Bootproblem: C2D 6750 auf GA-965P-DS3

Chrisscho

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
74
Ich habe ein Problem: Gestern habe ich mich ein wenig in die Overclockin-Materie eingearbeitet und dann auch selbst versucht, meinen C2D 6750 mit DDR2-800 PC6400 von Corsair (5-5-5-18) zu übertakten.

Der Multi bleibt bei 8 und ich habe die FSB mit einem Speicherteiler von 2 auf 375 angeschraubt, die Vcore auf 1.375 gestellt. Weiterhin habe ich den PCI-E Takt auf 100Mhz fixiert. Er startete dann auch fehlerfrei und lief inc. 2 Stunden BF:BC2 ohne jeglichen Macken.
Heute morgen habe ich dann jedoch versucht, den PC wieder zu starten und der Bildschirm blieb schwarz und es tat sich nichts, nicht einmal der Failboot vom Gigabyte MoBo. Ich musste dann per CMOS das Bios auf den Ursprung zurücksetzen um die Kiste anzulassen. Jetzt habe ich gerad wieder die obrigen Schritte gemacht und siehe da, er funktioniert jetzt wunderbar auf 3Ghz.
Jemand eine Idee woran das liegen kann, dass er, nachdem er aus war nicht bootet bzw. alles andreht aber kein Bild kommt? Selbst auf "PCI-E Takt AUTO" gehts nicht.

Board ist im übrigen ein 965P-DS3 von Gigabyte.

PS: Bios ist aktuell, Grafikkarte ist eine 4850 von ATI.

Ich danke euch im vorraus!
 

KingChakuza

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
797
Hast die Ramspannung auch mit angehoben? Weil sonst könnte es sein das der nicht genug Saft bekommt und dann nicht starten will...
 

Chrisscho

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
74
Mh, müsst ich mal probieren, aber warum startet er dann eigentlich immer dann nicht, wenn ich ihn über nacht aus hatte, und funktioniert einwandfrei, wenn er direkt im bios umgestellt, und danach gebootet wird?
 
S

surviver

Gast
Wofür die RAM-Spannung anheben?
Der dürfte aktuell sogar untertaktet sein.
375mHz x 2 = 750mHz zumindest bei nem Synchronen Teiler von 2:2

Falls nicht aktuell, würde erstmal ein BIOS Update in betracht ziehen.
 

Chrisscho

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
74
Bios is up2date, Ram ist bei 750, korrekt, Ich hatte auch bis heut morgen ne 4670 drin, selbes Problem.
 
S

surviver

Gast
Hmm is schon komisch, ein 400er FSB sollte für alle Komponenten kein Problem sein, selbst ohne Spannungserhöhungen solltest zumindest ohne Schwierigkeiten bis ins Windows kommen.

Das Netzteil kommt als Ursache nicht in Frage?
Ansonsten mal FSB/MHC Voltage leicht erhöhen
 

Chrisscho

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
74
Naja das witzige is ja wie gesagt, er läuft ja ohne Probleme wenn ich davor das im Bios umgestellt habe, ich kann stundenlag zoggen, solange der rechner anbleibt. Denke nicht das irgendwas dann an den Settings falsch sein kann, bzw nicht funktionieren kann. Aber sobald er ausgeht, will er nicht mit den gleichen Settings booten.
 
S

surviver

Gast
BIOS reset auch mal versucht?
Dann wirklich nur das nötigste eingestellt...
also FSB und Ramteiler...

Könnte ansonsten auch irgendwie vom Netzteil kommen..
 

Chrisscho

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
74
Mh was kann das Netzteil denn daran "falsch" machen, also kann ich da irgendwas checken? Ich habe es erst mit dem F11 Bios getestet, gleiches Problem, jetzt ist F14 (aktuellstes) drauf. Witzig: per EasyTune6 (gestern getestet) lässt sich die FSB mit Ramteiler 1:1 auf 375 anheben, in Windows, jedoch behält er das ja leider nicht bei ( ohne Vcore-Erhöhung ).. jedoch weiß ich nicht ob er 375 ohne jegliche Zusatzspannung stabil packt.
 
S

surviver

Gast
Das Netzteil kann Spannungschwankungen haben.
Wenn es unerklärliche Fehler gibt, liegts meist am RAM oder Netzteil.
375FSB ist nich viel, die CPU wird dafür keine Erhöhung brauchen.
In der Regel macht 6750 3.2ghz ohne zicken und fummeleien. also 400 fsb.
Für das Board sollten 400FSB auch noch keine schwierigkeit sein und der RAM würde bei nem 2:2 Teiler genau innerhalb der Spezifikation laufen.

Etwas komisch also alles... evtl. mag das Board auch einfach die 375FSB nicht und 400 würden laufen.
 

Chrisscho

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
74
Ich glaube ich werde das mal testen, also ohne vcore und so.
Ergänzung ()

So, Vcore in Ruhe gelassen, alle moeglichen Settings durch, 400x7, 375x8 und 366x8 alles im speicherteiler 2:2 -

Bleibt weiterhin schwarz das Bild, aber er fährt sich auch nich automatisch runter, ich meine sogar die Festplatte zu hören. Alles ganz ganz komisch? Keiner selbe Probleme?
 
Top