Test Bose Headphones 700 im Test: Exzellenter Komfort trifft auf beste Geräuschunterdrückung

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.271

w33werner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
391
Ok also kein Grund vom QC35 II zu wechseln

Außerdem bin ich mir nicht sicher ob touch wirklich besser als Tasten sind
Es sieht zwar cooler aus aber blind ein Touch gerät zu bedienen ist schon extrem Fehler behaftet

Dann bleibt der QC 35 doch die bessere Wahl vor allem auch wegen des Preises
 

ToonPhantom

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
36
Ich habe NC Kopfhörer von Teufel und bin damit einigermaßen zufrieden.
Neben ein paar Softwarefehlern im Gerät (für welches es keine Firmwareupdates gibt und geben wird) hat das Gerät ein sehr angenehmen Tragekomfort.
Im Vergleich zum QC 35 II lässt es andere Leute kaum mithören. Wer beim QC 35 etwas aufdreht beglückt leider auch seine Umgebung mit der Musik.
Das NC bei Teufel ist freundlich ausgedrückt mies, aber für mich ist es okay.
Mittlerweile erledige ich auch jedes BusinessMeeting mittels des Headsets und die Leute verstehen mich hervorragend.

Dafür das Teufels Headset nur 150€ kostet ist es sehr gut. Gerade beim NC muss man Abstriche machen, aber ich verstehe nicht, warum ich nun 400€ für die von Bose ausgeben sollte.
 

Recharging

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.172
Und in all den großen Muscheln hat es Bose nicht geschafft, einen wechselbaren Akku noch wie beim QC 3 zu fertigen (noch nicht drahtlos)? Man hat sich ja schon gewohnt, dass die Akkus meist Sonderformen haben (leider) aber wenigstens wechselbar bleiben sie.

So sehr USB-C von Vorteil für eine einheitliche Kabel-/Steckerwelt ist, so ohrenscheinlich dumm ist es, hier auf einen fest verbauten Akku zu setzen. Da hat man drahtlose Kopfhörer und muss dann, wahrscheinlich immer unpassend, aufladen bzw. sich erst recht wieder verkabeln.

Das finde ich zutiefst schade ... ganz ehrlich. Und in 3 Jahren ist dann, obwohl alles klappt, der Gang zum Hersteller notwendig.
Weiß aber nicht, ob das mittlerweile auch in der Kopfhörerlandschaft wie bei den Handys zum Usus geworden ist, aber das ist für mich auch mit 20 h ein deutlicher Nachteil, den man durchaus hervorstreichen könnte.

Bei meinen alten Modellen, Akku raus ins Ladegerät, neuer rein und beinahe ohne Unterbrechung weiterhören. Hier wird man wohl dann mit einer Powerbank evtl. puffern können.
 
Zuletzt bearbeitet:

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.422
Hatte das QC 35 von meinem dad getestet und mir den Sony WH1000MX3 bestellt.

NC war bei beiden sehr gut, Sound beim Sony ne Ecke besser. Beide aber vergleichsweise basslastig.. Muss man mögen..
Trotzdem geht der Sony zurück. Die 300 Euro die er noch kostet bzw 255 für den Bose sind beide einfach nicht wert.

Klanglich gefühlt weit hinter meinen Beyerdynamics (wohl auch wegen NC), welcher "nur" 100 Euro gekostet hat.

Klar, nicht wirklich vergleichbar.. Aber irgendwie erwarte ich bei so teuren dingern halt auch dass sie allumfassend gut sind und eben keine großen Kompromisse eingehen
 

Ilyustar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
367
Sony WH-1000XM2 als Wearhouse-Deal als "wie neu" für 150€, generell sind sowohl der QC35 II als auch der Sony für run 200€ neu zu haben - is sehe kein Szenario indem der 700er relevant ist.
 

Obvision

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
765
@Recharging Das war für mich damals einer der Gründe, zu einem QC 25 zu greifen. Mit Batterien (wiederaufladbaren) ist man dort einfach wesentlich flexibler und hat das Problem mit dem Akku-Verschleiß nicht.

Nur schade dass es die nicht auch mit Bluetooth gibt, ich empfinde wechselbare Akkus schon fast als Muss wenn das Gerät oft benutzt wird und lange halten soll.
 

Recharging

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.172
@Obvision
Meine Rede ... bei den Handys ist es schon unangenehm, aber bei Kopfhörern, die normalerweise doch eine Haltbarkeit von 5 Jahren+ haben sollten, ist das Akkuthema einfach essentiell und fest verbaute sind eine Sollbruchstelle ...

Der Support von Bose ist gut, ich hatte mal wegen eines proprietären Verlängerungskabels für Boxen angefragt und dieses gratis innerhalb kurzer Zeit zugeschickt bekommen - aber ein wechselbarer Akku beugt einfach so vielen Problemen vor.

Meine QC 3 habe ich nun 6 Jahre.
Der erste Akku ist immer noch gut, doch die beiden Reserven sind immer praktisch, denn es ist immer der falsche Zeitpunkt, wenn der Saft ausgeht. Immer. Zudem wechsle ich nun zum ersten Mal die Ohrpolster.

Das gute ist, mechanisch ist das Teil weiterhin einwandfrei, sogar das Kabel lässt sich trennen. Bluetooth wäre mir auch lieber, aber mir passen die Teile einfach besser, als jene, mit den großen Ohrmuscheln.

Lange Rede, kurzer Sinn: der festverbaute Akku ist zu dem Preis ein Garant, dass das Gerät irgendwann an Altersschwäche zum Service muss, obwohl es wohl ansonsten mechanisch keinerlei Probleme hat. Das ist unnötig und zudem verschenkt man mit der Notwendigkeit irgendwie über USB-C zu laden, die beworbene (Kabel)Freiheit.
 

jimpannse

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.107
Hatte das QC 35 von meinem dad getestet und mir den Sony WH1000MX3 bestellt.


Trotzdem geht der Sony zurück. Die 300 Euro die er noch kostet bzw 255 für den Bose sind beide einfach nicht wert.
sry aber wer kauft die für 300 ? die gibts jede woche irgendwo im angebot um die 222Euro (selber gekauft vor knapp 2monaten)

verarbeitung aber gefühlt 2ligen unter meinen b&o hi9 , aber besseres nc und wenn die app geht auch eine bessere app (für mich)

sound ist wie immer gefühls sache der eine mag das der andere mag das
 

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.422
sry aber wer kauft die für 300 ? die gibts jede woche irgendwo im angebot um die 222Euro (selber gekauft vor knapp 2monaten)

verarbeitung aber gefühlt 2ligen unter meinen b&o hi9 , aber besseres nc und wenn die app geht auch eine bessere app (für mich)

sound ist wie immer gefühls sache der eine mag das der andere mag das
300 war jetzt auch nicht der exakte preis. Glaub um genau zu sein waren es 270.

Solch Elektronik kaufe ich ausschließlich bei Amazon. Bei einem Problem bekomm ich es anstandslos ersetzt. Arbeite ich lieber ne Stunde länger als mich später eventuell mit sowas rumzuplagen. Wer billig kaufen mag kann dies aber auch gerne tun.

Ändert nichts ab meiner Aussage, dass sie zwar zu den besten am Markt gehören für mich aber in keinster Weise den Preis wert sind. Für 140€ können wir noch mal drüber reden, denn auch wenn sie klanglich 2-3 Ligen unter setze xbelieibigen Wunschhersteller ein als Kabelgebundenes Modell sind, dann fühle ich mich als Kunde eben verarscht für 2-3 Mikrofone, nen BT Chip und nen winzakku 140€ drauf zu legen..

Aber auch hier. Mjeder kann sein Geld ausgeben für was er will. Ich machs in dem Falle halt nicht mit
 

Plumpsklo

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.718
Mir gefällt klanglich weder der Bose QC35 II noch der Sony 100MX3 und auch der neue Bose 700er überhaupt nicht.. Für das Geld erwarte ich mehr - einfach auch weil ich NC nicht brauche. Ich würde aus diesem Trio am ehesten noch die Bose Modelle nehmen, weil der Sony für mich haptisch einfach gar nicht geht - so einen billig anmutenden Kopfhörer hatte ich noch nicht in der Hand.

Am Ende bin ich beim Master&Dynamic MH60 gelandet - klanglich Klassen besser als das Trio oben, kein NC aber hervorragende passive Isolation und haptisch Lichtjahre vor dem Trio.
 

T00L

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
313
Fest verbauter Akku: Der QC15 lief noch mit einem einzelnen AAA-Akku ...
Können verschleißteile wie Kopfband und Ohrmuscheln gewechselt werden?
400 Euro sind eine Menge Holz, wenn man das Gerät nicht nachhaltig nutzen kann.

Bei meinem QC15 ist das Kopfband verschlissen und es gibt keinen Ersatz. Original-Ohrpolster kosten mittlerweile ein Vermögen (Allerdings gibt es passable Nachbauten).

Ich hatte auf Beyerdynamic gehofft in diesen Punkt, leider ist deren erster ANC-KH wohl eher etwas missglückt.
 

//differentRob

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
594
Bei Bose muss ich immer an dieses Sprüchlein denken:
"No Highs? No Lows? Must be Bose!"

ok... ich verdrück ich ja schon wieder in die AKG Ecke ;-)

Bleiben wir fair & seriös: Mag für jene, die ANC wollen eine gute Option sein. Ich bevorzuge aber immer noch geschlossene Kopfhörer mit bester Tonwiedergabe.
 

FFelsen2000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
331
Der Preis ist abschreckend. Aber die Specs sind genau das, was ich von einem Kopfhörer für unterwegs erwarte. Insbesondere der Tragekomfort ist bei anderen Firmen/Modellen tw erschreckend; es ist mir unbegreiflich, was viele Menschen bereit sind zu (im wörtlichen Sinne) ertragen.
 

DonDonat

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.161
Es gibt nen kleinen Fehler im Artikel unter
Bluetooth-Codecs ohne Sony und Qualcomm:

Die Beyerdynamic Lagoon ANC beherrschen immerhin noch aptX HD
Sollte AptX LL oder AptX sein.


Ansonsten finde ich es schade, dass man in Sachen Klang keine Fortschritte gemacht hat...


@Redaktion
Werdet ihr noch mal den Denon AH-GC30 testen? Dieser ist meiner Meinung nach klanglich aktuell der Beste "Arround ANC Hörer", wobei das ANC zugegebenermaßen schlechter ist als bei Bose oder Sony.
 
Top