikkarte gibts mit der http://geizhals.de/asus-strix-r9390-dc3oc-8gd5-gaming-90yv08f0-m0na00-a1282721.html doppelten Vram bei gleicher Leistung, das ganze Dank Cashback Aktion sogar günstiger: https://www.asus-insider.de/aktionen/xmas-deals/#nav
Als Kühler für die Cpu nutze ich gerne den http://geizhals.de/thermalright-hr-02-macho-rev-b-100700726-a1193857.html

Und mehr rüstige und PC versierte Großeltern braucht das Land! :)
 

MichiSauer

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.550
Also einige Änderungen würde ich dann doch noch vornehmen.
Das MB tauschen gegen ein Z97Pro4. Bedeutend günstiger und nicht wirklich schlechter.
16 GB Arbeitsspeicher nehmen. Ist Preislich zwar um 30€ teurer, aber das hat man X-Fach am MB gespart.
Das Netzteil gegen ein Bequiet Straight E10 mit 500W oder ein E10 mit 600W tauschen.
Die Grafikkarte (wenns keine Nvidia sein muss) gegen ein R9-390 tauschen.
Kühler den HR02-Macho von Thermalright.

Am Prozessor hab ich jetzt mal nicht geändert.
Allerdings kann man bei den Preisen schon fast zu einem System aus I7-6700K und einem Z170 Mainboard greifen.
Aber auch dort gilt: Nicht das Mainboard so riesig dimensionieren. Geld lieber in 16GB RAM und eine gescheite Grafikkarte sowie gutes Netzteil investieren.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Da wird sich der Enkel zwar freuen, aber man kann ihr an mehreren Stellen deutlich Abstriche bei den Kosten ohne Abstriche bei der Leistungsfähigkeit machen.
Zu allererst beim Mainboard: Asus Z97 Pro Gamer mit dem Cashback nutzen.
RAM darf allerdings ~10€ mehr kosten, Ares DDR3-2400
SSD eine BX100, MX200 oder 850 Evo. Für einen Gaming PC ist eine 850 Pro nutzlos.
Der Kühler darf auch größer ausfallen damit die übertaktbare CPU auch übertaktet werden kann. Thermalright HR-02. Das Pure Power wäre übrigens ein Netzteil, kein Kühler.
Das Netzteil würde ich solange es noch lieferbar ist zu einem Seasonic G-550 austauschen.
Die Grafikkarte kann man nehmen oder eine AMD R9 390 8GB. Das ist Geschmackssache. Bei 1440p würde ich eine AMD Karte nehmen wollen: mehr und breiter angebunderer Grafikspeicher.

Zuguterletzt: wenn 1500€ zur Verfügung stehen, einen Haswell-E i7-5820k nehmen. Zumindest wenn der Enkel weiß was "Übertakten" bedeutet.
 

MichiSauer

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.550
korrekte Aussage, Na-Krul.
Macht aber die Empfehlung nicht schlechter.
Frage ist halt, ob der Herr das ganze jetzt schnell haben möchte, oder ob ihm das ganze Zeitlich nicht ganz so wichtig ist.
Tatsache ist halt, dass man mit dem I7-6700K auf der neuesten Plattform mit DDR4 etc unterwegs wäre.
 

Rodjkal

Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.058
Hallo,

dann helfen wir dem Opa mal auf die Sprünge.

1.) 16 GB RAM.
2.) Keine 850 Pro, die Evo reicht aus.
3.) Asus Z97-Pro Gamer.
4.) Thermalright HR-02 Macho, EKL Alpenföhn Brocken, soll es noch billiger sein, dann den EKL Ben Nevis.
5.) Be Quiet Straight Power 10 CM, 500 Watt.
6.) AMD 390 oder GTX 980.

Info: Festplatte 1 ist keine Festplatte, es ist nur eine SSD.
dem gibt's nichts hinzuzufügen, genau so und nicht anders wird's gemacht.


Evtl. mal auf www.asus-insder.de schauen ob das Board Z97 noch auf der Cash-Back Liste steht.
 

bad_beaver

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.002
doch mit windows 10 ist der skylake durch die hardware-taktanpassung spürbar schneller.

auf jeden fall skylake (i5-6600k oder i6700k) mit z170 mainboard nehmen!

und natürlich windows 10. vorzugsweise auf einer ssd mit mlc speicher (zb crucial mx200)
 

moquai

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.762

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
16.689
Für 1.500€ würde ich vielleicht etwas mehr Geld in die Grafik investieren, z.B.:

Intel Core i7-6700 http://geizhals.de/intel-core-i7-6700-bx80662i76700-a1290375.html 334€ (mit Hyper-Threading)
Asus H170-Pro Gaming http://geizhals.de/asus-h170-pro-gaming-90mb0ms0-m0eay0-a1305465.html 126€
Corsair CMK16GX4M2A2133C13 http://geizhals.de/corsair-vengeance-lpx-schwarz-dimm-kit-16gb-cmk16gx4m2a2133c13-a1299141.html 98€
Thermalright True Spirit 140 Power http://geizhals.de/thermalright-true-spirit-140-power-100700543-a1086466.html 45€
MSI GTX 980 Gaming 4G http://geizhals.de/msi-gtx-980-gaming-4g-v317-008r-a1167948.html 530€
Crucial MX200 250GB http://geizhals.de/crucial-mx200-250gb-ct250mx200ssd1-a1215088.html 90€
Seagate Desktop HDD 2TB http://geizhals.de/seagate-desktop-hdd-2tb-st2000dm001-a686483.html 68€
Samsung SH-224FB http://geizhals.de/samsung-sh-224fb-schwarz-sh-224fb-bebe-a1273412.html 11€
be quiet! Straight Power 10-CM 600W http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-10-cm-600w-atx-2-4-e10-cm-600w-bn235-a1165608.html 105€
Nanoxia Deep Silence 1 http://geizhals.de/nanoxia-deep-silence-1-rev-b-schwarz-nxds1bb-a1239380.html 89€
----------------
1.496€

Alternative Grafikkarte:
Sapphire R9 Fury Tri-X http://geizhals.de/sapphire-radeon-r9-fury-tri-x-11247-00-40g-a1295264.html 550€ bzw. 20€ mehr

Alternativer CPU-Kühler:
Scythe Mugen MAX http://geizhals.de/scythe-mugen-max-scmgd-1000-a1123377.html 39€ bzw. 6€ weniger

Alternative CPU:
Intel Core i5-6600 http://geizhals.de/intel-core-i5-6600-bx80662i56600-a1290381.html 228€ bzw. 106€ weniger (ohne Hyper-Threading)

(Für die 106€ weniger könnte man sogar eine noch größere Grafikkarte nehmen, z.B.
Gainward GTX 980 Ti Phoenix http://geizhals.de/gainward-geforce-gtx-980-ti-phoenix-3484-a1302718.html 666€ bzw. 136€ mehr.)

Warum ich dieses empfohlen habe und nichts anderes?

- aktuelle Intel Plattform "Skylake". Kann vermutlich mit der nächsten CPU-Generation "Kaby Lake" aufgerüstet werden.
- Mainboard mit gutem Realtek ALC1150 SoundChip inkl. Kopfhörerverstärker bis 300Ohm sowie USB 3.1.
- CPU mit Hyper-Threading (i7-6700) wäre nicht zwingend nötig bei einem Spiele-Rechner, schadet aber auch nicht.
- Alle genannten Grafikkarten in DualSlot Ausführung, Zero-Fan-Modus und bereits ab Werk übertaktet.
- Gute CPU-Kühler, die nicht übertrieben teuer sind aber trotzdem leise und leistungsstark genug zu Werke gehen.
- Gehäuse, in das sowohl die genannten Grafikkarten in der Länge, sowie die genannten CPU-Kühler in der Höhe rein passen
und das bereits mit leisen Lüftern in ausreichender Menge ausgestattet ist.
- Die genannten CPUs sind nicht zum übertakten geeignet, spart Geld, Enkel kann nichts kaputt fummeln
und ist heutzutage sowieso weitgehend überflüssig.
- Ich halte die Kombination aus 250GB SSD und 2TB Festplatte für sinnvoller als 500GB SSD und dafür nur 1TB Festplatte.
- Der Rest stellt meiner Meinung nach ziemliche Preis/Leistungs-Sieger dar.

Immerhin hast du ihm bereits einen sehr guten Monitor mit einer recht hohen Auflösung von 2.560x1.440 gekauft
und dieser will von der Grafikkarte entsprechend befeuert werden.

Ob er mit einer "kastrierten" GTX 970 (mit in der Realität gerade mal 3,5GB Speicher) dauerhaft glücklich wird wage ich hier zu bezweifeln.

Beim Mainboard liegen vier SATA-Kabel bei. Es wäre also bei den genannten Teilen alles dabei was für Zusammenbau und Inbetriebnahme benötigt würde.
(Außer das Betriebssystem. Hier würde ich natürlich Windows 10 empfehlen.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Na-Krul

Moderator
Moderator
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
15.027
Hab zwar eine 390 empfohlen, aber wo soll das Problem mit der 970 genau liegen? Im "kleinen" Vram? Ich habe noch kein Spiel gefunden wo der Vram vollläuft und dadurch die fps abfallen...
Und Skylake ist nicht spürbar schneller, er taktet nur schneller hoch und runter wodurch es sich bei mobilen Geräten bissl geschmeidiger anfühlt, hat 0 Effekt auf Desktop Rechner...
 

moquai

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.762

bad_beaver

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.002
wieviel vram belegt wird, hängt in erster linie von der msaa einstellung ab. wenn du die nicht übertrieben hoch setzt, bekommst du mit der gtx970 nirgends probleme.
.wenn du das budget von 1500€ allerdings ausreizen willst, dann kann man schon zur gtx980 oder sogar 980ti bzw. fury greifen.

edit: nur weil speedshift auf einem mobilen gerät getestet wurde, heißt es nicht, dass das ansprechverhalten keine auswirkungen auf den desktop hat. denn auch dein desktop taktet sich zum stromsparen herunter.
 
Zuletzt bearbeitet:

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
16.689
Es ist - auch wenn es völliger Unsinn ist und jeebee 67 mit seinen 80 Jahren da sicher meilenweit drüber steht - immer noch eine Glaubensfrage.
nVidia oder AMD (ehemals ATI) bzw. Intel oder AMD.
Bei CPUs ist die Wahl (leider) ziemlich kar, bei Grafikkarten nicht.

Abseits persönlicher und höchst subjektiver Vorlieben/Abneigungen kann man, denke ich, folgendes allgemein sagen:

In einen ordentlichen Spiele-Rechner würde ich zur Zeit entweder eine AMD R9 390 oder nVidia GTX 970 einbauen.
Da die AMD Variante aber etwas günstiger verkauft wird und über (mehr) als doppelt so viel Speicher verfügt (und zudem den günstigeren FreeSync Standard unterstützt)
würde ich diese vorziehen. Und das obwohl sie ein wenig mehr Strom verbraucht und auf dem Papier "nur" DirectX 12.0 statt 12.1 beherrscht.

Bei einem Budget von 1.500€ aber würde ich was besseres einbauen! Mindestens eine AMD R9 Fury oder nVidia GTX 980.
Beide sind praktisch gleich schnell und beide sind hervorragend geeignet in 2.560x1.440 zu spielen.

Das sogar eine GTX 980 Ti hinein passt, wenn man auf eine CPU mit Hyper-Threading verzichtet, sieht man an meinem Vorschlag oben.
Und das ohne an der Qualität oder Ausstattung der übrigen Teile sparen zu müssen.

Dazu muss man auch sagen das sich der Aufpreis für Hyper-Threading, also i7 statt i5, wenn es um Spiele geht meist nicht lohnt.

Natürlich muss man immer einen Kompromiss finden.
CPUs halten deutlich länger als Grafikkarten, die einfach schneller "veralten".

Von da her ist die Überlegung eine sehr gute CPU zu kaufen damit man länger mit ihr auskommt nicht völlig falsch.
Eine Grafikkarte hat man schnell mal ausgetauscht, muss in dem Fall aber wieder recht viel Geld auf den Tisch legen.

Bei CPUs muss man sich die Frage stellen wie sinnvoll oder sinnlos es ist Aufpreis für eine CPU zu bezahlen die man dank nach oben offenem Multiplikator übertakten könnte.
Bei heutigen CPUs, die ohnehin schon sehr leistungsstark sind, bringt das nicht mehr allzu viel außer den persönlichen Spieltrieb zu befriedigen.

Wenn die CPU irgendwann nicht mehr ausreicht bringt auch ein Übertakten kaum Mehrleistung.
 
Zuletzt bearbeitet:

jeebee 67

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
96
Ich bin erstaunt und erfreut über die überraschend vielen Antworten. Ich lasse mir ein paar Tage Zeit für die Auswertung. Mit der neuen, Eure Vorschläge berücksichtigenden Konfiguration melde ich mich dann zurück!
Vielen Dank für Eure Bemühungen!
Gruß Jeebee
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
16.689
Kein Problem, dafür sind wir ja da. :)
 

jeebee 67

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
96
Hallo, nach Auswertung Eurer Diskussionen und Vorschläge komme ich zu folgender Konfiguration:

Mainboard: ASUS Z170-A
http://geizhals.de/asus-z170-a-90mb0ls0-m0eay0-a1306327.html,  ab € 143,85
Prozessor: Intel Core i7-6700K
http://geizhals.de/intel-core-i7-6700k-bx80662i76700k-a1290371.html,  ab € 399,90
Arbeitsspeicher: G.Skill Ares DIMM Kit 16GB
http://geizhals.de/g-skill-ares-dimm-kit-16gb-f3-2400c11d-16gab-a963412.html,  ab € 83,82
SSD: Crucial MX200 250GB
http://geizhals.de/crucial-mx200-250gb-ct250mx200ssd1-a1215088.html,  ab € 89,10
Festplatte: Seagate Desktop HDD SED 1TB
http://geizhals.de/seagate-desktop-hdd-sed-1tb-st1000dm004-a1184184.html,  ab € 44,76
Netzteil: Corsair RMx Series RM550x 550W ATX 2.31
http://geizhals.de/corsair-rmx-series-rm550x-550w-atx-2-31-cp-9020090-eu-a1331023.html,  ab € 91,99
GraKa: MSI GTX 980 Gaming 4G, GeForce GTX 980
http://geizhals.de/msi-gtx-980-gaming-4g-v317-008r-a1167948.html,  ab € 533,96
CPU- Kühler: be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4
http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-10-cm-500w-atx-2-4-e10-cm-500w-bn234-a1165357.html,  ab € 94,65
Optisches Laufwerk: Samsung SH-224FB schwarz, SATA, bulk
http://geizhals.de/samsung-sh-224fb-schwarz-sh-224fb-bebe-a1273412.html,  ab € 10,26
Tower: Nanoxia Deep Silence 1 Rev. B schwarz
http://geizhals.de/nanoxia-deep-silence-1-rev-b-schwarz-nxds1bb-a1239380.html,  ab € 88,82

Kosten: rund 1585, ist ok. Um vorzubeugen: Ich denke, Speicher für SSD und Festplatte ist zunächst einmal ausreichend, evt. später einmal - falls nötig - wird 2. Festplatte eingebaut. Ich würde mich freuen, wenn Ihr die obige Aufstellung noch mal unter die Lupe nehmt. :)
Gruß Jeebee
 
Top