Test BlackBerry Q5 im Test

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Das Q5 ist das BlackBerry-Angebot für die Mittelklasse: Während Z10, Z30 und Q10 eher im Premiumsegment angesiedelt sind, soll das Q5 für rund 300 Euro ein breiteres Publikum erreichen. ComputerBase klärt im Test, was das Tastatur-Smartphone vor diesem Hintergrund und im Unterschied zum großen Bruder, dem Q10, zu bieten hat.

Zum Artikel: BlackBerry Q5 im Test
 
R

Regenwürmer

Gast
Smartphone mit Hardwaretastatur (nicht ausfahrbar!) und dabei das Display einen - für die Grösse geben. Ganz fein macht ihr das. :)
 

CaptainCrazy

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.159
Ehrlich gesagt gefällt mir das Gerät richtig gut. Ich habe mich irgendwie immer noch nicht so wirklich ans Tippen auf einem Touch-Screen gewöhnt. Der Straßenpreis ist auch fair. Nur die ungewisse Zukunft von BlackBerry bereitet mir etwas Bauchschmerzen. Ich werde wohl verzichten :(.
 

WC_Ente

Banned
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
994
sry aber das ist doch wieder mal typisch CB:
"aber kleines Display"
-------------------------------------------------
wiso wird das mal wieder als negativ aufgefasst`?

das kann ich bis heut nicht verstehn
 

tombrady

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
828
sry aber das ist doch wieder mal typisch CB:
"aber kleines Display"
-------------------------------------------------
wiso wird das mal wieder als negativ aufgefasst`?

das kann ich bis heut nicht verstehn
Find ich auch dumm, das ist einfach der Kompromiss bei ner Hardwaretastatur, wenn die das mit 4,5 Zoll ausliefern dann mokiert sich CB wahrscheinlich über den großen Formfaktor.
Wer sich für das Gerät interessiert wird das sicherlich so hinnehmen.
 

NoiprocS

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.327
Die gleiche Sache beim Laufzeittest. Wie oft wurde schon erwähnt, dass das nicht wirklich gut ist und auf anderen Seiten, die anders testen, stellenweise zu ganz anderen Ergebnissen führt. Und CB ignoriert es trotzdem.
Und ja, auch ich kann diese Kritik an der Größe des Displays nicht verstehen.
Das Display bietet einen guten PPI-Wert und ist ordentlich hell. Aber wenn man sich für ein BB mit Tastatur entscheidet, dann ist doch von vorneherein klar, dass man damit nur beschränkt Videos schauen kann. Das kann ich doch nicht kritisieren. Dafür bekommt man eben eine gute Tastatur. Dann möchte ich bitte auch bei jedem zukünftigen Test als Kritikpunkt lesen, dass das Display ja zu groß sei und die nicht vorhandene Tastatur scheiße sei.

Aber da ich die Smartphonetests hier eh meist für zum in die Tonne kloppen finde habe ich mich mittlerweile damit abgefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

p-style

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
450
An sich ein sehr interessantes Gerät. Ich war schon immer Fan der Blackberries mit Hardwaretastatur. Leider hat sich die Smartphonewelt in eine andere Richtung entwickelt und BB ist alles andere als zukunftssicher.

Das mit der Bildschirmgröße ist echt ein Witz. Wenn ich beim meinem 4,3" Handy etwas tippen muss, dann hab ich auch nur den halben Bildschirm zur Verfügung. Und tippen muss ich zu ca 50% (?!), wenn ich am Handy bin, somit kommt es fast auf dasselbe raus.
 

Sasan

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Zur Display-Größe: Natürlich ist das ein Kompromiss. Aber natürlich muss man diesen Kompromiss auch benennen. Insofern: Warum soll nicht erwähnt werden, dass das Display verhältnismäßig klein ist und sich nur bedingt für Videos oder dergleichen eignet? Bei einem 5 - 6 Zoll "Phablet" heißt es doch auch regelmäßig: Super Multimedia-Gerät, aber nervig in der Tasche. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Und Vor- und Nachteile sollten in einem Fazit benannt werden. Also immer mit der Ruhe :)
 

NoiprocS

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.327
Bei einem Gerät, dass den Fokus meilenweit von einem Multimedia-Gerät weg legt, die Multimediatauglichkeit zu kritisieren, ist aber ziemlich, nunja, seltsam.
Kritisiert ihr bei µatx-Brettern, dass sie keine 4 PCI-E Slots bieten?
Oder bei den Tests zu Fertig-PCs, dass sie nicht mobil sind wie ein Laptop?

Tut mir leid, aber ich finde diesen Kritikpunkt einfach unnötig. Denn es ist für mich einfach kein Nachteil bei dem Gerät, wenn ich eine Hardwaretastatur haben will.
 
Zuletzt bearbeitet:

Franca

Ensign
Dabei seit
März 2012
Beiträge
179
Solche kruden Kritikpunkte gibt es bei vielen Testberichten, ganz besonders lustig wenn AutoBild und Konsorten mal einen Sportwagen testen, dann steht da unter Minus "kleiner Kofferraum". Als ob ich mit meinem Porsche zum Supermarkt fahre und Wasserkisten transportiere haha.
So ist es auch mit dem Blackberry Q5 und Videos gucken, ist klar dass auf einem quadratischen Display ein Breitbildvideo ziemlich klein wird und niemand wird es ernsthaft dazu nutzen.
 

vcTommy

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.856
Toller Test, ich find mein Q5 auch toll!

Aber das mit dem kleinen Display versteh ich echt nicht, zum einen weil:
a) einer, der so ein Smartphone kauft sich im vorhinein bewusst sein sollte was er da vor sich hat
b) das kleine Display zu keinem Zeitpunkt einschränkt! Das OS ist wirklich sehr gut durchdacht von vorne bis hinten, hier zahlt man mehr für die Software als Hardware finde ich.
c) es gar nicht so schlimm mit den Videos ist, wenn man das mal 1 Stunde lang benutzt, wobei hier auch nicht der Schwerpunkt liegt, sondern ganz klar in der Tastatur.

Außerdem ist es verkraftbar, dass der Akku nicht wechselbar ist, meines hält locker 2-3 Tage ohne Steckdose aus und 8GB Speicher finde ich gar nicht so wenig, vor allem weil man den locker erweitern kann.

Meiner Meinung nach ist der einzige Schwachpunkt definitiv die Kamera. Macht sehr verrauschte und unscharfe Bilder trotz 720 und 1080p. Da hätte ich mir mehr erwartet um 350€.

Gruß,
vcTommy
 
Zuletzt bearbeitet:

tombrady

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
828
Zur Display-Größe: Natürlich ist das ein Kompromiss. Aber natürlich muss man diesen Kompromiss auch benennen. Insofern: Warum soll nicht erwähnt werden, dass das Display verhältnismäßig klein ist und sich nur bedingt für Videos oder dergleichen eignet? Bei einem 5 - 6 Zoll "Phablet" heißt es doch auch regelmäßig: Super Multimedia-Gerät, aber nervig in der Tasche. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Und Vor- und Nachteile sollten in einem Fazit benannt werden. Also immer mit der Ruhe :)
Weil ein Blackberry Q halt eine wesentlich engere Zielgruppe hat.
Man kann denke ich darauf hinweisen, dass manche Phones eine schlechte Screen/Gehäuse Ratio haben und deswegen Displaygröße oder Kompaktheit verschenken aber mit der Logik müsste in jedem Smartphonetest "zu groß/zu klein" als Kritikpunkt stehen.
Das ist aber keine objektive Sicht, Leistung und Akkulaufzeit kann man objektiv bewerten(>mehr = besser), Displaygröße jedoch nicht.
 

Sasan

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Das Q5 kommt sehr gut weg. Dass die Zielgruppe klar getrennt werden muss, steht gleich am Anfang vom Fazit. Man muss überhaupt kein Multimedia-Freak sein, um die Display-Größe zu bemerken. Schon beim Surfen auf Nachrichtenseiten oder beim Anschauen von Fotos fällt die Größe ins Auge. Aus diesem Grund muss schon deutlich werden, was das Konzept "vollwertige Tastatur" für Folgen hat.

Und wie gesagt: Bei einem 6-Zoll-Phablet würde man - völlig zurecht - die tolle Multimedia-Kompetenz herauskehren, zugleich aber auch darauf hinweisen, dass man dafür Einschnitte bei der Portabilität hat. Da würde man auch nicht sagen: "Ja, aber wir wissen ja alle genau, warum wir so ein Smartphone kaufen." Dieses Argument ist ok, kann aber nicht alle Aspekte relativieren, die sich aus bestimmten Entscheidungen der Produktdesigner (Größe gegen Transport, Tastatur gegen Display etc.) zwingend ergeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

powerfx

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
9.352
Ich fände auch gut, wenn man darauf hinweisen würde, dass auf den Blackberrys kein iOS installiert werden kann. Könnte sich ja jemand kaufen und erst danach feststellen.

Zum Gerät selbst: Der Nachteil gegenüber Q10 ist das etwas schlechtere Display, die etwas mehr schlechtere Tastatur und irgendwie auch ein deutlich billigeres wirkendes Plastik (in der Hinsicht finde ich aber auch das 9900 eine Ecke besser als das Q10). Das Q5 ist eher ein Curve-Nachfolger. Und da müsste es eigentlich noch etwas günstiger sein.
 

Towatai

Captain
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
3.887
welche version vom 10.1er OS ist installiert und habt ihr evt mal die möglichkeit auf den aktuellsten *KLICK* 10.2 leak zu gehen und nen gegentest zu starten? ich hab selbst das Q10 mit der verlinkten firmware am laufen und das sind meilenweite unterschiede zum 10.1er OS. allein die durchschnittliche laufzeit beträgt bei mir im 3G Modus (ohne wlan) zwischen 3 und 4 tagen!
 

nik_

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.202
zu den negativpunkten:



... aber kleines Display
das q5 hat ne hardware tasta die nicht eingeklappt wird, sondern immer präsent ist. sollen 4,7 zoll smartphones mit so ner tasta gebaut werden? dann meckert ihr wahrscheinlich noch über die größe des teils

Geringer interner Speicher
das ist ein business handy und es ist def. nicht zum spielen geeignet. für die business-apps die es gibt, reicht es locker.

Akku nicht wechselbar
welches smartphone hat das heute noch?

für mich wurde hier krampfhaft versucht negativpunkte zu finden
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.840
a) einer, der so ein Smartphone kauft sich im vorhinein bewusst sein sollte was er da vor sich hat
Eben nicht. Es gibt doch auch hier im Forum genug User, die mit ihrem Office-PC plötzlich zocken wollen und überrascht sind, das die Hardware das nicht schafft. Gerade Smartphones werden oft gekauft, weil sie schick aussehen.

Wer sich bei einem Test nur auf das Fazit, genauer auf eine Plus/Minus-Tabelle beschränkt muss davon ausgehen, das es nicht völlig objektiv ist. Die ein und selben Fakten können oft beliebig in den Spalten verteilt werden. Deshalb sollte man ab und zu auch den Rest der Review lesen und sich seine eigene Meinung bilden.
Ich finde diese Tabellen komplett überflüssig. Wenn man das Geld in die Hand nimmt, sollte man sich gründlicher über etwas informieren und nicht einfach 300€ ausgeben, weil das Handy ein [+] bei Akkulaufzeit bekommen hat.
 

WC_Ente

Banned
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
994
@Sasan

trotzdem das man die größe des Displays als negativ aufführt, ist einfach lächerlich
beim nächsten test vom note will in der negativ spalte, folgendes sehen: - keine vollwertige tastatur
 

vcTommy

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.856
welche version vom 10.1er OS ist installiert und habt ihr evt mal die möglichkeit auf den aktuellsten *KLICK* 10.2 leak zu gehen und nen gegentest zu starten? ich hab selbst das Q10 mit der verlinkten firmware am laufen und das sind meilenweite unterschiede zum 10.1er OS. allein die durchschnittliche laufzeit beträgt bei mir im 3G Modus (ohne wlan) zwischen 3 und 4 tagen!
Wäre ja super, wenn sich die Laufzeit nochmals verbessern würde, wann kommt denn offiziell 10.2 heraus?
 
Top