• Mitspieler gesucht? Du willst dich locker mit der Community austauschen? Schau gerne auf unserem ComputerBase Discord vorbei!

Borderlands Borderlands 2 (zu) niedrige FPS mit Q9550 + GTX 660 Ti

Xalgun

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
38
Ich glaube ich hab ein "Problem" mit Boderlands 2. Mein System:

Q9550 @ 2,83 GHz
GTX 660 Ti
4 GB RAM
Windows 7 32 Bit

Ich bekomme in Borderlands 2 in Einstellung alles sehr hoch (Sichtweite auf hoch statt sehr hoch) zu niedrige FPS. Auflösung 1680 x 1050

Physx niedrig: 35 - >100 FPS
Selbst ohne Kämpfe, z. B. in Sancuary oder dem Gebiet Tundra Express gehen die Frames auf 35 runter, und das nicht sporadisch sondern durchgehend. Im Gebiet Tundra Express dachte ich es liegt an der Weitsicht, aber in Sanctuary passiert dies im Stadtkern ohne das man besonder weit sehen könnte.

Physx mittel/hoch: 15 - 80 FPS
Selbst ohne Kämpfe, z. B. in Sancuary oder dem Gebiet Tundra Express gehen die Frames auf 28-34 runter, und das nicht sporadisch sondern durchgehend. Im Gebiet Tundra Express dachte ich es liegt an der Weitsicht, aber in Sanctuary passiert dies im Stadtkern ohne das man besonder weit sehen könnte.

In Kämpfen z. B. Tundra Express eine Nebenquest wo "Bodenstampfer" stehen geht auch mal auf 15 FPS runter.


Die Grafikkarte habe ich mir erst am Wochenende geholt und mich zuvor schlau gelesen, angeblich sollte meine CPU nicht ein Flaschenhals darstellen...

Nun habe ich mal MSI Afterburner installiert um mir die GPU Auslastung anzuzeigen, diese ist bei ca 40 - 60 %, also defenetiv zu niedrig. Ich Frage mich nun was ich machen soll. Macht es Sinn zu übertakten? (Meine CPU lief früher eine Weile auf 3,7 GHz stabil, nach einem Stromausfall allerdings wieder im Originaltakt)

In einem anderen thread habe ich gelesen das ein Bios Update geholfen hat, allerdings schien es da um AMD Bulldozer Prozessoren zu gehen die Probleme mit Steam hatten.

Vielleicht kann mir jemand hier einen Tipp geben, was ich bisher versucht habe:


  • Aktueller Grafikkartentreiber (da neue Grafikkarte) dazu alten deinstalliert und driver Cleaner durchlaufen lassen
  • Neueste Version von PhysX runtergeladen und installiert, in Nvidia Controll Center eingestellt das die GPU die Berechnungen durchführen soll
  • Einstellung auf low gesetzt, alles so niedrig wie es geht, selbst da habe ich in Sanctoary und Tundra Express min. FPS von ca 45, das kommt mir zu wenig vor
 
Zuletzt bearbeitet:
35FPS Liegt doch genau im Rahmen einer Q9550 (Athlon X4 645 @ 3.1Ghz)

CPU1.png
 

Anhänge

  • CPU1.png
    CPU1.png
    257,7 KB · Aufrufe: 128
Wie ist die Auslastung der GPU beim spielen?
 
Hab eine GTX670 und mit PhysiX "Hoch" geht meine Performance, wenn es richtig los geht auch mal auf 25fps, selten noch weniger.

Liegt einfach an PhysiX, braucht extrem viel Leistung. Borderlands 2 mit PhysiX sieht richtig geil aus, aber braucht eben auch extrem viel Performance.

PhysiX = extrem viel Performance -> Entweder möchte es Nvidia so, damit man sich noch eine GPU kauft oder die sind einfach zu dumm zum programmieren, aber ich Tippe auf das 1. ;) Es gibt auch unendlich viele Themen dazu, z.B. warum PhysiX nur einen CPU Kern, bzw. GPU anspricht und nicht einfach alle CPU Kerne.

Fazit: Ich persönliche denke, Nvidia pusht künstlich die Performance nach oben, damit man ggf. noch eine GPU dafür kauft usw. Wenn man sich z.B. BF3 anguckt oder andere Games, wo auch viel herum fliegt usw. kann ich mir nicht vorstellen, dass dieses soviel Performance benötigt.
 
Sogar auf meinem System (i7 3770k, HD 7970) Stockt es bei grossen Explosionen, wenn ich PhysiX auf Max habe...

Dreh PhysiX auf Minimum und dreh evtl die Sichtweite etwas runter...
 
Habe ja oben geschrieben das auch das nicht wirklich weiterhilft... lt Test soll mit einer GTX 660 Ti min 40+ FPS bei 1900er Auflösung und PhysX high möglich sein, kann mir nicht vorstellen das es normal ist wenn ich ALLES auf low Stelle dann gradmal min 45 FPS erreiche und das in Sanctoary einer Stadt in der sonst nix los ist...

Dazu hast du eine AMD Karte die das PhysX ja eh mit merh Aufwand berechnen muss als Nvidia Karten
 
Zitat von Atreju93:
Sogar auf meinem System (i7 3770k, HD 7970) Stockt es bei grossen Explosionen, wenn ich PhysiX auf Max habe...

Dreh PhysiX auf Minimum und dreh evtl die Sichtweite etwas runter...

Kein Wunder, wenn du die PhysX-Effekte die CPU berechnen läßt und nicht eine nVIDIA-GPU.
 
Warum lässt du deine CPU überhaupt mit 333MHz FSB laufen? Mit 400 wären es immerhin schon mal 3,4Ghz.
 
Nvidia-Treibern einstellen, dass er als PhysiX-Prozessor die 660 Ti nehmen soll, macht er eigentlich bei mir automatisch.

Laut Test mind. 40fps, tjo bei mir in Wirklichkeit: mit einer GTX670: z.B. bei den 2 Mini-Endgegner mit der dicken Kanone, wo überall irgendein Schrott herum fliegt 25fps. Also wenn gerade kaum PhysiX-Effekte benötigt werden hab ich mind. 80fps.

Werde jetzt auch nix mehr dazu schreiben. PhysiX = extrem viel Performance = wenige fps. Da eine 660 Ti weniger Power hat als eine 670@680, wo ich auch mal 25fps hab, wundert es mich nicht. Aber wenn du deinen Wundertest mehr glaubst, wünsche ich dir viel Glück es zu erreichen. ;)

Mach mal PhysiX ganz aus, dann hast du locker deine 80fps und diese fallen auch höchstens mal bei extrem Situationen.

Borderlands 2 läuft auch auf schlechten Rechnern ziemlich gut, sollange PhysiX aus ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
kleiner tipp für gtx 600 besitzer, stellt im treiber vsync auf adaptiv;)

meine 670oc hat immer 50+ bei physx hoch
 
Zitat von Xalgun:
Die Grafikkarte habe ich mir erst am Wochenende geholt und mich zuvor schlau gelesen, angeblich sollte meine CPU nicht ein Flaschenhals darstellen
Sowas kann man nicht verallgemeinern. Das hängt von jeweiligen Programm ab. PhysX ist CPU Lastig, auch auf Nvidia GPUs, da der Großteil von der CPU berechnet wird.

Deine CPU hat mit Nehalem, dem Sockel 1156 Refresh, Sandy Bridge aktuell Ivy Bridge (und Haswell dauert wohl auch nicht mehr soo lange) schon 4 Generationen an Nachfolgern. Dabei läuft die mit 2,8Ghz auch nicht besonders schnell. Du kannst davon ausgehen, dass eine aktuelle CPU mehr als doppelt so schnell ist auch ohne einen großen Taktvorsprung.

Bei Borderlands 2 ist deine CPU nunmal die Bremse, sieht man halt auch deutlich an der GPU Auslastung.
 
@Xalgun
Vergiss PhysX erstmal. Du hast doch gesehen dass eine ältere 4 Kern CPU @ 3Ghz ungefähr 35fps im Schnitt erreicht. Und die 40-60% GPU Auslastung sprechen ja auch für ein CPU Limit. Also CPU übertakten oder neues Board + neue CPU + neuer RAM.
 
Lösung ist doch ganz einfach:
1. CPU mal um 500 MHz anheben (ging ja vorher schon)
2. wieder testen --> mehr frames, es lag an der CPU
--> gleiches Ergebnis, es liegt an was anderem!

Generell ist Win 32 Bit natürlich auch eher schlecht, aber es wird wohl keinen zu großen Einfluss haben!
 
4 GB RAM und ein 32-bit BS ?
Wer "baut" denn so etwas zusammen (auch wenn das fehlende 1GB hier nichts/wenig zu sagen hat) ?

Ich kann komischerweise BL 2 mit einer GTX 460 sehr gut spielen, bei fast allen "Max" Einstellungen.
Dazu eine Billig CPU :), die noch nicht einmal eine Black Edition ist und nur ein ganz klein wenig mit dem AMD-Overdrive-Tool angehoben werden konnte. Brachte aber eher nicht soviel, also Kommando zurück.
 
Es reicht ja schon den FSB auf 400MHz anzuheben, dann bist Du ja schon auf 3,4GHz und das mit einer geringen VCore Erhöhung.
 
Zitat von Darzerrot:
PhysiX = extrem viel Performance -> Entweder möchte es Nvidia so, damit man sich noch eine GPU kauft oder die sind einfach zu dumm zum programmieren, aber ich Tippe auf das 1. ;) Es gibt auch unendlich viele Themen dazu, z.B. warum PhysiX nur einen CPU Kern, bzw. GPU anspricht und nicht einfach alle CPU Kerne.

ließ mal -> http://de.wikipedia.org/wiki/PhysX#Kritik

Nvidia will es extra so, damit man sich extra eine NV Graka mit PhysX Engine holt ...

btw i7 2600, HD 6970 bei PhysX Effekten auf Hoch komm ich kaum unter 30 FPS auf Heftigsten Kämpfen am Wasser mit Vortex Granaten
 
Zurück
Top